Bastor

Mitglied
  • Content count

    127
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

172 Excellent

About Bastor

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Oberhausen
  1. Hab die Scheiben von Gropp Racing. Alternative wäre plastics 4 Performance aus UK (oder wie die heissen) mach dir aber keine großen Hoffnungen über unglaubliche Gewichtseinsparungen. Ich hab sie damals nur gekauft, weil der Wagen komplett auseinander war und Carbondach eingeklebt habe und die Zelle rein kam. Heckscheibe und Seitenfenstern sind ca 5,5-6kg Ersparnis zur Serie. Je nachdem was du so willst kostet der Spaß dann eben auch. Ggf Kiemen oder Lufteinlässe. Stärke der Scheibe. Lackierung am Rand. vorgebogen 2 oder 3 Dimensional… etc Viele kaufen/verkaufen halt die M2 CS Racing Seitenscheiben mit den Scoops für Kühlung zb. (und tun nebenher so als wäre es ihre Entwicklung) - die kriegst du relativ kostengünstig auch bei bmw gekauft. Die Inlets kommen extra (Kappe für Tankverschluss etc) Zweiter Grund war der Umstieg auf Carbontüren. Da mussten die Scheiben dann ohnehin getauscht werden - und dann halt im ganzen (35kg eine Tür vs 5kg) Meine Scheiben drumherum komplett mit beidseitig Kiemen, Schiebefenster etc. haben 2k gekostet. Ohne Lohn oder so - weil selbst gemacht alles. Musst du schon wissen ob’s dir das Wert ist ;-) Runtergebrochen auf EUR/KG Ersparnis ist Best Bang for Buck der Tausch der Batterie, wenn du nicht Türen tauschen willst. Bei Türen ist halt die Kehrseite das ohne Zelle nicht geht und wieder Gewicht rein kommt (dafür aber Sicherheit dazu). Je nach dem ist die Mittelkonsole und die Heckklappe und Haube noch gut.
  2. Richtig gut 👍🏼 Formenbau ist halt noch was anderes als reines spachteln und schleifen oder kleben. mehrteilig hab ich mich nicht getraut - aber interessant das du ohne Verschraubung der mehrteiligen Parts gearbeitet hast (Negativform), oder ist das einfach noch nen alter Snape von zwischendrin irgendwann. jetzt fehlt nur noch der schweller unten zum angleichen am koti 😋😇
  3. Ja. Da laufen mehrere Busleitungen lang und die ganze Verbindung zum ABS und Motor - die gegen über der Fußstütze Fahrer an der Spritzwand raus. Ohne einschneiden wird es aber nix. Du kannst alternativ das Armaturenbrett Halter lösen und den Wärmetauscher etc etwas hochdrücken. Der liegt am Mitteltunnel auf einer Gummilippe auf, durch das Loch tropft das Kondenswasser etc der Klima nach draußen. Das muss richtig sitzen später, sonst suppst du dir die Karre voll 😜 Sollte der Teppich wieder verbaut werden sollen, dann wird es ohne Einschnitt halt richtig nervig wieder reinzufummeln, zumindest wenn der Innenraum halbwegs beisammen ist noch. Für alles andere gibt es Foren und andere bekloppte Nerds wie uns die helfen können - auch beim Kabelbaum
  4. Ging mir nicht um die Zeiten 😂 Das Catalyst stürzt bei jedem ständig ab - zumindest die letzte Saison die ich gefahren bin ist ca 70% der Fahrten nicht gespeichert worden, weil das Drecksteil in Dauerspeicherschleife kam oder die nächste Runde einfach nicht mehr aufzeichnete. Jeden den ich traf und Ansprach hat nur genervt den Kopf geschüttelt und der große Teil hat das Ding (so wie ich) letztendlich wieder verkauft, weil mehr Frust als Lust aufkam. Deswegen meinte ich, dass unter der Catalyst Rangliste nicht soviele Zeiten sind zum Vergleich 😀 und B) ich war tatsächlich noch nicht in Dijon. 😉 aber dieses Jahr vllt … ich schau mal bei gpdays Ich wüsste nicht, dass jemand mit H&R Kontakt aufgenommen hat bisher.
  5. Der Ring hat auf Grund der kurzen Schliessungszeit halt ein Problem solche Baumaßnahmen ohne Einschränkung für Rennevents und Touris durchzuführen. November gehts zu - meist der erste Schnee schon … Erd und Betonarbeiten sind erschwert und dann ist März schon wieder angasen. Ob man 2025 jetzt früh oder spät empfindet … naja. Ich glaube nicht das die Touris ausschlaggebender Faktor sind, sondern Regularien/Vorgaben der Rennklassen/Events die ggf zur Verbesserung der Sicherheit drängen. Heisst für mich, das bis 2025 wenig bis keine Streckenposten mehr beschäftigt werden und das zentral irgendwo nur mehr per Zentrale überwacht wird. Mal sehen was die Vollzeitposten davon so halten - für die Aushilfen war es das ja dann bald. Das eingesparte Personal an nicht mehr benötigten Streckenposten wird dann monetär an den Endkunden weitergegeben ? 😂 Problematisch sind ja immer noch die Parkplätze und die Aus/Einfahrt für die Strecke. Dieser Fingerzeig das es Kommunale Parkplätze wären ist doch auch Blödsinn. Kommune, aber Zutritt regelt dann der Pächter / Nürburgring GmbH ? Baumaßnahmen dürfen aber nicht ? Wieso kann man die scheiss Plätze am Kreisverkehr/Devils nicht mal pflastern. Die Seitenparkerei von der ED zum Devils … Brünnchen eine einzige Katastrophe. Wenn da nicht tetris gespielt wird, dann Minesweeper. man kann auf den scheiss Platz nicht mehr fahren vor Löcher. Mal abgesehen von dem Kiesgesammel am Semi. Zusätzlich wird dann immer die Burgstrasse gesperrt und alle verpissen sich zum Meuspath oder diesen anderen Gammelparkplatz an der Feuerwache. In den Geschäftsberichten steht zumindest nichts von Planungen dahingehend. Die Lichtanlage ist bereits seit Jahren in Planung. 🤷🏼‍♂️ who Cares. Wir fahren ja doch alle weiter 😜
  6. Böse Zungen würden behaupten, dass der Catalyst bei allen anderen immer abgestürzt ist und deshalb keine anderen Zeiten hochgeladen wurden 😛 Immer schön wieder nen M2 Umbau zu sehen - egal wie geartet ✌🏼😉 So aus Neugierde: Habt ihr hinten auch H&R Stabi verbaut ? Bisher kenne ich niemanden, einschließlich mir, der das so fahren könnte. Zumindest die After market Stabis in Verbindung mit Dämpfer/Federpaket reiben immer am Federpaket bei V4 / Competition Fahrwerken. Auch ein versetzen der Dämpfer im Sturzlenker exzentrisch hat keine merkliche Besserung gebracht, so dass man entweder damit lebt oder eben zurück rüsten muss. Die Durchmesser sind die gleichen - nur hat der H&R Vollmaterial und keine Verjüngung mittig. Alles bezogen auf F8x M Serie Hinterachse.
  7. echt geil das Bild mit der gefühlten Aufstockung der Media Licence Fotografen ist in den letzten 1-2 Jahren echt einiges an geilen Perspektiven dazu gekommen - sind schon ein paar kreative Köpfe dabei … bzw es wird sich mehr Gedanken gemacht wie man sich abgrenzt von den Standardpositionen 👍🏼
  8. Man muss aber leider sagen, dass gute Vorsätze und gutgemeinter Enthusiasmus kein Garant dafür sind, ein besseres Gerät hinzustellen. Vielen fehlt das eigene Know-How und für jeden Anfang braucht es zwar Enthusiasmus, aber es vernünftig an jeder Stelle 100% zuende zu bringen benötigt man Disziplin und Kontinuität. So ein „Stück für Stück“ über Jahre und Monate (oder Jahre) ist halt was anderes als ein richtiges Umbauprojekt. Das erfordert Erfahrung und Projektmanagement um sich da nicht zu verrennen. Viele dieser vermeintlichen „Projektaufgaben“ und Tracktools sind von gleichem Schlag entstanden: „Alles Schrott am Markt, ich kann das besser für weniger und weiß dann was ich habe“. Ich finde man sollte das nicht unterschätzen. Ich hab jetzt mehrere solcher Projekte durch - immer andere Herausforderungen… so ein M2 zu nem e30 v8… Ich würde eher dazu raten, sich was fertiges zu kaufen, aber nicht jeden Schrott für bare Münze zu nehmen. Äußerlichkeiten kann man anpassen/ändern - die Basis ist das was Zeit und Geld kostet. Einfach jemand mitnehmen, der durch so ein Elend schon selbst durch ist und weiß worauf es ankommt und mehrere Fahrzeuge angucken. Nicht unter Druck setzen lassen bzgl möglicher anderer Interessenten und bla bla - wenn weg, dann weg. zumindest wenn man nicht anständig Zeit, Equipment und Geld hat sich das ganze zu geben - und ne Örtlichkeit. Ne größere Garage tut es meistens zwar auch - aber ist auf Dauer ja auch immer etwas beengt. Die Folgekosten vom Drumherum und den Zeitinvest darf man da halt nicht außer acht lassen.
  9. I don't think your complaint is the problem here, but the way you present it. The Trackday forum is not a "normal gibberish" forum for any car brand. There are a lot of people here who have been in motorsport for years, or are. Who have built or driven several cars themselves and are also technically - possibly professionally - very versed. That's why I personally feel your bringing up the problem as a bit clumsy. I don't think it's anyone's point here that 55parts is on some kind of pedestal, but rather that you communicate below the belt and one gets the feeling that you yourself have no idea of the physical mode of action, but completely trust that another person will give you advice on the brake. I don't know Karl personally - but there are also good and bad reports about 24/7 Performance. That Karl has thrown over with Schirmer at that time should probably also know. Karl sells - since recently - repainted / powdered AP (or Brembo ?) calipers with PFC discs ... what you want to think of the color / design: everyone can decide for themselves. But its also just adapted stuff and puzzled. So in the end he cooks with the same ingredients - how could it be otherwise ? In summary, I can only sign @xerikcontribution. No matter where you go - every company really doesn't leave a good hair on any work that others have done. When in doubt, certain parts are also always absolute garbage, whether they work or not. But there are of course always better alternatives from the own house. On the ring, everyone is scratching each other's eyes out by now. That's neither funny nor fun. And each company then usually has one or two "representives" who diligently advertise on insta or YT or elsewhere ... because their cars are better known, or whatever. Wallow then each other in agreements. No offense. To come back to the actual topic: You are guilty of all your descriptions of how bad the brake would be, why that should be technically so. Floating means in this case that the friction ring is not connected as a composite casting with the bell , but is screwed floating. But floating does not mean that the friction ring must have play. In which condition at all ? At room temperature? Or at operating temperature? And how much play do you want then? 1 hundredth, thousandth or tenth? How high should the different heat coefficient of the friction ring and the bell as well as the screws be, that in your opinion the limited axial play would lead to cracks? The disc itself has sufficient clearance in the hole over the bobbins. Do you even know why one uses floating ? What this means for the caliper and the pads ? And that also disadvantages arise when too much play exists in the discs ? You constantly write something about racing teams and their solutions, or not. Racing teams rarely drive economically, but functionally. What do you care about the comparison at all. Do you drive Endurance Series, or Karl? Do you drive GP tracks on top times, or NOS ? Everyone would like to install in doubt the best Equipmemt for his money, no question! But the endurance comparison is a bit lame. Then you should just order the Alcon brake and appropriate discs / bell from the BMW Motorsport program and adjust if necessary, so that they fit. But then you can always drive the appropriate motorsport equivalent. If you think you would get that at Karl now, you have to be disappointed. There are also "only" AP calipers with adapter X and discs Y installed. PFC builds its friction rings / adapters but different than AP Racing makes it. And even at AP there are different bolting methods under the floating bobbins. Alternatively, you can build your own brake. Lets you mill adapters (Epytek is a good place to start) and look for a matching bell and friction ring. This is not Rocket Science, but is often sold as such. In the end, for many simply good braking performance under economic consideration and ease of maintenance is important. No one wants to forbid you to speak here, but the tone makes the music and with appropriate technical background and a suitable explanation plus picture / video material, you can discuss quite on a fair level here. I am sure that here a rather interesting discussion would have come about if you would leave the question open and not lift the word of a person/company on the pedestal.
  10. Sind die 235i Cup Schalen - kannst über bmw bestellen. Passen perfekt 👍🏼 Glaub nur vorne für die Fahrerseite Fussablage und 2-3 kleine andere Löcher nachträglich bohren - Nietmutter rein, versiegeln - fertig. bin mal so frei ein Bild von mir einzustellen
  11. Also e88 😬
  12. Die oberen Felgenmaße waren alles von der protrack one. also noch mal: Protrack One 10,5x18 ET27 mit 5mm Scheibe oder auch die 10x18 et25 passen … variabel je nach dem hatte ich auch schon die 9,5x18 et25 vorne drauf. Vorne passt 9665 mit 390x36mm Scheibe oder 9665 mit 378x36mm oder auch die 368er Scheibe in beliebigen dicken (32,34 oder 36mm) Der 9660 Sattel sowieso - wird aber auch nur bis 378mm angeboten. Halt der kleinste Sattel/Belagkombi. Da die e88 nichts für dich sind, brauch ich darauf nicht weiter eingehen :-)
  13. 10,5x18 ET27 mit 5mm Scheibe oder auch die 10x18 … variabel je nach dem hatte ich auch schon die 9,5x18 et25 vorne drauf. Vorne passt 9665 mit 390x36mm Scheibe oder 9665 mit 378x36mm oder auch die 368er Scheibe in beliebigen Breiten Der 9660 Sattel sowieso - mit der 390er ist’s schon eng. E88 passen bis 378mm und auch 9665 Sattel. Allerdings vorne mit 10 bzw Max 12mm Platte.
  14. Wenn du dich für eine 378er Entscheiden solltest ein Angebot: mich habe 390mm AP Reibringe mit Topf und Adapter 9665 Sattel und möchte auf 378mm wechseln. Würde da gerne tauschen (vllt jemand anderes ?) Wechsel nur wegen der Felge ! (passen unter 18 Zoll protrack)
  15. Trackdays bezogen auf NOS und bezogen auf den Tank des M2(C) ... da gehen halt nur 4 Runden Attacke. Die fünfte ist spätestens breidscheid die Lampe an mit 20 Restkilometer (die natürlich nur hochgerechnet sind), aber da ist mir schon immer bammel, ob ichs überhaupt raus schaffe ;-) Auf anderen Strecken gehen halt auch mehr wie 4 Runden - klar. Sagen wir es so: im M2(C) bzw. S55 ist meistens der Tankinhalt der limiterende Faktor :D Auf das andere gehe ich nicht mehr ein, weil wir ja hier jetzt ausreichend dazu geschrieben haben :-) Ich glaub zum Thema Bremse haben sich mittlerweile alle ausgelassen ;-) Zur Klima: Wie isses denn beim TÜV? Der alte Heizungsklimakasten kann/wird ja auch ausgebaut am besten .. kompressor raus, Kühler, verdampfer, schläuche. Dann eben so nen Motorsport Gebläsekasten rein. Motorsport Heizung - FT Motorsport (ft-motorsport.de) 2 Ausgänge für warme Luft... weiss jetzt nicht ob der Tüv für beide Seitenscheiben Belüftung vorschreibt, dann müsste man wohl nen Y Stück setzen um die Seiten und Frontscheibe zu wärmen. Damit hat man aber immer noch kein Gebläse mehr für normale Luft ...da heisst es dann entweder Seitenscheiben, oder Spiegelkappen mit Loch, bzw. irgendwie über NACA Duct in der Haube durch die Spritzwand Frischluft in den Innenraum holen. Wird ja unten mit wegnehmen der Isolierung noch schwieriger das Thema. Hat denn jemand aktiv Erfahrung mit diesen Gold/Hitzefolien von unten? Weiss nicht, was man da an Gewicht so einsparen kann - die Alubleche unten sind nicht sonderlich schwer meistens. Wenn man unten eh dran ist, dann kann man auch die gesamte Bitumenschicht vom Unterboden Beizen. Da tut es später auch ne einfache Lackierung 1 Schicht mit Brantho vllt. - dürfte wohl auch noch mal Gewicht sparen. Apropo, die Abdeckung des Tanks. Quasi die Sitzfläche der Rückbank ist aus Blech. Abformen und Carbon Ersatz einnieten/kleben? Würde ich halt nur mit verschweißter Zelle machen und nicht dem Schraubkram. Gleiches ggf. zum Teil mit dem Koferraumboden/blechen - so wie es Matthias auch beim G82 gemacht hat. Oder der rest meistens mit einfachen flachen Carbonplatten. Die Seitenkästen im Kofferraum sind auch "überflüssig", falls keine Halter für die Stoßstange im Weg sind. Die Zwangsentlüftung der kästen wird dann durch die Spaltmaße der Carbontüren kompensiert :P (Spaß) Was geht sonst so? Löcher bohren und ersetzen der Schrauben mit Titanschrauben. Beim E30 hat man damals auch noch die Schrauben Hohlgebohrt, wo es ging um weiter Gewicht rauszuholen. Schwieriger und Spannender wird es ja auch erst im vorderen Bereich Gewicht rauszuholen. Hinten kriegt man ja glücklicherweise die Gewichtsdisbalance noch mit nem halbwegs großen Flügel wieder kompensiert, auch wenn es nicht optimal ist immer. Dann war schon anderswo mal das Thema Scheinwerfer. Wenn Bi-Xenon Scheinwerfer verbaut sind, dann könnte man runter auf Halogenscheinwerfer. Zumindest beim F-Modell auch möglich. Hatte das mal bei Oli angesprochen - ist aber auch "nicht mal eben" und mit ordentlich umstricken des Kabelbaums verbunden. Wenn es um die Gewichtjagd geht, dann wird das auf jeden fall ne spannende und leidliche Angelegenheit. Ideen gibt es viele - aber am Ende ist halt oft TÜV der ausschlaggebende Faktor und wann und wie man das umsetzen kann noch. Ist dann meist der Nachteil wenn man selbst schraubt und nebenher halt seine Brötchen verdient.