Focus RS

Mitglied
  • Content count

    106
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

103 Excellent

About Focus RS

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Brandenburg

Recent Profile Visitors

529 profile views
  1. Hallo Paddington, falls in Deiner Größe verfügbar empfehle ich Dir den Michelin PS4S. Hatte den Supersport als OEM und nun den PS4S. MMn. kann der alles besser.Trocken, Nass und Verschleiß.
  2. @Maody66 Bis eben hab ich nicht gewusst wer der Fahrer ist. Hätte ich es gewusst, hätte ich, mir den Tipp gespart Ich meinte die Sachskurve. Wäre interessant mal die Meinung von Thomas zu hören, ich lass mich auch gern eines besseren belehren. Wollte niemandem auf die Füße treten. Wie ich schon sagte, war ne Mega Runde und es hat super Spaß gemacht das Video anzusehen.
  3. Das angucken hat echt Spass gemacht. Erinnert mich an meine Zeiten vor dem RS. Man muss sich schon sehr genau überlegen wo man aus dem Gas geht. Wenn die Geschwindigkeit erstmal weg ist, ist sie erstmal weg Die Zeit von 2.12 ist echt stramm für das Auto Vieleicht hier und da noch einen Tick später einlenken, dann kommst Du noch besser mit mehr Schwung raus. Bitte mehr von den Videos. P.S. ne gute Investition wäre ein stabilerer Innenspiegel
  4. Vom Gewicht und der Größe der Bremsen ist der A45 und mein RS nahezu identisch. Daher kann ich mal meine Erfahrung dazu geben. Ich kenne den Pagid RSL29 leider nicht. Ich fahre auch nur GP Strecken und nicht Nordschleife. Am Lausitzring habe ich mit der Kombination Ferrodo DS 1.11 vorn und OEM Belägen hinten die Bremse vorn nach 200km komplett geschlachtet. Die Trägerplatten der vorderen Beläge haben in allen Farben geschillert, die Bremse vorn war deutlich zu heiß. Der Wagen hat am Anfang mit relativ wenig Pedaldruck super vezögert. Der Wagen war allerdings auf der Hinterachse recht unruhig beim Bremsen. Die Bremse vorn hat demnach fast die gesamte Arbeit geleistet und dadurch komplett überhitzt. Das Zusammenspiel zwischen den Ferrodo Belägen vorn und den OEM Belägen hinten hat nicht funktioniert. Nun habe ich den Wagen rundum mit Ferrodo DS 2500 ausgerüstet und das Bremsverhalten ist tadellos und nach 4 Turns Bilster Berg im Regen ist kaum Verschleiß feststellbar. Daher mein Fazit und Tipp. Die Bremsperformance zwischen Vorder- und Hinterachse muss passen. Bevor Du also ggfs. Geld für eine größere Scheibe hinten investierst würde ich ersmal in bessere Bremsbeläge hinten investieren. Das wird die Bremse vorn entlasten und das Bremsverhalten eher verbessern.
  5. Du wirst beim Trackday fahren einen Haufen Geld ausgeben, da spielen ein paar Kilometer mehr zum Fahrzeugkauf überhaupt keine Rolle mehr. Ich würde an deiner Stelle die Suche auf mindestens 200km oder sogar Bundesweit ausdehnen. Dann steigt die Chance was Gutes zum guten Preis zu finden. Da hast Du unter dem Strich ggfs. wesentlich mehr von. Viel Erfolg
  6. LVM haftet in Haftpflicht und Kasko. Übliche Ausschlüsse, Zeitnahme, Höchstgeschwindigkeit, Rennen, Wettbewerb...
  7. Hallo, der Michelin Pilot Super Sport 235/35-19 hat ca. 1.100 km GP Strecke und 7.000 km An- Abfahrt gehalten. Wobei der Verschleiß definitiv auf dem Track entstanden ist. Danach habe ich auf den Michelin PS4S gewechselt. Dieser Reifen ist nochmal eine ganze Spur besser sowohl von der Performance als auch vom Verschleiß. Nach 2 Trackday 200km trocken und 200km nass sieht der Reifen noch aus wie neu.
  8. Grundsätzlich wird ein Reifen durch auf und abziehen nicht besser. 18 und 19 Zoll große Räder schon mal garnicht. Die Gefahr, das ein Reifen oder die Felge bei der Montage beschädigt wird, ist schon da. Daher gäbe es für mich 2 Optionen. Entweder UHP Reifen z.B Michelin PS4S für Sommer und Track und Winterreifen oder ganz klar 3 Satz Räder. Den PS4S fahre ich auch. Ich denke von der Performance fehlt ihm im Trockenen 0,2 - 0,3 Sek. pro km GP Strecke auf den PS Cup 2. Im nassen ist der PS4S klar schneller. Beste Grüße Volker
  9. Das hatte ich überlesen. Ich fahre auf dem Focus die Ferrodo DS 2500. Die quietschen nicht, bremsen deutlich besser als OEM und halten bei mir mind. 600 km GP Kurs. Auf der Nordschleife sollten sie deutlich länger halten. Beste Grüße Volker
  10. Hab ich es überlesen oder hast Du uns noch nicht verraten welche Beläge nun quietschen? Beste Grüße Volker
  11. Ich werfe mal als Alternative den Focus RS in den Ring. Fahrspass war ganz klar das Entwicklungsziel beim Focus RS. Schalter, Allrad und 350 PS passen zu Deinen Anforderungen. Wunschausstattung ab Werk sind Recaro Schalensitze ohne Seitenairbag. Über Ford Performance gibt es eine Tieferlegung für die Sitze. Der Wagen hat sogar eine effektive Bremsbelüftung ab Werk. Andere Bremsbeläge rein und Du hast Spaß auf der Schleife oder auch auf GP Strecken. Von der Performance liegt er mMn. in etwa auf dem Niveau vom BMW M2. Das ESP ist normal, Sport oder aus. Das elektrisch einstellbare Fahrwerk funktioniert auf der Straße als auch auf dem Track. Ich finde der Wagen ist extrem easy schnell unterwegs.
  12. Ich oute mich mal und schreib als erster einen Kommentar. Ich vermute bei 63 Grad VL einen Messfehler. Vor der 2. Messung hast Du etwas mehr angegast. Entweder bist Du in Rechtskurven schneller oder Ring belastest den linken Reifen allgemein etwas stärker. Um verlässliche Empfehlungen zum Luftdruck geben zu können sind die 3 Minuten nach der Abfahrt recht lang. Aufgrund dieser beiden Momentaufnahmen würde ich zumindest am Fahrwerk nichts verstellen.
  13. Das könnte die Ursache sein. Ich habe die DS 1.11 nagelneu auf dem Lausitzring gefahren. Nach 200km waren sie nicht mehr da. Komplett abgefahren und die Trägerplatte schillerte in allen Farben. Hinten hatte ich ebenso wie Du die Serienbeläge drauf. Der Focus hat super, bei recht niedrigem Pedaldruck verzögert. Meine Vermutung bzw. Erklärung ist wie folgt: Durch den hohen Reibwert der DS 1.11 hat die Vorderbremse 99% der Bremsleistung übernommen. Bzw. Die Bremse hinten hatte noch gar keinen Druck als die Bremse vorn schon in den ABS Regelbereich kam. Auch wenn hinten im Normalfall vieleicht nur 20 - 30% der Brensleistung erfolgt, hab ich die nun mit den DS 1.11 auch noch der vorderen Bremse zugemutet. Das war wahrscheinlich zuviel für die DS. Aus meinem Fehler gelernt hab ich nun rundum DS2500 drauf und die sehen nach 200km Bilster Berg im Nassen aus wie neu. Gibt es die DS1.11 für den Fiesta hinten? P.S. CZ4A war schneller
  14. Was fährst Du denn hinten für Beläge?
  15. Den Gurt vor Sitzen sehe ich rein pragmatisch. Zum einen kostet ein statischer Gurt um € 100,- und ist in 15 Min. eingebaut. Dann schön starff vergezurrt und Du wirst eine spürbare Verbesserung bemerken. Auch beim Z3 musst Du Dich dann beim Bremsen nicht mehr abstützen, kannst mit der einen Hand am Lenkrad schon mal einlenken und mit der anderen noch runterschalten. Genau da ist auch das Problem mit einem guten Sitz und Diagonalgurt. Beim anbremsen hast Du die Hand nicht frei. Daher die Reihenfolge.