ETee

Mitglied
  • Content count

    137
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

180 Excellent

3 Followers

About ETee

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Göppingen
  1. Genauere Infos habe ich leider nicht. Ist im Vergleich zum normalen Clubsport schon deutlich straffer, fast schon too much für ein Auto, das hauptsächlich auf der Landstraße bewegt wird. Für Track aber extrem geil, auch durch den großen Einstellbereich. Man merkt da wirklich jeden Click in der Druckstufe. Geräuschentwicklung ist wie beim normalen Clubsport, d.h. die Dämpfer an sich machen keine Geräusche. Kontakt: Pfeifer Fahrzeugtechnik 09972-3000585 (Vetrieb) oder 09972-3000580 (Zentrale) info(at)pfeifer-fahrzeugtechnik.de genau, da hast du dann einen Einrohrdämpfer mit externem Ausgleichbehälter. Auf der Landstraße merkst du das aber nicht. Bin extra ein Competition 3A Probe gefahren, um mich zu vergewissern xD
  2. Rad-/Reifenkombi ist echt Bombe und der Innenraum ist auch super geworden!
  3. unten am Dämpfer. Das rote Einstellrad ist High- und das Schwarze Lowspeed. ob sich da preislich was ändert, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Die meisten Teile kommen ja sowieso neu. Nur das Gehäuse sollte halt unbeschädigt sein. Ich kann mir vorstellen, dass das evtl. davon abhängig ist, ob man die Federn beibehält oder z.B. auf lineare Federn mit Uniball Domlagern geht. Müsste man mal anfragen.
  4. Hatte mit dem Gedanken gespielt auf ein Competition umzusteigen und bin dann über einen Kumpel zu dieser Lösung gekommen. Competition macht eigentlich nur bei einem reinen Tracktool Sinn, da es deutlich wartungsintensiver ist und sich in der Performance kaum unterscheidet. Zugstufe lässt sich mit 18 Clicks einstellen, Druckstufe mit 26 Clicks im Highspeed- und 40 Clicks im Lowspeed-Bereich. Der Umbau kostet 1594,00€ inkl. MwSt. für alle 4 Dämpfer. Als Basis kann man theoretisch auch ein 10 Jahre altes V2 nehmen.
  5. ich fahre zwar keinen M4, aber habe meinen 1er auch für hauptsächlich Landstraße abgestimmt und würde dir folgendes als Basis empfehlen: VA: Sturz -2°30' Spur +0°06' bis +0°08' Gesamt (+0°03' / +0°04' pro Seite) HA: Sturz -1°45' Spur +0°14' (Gesamt (+0°07' pro Seite) Dann hast beim Sturz ein Delta von 0°45', eine leichte Vorspur an der VA und eine ausreichend stabile HA. Beim Dämpfersetup, wie bereits erwähnt, mal mit dem Grndsetup von KW starten und dann gegebenenfalls anpassen. Kannst dann auch gerne hier posten, wenn du nicht ganz zufrieden bist und Hilfe beim anpassen brauchst.
  6. Bei mir gibt es auch mal wieder was Neues. Nachdem ich schon länger über ein Fahrwerksupgrade nachgedacht habe und im November die Möglichkeit hatte, verschiedene Varianten zu testen, habe ich mir über den Winter ein Clubsport "3A" von Pfeifer Fahrzeugtechnik bauen lassen. Basis war in meinem Fall ein Clubsport 2-way, was dann komplett zerlegt und entsprechend umgebaut wurde. D.h. ein mal quasi alle Innereien neu (Bodenventile, Kolben, Innenrohre...), andere Verstelleinheiten und Uniball unten an den HA Dämpfern. Technisch gesehen ist das jetzt näher am Competition 3A, als am Clubsport 3-way. Gestern Nachmittag haben wir das Ganze dann eingebaut.. Jetzt geht's ans Testen :)
  7. ich bin auf dem 235i hinten -2,5° gefahren
  8. I think there are more parameters to consider, than just spring rate and wire diameter, when changing to a shorter spring. Maybe you need a different helper spring as well, who knows. I'd make sure to clear the technical backround, instead of guessing which spring could work.
  9. exaclty, usually spacers do the job. If not, you should contact KW directly: https://www.kwsuspensions.net/contact
  10. geiles Messsystem!
  11. 1594,00€ inkl. MwSt. für alle 4 Dämpfer, um genau zu sein. Wenn man beispielsweise ein CS 2-way als Basis nimmt, ist man günsiger als ein CS 3-way und ist technisch näher am Competition 3A, als am CS. Das Gummilager unten am HA Dämpfer fällt dann auch weg und wird durch Uniball ersetzt. Die ST Fahrwerke lassen sich genauso umbauen, KW wird aber bevorzugt, da die Fertigung auf Edelstahl ausgelegt ist und man bei ST den neuen Boden vom VA Dämpfer in Stahl fertigen muss.
  12. womit du auch bei Pfeifer landest. Die bauen die Competition Fahrwerke ;)
  13. hab mein CS 2-way auf "3A" umbauen lassen. Was sinnvoll ist und was nicht, musst du im Endeffekt selbst entscheiden, aber das hängt ja auch mit den möglichen Lösungen und den damit verbundenen Kosten zusammen. Ich würde einfach mal anrufen, dann klärt sich vermutlich relativ schnell, was geht und ob sich das lohnt.
  14. Ich hab mein KW CS vor kurzem bei Pfeifer Fahrzeugtechnik umbauen lassen. Frag am besten da direkt mal an.
  15. wenn man mal von 75kg ausgeht, wären es 1.360kg. Finde ich immer noch üppig für so ein kleines Auto mit so wenig Motor.