Booster

Mitglied
  • Content count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

20 Excellent

About Booster

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Süden
  1. Ich bin vom e92M3 zum 981S. Lotus etc. bin ich auch gefahren. Klar ist der V8 ein wunderschönes Aggregat, es ist aber schon ein Unterschied, ob man sich in einen M2, "Golf", e9X, e46 etc. reinsetzt oder in einen Cayman oder Lotus. Bei letztern ist klar: jetzt fahre ich einen Sportwagen! Um eine Limousine flott ums Eck zu bewegen muss schon viel am FW gemacht werden, dass auch auf die Alltagstauglichkeit schlägt. Das kann ein (Mittelmotor-)Sportwagen mit niedrigem Schwerpunkt von Haus aus besser. Mit ein "bisschen fertig machen" ist es gerade bei den älteren Autos (e46) nicht getan. Um auch Sportwagenfeeling zu bekommen muss erst mal alles neu: Gummilager, +FW, +Sitze. Da sind ruck zuck mal € 10.000 drin versenkt. Und dann gehörst du immer noch zu den langsamsten am Ring. Wenn dann noch eine Bremse dran muss, dann reden wir schon mehr Geld. Der 981S hat sehr niedrige Wartungskosten, weil es halbwegs tracktaugliche und günstige Bremsscheiben von ATE gibt. Da reden wir von einem Drittel der Kosten eines M3. Allerdings passt der nicht so richtig in dein Budget. Der 987FL ist hier ein Tipp, der deinen LS-Track Spagat sicher gut macht und mir sehr viel Spass gemacht hat - er ist halt langsamer wie ein 981. Mehr Geld, mehr Speed out of the Box ;-). Wertverlust bei allen Autos kannst du nur minimieren, wenn du nicht fährst. Auch ein GT3RS verliert Wert, wenn die Kilometerleistung steigt. Ansonsten schau nach einem Auto, dass min. 3 Jahre alt ist. Dann hat es den größten Drop hinter sich. Lotus funktioniert für den Anfang sicher gut out of the box und hat auch echt Emotionen. Leider steht die Zuverlässigkeit Meilen hinter jedem Porsche. Hier ist wichtig mal damit zu fahren. Ich sitze da einfach sehr schlecht drin... Viel Spass bei der Suche!
  2. Time Left: 1 month and 26 days

    • Privat
    • StVO: JA

    Ich verkaufe zum Saisonende meinen liebevoll und kundig aufgebauten Cayman S 981 in tiefschwarzmetallic (innen schwarz): Porsche Cayman S 981 PDK, Gentleman Racer für Nordschleife, Track und/ oder die Landstraße. Bj. 08/14, MY 2015, unfallfrei, 2. Hd., 65.000km, TÜV 09/19 (alle Änderungen eingetragen), scheckheftgepfelgt bei Porsche Landshut (letzter großer Service 10/2018). Im Vergleich zu den hier so beliebten BMWs ermöglicht der Mittelmotor eine wesentlich höhere Kurvengeschwindigkeit am Kurvenscheitelpunkt. Das Auto bewegt sich auch in der Gleitreibung komplett neutral und hat eine tolle Traktion. Mit Gas wegnehmen kann jederzeit ein leichtes Übersteuern provoziert werden, während das Auto unter Zug extrem sicher liegt: Fahrspass, den kein Frontmotor je bieten kann! Sonderausstattungen bei Auslieferung: 20“ Carrera 3 Räder (Reifen: Goodyear F1 Asy 2, HA: neu, VA 70%). PDK Doppelkupplungsgetriebe Einparkhilfe vorne und hinten 2-Zonen Klimaautomatik Sitzheizung DAB Radio Optimierungen: Fahrwerk: - KW Clubsport 3-fach Fahrwerk, 6 Monate seit Revision bei KW (NP: € 7000,—) - geteilte GT3 Querlenker mit Uniballlagern und verstellbaren Längslenkerlagern (Porsche Motorsport, NP: 3600,—), Spurverbreitung VA/ HA und Radstandverlängerung HA. - verstellbare Uniball Spurlenker hinten (Porsche Motorsport, NP: 900,—) - Verstärkungen der Stabidome hinten vom GT4/ 718 - Verstellbare GT4 Stabis VA/ HA (NP € 700,—) - Perfekte Nordschleifenabstimmung durch 13Garage Bremsen: - Bremsenbelüftung GT4 - Stahlflex Rundrum - Endless Bremsflüssigkeit - Neue Langstreckenbremsbeläge (Dixcel) und Scheiben VA & HA Räder: - 19“ Borbet MC Räder (unter 9/10kg) in schwarz, Michelin Cup 2 VA & HA (ca. 70%), original Porsche Nabendeckel in Schwarz - 5mm Porsche Distanzscheiben - ISA Racing Stehbolzen Motor/ Elektronik: - BMC Luftfilter - Fächerkrümmer mit 200 Zellen HJS Metallkats - Läuft auf Originalsoftware oder optional auf Software von Jens Ehresmann. (ca. 360PS/ 400Nm) Karosse: - (Kühler-)Schutzgitter komplett von Zunsport - Letzte Lackversiegelung im März, neue Aufbereitung gerne zum Verkauf. Interieur: - Porsche Klappschalenfahrersitz Carbon (inkl. Sitzheizung und Airbag NP: 4000,—) - Schroth/ Porsche 6 Punkt Gurt vom GT4 (€ 600) - Heigo Clubsportbügel (€ 800) - Sportdesiglenkrad Alcantara Ich habe das Auto aus seriöser 1. Hd. (Ingenieur von Audi) mit 48tkm im Originalzustand gekauft, eine Saison gefahren und immer weiter optimiert. Er wurde nie im Winter, nur in Ausnahmefällen bei Regen gefahren und stand zu 100% in der Einzelgarage. Mein Mechaniker bezeichnet den Zustand mit 1-2! Auf Grund des perfekten Fahrwerks, des PDK Getriebes, des geringeren Luftwiderstands und Gewichts (1360kg) ist das Auto einem GT4 mindestens ebenbürtig. Ein unauffälliger, sehr schneller Underdog, der mit überschaubaren Kosten auf der Rennstrecke zu betreiben ist (Versicherung, Bremsen und Reifen sind sehr günstig) und einen minimalen Wertverlust hat (letzter Cayman Sechszylinder). Die Motoren und Getriebe sind sehr robust. Das Auto ist deswegen bei den Verleihern für RCN und VLN extrem beliebt! Besichtigung (auch Bühne) und Probefahrt ist in der Nähe des Nürburgrings jederzeit möglich. Die Betreuung des Autos durch meinen Mechaniker am Ring (Fahrwerksguru) kann übernommen werden. Auch kann ich bei der Suche nach einer Garage in der Nähe des Nürburgrings behilflich sein. Der Preis bezieht sich auf den aktuellen Fahrzeugstand ohne die Teile für einen kompletten Rückbau auf Originalzustand in ca. 10h (20“ Räder, Fahrwerk, Stabis, Krümmer, Sitz usw.). Diese Teile können für VB € 5000,-- dazu erworben werden. Weitere Bilder gerne via mail.

    54,981.00 EUR

  3. Die Strecke ist ggü. 2018 auch schneller geworden ;-). Trotzdem natürlich Respekt!
  4. Haha, geht mir auch so...;-)
  5. Und jetzt muss er gehen? Schade...
  6. Ist die BTG 2016 Strecke auf Harry's besser an den Brücken ausgerichtet?
  7. Bin Samstag später Nachmittag bis Montag (trackdays.de) da.
  8. Ok: Der 987 ist fahrwerkstechnisch Meilen hinter dem 981 (der hat dann die VA des 991). Als Motor kommt beim 987 nur der DI (ab FL 2009) in Frage, die alten haben ein Problem mit der Ölversorgung bei hohen Fliehkräften. Ich fand den 987 toll zum fahren. Ein leichter, ehrlicher, transparenter Sportwagen, noch mit Servolenkung und nicht elektrisch und allem Spass den ein Mittelmotor bieten kann. Bei mir war es dann va wg. der Optik und den Rundenzeiten, dass ich mich für den 981 entschieden habe. Der ist einfach viel schneller. Wenn die Kohle nicht reicht, dann schau doch auch mal nach einem 981 Non-S. Die haben den besten Sound. Zudem sind die 981 alle gedrosselt, so dass man schnell etwas Leistung frei setzen kann. In RCN VLN hat der 987 absolut keine Rolle gespielt, der 981 ist eines der beliebtesten und wichtigsten Autos der Produktionswagenklassen (V5,V6). Du musst dich halt für ein Konzept entscheiden: Caterham, (Lotus,) Cayman/ Boxter oder Limousine mit Qualm: M2. X35i würde ich mir nur in Endstufe, schon umgebaut, zum günstigen Kurs kaufen. Aus meiner Sicht, gibt es zwei Autos die ich in ungefähr der gleichen Preisklasse als Alternative zum 981S sehe: Alpine und Elise Cup 250 Je leichter ein Auto ist, desto günstiger ist es auf der Strecke zu betreiben: Caterham -> Elise -> Alpine ->usw.
  9. Achtung,: Ich bin auch recht stabil gebaut mit einer Hüfte für 38er Jeans und 120cm Brustumfang. Am Becken war der SPG XL gut, am Latissimus aber zu schmal. PP passt mir sehr gut hat aber nicht den Halt eines "echten" Rennsitzes. Alternative ist der Sabelt Titan Max. Der hat eine noch tiefere Sitzschale als der SPG und ist sehr gut für Große und Kräftige. Ich würde mal einen Ausflug machen und Probesitzen...
  10. Time Left: 15 days and 8 hours

    • Privat
    • Neu

    Ich habe noch einen Satz Laptime Adapter für Rennsitze zum Verkauf. Sind neu und nie verbaut worden. Sie passen zu allen e8x, e9x und aufwärts. LAPTIME Spezial L-Adapter Unsere Spezial-Adapter für Recaro Sitzschalen. Mit diesen Adaptern wir die tiefst mögliche Sitzposition im Rennwagen erreicht. Die Laufschiene kann damit direkt mit dem Fahrzeugboden verschraubt werden. Die Vorteile unserer Spezial-Adapter: - Hochfester Stahl - Made in germany - Tiefste Sitzposition - Passend für alle BMW ab E9x aufwärts NP € 199,--

    130.00 EUR

  11. Danke für die herzliche Aufnahme. Bin aus dem LK Rosenheim.
  12. ...Oberbayern. Nachdem ich schon ein paar Wochen mitlese, habe ich mich jetzt mal registriert um am Austausch teilzuhaben. Ich fahre einen Cayman 981 S auf der Nordschleife (und auch nur dort): regelmäßig bei den Touristenfahrten aber auch gerne auf Trackdays. Vor 12 Jahren bin ich schon mal regelmäßig NOS gefahren (damals mit 944 Turbo), habe mich dann aber zu 100% auf Motorradrennen konzentriert (MX und Rundstrecke). Seit letztem Jahr fahre ich wieder ambitionierter Auto. Wenn es sich zeitlich und finanziell ausgeht, kann ich mir gut vorstellen auch mal Rennen auf der Nordschleife zu fahren. Eigentlich schraube ich selbst (habe eine Zeit lang als Mechaniker gearbeitet) in letzter Zeit aber weniger, da mein Auto am Ring parkt und dort betreut wird. Vorm Porsche hatte ich e92M3, 130i, 944 Turbo und Subaru GT. In der Arbeit hatte ich viel mit Minis (r53-f56) zu tun gehabt. Meinen 981S mit PDK würde ich als bequemen "Gentleman Racer" bezeichnen: Innen: Porsche Klappschalensitz, Schroth 6-Punktgurt, Heigo CS Bügel Fahrwerk: KW CS 3-way, GT3 Querlenker mit Uniballlagern, GT4 Stabis, Uniball Spurlenker HA, Cup2 auf 19" Felgen Motor: Entdrosselungssoftware, Fächerkrümmer mit 200 Zellen Metallkats, BMC Lufis. Gruss Oli
  13. Zum 981: Es muss kein GTS sein. Bis auf die Software (kann man nachrüsten) und den Soundgenerator ist der S identisch zum GTS. Die S gehen langsam auf die € 40k Marke zu. Da bleibt Raum zum optimieren. Must have in der Ausstattung gibt es fast nicht - lässt sich alles Nachrüsten (bis auf PDK) oder ist im Weg (PASM). Die 330/299mm Bremse funktioniert auf der NOS sehr gut. GP Strecken muss man probieren. Optimal wäre eine PCCB (Keramik) mit 350mm rundrum, dann auf Stahl umgebaut (so wird das in der V5 und V6 gefahren). Scheiben sind gegen einen M zum Lachen günstig. Der Handschalter ist lang übersetzt und hat auch die Schwachstelle 3. Gang (v.a. wenn man Curbs räubert - Straße unproblematisch). PDK ist robuster (+30kg) und kürzer. Mein 981 PDK wiegt mit halbvollem Tank 1360kg, ohne Erleichterungen. FW ist Serie schon top, will man aber mehr ist es nicht ganz so easy, da vorne und hinten McPherson (Sabine Schmitz: "Gummikuh"). Wenn das schon ein paar km auf dem Buckel hat und man es richtig machen will, dann geht das auch ins Geld: KW CS FW kostet Liste € 4300,-- Uniball im Gegensatz zu BMW teuer, aber dann halt auch von Porsche Motorsport und kein Billigkram. Für € 10k hat man Endstufe. Die Motoren sind top - in der RCN/ VLN echte Dauerläufer. Mit etwas Liebe zum 3,4er Motor geht er mit PDK so gut wie ein Serien-GT4. Wenn es Fragen zum 981 gibt, gerne auch via PN. Ich bin recht weit mit meinem 981 und ein Bekannter hat ihn auf Endstufe. Grüsse! Uli P.S.: Ich stelle mich dann auch mal vor...;-)