Mjrage

Mitglied
  • Content count

    24
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Mjrage

  1. Gibt noch freie Plätze. Würde mich freuen den ein oder anderen in Schlüsselfeld mal persönlich kennenzulernen. Bin schon gespannt wie die neuen federals 595RS-Pro sich auf dem Mx5 schlagen. Bis dann! Mjrage
  2. FlyingLaps führt wieder einen Trackday in Schlüsselfeld durch. HardFacts: Streckenlänge: ca 1km Rundenzeit: 38-44sec Teilnehmer: max. 50 Preis: 175€ Gefahren wird in 5 Gruppen. Mehr Infos unter: https://m.facebook.com/events/337756563564543/?acontext={"ref"%3A"29"%2C"ref_notif_type"%3A"event_friend_going"%2C"action_history"%3A"null"}&notif_t=event_friend_going&notif_id=1564736638619946&ref=m_notif Und unter: https://www.flying-lap.com/events-1/flying-lap-trackday-nordbayern-05-oktober-2019 Werde sicherlich teilnehmen und würde mich freuen ein paar von euch persönlich kennen zu lernen. Vll geht's danach noch zur Nordschleife für mich, muss ich mal sehen. Gruß Mjrage
  3. Hi @Hali, Denke es werden bei mir die federals werden, viel falsch machen kann man da erstmal nicht. Hoffe einfach mal dass die Lauffläche drauf bleibt :D Auf panonia-ring hätte ich mega Bock, wird sich aber leider nicht ausgehen. Aktuell ist der nächste geplante Trackday für mich in Schlüsselfeld, evtl geht's danach noch direkt weiter zur Nordschleife, is aber noch nicht raus. Gruß Mjrage
  4. Hallo Christian, Zu den Vorgängern, dem ad0r und dem 595 Rs-r absolut: beides weit verbreitete und beliebte Reifen, aber die Nachfolger Ad08rs und 595 rs-pro sind bisher scheinbar nicht viel unterwegs wie mir scheint. Mein Mx5 wird nicht nur auf Trackdays bewegt sondern sieht auch mal bspw sehr schlechten Asphalt bei strömenden Regen am Gardasee, deswegen fallen reinrassige Semis wie der Nankang Ar1 für mich aus. Das Fahrzeug muss auch ab und an für den Weg zur Arbeit herhalten und wird auch gerne über Landstraßen gescheucht. Brauche also einen Kompromiss aus Alltagsreifen und genug Reserven für den Track. Bisher fahre ich hankook s1 evo, also nen eher sportlichen Sommerreifen: etwas mehr dürfen die neuen schon können. Gruß Mjrage
  5. Hallo Philipp, Richtig schicker Flitzer! Hatte den S2000 eigentlich nie so richtig auf der Rechnung als ich mich damals nach nem sportlichen Zweitauto umgesehen hatte. Aber mit etwas Glück sind die ja wirklich erschwinglich. Hoffe du trackday-fastest bloß bis maximal Ende September: am 05.10. ist wieder Schlüsselfeld! Viel Spaß mit deinem S(tealth)2000. Gruß Mjrage
  6. Hallo Leute, Leider muss ich meinen Reifenkauf nun doch schon auf diese Saison vorziehen: Von einer Neuvermessung und Einstellen des Fahrwerks wird mir aufgrund der innen stark abgefahrenen Reifen abgeraten sodass ich nun zunächst neue Reifen besorgen muss. Meine Favoriten bisher sind der Yokohama Ad08rs und der Federal 595 RS-Pro. Zu beiden liest man bisher nicht allzuviel, der hier zitierte Beitrag zum Federal lässt mich aber vermuten dass ich zumindest mit diesem nicht groß was falsch machen würde. Der Reifen soll auf nen Mx5 NB mit dem 1.8er, also schneidigen 140SaugerPSchen :) Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps Gruß Mjrage
  7. Finde die Strecke zum Einstieg ins Trackdayfahren ziemlich super, gerade mit etwas weniger stark motorisierten Fahrzeugen wie dem Mx5. Dadurch dass sie nicht so lang ist kann man sich die Strecke gut einprägen und es stellen sich schnell Erfolge ein, auch sind die Kurven(-Kombinationen) durchaus anspruchsvoll und man kann verschiedene Linien ausprobieren. Durch die sehr kurzen Geraden muss auch vor den Kurven nicht so viel Energie vernichtet werden und die Bremsen werden nicht so stark belastet wie bspw. in Hockenheim. Finde auch nicht dass ein Trackday in "Geld/Streckenlänge" sondern eher in "Geld/Fahrzeit" gemessen werden sollte, und da war ich bisher zufrieden. Muss allerdings dazu sagen dass ich selbst noch ziemlicher Anfänger bin und noch nicht allzu viele Strecken kennengelernt habe. Deine Meinung sei Dir natürlich ungenommen, keine Frage. Bin auch gespannt ob ich dieses Jahr noch auf ne andere Strecke komme, bisher siehts terminlich eher schwierig aus. Gruß Mjrage
  8. Hi Jungs und Mädels , Ein Bekannter startet am 25.08. Einen Trackday auf dem Handlingkurs in Schlüsselfeld. ADAC Fahrsicherheitszentrum Schlüsselfeld ADAC-Nordbayern-Straße 1, 96132 Schlüsselfeld 09552 9308010 https://maps.app.goo.gl/NZetVEiBcyBKXdMj7 Es werden 4 Gruppen sein, 200€ für 9-17 Uhr. Leider kann die Buchung nur noch bis Montag kostenfrei storniert werden, dh wir brauchen Rückmeldung bis spätestens Sonntag Abend. Weitere Informationen im angehängten Flyer, Achtung: Preis ist 200€, NICHT 220€ wie im Flyer angegeben. Ich stelle den Kontakt gerne her, bei Fragen einfach melden. Gruß Timo TD Fl.pdf
  9. Hi Marco, Der Trackday wurde leider aus Teilnehmermangel abgesagt. Am 05.10.2019 ist der nächste Trackday in Schlüsselfeld von FlyingLaps: https://www.flying-lap.com/trackdays Gruß Mjrage
  10. Welchen Innendurchmesser hat dein Schlauch? Pläne mit nem Kumpel gerade eine Lösung für den Mx5 und wir zweifeln ob 51mm reichen. Gruß Mjrage
  11. Zur Not holst du dir einfach noch eine Platte depron 6mm und eine dünne cfk platte und verklebst es selbst. Wie die Jungs hier schon geschrieben haben: die Steifigkeit kommt vom Abstand zwischen den den Faserschichten, nicht von der dicke der eigentlichen Platte. Wie gesagt: Biegebalken ist hier ein gutes Stichwort. Gruß Mjrage
  12. Biegesteifigkeit bekommst du hauptsächlich durch größere Dicke des Materials. Das Flächenträgheitsmoment steigt im kubik, doppelte Materialstärke bedeutet also 8-fache Biegesteifigkeit. Ich würde daher mal nach einer Sandwich-platte mit Schaumstoffkern Ausschau halten: sowohl unten als auch oben mit cfk. Diese sorgen für Widerstandsfähigkeit gg Spitze Gegenstände und sind sehr dehnsteif. Der Schaumstoffkern sorgt für einen großen Abstand zwischen den beiden Cfk-Platten. Such mal bei Wikipedia nach Biegebalken, da ist das afaik ganz gut erklärt welche Bereiche eines Balkens bzw Platte eigentlich die Kräfte aufnehmen bei Biegung. Gruß Mjrage
  13. Hallo Jungs und Mädels, Ich will mich auch mal eben als neues Mitglied vorstellen: Timo aus dem schönen München, fahre einen schönen dunkelgrünen Mazda Mx-5 NB aus 2000. Ursprünglich gekauft als etwas sportlicheres Alltagsauto um den A3 Diesel zu ergänzen und der Freundin als Möglichkeit untergejubelt um bei schlechtem Wetter in die Arbeit zu fahren, hab ich dank dieses Autos das Trackday-Fahren für mich entdeckt. Der Mx5 macht unheimlich Spaß, besonders im Grenzbereich ist das Auto echt ein Traum. Das größte Problem: Mit der Leistung ist es halt nicht so weit her, mal sehen ob da was zu passiert... Gruß Timo
  14. Das stimmt, gut dass bei dir alles gut ausgegangen ist. Bei den Trackdays auf denen ich bisher war wurde immer vorbei gelassen, zu solchen Szenen kam es bisher daher nicht. Muss auch zugeben: Ich hab die meisten die von hinten kamen ziemlich schnell vorbei gewunken, geht ja um nichts. Gruß Mjrage
  15. Hast du das Video schon mal bei Motor-Talk oder in einer der Mx5 Facebook-Gruppen verlinkt gehabt? Mir kommt es so vor als hätte ich da schon mal ne Diskussion zu den Handschuhen gelesen :D Gruß Mjrage
  16. Lad es halt bei Youtube hoch, kannst ja auf privat stellen damit es nur Leute sehen die den link haben. Würde mich auch interessieren was dein kleiner Mix er angestellt hat :) Gruß Mjrage
  17. Hi Hali, Klar bietet der Mx5 nicht den gleichen Schutz bei einem Überschlag wie ein Coupe oder anderes geschlossenes Auto, das stimmt. Aktuell wird der Mx5 auch im Alltag bewegt (Arbeit-Wohnung) und soll nächstes Jahr voraussichtlich unser Hochzeitsauto werden (da gibt's noch einiges hübsch zu machen bis dahin...). Vielleicht kommt danach wirklich ein Bügel rein, je nachdem wie sich mein Auto-Hobby entwickelt. Gruß Timo
  18. Hi Gany, Nach Schlüsselfeld wollte ich eigentlich auch, aber die Jungs haben sich leider das einzige Wochenende im Juni rausgesucht an dem ich nicht kann, sehr schade: ist ne tolle Strecke für den Mx5. Am 05.10. wirds nochmal nen Trackday geben, den hab ich mir schon notiert. Ein paar Mx5-Freunde werden aber hinfahren, besonders auf den weißen NA solltest du acht geben :) Mir machen die Pässe tatsächlich mit dem Mx mehr Spaß als mit dem Motorrad, fühle mich da einfach sicherer. Der Lotus wäre tatsächlich so ein Traum, aber das ist leider nochmal ne ganz andere Liga als ein "popliger" Mx5 - vielleicht irgendwann mal. Montanero: du hast absolut recht: Kurvenfahren ist viel schöner als geradeaus, und um in den Sitz gepresst zu werden kann man ja auch rückwärts fahren und dann stark Bremsen :D Gruß Mjrage
  19. FlyingLap Schlüsselfeld

    until
    Trackday auf dem Handlingskurs in Schlüsselfeld. Streckenlänge ca 1km, Rundenzeiten gut 40 Sekunden. Infos unter https://www.flying-lap.com/trackdays
  20. Von Kurviger gibt's auch ne App: In der Lite-Variante kann man die Route einladen und Nachfahren, aber hat keine Naviansagen, man muss also immer wieder kontrollieren wo man abbiegen muss. Die Pro-Variante ist eine (fast) vollständige Navigationslösung mit offline-Karten und den selben Algorithmen wie online im Browser. Warum nur fast? Eine Neuberechnung der Route (oder Routenplanung allgemein) funktioniert nur mit Internetverbindung. Ich selbst nutze kurviger.de sehr gerne für die Routenplanung, die routen könnt ihr bspw über das Programm "Tyre" auf euer Navi spielen (bei mir ein Garmin zumo) und dann den routen entlang navigieren lassen. Als Onliendatenbank für schöne Touren kann ich übrigens "kurvenkönig.de" empfehlen. Die Arbeiten auch mit dem kurviger-Routenplaner. Gruß Mjrage
  21. Wow, hier sind ja einige aus der Landeshauptstadt, sehr cool! Wo fahrt ihr denn von München aus gerne hin? Salzburgring? Wachauring? Hockenheim? Nordschleife? Schlüsselfeld? Und fahrt ihr nur Rennstrecke oder auch mal gerne ne (zügige) Alpentour? Dass der kleine so wenig Leistung hat hat zumindest den Vorteil dass man nicht ganz so leicht in den illegalen Geschwindigkeitsbereich kommt wie mit nem M2 oder anderen Geschossen - alles positiv sehen (außer den HIV-Test)! Gruß Mjrage
  22. Der NB wiegt ja nur ca 1100kg, da frag ich mich ob die Federals hier auch so früh anfangen zu schmieren wie bei nem ausgewachsenen Evo. Da wirken ja doch ganz andere Lasten und man bekommt einiges mehr an Energie in den Reifen. Ich weiß dass der ad08r sehr gut auf dem Mx5 funktioniert, wenn der ad08rs hier ähnlich performt (und dabei nicht so unverschämt teuer ist wie der ad08r jetzt gerade) wird da sicherlich die erste Option werden. Auch der Federal RSR arbeitet wohl gut auf dem Mx5, aber er ist vergleichsweise schwer was bei den mickrigen Leistungs- und Drehmoment-Werten ziemlich auf die Längsbeschleunigung drückt, ungefederte Masse noch gar nicht beachtet. Von Accelera hab ich übrigens eine Antwort auf eine Anfrage von mir erhalten: in 195 50 R15 wiegt der 651 sport wohl ca 8,5kg. Gruß Mjrage
  23. Hi Fox, den Cup 2 hatte ich tatsächlich noch nicht auf dem Schirm, dachte Michelin stellt gar keine Sportreifen in der kleinen Größe her, danke für den Tipp. Michelin greift preilich halt leider auch ganz schön zu. Ohne Erfahrung kann ich hier natürlich nicht sagen in wieweit der Mehrpreis ggü nem Federal oder den Nankangs gerechtfertigt ist, aber ein Faktor 2 ist schon ne Ansage. Beim Yokohama AD08RS sehe ich es ähnlich wie @CZ4A : der Reifen ist sehr gut, der "verbesserte Nachfolger" muss sich nun erstmal beweisen, ich bin hier auf die ersten Tests gespannt. Zum Federal Pro gibt es ja auch noch nicht allzuviel zu lesen, auch hier werden die ersten Erfahrungen zeigen ob der Pro auf dem Erfolg des RS ausbauen kann oder sogar besser ist. Vermutlich werde ich im Alltag erstmal die S1 weiter fahren und für den Track auf AD08R von nem Freund zurück greifen, für zwei Tage sollten die noch gut sein. Wenn die Saison dann dem Ende entgegen geht gibts hoffentlich neue Erkenntnisse zu den hier besprochenen Reifen. Danke euch auf jeden Fall mal für die Antworten, vielleicht sieht man sich ja mal auf ner Strecke! Gruß Mjrage
  24. Hallo Jungs, Gibt es mittlerweile Erfahrungen zum Accelera? Ich suche aktuell nach einem Trackday-tauglichen Semi oder UHP für meinen Mx5 nb in 195 50 R15. Eigentlich sollten es die Ad08r werden, die laufen aber aus und werden zu horrenden Preisen abverkauft (Preissteigerung ca 70%). Alternative wären die Federal 595, hier liest man aber ja ab und an von Ablösungen der Lauffläche. Habt ihr vielleicht noch andere Reifen für zügige Landstraßentouren und Trackdays? Aktuell fahre ich noch hankook evo s1 und gerne dürfte etwas mehr gehen, das Auto wird auch manchmal bei Nässe bewegt, Nässeeigenschaften sollten also keine absolute Katastrophe sein. Ich weiß: so ziemlich die eierlegende Wollmilchsau, aber vielleicht hab ich ja noch DEN Reifen übersehen? Danke euch, viele Grüße Mjrage