flashmasterR

Mitglied
  • Content count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About flashmasterR

  • Rank
    Neuling

Personal Information

  • Wohnort
    Farchant
  1. Ich habe den Newsletter von Ross abonniert. Jeden Dienstag eine erfrischende Lektüre.Möchte ich nicht mehr missen. flash
  2. sollte kein Problem sein, die Veranstalter sind mit den Schandis per Du, da kannst es auch mitn VW krachen lassen. Ist ja keine Kaffeefahrt sondern eine flotte Anreise zum Galadinner. Grüßts mir bitte auch alle Radl- und Wohnmobilfahrer, die ihr vieleicht in den Dolos trefft. Bussi Bussi, basts auf eich auf.
  3. noch eine Frage, denkst Du an eine andere Ölwanne, oder Accusump. Gerade in Verbindung mit Semis. Das ist bei Lotussis mit dem Motor gerne ein Thema. MR2 - leider viel zu selten zu sehen. VG flash
  4. Geile Aufkleber, lass die mal von Daniel in Action knipsen. SBR ist auch unser Revier. nur ned lupfen...... flash
  5. TOYO R1R wäre noch eine gute Wahl. Sind UHPs auf dem Niveau des AD08r. Die TOYO waren aber teilweise schnell vergriffen. Hatte beide auf Landstraße und Ring im Einsatz. Funktionieren gut auf windigen Kübeln. Servus
  6. Einen schlanken Fuß macht der gelbe Blitz allemal. Nur weil die Rakete aus Blech ist, ist es doch noch lange kein "Eisenschwein". Eisenschwein ist seit den späten 80igern ein geschützter Begriff für bayrische Inschinörskunst und meint "geschmeidige 6 Zylinder Aggregate". Im Yellow Stang trommelt die Band jedoch auf 8 Alutöpfen, und damit das auch Richtig Rumst spielt die Combo mit Gebläse. Gemeint ist damit, wenn das eigene Boot 150 Knoten macht, und was gelbes im Rückspiegel größer wird, besser enrtspannt rechts entlang cruisen. Falls man das Pferd mal Filmen möchte sollte man sich das Bremsen möglichst verkneifen. Soweit meine Erfahrung flash
  7. Meine Wenigkeit habe ich schon vorgestellt. Jetzt noch ein paar Infos zu meinem Hobel mit dem ich schön den Adrenalinspiegel hochhalte. Eckdaten: Lotus Elise S1 (Sondermodel 111s) Erstzulassung 07/1999 Rechtslenker, 2 Sitzer Roadster Farbe: Azureblau 4 Zyl. Sauger 145 PS, Laufleistung gute 200.000 km Gewicht (ohne Fahrer) ca. 780 kg Historie: Ich hab die Elise Anfang 2011 von einem windigen Sportwagenhändler in London gekauft. Das war damals eine günstige Möglichkeit an Elisen zu kommen, insbesondere wenn man mit "well used cars" leben kann. Sie hatte schon 85.000 mls auf der Uhr, war aber sonst ganz gut in Schuss. Nach der Überführung wurde sie erstmal TÜV-tauglich hergerichtet, und ein paar verschlissenen Teile erneuert. Seitdem macht sie jährlich so Ihre 10t km, und jedes Jahr verreckt halt ein anderes Trum, das dann getauscht wird. Manchmal verabschieden sich aber auch schon mal mehrere Bauteile. Und falls das mal nicht der Fall ist, drehe ich notfalls im Dezember noch eine flotte Runde , fahre durchs Gemüse, und schon hat mein Schrauber im Winter wieder was zu tun. Eigentlich sollte es es ein Motorrad Ersatz sein um ein bisschen in der Gegend rum zu heizen. Ein bisschen Rennfeeling kam dann aber schnell auf, deshalb hab ich es mit im Kreisfahren versucht. Und so kams, nach ein paar erfolglosen Einsätzen beim Slalom haben wir uns auf das hobbymäßige befahren von Einbahnstraßen verlegt. Da blamiert man sich nicht so offensichtlich. Das Trackfahren kann sie ganz gut ab, Kühlrunden gibt’s erst wenn abgewunken wird, oder der Pilot Durst hat. Na ja sie ist fast Tracktauglich, Synchroringe sind wegen falschen Schalten verschlissen, und bei Volllast kann man in der Mittagspause schon mal eine Liter vom 10W/60 nachkippen. Je nach Witterung fahre ich offen, mit Fetzendach- oder ganz noble mit Hardtop, das entscheide ich kurzfristig, aber so richtig wasserdicht wird sie so und so nicht. Soweit die Story. Thema: Mods. Eigentlich ist sie weitgehendsten original. Es wurden halt schon viele Teile getauscht, die ab Werk nicht so haltbar sind, und im Aftermarket günstig als Upgrade angeboten werden. Ich mache mal eine Aufzählung der Änderungen: Neue Fernlichter mit Steinschlag-Abdeckung, Vollalukühler, Spal Fan Upgrade, Short Shifter, Bilstein/Eibach S2 Upgrade Fahrwerk, AP Racing Clutch, AP Racing -leichte Schwungscheibe, Rundum zweiteilige gelochte geschlitzte Elise-Parts Bremsscheiben, Pagid RS14 oder CL RC 5+ Beläge, 4-2-1-Big Bore Fächerkrümmer, 100 Zeller Kat, Sportauspuffe (Marke unbekannt), Fahrersitz mit rutsch- und wasserfesten Material belegt, PRT (Kühler Ventil), Kofferaum Hitzeschutzblech von ISA-Racing, LiMa-Hitzeschutz, verstärkte Spurstangen, Fest verschraubte RAM-Mounts für GoPro etc., vorne 195er statt 185er eingetragen, coated Tank, stärkere Benzinpumpe, und sicher noch was vergessen Wichtig: Reifen aktuell: Toyo Advan AD08R Und nun noch ein paar bewegt und unbewegte Bilder. HHR 2016: https://youtu.be/Owee8sQstRc Salzburgring 2016: https://youtu.be/gIaU2GtMccU AdR 2015 SBR 2016 Steinberg am Rofan 2016 Salzburgring 2016 (Fotografiert von SIMNINJA) Am besten Ihr schauts Euch die Beule mal Live an, wenn wir uns über den Weg fahren. Bis zur dann zur Saison flash
  8. Servus miteinander, ich bin der Christian, Baujahr 1970, arbeite in München als technischer Planer in einer IT-Bude. Zum von A nach A, oder im Kreis zu fahren habe ich eine blaue Elise Mk1. Die kleine hat schon einiges mitgemacht und hat sich dabei auch paar Lachfalten eingefangen. Zum Mitschwimmen im Verkehr und zum Spaß reicht es aber noch ganz gut. Ich leiste mir so 3 - 5 Trackdays im Jahr. Schwerpunktmäßig den SBR weil er halt einigermaßen gut für micherreichbar ist. Heuer steht noch AdR und Most aufm Plan. Meistens bin ich zusammen mit meinen Stammtischkollegen vom Mustangmoos.de - Racingteam anzutreffen. Sonntag früh geht's auch gerne in die Berge auf eine freie Runde. Ich freue mich hier auf ausgiebigen Racingtalk, und man wird sich sicher bei der ein oder anderen Veranstaltung mal über den Weg laufen. Das Schrauben überlasse ich lieber meiner Werkstatt, generell lohnt es sich aber bei meiner Kiste auch nicht mehr viel zu pimpen. Am meisten bastle ich noch an GoPro, Laptimer und Video-Rendering rum, da kann man nicht so viel kaputt machen. Keep on Racing und allzeit knitterfreie Fahrt