dserafi

Mitglied
  • Content count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 Neutral

About dserafi

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Stuttgart
  1. Hi zusammen, mir stellt sich nicht die Frage wer es kann sondern was eure Meinung zu folgenden Werten ist. Auf dem Protokoll seht ihr meine Einstellung wie sie aktuell ist. (Bis auf Sturz VA) Da mir der Stuz auf der VA zu gering war bin ich auf einstellbare Domlager umgestiegen und erwarte nun einen Wert zwischen -3 -3,5. Messung davon gibt es aktuell noch nicht. Nun wollte ich fragen was ihr von den restlichen Werten so haltet und ob es hier noch Potenzial zur Optimierung gibt? Querlenker sind alle Sereie, dementsprechend beschränkt in der Einstellung... Danke euch!
  2. Du hast mit Sicherheit die richtige Entscheidung getroffen! Sieht wirklich sehr geil aus! Ist das Nardograu von Audi? Viel Spaß beim weiteren Aufbau
  3. Für den Alltag? Nichts anderes als den Michelin Pilot Sport 4(S) Nur gibt es diesen leider nicht in deiner gewünschten Größe. Die von dir aufgezählten Reifen, sind schon etwas älter und können nicht mehr mit den neueren Modellen mithalten. Scheint wohl keine Gängige Größe zu sein. Wenn es aber so sein muss, dann würde ich zum Conti greifen. Von Dunlop/Goodyear bin ich persönlich eher kein Freund im vergleich zu Conti verschleißen diese relativ schnell (Meine Erfahrung) Auf welches KFZ sollen die drauf? Suchergebnisse Webergebnisse s
  4. Ja leider, zuletzt gab's die noch von Lemförderer werden aber auch seit ca. einem Jahr nicht mehr hergestellt. Da bleiben leider nur noch die teuren aus dem BMW Regal...
  5. Nein, die Hülsen dienen nur zur Führung der Kolbenstange da diese von Hersteller zu Hersteller verschiedene Durchmesser besitzen. @chrisloMan erkennt z.B. auch im Vergleich zu den KW Domlagern den deutlich flacheren Aufbau der PMC Lager. Ich musste das Fahrwerk nun auf max. höhe laut Gutachten stellen damit ich auf den selben Wert wie davor komme. Waren so gute 3cm die ich hoch schrauben musste. Die Vorspannfeder ist nun komplett gestaucht und ich hatte aufgrund dessen Bedenken, dass sich das Fahrwerk nun schlecht fahren lässt. Bei der gestrigen Probefahrt war aber kein negativer Unterschied zu erkennen, fährt tip top
  6. Hey, wie hattest du die PMC Lager an der Vorderachse verbaut gehabt? Habe diese in Verbindung mit einem V3 verbaut und leider feststellen müssen, dass die Lager viel flacher sind und der Wagen somit massiv tiefer kommt an der Vorderachse... Gibt es da eine Lösung das ich z.b. mit Distanzen am Federbein o.ä. arbeiten kann, um wieder etwas höher zu kommen? Das Fahrwerk habe ich schon ewig weit nach oben geschraubt, dennoch ist es sehr tief... Ist nicht wirklich optimal so...
  7. In 235 gibt es den cup2 als 17 Zoll nicht. Solltest du auf 18er gehen würde ich rundherum 245 fahren das sollte beim e90 kein Problem sein. Ansonsten sieht das für mich auch nach zu wenig Sturz auf der VA aus. Anneau du Rhin ist auch ein sehr flacher Kurs, auf der nos hätte das Setup wohl länger gehalten...
  8. Bin nun auch am Start Gruppe 4 und 7
  9. Mir stellt sich aktuell die selbe Frage jedoch würde ich gerne von 225/45 auf 235/40 wechseln (Serien M3 Größe). Da der Semi ja recht breit baut ist nun die Frage welche 8J Felge und ET man verwenden kann um Arbeiten an der Karosserie zu verhindern. @Hickesder Compact unterscheidet sich aber vom Coupe und das Coupe wieder von der Limo und der M3.0 wieder vom M3.2.. Beim Coupe gehen rundum 225/45 Semis 7,5x et41 mit nicht bearbeiteten Kotflügeln ohne Probleme. Fahr ich aktuell so...
  10. Keiner hier Erfahrungen gemacht?
  11. Hi zusammen, da ich mir nicht sicher bin ob meine aktuelle Bremsenkühlung über das Gitter am e36 optimal ist, wollte ich fragen ob mir jemand bestätigen kann, dass die Lösung via Trichter was den Luftstrom betrifft besser ist? Mir war aufgrund der Optik und der 110 damals wichtig nicht auf die NSW zu verzichten... Da ich trotz dieser Kühlung immer noch Probleme mit der Scheibe habe, wäre der Ansatz mit den Trichtern vielleicht doch die Bessere Lösung auf dauer?
  12. Hi zusammen, aktuell fahre ich 225/45 (AD08R) auf einer Serien 7,5x17 Felge. Wollte mir damals nicht extra wegen der Reifengröße eine 8J Felge kaufen und habe mich dann für diese Reifengröße entschieden. Funktioniert auch soweit ganz gut ich möchte nun aber doch etwas mehr... Ich würde nun gerne auf Originalgröße vom M3 235/40/17 rundum wechseln mit separatem Tracksatz auf einer 8J Felge. Passt das ohne Probleme am e36 mit Semis wie Yoko, Federal etc da diese ja bekanntlich breiter bauen als ein normale Reifen? Meine aktuellen 225er sind ja effektiv so breit wie "normale" 235er... Kanten hinten sind original und nicht angelegt! Danke und Grüße
  13. Schaut gut aus, bist du mit den gelben Lagern zufrieden? Wie ist die Geräuschkulisse?
  14. Funktioniert der Umbau auf 330i Bremsanlage so einfach am e36 M3? Beim AG Modell passen Träger und Sattel Plug and Play. Wie Verhält sich das mit dem e36 M3? Da müssten ja rein Theoretisch auch die Achsschenkel umgebaut werden da diese anders sind wie bei den AG Modellen und der Träger ein anderer ist? Ich fahre einen 3.0er somit sind HBZ und BKV kein Thema... Sind laut ETK dieselben zum 3.2
  15. Hallo zusammen, muss diesen Thread mal hoch holen da mich das leidige Problem mit der Bremse am e36 verfolgt... Ich habe nun alles möglich ausprobiert doch nach nun 2 Trackdays sind meine Scheiben wieder platt. Rubbeln, Fading , schlackerndes Lenkrad alles vorhanden... Sowohl ATE Powerdisc als auch die aktuell verbauten Compound scheiben vom 3.2 Liter haben nicht lange durchgehalten. Bremsenbelüftung über das M-Gitter ist installier, Stahlflex Bremsleitungen rundum, ATE Typ200 und Pagid RSL29 Beläge. Denkt ihr der nächste Schritt ist der Umbau auf 330i Bremse? Machen die 10mm größeren Scheiben zur Serien M3 Bremse vom e36 so einen großen Unterschied? Vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd zum bremsen... Über Meinungen und Tipps wäre ich dankbar! Grüße