Booster

Mitglied
  • Content count

    78
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

70 Excellent

2 Followers

About Booster

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Süden
  1. Falls mich jemals einer mal nach gelben Belägen fragen sollte, dann sag ich EBC Yellow Stuff! Falls mich jemals einer mal nach blauen Belägen fragen sollte, dann sag ich EBC Blue Stuff NDX! 'Haben beide Zulassung...
  2. Nur ne Presse um die Alten auszupressen. Du kannst aber auch gleich neue Zugstreben nehmen. Die kosten ca. € 120,-- pro Stück. Hier die Lager: https://burkhart-engineering.com/shop/bmw/bmw-m/bmw-m2/millway-lager-zugstrebe-va-uniball-street-bmw-m2-f87-m3-f80-m4-f82-f83/
  3. Reifen auf der Straße schon etwas Warmfahren, dann auf 2 Bar ablassen und den Reset machen, dann hast du normalerweise Ruhe. Achtung: der Reset kann 5-6km dauern. Das schafft man kaum auf der Rennstrecke. Ich fahre den AR1 (und das sollte auch bei der Serienbereifung passen) mit 2,5 bar vorne und 2,4 bar hinten - heiss. Weniger mag mehr Grip haben, wird aber ein rumgeiere, weil die Flanken so weich sind. Der MX72 ist ja kein Belag, der HHR aushalten soll oder muss. Von daher kann der schon mal rubbeln anfangen. Ein Belag kann entweder kalt oder warm. Wunder gibt es da nicht. Wenn das Lenkrad schief steht, wirst du ihn dir eh anschauen und vermessen müssen. Ein Mod, das mehr Sinn macht als das meiste für das du viel Geld ausgegeben hast, ist das (gedichtete) Uniballager an der Zugstrebe vorne. Dieses Riesengummilager kann auch zu heiss/ weich werden und Probleme an der VA verursachen.
  4. Ich hatte schon verschiedene Coaches auf der Nos. Die meisten predigen dir die Einlenkpunkte, Scheitel und evtl. Zielpunkte. Du wirst Tipps bekommen wo beim Bremsen weniger Wellen, oder mehr Grip ist. Keiner wird dir sagen wo du, bei welchem Speed, bremsen musst. Du kannst bei jemanden wie Schwerfeld viel Geld ausgeben. Der kann dann auch eine Referenzrunde mit deinem Auto fahren. Mit dem Video kannst du dann deine Fahrten vergleichen. Sagen wird er dir aber das Gleiche wie ein erfahrener Instruktor für deutlich weniger Geld: z.B.: Fränk Bremert: fb@atraction.de Wessen Name unter den Schnelleren immer wieder fällt ist Andy Carlile (hält den BTG Motorradrekord mit 7:10), der muss ein Hammerinstruktir für wirklich schnelle Fahrer sein: https://www.facebook.com/andy.carlile.73 Ich habe mir eine Targetspeedliste gemacht. Da sind Speeds am Apex/ Minimalspeed, einige wichtige Kurvenausgänge und Topspeeds drauf. Das ist mMn auf der Nos wichtiger, als auf der allerletzten Rille zu bremsen. Wenn du Ausgang Bergwerk Ende Curb, Flugplatz, Mutkurve etc. 10km/h mehr drauf hast, ist das viel mehr wert als in der Anfahrt 20m später zu Bremsen. Die Liste habe ich angehängt. Achtung! Fritz, Olli und Crash sind full laps mit kompletter Döttinger Höhe, z.T. mit neuen Hankook Slicks auf meinem e36 Rennauto. Kurz ist eine 7:17 BTG im e36 mit Direzzas als Referenz. Ja, der Direzza ist zumindest ein paar Runden schneller als ein Hankook Slick, wie wir ihn in der Rcn fahren müssen...:-( NOStargetSpeeds.pdf
  5. Der Yaris hat e36 Gewicht und Allrad. Die e36 Fahrer hätten immer gerne mehr als den 235er Direzza drunter. Auf die 9x17 Pro Track sollte auch der 255/40 R17 Direzza drauf gehen. Das wird wohl meine Wahl. Meiner kommt aber erst im Dezember...vllt. gibt es dann auch schon eine 9,5x17. Auf den M2 gehören 10 & 11 x 18 ;-). Das wichtigste beim Auto ist doch dass die Reifenbreite zum Gewicht und der Leistung passt bzw. der beste erhältliche Trackreifen auf das Auto passt. Der Yaris schafft diese erste und wichtigste Voraussetzung für ein Tracktool.
  6. Habt ihr Infos zu den H&R Federraten, gerne im Vgl. zu den OEM Federn? Welche Sturzwerte konntet ihr vorne und hinten mit der Tieferlegung realisieren?
  7. Ich würde mich beim Abrollumfang nicht tot kalkulieren. Wie ich es geschrieben habe, funktioniert das ABS sehr sehr gut. Das ESP ist sehr konservativ egal, ob Serienradsatz oder mein Trackradsatz. Wenn das an ist, dann fährst du mit 80 ins Karussell rein und kommst gefühlt mit 50 wieder raus. Der MDM geht besser, trotzdem fahre ich beim M2 im Trockenen mit allem aus. Das ist berechenbarer und schont die Bremse (beim 981 bin ich lieber mit Sport Plus = MDM gefahren...)
  8. Falsch. Google mal wie ein Stoßdämpfer aufgebaut ist. Der Shimstack (Turm aus dünnen Blättchen) bestimmt wie viel Öl bei welcher Ein/ Ausfedergesschwindigkeit durch den Dämpferkolben gelassen wird. Er muss den Federraten angepasst werden (leicht bei der Zugstufe vorzustellen: härtere Feder braucht langsamere ZS). KW beshimmt die CS Fahrwerke nicht nachträglich. Die KW Comp FW bestelle ich mit der gewünschten Federrate, sie werden dann entsprechend beshimmt. Wenn ich mal was ändern will, kein Problem. Beim CS unmöglich. Über die Klicks verändert ihr, Low Speed, den Freifluss des Öls am Kolben vorbei. Dieser hat immer einen optimalen Bereich, den man nicht verlassen sollte, denn von ihm hängt ein großer Teil des Ansprechverhalten ab. Bei den High Speed Klicks verändert man die Vorspannung auf dem Shimstack. Wie bei einer Feder verändere ich beim Verstellen NICHT die Federrate, sondern nur das Niveau. Beim MX sprechen wir von der "ride height at speed" , das beschreibt HS DS ganz gut.
  9. Ich hab mich nur mit dem M2 auseinander gesetzt, das lässt sich aber wohl übertragen. Als einziger den ich kenne hat MKR den 295er an der VA probiert und die sind wieder davon weggegangen. Denkt dran, dass Square nur mit anderer ET geht. Dann ist auch mal nicht so schnell wechseln, es sei denn ihr arbeitet mit fetten Distanzen. Ich wollte am M2 kein square. Dafür ist die HA viel zu nervös. Das liegt mMn nur bedingt am Radstand, sondern am Diff. 265/35-18 10*18 ET20 und 295/30-18 mit 11*18 ET 44 fahren alle an der NOS. Das funktioniert mit den Regelsystemen 1a und ohne Distanzen am Fahrwerk mit 80mm Federn. Da gibt es alle Reifen dafür. You choose! (Hier meine Liste: auch Alltag und Regen mit recht hohem Verschleiss und Grip 052, schnell Grip, bitte kein stehendes Wasser und billig = AR-1, kein Alltag aber top performance: Direzza, den Pirelli würde ich nur fahren, wenn ich im Lotto gewinne: top Performance, sehr hoher Verschleiss. Die Flanken von Yoko, Nankang und Pirelli sind deutlich weicher als beim Dunlop oder Toyo, was bei einem so schweren Auto schon ein Thema ist). Ich verstehe nur nicht, was ihr mit den CS Fahrwerken immer macht. Kauft euch ein Competition 2 fach mit Federbein an der HA. Das ist billiger als das CS und ihr könnt die Shims auf eure Federraten anpassen lassen. Ich fahre z.B. auf der NOS: 180-140 vorne und 130/170 am Federbein hinten.
  10. m3

    Sagamol, wohnscht du ned in Duddehofe?
  11. 10x18 Et20 und 11x18 et44 (265/295) passt auf die "Rennsportfedern" ohne Distanzen. Für Road und Track würde ich aber 4x 10x18 (et20/et40) fahren. Der 4S ist ein guter Alltags- und Regenreifen auf der Renne. Den gibt es nicht in 18", das wäre dann der PS4. Auf der Renne im trockenen überhitzt der halt schnell, sobald man angast. Da würde ich eher zum PSS greifen, wenn er auch auf der Straße taugen soll. Oder du kaufst dir noch 2x 10x19 ET 39 mit 20mm Distanzen für die VA und fährst PS4S (od. PSS). Das ist mein geplantes Alltags- und Regensetup. Geeignete Trackreifen, im Trockenen sind das alles nicht. Da ist es halt wie bei deb Bremsbelägen: entweder heiss, oder kalt... Am wichtigsten wäre mMn aber ein Fahrersitz. Der Seriensitz verträgt keine Querbeschleunigung. Wenn der BF Sitz Serie beleibt, kannst du auch noch die Kids einladen.
  12. Ruf am Montag an und frag. Du wirst überrascht sein. KW Competition 2 fach (kein EXR) in der RCN Abstimmung. Wenn sie dir ein Angebot macht, frag nach dem Sportfahrerrabatt. Lieber auf alles andere verzichten, aber Comp (oder das H&R Rennfahrwerk) und Käfig mit Zertifikat ( wenn das finaziell nicht drin ist, dann erstmal drauf verzichten.) RCN Abstimmung ist für dei Hankook Slicks. Die sind nicht viel besser wie ein Direzza im Peak. CS ist viel zu weich für den harten Einsatz, eine Abstimmung auf andere Federraten unmöglich. Die Sache mit dem 325i ist, dass du im Touricup und bei Trackdays selbst gegen einen Nasenbohrer im heutigen Durchnittsauto mit 300+ PS kaum Land siehst. Der e90 macht tierisch Spass in der RCN/ VLN, weil die Konkurrenz groß ist. Baust du nach Reglement auf, kannst du dich mit denen vergleichen.
  13. Mein Rat: bau das Auto strikt nach V4 Regelemt auf. Dann hat das Auto auch einen Wert und eine Zukunft: https://www.nuerburgring-langstrecken-serie.de/wp-content/themes/pofo-child/download.php?file=../../uploads/teilnehmer/Ausschreibung/AUSSCHREIBUNG Nuerburgring Langstrecken-Serie VLN 2020.pdf Innen leer räumen. Türverkleidungen innen bauen. KW Comp 2fach RCN-Abstimmung (oder H&R Rennfahrwerk RCN, blos kein CS!!!): Eintragung mit Vergleichsgutachten vom CS und Federdatenblatt Schraubkäfig CroMo und mit Zertifikat!! (z.B. Stahlus) Alle Lenker mit Gummilager: Serie neu. Radlager neu. 9x17, Reifen 235-255 mit möglichst kleinem Abrollumfang (im Rennen fahren wir 610mm DM). Ich bin zwar Fan vom Direzza, würde aber solange es noch nicht heiss ist den AR-1 und dann den FZ201 in 235/40-17 bevorzugen (DM 620mm. Direzza: 642mm) Geschüsseltes Lenkrad. Schaltstock etwas verlängern. Bremsen Serie (mit Stahlflex und guten Belägen. Wir fahren HAwk DTC-70 ohne Belüftung). Motor & Krümmer Serie, Metallkat. Wenn du dann noch Geld hast, dann mehr Räder (Slicks, Regenreifen) kaufen und Tracksdays für Rennfahrzeuge fahren. Dann: Not Aus, Feuerlöscher, Abschleppschlaufen, Fensterfolie, Fia Sitz und Gurt, Lizenz, Fahrerausrüstung und RCN fahren. Wenn du dann noch Geld hast und etwa 8min. BTG oder 8:25-30 full lap fährst, Performancebremse vorne und Sperre mit Kühlung.
  14. Versteh mich nicht falsch. Ich finde das Angebot auch sehr gut. Skeptisch bin ich nur den gerbauchten Teilen gegebüber. Wenn dir der Belag passt und die Scheiben lange genug halten, bzw. auch mit deinem Wunschbelag noch funktioneiren, ist alles gut. Scheiße find ich bei AP, das mit dem TÜV. Deswegen würde ich selbst eher zu einer Stoptech tendieren. Ich bin aber noch sehr positiv, dass mir die Serienanlage (mit anderen Belägen, evtl. anderen Scheiben und Kolben) reichen wird. Ich fahre ja nur NOS, und vllt. mal Spa mit dem Auto.
  15. Immer wieder geil, wie hier (Touricup) und auf youtube anhand von einer Szene über Fahrer geurteilt wird und Vergleiche mit Leuten angestellt werden die vllt. zum erstem mal auf der NoS sind. Ich finde es ja toll, dass du regelmäßig Videos postet, finde solche Kommentare aber unangebracht. Ein Vergleich gilt nur: "When the flag drops"( - the bullshit stops!"). Ich schau mir in freien Passagen meine eigenen Kurvengeschwindigkeiten an, und stelle dann immer wieder fest, dass ich (auch nach 50 Überholungen pro Tourirunde) nur der Einäugige unter den Blinden war. Das kann ich nur jedem empfehlen... Nein, ich war nicht im grauen Competition, sondern der "weiße N55"; nach der Spiegelkurve ;-).