Search the Community

Showing results for tags '330i'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 4 results

  1. Hallo Zusammen,wie in meiner Vorstellung angekündigt, werde ich hier die zwei BMW vorstellen, hier erstmal den E90 von meinem Bruder und mir.Basis war ein E90 330i EZ 06/2005 den der Vorbesitzer zwei Jahre zuvor gekauft hatte und nach einem Jahr angefangen hatte, ihn für die Nordschleife zu optimieren. Beim Kauf im November 2016 waren bereits die Performance-Bremse vorne, Motec Nitro 9x18, ein Wiechers Bügel, ein H&R-Fahrwerk und Sabelt Schalensitze verbaut. Eine gewisse Basis war somit vorhanden. Zustand beim Kauf: Da es sich um ein "low Budget" und "kein Plan" Projekt handelt, waren erstmal folgende Dinge geplant: Definitiv ein anderes Fahrwerk und Sitze und alles rausholen was man ohne großen Aufwand machen kann ohne viel Erfahrung. Damit fing es dann auch an. Der verbaute Bastuck-Endtopf wurde getauscht gegen einen originalen, Optik und Klang hat nicht so gefallen. Das normale Standardlenkrad wurde zu carsdream geschickt und etwas verschönert. Dann wurden noch Blackline-Rückleuchten verbaut und nachdem wir noch weiter etwas entkernt hatten und den Himmel ausgebaut haben, waren wir auch schon mit unserem Latein am Ende. Bezüglich der Entscheidung beim Fahrwerk hatte sich auch etwas getan:Es sollte ursprünglich ein KW Clubsport 2 fach rein, da ich mit diesem bei meinem M3 zufrieden bin. Allerdings sind die von KW gelieferten Federraten beim AG-Modell nicht zu gebrauchen bei einem Tracktool. Somit hätte man da auch wieder andere Federn bestellen müssen und die Eintragung wäre auch schwieriger gewesen da es kein Gutachten gibt. In der Summe gab es dann preislich auch eine andere Alternative. Dank der Beratung und vieler Bemühungen von dem Mann meines Vertrauens Tobias (Ring-Tobi aus dem M-Forum) und eigener Recherchen, hatten wir uns für ein Rennfahrwerk von H&R entschieden. Für das AG-Modell gibt es sogar ein Gutachten und die Freude darüber es "hoffentlich" eingetragen zu bekommen, war groß.Ich bin eigentlich kein H&R Fan, das derzeit verbaute Gewindefahrwerk (Standard-Straßenversion) von H&R gefiel mir vom Fahrverhalten und der Härte auch nicht. Es ist allerdings vom Vorbesitzer auch sehr tief eingestellt gewesen und vermutlich konnte das gar nicht mehr richtig arbeiten und war deswegen so schlecht zu fahren.Das Rennfahrwerk sollte aber sehr gut funktionieren und H&R ist da auch sehr flexibel was die Abstimmung angeht und man konnte es entsprechend bestellen nach Wunsch, gewählt wurde ein Nordschleifensetup was dadurch noch Restkomfort hat für die An- und Abreise. Es ist ein Einrohrdämpfer mit guter Qualität und progressiv. Bei den Sitzen fiel die Entscheidung auf den Recaro SPG XL, wir sind beide sehr groß und haben in dem am besten gesessen. Außerdem haben wir nach einigen Recherchen und Unterstützung auch die Eintragung klären können, glücklicherweise sind es die gleichen Sitze die auch der M3 GTS verbaut hat. Gurte wurden auch bestellt, die Schroth Profi II FE. Anfang März 2017 konnte dann endlich die Reise nach Aachen losgehen zu Ring-Tobi. Gleich geht es weiter...
  2. Hi Leute, nachdem ich hier eigentlich immer nur mitgelesen haben und eure auf deutsch gesagt "affengeilen" tools bestaunt habe, erzähle ich jetzt mal von meinem E46 330i. In meiner Vorstellung vor nicht ganz einem Jahr hatte ich noch einen 120i. Der Wagen hat mir super gefallen aber als ich hier die ganzen Projekte gesehen habe, wollte ich auch ein leeres Auto und dafür war mir der 1er mit viel Ausstattung zu schade. Also habe ich am Ende letzten Jahres den Wagen inseriert und Anfang dieses Jahr kam jemand und hat den Wagen mitgenommen. Als der Wagen weg war, habe ich dann eigentlich nach einem e46 328i geguckt, aber da habe ich gemerkt, dass die schon recht teuer sind und ich dachte mir für den Anfang wäre dsc schon ganz toll. Also habe ich nach E46 330i geguckt und habe dann meinen gefunden. Ich habe ihn dann im Februar gekauft und direkt am gleichen Tag noch einen Coolerworx Shifter (für schonmal ein bisschen Rennfeeling) eingebaut, den ich eigentlich für den 1er gekauft hatte. Dazu habe ich dann auch noch ein M-Lenkrad bestellt und habe es direkt von einem eBay Händler beziehen und aufpolstern lassen. Bei dem shifter finde ich doof, dass er aus welchem Grund auch immer, immer wieder zurück in die mitte geht. Auch wenn er im Gang ist. Etwas später war ich dann mit dem Wagen bei Voss Competition und dort habe ich mit Tobias geguckt, was bei der Basis so los ist. Der Motor ölt ein wenig und eine Wagenheberaufnahme ist schon sehr rostig, aber sonst eigentlich ganz ok. Natürlich sind die Gummis schon sehr alt, deswegen sollten die auch neu und die Hinterachse müsste zur Vorsicht geschweißt werden. Da ich nicht so viel Geld habe, hat Tobias gesagt, dass ich erstmal nur Reifen und Beläge machen sollte und erstmal fahren fahren fahren. Ich habe dann bei ihm die Reifen und Beläge bestellt und warte jetzt auf den Einbau. In der Zeit habe ich den 330i schon mal angefangen leer zu machen.
  3. Hallo zusammen, ich bin Christian aus Chemnitz, 34 Jahre, Ingenieur und fahre gerne zügig Auto... :D Aktuell habe ich im täglichen Einsatz meinen BMW e90 330i, welchen ich bissl optimiert habe. Zudem baue ich meinen e36 Touring zum echten Rennwagen um (dazu vielleicht später mehr). Zudem besitze ich noch einen e28 eta, welchen ich auffrische und als Ergänzung/Wertanlage nutzen möchte. Fahrzeugdetails: - BMW 330i e90 N52B30 - Wetterauer Chip - 6-Gang Schaltgetriebe - Gewindefahrwerk ST X mit M3 Lenkern - Sturz -1°40' v/h und Gesamtspur 0°08 v/0°14' h - Serien Stabis (kein M) - Motec Ultralight 8x18 ET30 (hinten 12er Spurverbreiterung) - 225/40R18 Dunlop Sport Maxx RT2 - ATE Powerdisc mit Ferodo DS Performance und Stahlflex rundum Beste Grüße
  4. Hallo Zusammen, ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor. Ich heiße Thomas, bin noch 42 Jahre jung, habe Frau und zwei kleine Ladies und wohne an der Grenze Ruhrgebiet/Münsterland. Ich bin 1998 meine erste Runde auf der Nordschleife gefahren mit einem VW Golf III 20 Jahre GTI und ich habe mich sofort verliebt in die Rennstrecke und die Region. Leider blieb es die ersten Jahre nur bei gelegentlichen Ausflügen, maximal 3 bis 4 mal im Jahr mit ein paar Runden. Nachdem ich 2001 mal mit ein paar Kollegen einen BMW E28 535i hatte als Jucks und Spaßauto, der auch die NOS mal kennenlernen durfte, hatte mich der BMW Virus gepackt und der Golf wurde ersetzt durch einen E46 330d Limo mit M-Paket, Handschalter und allem was ich brauchte, an der Leistungsschraube wurde natürlich auch gedreht. War ein super Kompromiss, schnell und sehr sparsam. Darauf folgte ein E91 330d, ebenfalls Handschalter und der wurde natürlich auch optimiert. Rannte für einen Diesel auch wie Sau. Auf der Nordschleife war ich dann leider 10 Jahre lang gar nicht, außer jeweils einmal mit den Dieselrennern. Wie das manchmal eben so ist, es folgten Familiengründung, Hausbau, sparsame Jahre und der Abstieg auf VW Passat. 2014 hat sich die Lage dann etwas entspannt und ich habe mich so langsam auf die Suche nach meinem Traum gemacht, einem echten M. Das hat dann doch länger gedauert als gedacht. Hatte natürlich auch meine Vorstellungen, Wunsch war: Privater Erstbesitz, nachvollziehbare Historie, kein Winterbetrieb und möglichst Handschalter. Im Januar 2015 hatte ich nach vielen vielen Enttäuschungen endlich was passendes gefunden, alle Kriterien erfüllt, musste nur beim Getriebe einen Kompromiss machen, aber nach einigen Probefahrten mit dem DKG konnte ich mich damit anfreuden. So wurde es ein E92 EZ 12/2008 mit 50.000 km. Den Wagen nutze ich nur als Schönwetterauto und für gelegentliche Ausflüge in die Eifel und stelle ihn demnächst mal etwas detaillierter vor. Als die Saison anfing im April ging es gleich mal an die Nordschleife und das Fieber war nach langer Abstinenz wieder entfacht. Da es meinen Mädels auch sehr gut gefällt in der Eifel, konnte ich ein paar schöne Wochenenden dort verbringen. Nachdem ich 2016 auch meinen Bruder anfixen konnte, entstand der Gedanke sich ein Ringtool aufzubauen. Mein M3 war mir zu schade, er soll optisch weitestgehend original bleiben und innen bleibt auch alles drin. Alleine könnte ich mir neben dem übrigen Fuhrpark kein weiteres Auto als Ringtool leisten und war froh, dass mein Bruder dabei war. Ich hatte den E36 ins Auge gefasst aber der gefiel meinem Bruder nicht, auch weil er als Frischling nicht darauf verzichten wollte mit ESP fahren zu können um sich langsam an die Rennstrecke heranzutasten. So haben wir etwas drauf gelegt und einen passenden E90 330i gefunden. Dieser hatte auch schon einige passenden Teile verbaut für die Rennstrecke und war somit eine gute Basis für ein Ringtool. Auch den E90 werde ich noch detaillierter vorstellen. Vorab schonmal, die Kiste macht richtig Spaß, wie der M3 natürlich auch. Ich freue mich schon auf die neue Saison und wünsche allen ein unfallfreies Jahr. Hier mal ein paar Fotos