KT89

Mitglied
  • Content count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About KT89

  • Rank
    Neuling

Personal Information

  • Wohnort
    Aachen
  1. Fahre ebenfalls einen 2011er E92 M3, habe die Pleuellager bei ca. 95000 Kilometern wechseln lassen, da war es dann aber auch nötig. Fahrzeug wurde bis zum Wechsel der Lager nur sporadisch auf der Nordschleife bewegt und sonst auch mit Sinn und Verstand.
  2. Danke, dann weiß ich bescheid
  3. Vielen Dank an alle für die vielen hilfreichen Ratschläge. Ich denke es wird entweder die Stoptech ST60 oder die AP Racing Pro 5000R werden, sage natürlich bescheid was dann endgültig verbaut wird. Ist man nach dem Einbau Fahrbereit oder sollte man im Zuge dessen weitere nötigen Änderungen vornehmen (ABS anpassen etc.) ? @erdi24mit 55parts habe ich in mitten der Corona Zeit bereits Kontakt aufgenommen. So wie ich den äußerst hilfsbereiten Mann verstanden habe, sind dies teils gebrauchte Bauteile aus einer Englischen Rennserie, welche momentan nicht oder nur sehr schwer zu bekommen sind da aufgrund der aktuellen Situation diese Serie nicht fährt. Korrigier mich falls ich da falsch liege. Ich finde die Preise von ihm allerdings sehr attraktiv, wenn die Teile alle lieferbar sind. Grüße aus Aachen und allen eine angenehme Restwoche
  4. Vielen Dank erstmal @erdi24und @thomasgobsfür die Info. Durch meine Erfahrungen bin ich natürlich ein gebranntes Kind. Schirmer ist sicherlich einer der Top- Adressen. Gerne gebe ich entsprechendes Geld für eine vernünftige Bremsanlage aus, wobei ich natürlich nicht unnötig viel ausgeben muss, wenn es vergleichare Alternativen gibt die weniger kosten. @thomasgobswelche Bremse ist denn bei dem e92 GTS verbaut ? Liebe Grüße
  5. Guten Tag zusammen, ich bin auf der Suche nach einem/ einer Bremsenexperten/ in. Ich habe auf meinem e92 m3 aktuell eine "Big Break" Bremse der Firma K-Sport verbaut. Leider wurde ich damals falsch beraten und musste nach dem Kauf feststellen, dass die Bremse nicht wirklich für den Einsatz auf Rennstrecken wie dem Nürbrugring oder SPA taugt. Nachdem ich lange nicht zum Fahren gekommen bin habe ich mein Auto nun überholen lassen und würde gerne als letztes eine gut funktionierende Bremse kaufen und verbauen lassen. Da ich inzwischen immer noch kein Bremsen- Experte bin und für den E92 M3 ein recht großes Angebot herrscht mit unterschiedlichsten Preisen wäre ich für Ratschläge und Erfahrungen sehr dankbar. Erwähnenswert hierbei ist sicherlich, dass ich das Fahrzeug zu 90% auf der Rennstrecke bewege, der Rest ist An- und Abfahrt. Geräusche stören mich daher nicht. Eintragbar müsste die Anlage aber dennoch sein. Aktuell habe ich 19 Zoll Felgen verbaut. Auf der HA ist die original Bremsanlage verbaut. Vielen Dank vorab für die Hilfe. Eine ausführliche Vorstellung des Fahrzeuges werde ich demnächst in Angriff nehmen (ein kleines Bild füge ich dennoch bereits hinzu). Liebe Grüße
  6. Servus Boesi, wohne unmittelbar an der Grenze (Aachen), die Frage die sich hier die meißten in der Grenzregion stellen, ist wann die Belgier überhaupt wieder die Grenzen öffnen. Sonst wird es mit der Anfahrt schwer selbst wenn in SPA gefahren werden könnte....... https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/proteste-grenzkontrollen-belgien-100.html Noch mindestens bis zum 8. Juni sind die Grenzen dicht
  7. Also ich bin ebenfalls gestern ab 15:30 an der Nordschleife gewesen. Bin mit einem Daily hochgefahren, da ein Freund bereits am Telefon die erhöhte Polizeipräsents erwähnt hat. Trotz Eintragungen braucht man ja sein Glück nicht herausfordern. Auffällig waren bereits die vollgeparkten Seitenstreifen rund ums Brünnchen und die sich in Trauben bewegenden Menschenmengen. Von Abstand habe ich nicht viel gesehen. Die Krönung war dann, dass ich in der Tankstelle an der Kasse von 3 Personen zugehörig der so genannten Risikogruppe (ebenfalls befindlich in der Tankstelle) ausgelacht wurde warum ich denn eine Maske tragen würden. Zitat: "Was soll dat, wir sehen dat hier mit die Corona nicht so ernst". Interessanterweise fand die Kassiererin das Tragen eines Mundschutzes ebenfalls amüsant. Die sonstigen Chaoten, die einen mit Schlagsalven, unnötigen Beschleunigugnsorgien und absolut überhöten Tempo begrüßen waren natürlich auch vertreten. Von daher muss ich sagen, dass man sich nicht wundern braucht über die Polizeipräsents. Das Verhalten von vielen gestern rechtfertigt diese absolut. Nichtsdestotrotz waren meine Runden auf der Nordschleife wie immer spaßig und haben Laune auf mehr gemacht.
  8. Servus Pablo, ich würde dem Beifahrer wärmstens empfehlen, seine Hand nicht mehr zwischen Bügel und A-Säule zu platzieren. Das könnte im Fall der Fälle ganz übel ausgehen......