Rstef

Mitglied
  • Content count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

14 Good

About Rstef

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Augsburg

Recent Profile Visitors

472 profile views
  1. Hallo, und herzlich willkommen :) Ich fahre einen FK2 und bin ganz zufrieden mit dem Heck ;) Den FK8 habe ich auch schon bewegt und der fährt natürlich noch einmal besser. Die Front finde ich gelungen, dass Heck macht mich garnicht an. Die Waben, Leuchten und der Auspuff sind leider nicht meins. Aber wie gesagt, fahrdynamisch echt spitze. Wieso möchtest du denn ein V3? Beim FK8 bekommt man doch auch das Serienfahrwerk schon gut eingestellt (Sturz), das ist bei meinem FK2 leider nicht der Fall. Ich denke wenn du KW kontaktierst bekommst du sicher auch ein Clubsport oder Competition angefertigt. Bin gerade selbst wieder fleißig am umbauen (Bügel, KW Clubsport, Felgen (ProTrack One 18‘) und 245 Cup2) und konnte in den letzten zwei Jahren schon viel Erfahrung sammeln. Die Tarox Japan Scheiben würde ich schon einmal nicht nehmen - da kannst du auch gleich bei OEM bleiben. Sehr gut gehen Dixcel auf OEM. Falls dein Vater ein wenig mitzusprechen hat, würden sich einige Trackday Fahrer sicher über 350er Scheiben ohne Löcher oder gleich als zweiteilige freuen
  2. Hallo zusammen, in Vorbereitung auf die neue Saison und den ersten Trackday bin ich auf der Suche nach einem Semislick für meinen Honda TypeR. Bisher war ich immer nur mit UHP Reifen unterwegs. In die Auswahl kam der Michelin Cup 2 und der Nankang AR1 in 235/35/19, da ich hierfür bereits einen zweiten Felgensatz liegen habe. Zu welchem Reifen würdet ihr tendieren? Beim Cup2 gibts es außerdem noch eine N0 Kennung (Porsche), diese Reifen hatte der Golf GTI Clubsport S bei seinem Rundenrekord auf der Schleife montiert - weiß hier jemand den Unterschied zum Standard Cup2 Reifen?
  3. Servus! Grüße aus Augsburg rüber mach München!
  4. Meiner Meinung nach ist der TypeR Preis Leistung aktuell unschlagbar. Klar, das Design muss man definitiv mögen, aber dafür bekommt mein ein sehr potentes Auto das man auf Trackdays nutzen kann. Andere Reifen und andere Beläge und das Ding ist super fürn Track. @Maody66nicht alltagstauglich weil? Optik? :-D Für mich ist das Teil sehr alltagstauglich. Geringer Verbrauch, viel Stauraum, auch nach 6 Stunden Fahrt kein Rücken. 4 Leute mit Gepäck für eine Woche, geht ohne Probleme. Gut, bei mir ist die Rückbank raus... noch mehr Platz ;-D
  5. Das Bild zeigt die neue Scheibe kurz nach dem Einbau - mit Pagid RS4-2, die sind auch blau
  6. Zwischendrin mal ein kleines Update. Die Scheibe auf der VA hat es nicht lange gemacht, wir dachten erst, es liegt am Belag (HP2000 zu heiß geworden -> Materialübertrag), darum gab es im Austausch nun Pagid RS4-2 Beläge, wieder mit OEM gelocht genuteter Brembo Scheibe. Nach dem Einfahren ging es für 5 Tage an die Nordschleife, Urlaub machen ;-) Die Beläge sind klasse und vermitteln ein sehr gutes Bremsgefühl. Leider waren die Bremsscheiben auf der VA nach ein paar Runden wieder platt. Passiert ist das ganze auf einer Runde bei den Touris, extrem viel Verkehr und viele unnötige Bremsungen, haben der Scheibe wohl nicht geschmeckt. Sie ist richtig krumm. Als nächstes werden es somit Tarox F2000 Scheiben. Ob ein- oder zweiteilig, wird sich morgen im Gespräch mit AT-RS klären :) Außerdem steht seit ungefähr 2 Wochen ein Clubsportbügel bei mir daheim. Diesen haben wir extra für den TypeR anfertigen lassen (Fahrzeug eines Freundes wurde dafür 1 Woche abgegeben). Leider passt der Bügel "hinten und vorne" nicht, da ist einiges schief gelaufen 😤. Die Lösung der Probleme läuft auch sehr zäh. Mal schauen wann es also mit meinem kleinen Tracktool Projekt weiter geht. Für die nächste Saison steht auf jeden Fall eins fest: weniger Terroristenfahrten, mehr Trackdays
  7. Hallo Michael, das ist wohl normal bei der GoPro. Hier die Erklärung: https://de.gopro.com/help/articles/Question_Answer/GoPro-Camera-File-Chaptering-Information Einfach die Videos am PC/Smartphone wieder zusammenfügen :)
  8. Ja, es gibt bessere Orte um zur Nordschleife zu starten, da geht immer viel Zeit drauf. Aber that's life
  9. Hallo zusammen, ich schaue mich gerade nach einem Allround Belag um, der sowohl Straße als auch Track kann (Wichtig: guter Biss Inn Kaltzustand) Ich habe vorne eine 4 Kolben Brembo GT Anlage mit gelocht/genuteten Brembo Scheiben und hinten eine "Fahrradbremse" - wie fast alle Frontantriebler ;) Ich habe bereits Brembo HP2000 Beläge ausprobiert. Hatte aber nach 11 Runden NOS (4 davon im 24h Layout) massive Vibrationen, wahrscheinlich durch Materialübertrag. Nach Rücksprache mit AT-RS kommen der Pagid RS4-2 oder die CL RC5+ in Verbindung mit der Brembo Scheibe in Betracht. Hat jemand mit diesen Belägen Erfahrung?
  10. @Fox906bgDer Misha kann das schon. Sein Coaching war auf jeden Fall sehr genau. Am besten mal auf seinen YouTube Channel "Misha Charoudin" schauen. Da sind auch einige Oboards drin. Aktuell baut er einen VW Up zu Tracktool um - sehr geiles Projekt! Wie @Maody66schön geschrieben hat, er ist wirklich total lustig und freundlich, einfach mal bei APEX vorbeischauen und den alten Kommunisten treffen :-D @SimonJa, ist Zeit geworden sich hier mal anzumelden. Bei jeder Autowäsche denke ich an dich :-D Das Schwarz ist einfach grausam. Mal schauen was sich nach dem Winter so ergibt ;-) @Maody66dann halte ich im August einmal Ausschau
  11. Bevor ich 2016 zum ersten Mal auf die Schleife bin, habe ich viele deiner und Thilos Videos auf YT angeschaut um die Linie und die Strecke zu lernen ;) Vielleicht sieht man sich ja mal am Ring. Bin im August vom 19-22 oben.
  12. @chrisloBremse passt, Problem ist eher der Belag. Leider kann ich mich aktuell noch nicht durchringen einen nicht STVO konformen Belag zu nehmen. Weniger wegen dem TÜV, aber wegen der Gefahr das der Gutachter der Versicherung bei einem Unfall meckert. @Fox906bg @Maody66Jep, Misha war mein Instruktor. Ich habe ihn von seinen vlogs gekannt und bin am Abend zu APEX hin und hab ihn für den nächstens Tag als Coach gebucht. Waren 1h Stunde unterwegs und es war eine sehr gute Investition.
  13. Hallo zusammen, nachdem ich mich bereits vorgestellt habe, nun zur Vorstellung meines Autos. Mitte 2016 habe ich mir einen aktuellen Honda Civic Type R gekauft. Serienmäßig sind ein Sperrdiff, eine Brembo 4 Kolbenbremsanlage mit Bremsbelüftung, ordentliche Sitze und ein gutes Fahrwerk enthalten. Eigentlich war der Plan alles serienmäßig zu lassen und nur ein paar Runden im Jahr auf der Schleife zu fahren, aber mit der Zeit bekommt man einfach Lust den Wagen artgerecht zu bewegen. Und so hielten die folgenden Änderungen Einzug: - HCTR Performance Bremsbelüftung (ersetzt die kleine Serienbelüftung) - Sabelt 3 Punktgurte - HEL Stahlflex Bremsleitungen - Tarox Roadrace Bremsflüssigkeit - Brembo HP2000 Bremsbeläge für die Zukunft sind folgende Änderungen geplant: - Cardiff Clubsport Bügel - Michelin Cup2 (der zweite Felgensatz ist schon vorhanden) - evtl. gescheite Bremsbeläge - Ladeluftkühler Meine Streckenerfahrung beläuft sich auf eine Rennstreckentraining für Anfänger am Bilster Berg (damals noch mit Focus ST) und aktuell 24 Runden Nordschleife, davon 20 mit dem TypeR. Beim vorletzten Ringbesuch habe ich mir dann noch einen Instruktor für eine Stunde gebucht und das hat auch geholfen. Ich fahre zwar noch nicht fehlerfrei, aber ich arbeite an meiner Linie und meinen Bremspunkten. Ich denke mit ein paar Runden mehr wird das schon auf der Schleife. Runde auf der NOS Für 2018 ist geplant mal auf dem Salzburgring oder auf dem Bilster Berg einen Trackday mitzumachen, aber ich denke davor muss noch etwas an den Bremsen gemacht werden. Bei Fragen, Anregungen gerne melden! Gruß Stefan
  14. Ich werde gleich mal ein paar Infos reinstellen
  15. Servus zusammen, ich bin Stefan, 25 Jahre und aus Augsburg :) Mit meinem Honda Civic TypeR bin ich größtenteils auf der Nordschleife unterwegs. Erstmals war ich vor zwei Jahren auf denn Bilster Berg und habe dort mit einem Ford Focus ST Rennstreckenluft geschnuppert. Das ganze hat mich dann nicht mehr losgelassen und so wollte ich diesen rennstreckentauglicher machen. Wie der Zufall so will kam ich dann aber 2016 auf den TypeR. Eine tolle Basis und zu diesem Zeitpunkt der schnellste Frontantriebler. Eigentlich wollte ich alles im Serienzustand lassen... Aber ein paar Kleinigkeiten wurden dann doch geändert - dazu später mehr, wenn ich das Auto vorstelle ;) Ich lese schon einige Zeit im Forum mit, aber nun wollte ich mich auch mal beteiligen. Auf gute Unterhaltungen! Gruß Stefan