chrislo

Moderator
  • Content count

    1,147
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by chrislo

  1. Hi. Willkommen im Forum. Ich fahre die Motul 660. Funktioniert auch gut, selbst mit Serienbremsanlage .
  2. Hi! Nach der Vorstellung meiner Wenigkeit, möchte ich euch hier mein Tracktool präsentieren. Ein BMW M3 3.2, Bj 97 mit geschmeidigen 321 Pferden. Gekauft voriges Jahr, als Nachfolger für mein Z3 Coupe. Nach dem Kauf bekam der Motor eine kleine Überholung, Pleuellager, Vanos, Zündkerzen, etc. Folgende Mods sind mittlerweile vorhanden: -Fahrwerk KW Clubsport und ST Stabilisatoren -BBS RC 304 mit 225/45/17 Semis (momentan Nankang AR-1) -Sitze Recaro Pole Position samt Recaro Konsolen, Gurte Schroth Profi II -OMP Lenkrad -Wiechers CrMo Clubsportbügel (Rückbank entfernt) -Stahlflexleitungen + Pagid Bremsbeläge -Domstreben vo u hi. + Cabrio Kreuz -Friedrich Fächerkrümmer und Friedrich Edelstahlendtopf -Schiebedach entfernt, Carboneinsatz eingeklebt Etwas erleichtert wurde er auch, bißchen was geht aber sicher noch, ja nachdem wie mich der TÜV lässt . Ich möchte jedoch ganz klar einen "Clubsport"-Racer aufbauen und die Strassenzulassung nicht verlieren. Bissl was hab ich sicher vergessen. Aber ich werde weiterschreiben, wenn sich was tut.
  3. Ja wars. Deinen nochmal angesehen, der ist doch deutlich radikaler
  4. Nicht? Gut, dann wars ein anderer schwarzer GT-R
  5. Slovakiaring hatte ich die Yoko A052 drauf. RBR warens die Slicks. War aber dann schon zu viel für meine alte Kinderbremse . Auf den letzten Runden gemeinsam mit @d^gnhab ich ihnen komplett den Rest gegeben. Heim bin ich dann auf Eisen gefahren
  6. Weitestgehend, davon gehe ich aus. 1. wenn etwas gravierend geändert wird, bräuchte es neue Freigaben (E-Prüfzeichen etc.) 2. wieso sollten bessere Materialien eingesetzt werden, wenn sie den Reifen nicht teurer verkaufen können, weil es ja immer noch das selbe Modell ist? Minimale Änderungen, Aufgrund von Produktionsverfahrens-Umstellungen, oder Materialzukäufe die umgestellt werden kannns schon geben, ich würde mir da aber keine Wunder erwarten. P.S.: Ich habe nichts gegen den Federal, bin ja selbst begeisteter Fz-201 Fahrer ;-)
  7. Da es mittlerweile etliche Reifenthreads zu verschiedenden Themen verstreut hier im Forum gibt, wollte ich mal einen "unabhängigen" Thread erstellen. Hier kann jeder seine Erfahrungen zu bestimmten Reifen posten, Neuigkeiten am Markt aufzeigen und gerne diskutieren. Ich fange mal mit meinen Erfahrungen an. Alle Reifen die ich in den letzten Jahren am M3E36 bzw. Z3 2.8 gefahren bin, allesamt in 17" in 225/235/245 Breiten. 1) Yokohama AD08R Bin ich viele Jahre am Z3 gefahren. Super Allrounder, funktioniert auch im Regen. Hitzestabilität nicht ganz auf Topniveau, Reifen sollte daher nicht überfahren werden. Ist aber dann sehr haltbar und erlaubt Zeiten nur knapp unterhalb der "echten" Semis. Preislich in gewissen Dimensionen sehr attraktiv. Wenns ein Allrounder sein soll, dann der, oder der Cup2 (je nach Verfügbarkeit) 2) Nankang AR-1 Preislich seit diesem Jahr deutlich günstiger geworden. Preis/Leistung damit schon sehr gut. Ist in vielen Abmessungen verfügbar. Am E36 hatte ich damit meine Probleme, der Reifen hatte immer mittig stark abgebaut (siehe Bild) und neigte stark zum Untersteuern- hier war zwar sicher auch mein damaliges Setup dran schuld, jedoch fiel das mit den Nankangs stärker auf, als mit anderen Reifen. Die Haltbarkeit war daher auch Aufgrund des nicht optimalen Verschleissbildes nicht ideal. Und einen Reifenplatzer hatte ich auch noch. Schweirig zu sagen woran es lag, ich führe es jetzt mal auf falschen Reifendruck zurück, da ich im Vorfeld auch Probleme mit dem Reifenventil hatte... Vorest habe ich mich wieder für andere Reifen entschieden (insgesamt hätte ich auch 3 Sätze), vielleicht gebe ich ihm mit dem neuen Setup irgendwann nochmal eine Chance... 3) Nankang NS-2R soft Habe den Reifen sehr günstig gekauft und dachte einen Versuch ist es Wert. Soll angeblich auf der selben Karkasse wie der AR-1 aufbauen und im Mischung soft mit 120 threadwear auch weich genug sein. Tatsächlich ist es aber mehr Strassenreifen, als Trackreifen. Mich hat er nicht überzeugt. Tempo ist deutlich unterhalb der AR-1. Verschleiß kann ich nicht wirklich beurteilen, zu wenig Fahrzeit. Preis/Leistung trotzdem gut. Leider konnte ich nie einen Vergleich mit dem ähnlich günstigen 595RS-R anstellen. Würde ich ihn nochmal kaufen? Eher nein, 20% mehr drauflegen und den AD08 kaufen (bei mir war es damals ein Dimensionsproblem) 4) Michelin Cup 2 Auch wieder ein top Allrounder, Nasseigenschaften noch besser als beim AD08R. Leider in wenigen Dimensionen verfügbar. Gripniveau unterhalb der waschechten Semis, würde ihn irgendwo Nähe AD08R einordnen. Aber mit besseren Regeneigenschaften und echt guter Haltbarkeit. Bei uns wurde der Reifen auf 4 Trackdays gefahren und hat immer noch massig Profil drauf. Die Porsche Kennung soll ja nochmal mehr Grip mitbringen, Glück wem diese auf sein Auto passt ;) Würde ich nochmal kaufen? Wenns ein Reifen sein soll der alles können muss, dann definitiv ja; vorallem da der Preis auch eher im unteren mittleren Segment liegt. 5) Federal FZ-201 soft Der Reifen ist nicht immer verfügbar, aber immer mal wieder zu guten Konditionen zu bekommen. Griptechnisch mein bester Reifen bis dato. Zeiten minimal über dem AR-1 Niveau, aber besser im Feeling. Würde sagen, dass hier nicht viel auf den Direzza fehlt. Auch Verschleißverhalten sehr gut bis jetzt. Einziger Wehrmutstropfen ein Riss in der Lauffläche. Angeblich unbedenklich, ein fader Beigeschmack bleibt trotzdem. Würde ich wieder kaufen? Prinzipiell ja, Preis/Leistung einfach sehr gut. Das Fehlerbild in der Lauffläche werde ich noch beobachten und wenn er fertig ist mein Resumee ziehen. 6) Yokohama A052 Meine neueste Errungenschaft für 2019, der neue Yokohama. Internetrezessionen sind ja zwiegespalten. Preis hat gepasst und einer muss ihn ja testen . Aber auch nur in wenigen Dimensionen Verfügbar, ich musste hier auch auf 225 zurückgreifen (235 wäre mir lieber gewesen). 7) Michelin Slick S8C Hier kann ich keinen Vergleich Aufstellen, nur zu den Semis. Und selbst alte, gebrauchte MIchelin Slicks sind im Trockenen jedem dieser Semis überlegen. Ich war vor allem vom deutlich besseren Bremsverhalte überrascht. Am zB Pannoniaring mit seinem extrem rauhen Asphalt, macht das Umstecken auf Slicks auf jeden Fall Sinn; Haltbarkeit und Zeiten besser. Nordschleife bleibt bei mir aber der Semislick drauf. Neupreis halt jenseits von gut und böse. Gebraucht Preis/Leistung unschlagbar, wenn man die Möglichkeit zum Umstecken hat.
  8. Schwierig, da Compact doch anders als das Coupe. Würde mich hinten mal am Maximum orientieren und vorne ~0,5-1,0° Sturz mehr. Spur hab ich vorne minimal offen. Aber ich bin da mit Tipps schon zurückhaltender, hab selber vieles probiert, aber richtig funktioniert hats erst, als ich es beim Custom Racetec einstellen hab lassen
  9. Naja, 15 Jahre Entwicklungszeit später, da würde ich mir schon einen Fortschritt erwarten....
  10. Läuft wirklich gut der Hobel . Endtopf muss ein Supersprint Race o.ä. ran, dann hört man dich auch . Stabis und Federn würde ich auch genau so machen. Da du vermutlich ohnehin neu vermessen musst, würde ich den Sturz noch etwas erhöhen; das sah zuletzt zumindest optisch nach wenig Sturz aus.
  11. Er schreibt: "Der RS-Pro ist dem RS-R technisch nahezu identisch". Sollte der Reifen nicht deutlich besser sein?! Der RS-R ist aus 2004 und jetzt nicht gerade der Bringer.
  12. Mal ein paar vorbeugende Wartungsarbeiten erledigt, Zündspulen und Zündkerzen. War jetzt vermutlich nicht nötig, ist aber eine Überschaubare Investition und kann mal gegönnt werden. Von 55parts @frontside0815hab ich mir fürs Kupplungspedal die festeren Kupferbuchsen besorgt, damit das Pedal nicht mehr so rumeiert. Bleibt immer noch ein altes Padal, ist aber etwas besser . Damit konnte am Pfingstwochenende problemlos Slovakiaring und Redbullring abgespult werden . (1:48,01 Redbullring, 1:26,4 Slovakiaring)
  13. E36 Crew @ZK-Trackdays Redbullring 10.6.19

    @Primusmaximus@Gizmo@Harri185
  14. Slovakiaring 9.6.19

  15. Redbullring ZK-Trackdays 10.6.19

  16. Jetzt kann ich endlich mein Feedback zum Yokohama A052 abgeben. Sonntag Slovakiaring, entspannte 32° Aussentemperatur . Im Gegensatz zu meinen anderen Reifen als 225/45/17, nicht 235/40/17. Baut fast genauso breit, allerdings Flanke deutlich höher. Es hat ein paar Runden gebraucht um mit den Yokos in den Flow zu kommen. Gefühlt etwas indirekter und schwammiger als der FZ-201, ich kann aber jetzt nicht sagen ob es an der Hitze oder an der Flanke gelegen hat. Aber der Reifen baut gut Grip auf, immerhin konnte ich meine alltime Bestzeit einfahren. Verschleiß geht prinzipiell in Ordnung, bin 3x 1/2-Stunden Turns gefahren, Laufflächen sehen noch gut aus, lediglich der äußeste cm hat stark gelitten, an dieser Stelle würde dem Reifen etwas weniger Negativprofil nicht schaden. Temperaturfenster dürfte auch sehr breit sein, war sofort da und hat auch 3-4 Runden funktioniert, bis er abgebaut hat. Paar km Strasse bin ich noch gefahren, dort gript er auch sofort gut. Regen konnte ich noch nicht testen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und würde den Reifen weiterempfehlen. Vielleicht demnächst noch mal bei normaleren Temperaturen testen.
  17. Das war tatsächlich knapp. Gut, dass du noch Möglichkeit hattest auszuweichen und nichts passiert ist. Mir ist sowas Ähnlichs mal an der Nordschleife passiert, an der DöHö mit 240 Sachen. Da war die Hose dann auch voll .
  18. Schöne Runde und top Zeit . Jetzt wirds scho schwer zum Mithalten mit dir
  19. Ich glaube, du bist aber hier nicht der Einzige, dems so geht....
  20. 123d fährt schon top. Aber wie du ja selbst schreibst, auf längere Dauer taugt dem Motor die Tracknutzung nicht so . Mit bißchen finanziellem Input, würde man aber auch das in den Griff bekommen .
  21. Schöne BMW Sammlung . Theoretisch würden sich ja alle 3 Benziner zur harten Tracknutzung eignen (mit ein paar Umbauten), aber ein weiteres Tool kann natürlich nie schaden . lg und willkommen im Forum
  22. 9.6 Slovakiaring und am Tag drauf gleich RBR...wird eine Materialschlacht . Aber halber Tag RBR wird schon drin sein
  23. 8.11 mit 80% ist doch gut. Das heisst bei 100% gehts in Sub 7
  24. Ja. Damals waren es aber die angelochten EBC Scheiben mit aggressiven Hawk DTC 60 Belägen.....das ist prinzipiell eine nicht zu empfehlende Kombination . Braucht definitiv noch Arbeit, bissl schleifen bissl füllern. Aber ansich ist die Qualität ganz ok. Los gehts, Clubsportracer is einfach geiler Spritaussetzer unter halben Tank sind bekannt. Hierbei war aber wirklich der Strom vom Massekabel schuld. Da meine Tankanzeige aber sowieso spinnt (Gizmo kennt das Problem ), muss ich meine Spritpumpe ohnehin tauschen. Bin aber noch nicht ganz schlüssig, ob ich gleich einen Wechsel machen kann, der das Problem mit dem Ansaugen bei niedrigem Füllstand behebt. Hier muss ich vielleicht etwas weiter ausholen: Was ich herausgefunden habe, wurde irgendwo ab Ende 1995 am E36 Spritsystem etwas verändert , ab hier gibts die Probleme mit der Ansaugung, betrifft also alle 3.2er, der 3.0er ist nicht betroffen. Im ETK sehen die Spritpumpen vom 3.0 und 3.2 gleich aus. Teilenummern der Spritpumpen sind aber andere und die Anschlüsse sind definitiv auch anders ( @Gizmohatt erst beide in der Hand). Füllstandsgeber sind laut ETK beide gleich. Ich gehe halt nicht davon aus, dass beim Tausch von 3.2er Spritpumpe auf 3.0 eine Verbesserung eintritt (sonst würde es nicht das Aufwändige Umbaukit von zB Trackparts geben). Die Frage wäre, was der 3.0 sonst noch so anders hatte, was die bessere Spritversorgung sicherstellt....
  25. Kleinigkeiten sind vorangegangen. Zuerst die erfreulichen Dinge, neuer Edelstahlendtopf ist drauf und klingt böse . Inoxcar Racing. Den Nordschleifenausflug Ende April mit einigen Leuten hier ausm Forum hat der Emmi auch unbeschadet überstanden, leider war keine neue Bestzeit drin ....Auto hat ein bißchen rumgezickt, mit Kombiinstrumentausfällen und später dann mit vereinzelten Spritaussetzern. Hat die Zeitenjagd etwas getrübt. Bei der Heimfahrt wurde der Fehler dann gefunden, ein loses Massekabel im Kofferraum . Am Ende des Trackdays habe ich dann zufällig entdeckt, dass meine Bremsscheibe eingerissen war. Hat mich etwas schockiert, sowas kann doch auch böse ins Auge gehn. Und sollte auch nicht passieren, die Kombi Pagid RSL29 mit ATE Power Scheiben fahre ich schon lange und haben sich auch bei einigen anderen Leuten bewährt, keine Ahnung wieso das passiert ist, gerade auf der Nos, wo eigentlich keine so starke Bremsbelastung auftritt . Habe daheim schon die 2-teiligen 3.2er Scheiben auf Lager, werde es zukünftig mal mit denen probieren. Im November habe ich bei Timeless-Cardesign Gfk-Teile bestellt, Motorhaube und Kotflügel. Lieferzeit war mit 35 Tagen angegeben...naja hat bis Mitte Mai gedauert, bis es angekommen ist . Zwischenzeitlich bin ich mehrfach vertröstet worden, seit März habe ich vom Versender garnichts mehr gehört; letztendlich war ich jetzt doch froh, dass das Paket überhaupt angekommen ist. Leider, wie konnte es anders sein, war die Verpackung unterirdisch und die Ware kam beschädigt an; eigentlich alle Ecken mehr oder weniger beschädigt. Naja, jetzt heißts erst wieder rumstreiten und der Einbau rückt auch wieder in die Ferne . Hier noch ein paar schöne Fotos vom Trackdayforums-Nos-Trip P.S.: Scheibenbanner hab ich auch endlich angebracht