Search the Community

Showing results for tags '330i'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
  • Leon

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 12 results

  1. Hallo Zusammen,wie in meiner Vorstellung angekündigt, werde ich hier die zwei BMW vorstellen, hier erstmal den E90 von meinem Bruder und mir.Basis war ein E90 330i EZ 06/2005 den der Vorbesitzer zwei Jahre zuvor gekauft hatte und nach einem Jahr angefangen hatte, ihn für die Nordschleife zu optimieren. Beim Kauf im November 2016 waren bereits die Performance-Bremse vorne, Motec Nitro 9x18, ein Wiechers Bügel, ein H&R-Fahrwerk und Sabelt Schalensitze verbaut. Eine gewisse Basis war somit vorhanden. Zustand beim Kauf: Da es sich um ein "low Budget" und "kein Plan" Projekt handelt, waren erstmal folgende Dinge geplant: Definitiv ein anderes Fahrwerk und Sitze und alles rausholen was man ohne großen Aufwand machen kann ohne viel Erfahrung. Damit fing es dann auch an. Der verbaute Bastuck-Endtopf wurde getauscht gegen einen originalen, Optik und Klang hat nicht so gefallen. Das normale Standardlenkrad wurde zu carsdream geschickt und etwas verschönert. Dann wurden noch Blackline-Rückleuchten verbaut und nachdem wir noch weiter etwas entkernt hatten und den Himmel ausgebaut haben, waren wir auch schon mit unserem Latein am Ende. Bezüglich der Entscheidung beim Fahrwerk hatte sich auch etwas getan:Es sollte ursprünglich ein KW Clubsport 2 fach rein, da ich mit diesem bei meinem M3 zufrieden bin. Allerdings sind die von KW gelieferten Federraten beim AG-Modell nicht zu gebrauchen bei einem Tracktool. Somit hätte man da auch wieder andere Federn bestellen müssen und die Eintragung wäre auch schwieriger gewesen da es kein Gutachten gibt. In der Summe gab es dann preislich auch eine andere Alternative. Dank der Beratung und vieler Bemühungen von dem Mann meines Vertrauens Tobias (Ring-Tobi aus dem M-Forum) und eigener Recherchen, hatten wir uns für ein Rennfahrwerk von H&R entschieden. Für das AG-Modell gibt es sogar ein Gutachten und die Freude darüber es "hoffentlich" eingetragen zu bekommen, war groß.Ich bin eigentlich kein H&R Fan, das derzeit verbaute Gewindefahrwerk (Standard-Straßenversion) von H&R gefiel mir vom Fahrverhalten und der Härte auch nicht. Es ist allerdings vom Vorbesitzer auch sehr tief eingestellt gewesen und vermutlich konnte das gar nicht mehr richtig arbeiten und war deswegen so schlecht zu fahren.Das Rennfahrwerk sollte aber sehr gut funktionieren und H&R ist da auch sehr flexibel was die Abstimmung angeht und man konnte es entsprechend bestellen nach Wunsch, gewählt wurde ein Nordschleifensetup was dadurch noch Restkomfort hat für die An- und Abreise. Es ist ein Einrohrdämpfer mit guter Qualität und progressiv. Bei den Sitzen fiel die Entscheidung auf den Recaro SPG XL, wir sind beide sehr groß und haben in dem am besten gesessen. Außerdem haben wir nach einigen Recherchen und Unterstützung auch die Eintragung klären können, glücklicherweise sind es die gleichen Sitze die auch der M3 GTS verbaut hat. Gurte wurden auch bestellt, die Schroth Profi II FE. Anfang März 2017 konnte dann endlich die Reise nach Aachen losgehen zu Ring-Tobi. Gleich geht es weiter...
  2. Hallo und danke für die Aufnahme! Ich heiße Adrian, werde in 2 Monaten 30. Ich bin Fachplaner Elektrotechnik und Autos sind schon mein ganzes Leben ein großer Bestandteil. nach show and shine und maximal Tief hatte ich keine lust mehr auf die Szene und gefühlt hatte ich alles durch das ich mich dazu entschieden habe in Richtung Motorsport und Tracktool zu gehen. Also nach etwas Suche einen 05er 330i gekauft mit dem N52b30 Motor und fleissig teile bestellt. Da ich nie Kompromisse mache war klar ich brauche das volle Programm. Käfig, Sitze, Gurte und Lenkrad. Im nächsten step folgt natürlich noch weitaus mehr. Eine Reise die länger dauert und man kann ja immer was verbessern. Der E90 hat die Performance Front, ein ST Gewinde und ein Eisenmann ESD. Die Ausstattung ist feinstes Leder was aber alles rausfliegen wird. Lediglich Armaturenbrett bleibt und die Mittelkonsole. Natürlich bleibt das Wurzelholz für den Style. 😂 Ebenso habe ich schon ein Upgrade bei der Soundanlage gemacht mit DSP und bessere Lautsprecher liegen auch zu Hause. Da ich Musik und guten Klang sehr macht war das ein must have. Jedoch werde ich ein Navi A-Brett noch anschaffen um oben Zusatzanzeigen und ein Datendisplay einzubauen. specs [stand 10/22]: -AST V4 Rollcage -Sabelt GT3 Sitze -Schroth Profi II-FE ASM Gurte -RacepartsCC Sitzkonsolen -Luisi Mirage RS Lenkrad -Laptec Türverkleidung Folgen wird noch: -HEL Bremsleitung -H&R Stabis -Lambdatool -Laptec Bremsenkühlung -Coolerworx Shortshifter -Ölkühlerset von Isa racing -Datendisplay und bestimmt noch mehr… Bremsanlage werde ich schauen was für Scheiben und Beläge kommen, langfristig möchte ich aber auf Porsche Brembo umbauen. Genauso wie das Fahrwerk gegen ein H&R Nasy Perfomance Edition tauschen. Aber erstmal möchte ich so Erfahrung sammeln und den Rest nach und nach optimieren. Hauptsächlich möchte ich auf der Schleife fahren und den ein oder anderen Trackday auf dem Bilster Berg. Die Felgen sind 19er styling 296 und werden für den normalen Betrieb sein, für die Strecke habe ich 17er M-Paket Felgen liegen die Semis bekommen, welche bin ich noch unschlüssig. Ich freu mich riesig drauf und werde natürlich meine Fortschritte und Erfahrungen posten. stay tuned.
  3. Hallo zusammen, nach langem lesen eurer Berichte, insbesondere die der e9x und e8x Plattformen, möchte ich mich nun auch vorstellen. Ich bin Janek, 24 Jahre alt und komme aus Siegen. Durch mein Studium in Darmstadt bin ich aber meist dort unterwegs. Da das Thema Nordschleife für mich schon immer interessant war und @ArneR6 schon länger davon am berichten ist, kam ich glücklicherweise Mitte 2021 an einen E90 330i, mit dem Ziel den Wagen etwas fit zu machen für den Ring. Folgende Dinge wurden seitdem verbaut/umgebaut: Aktivlenkung, AHK, Rückbank sind rausgeflogen KW Clubsport 2-fach M3 Stabis M3 Querlenker Zugstreben in Uniball Pagid RSL1 ATE Powerdisc Bremsenkühlung Stahlflex Motec Nitro in 9x17 ET30 Federal 595 RSR in 235/40 Uniball Lenker Set (HA) Starrgelagerte Hinterachse (außer Diff) Recaro Pole Postion + Schroth Gurte (Fahrerseite) Dieses Jahr bin ich dann meine ersten Runden auf dem Ring gedreht. Es hat mega Spass gemacht, auch wenn es mir so vorkam als hätte ich das Autofahren verlernt. Als nächstes steht noch ein weiterer Sitz an, ob wieder ein PP oder ein SPG XL weiss ich noch nicht so wirklich. Wenn es also jemanden im Raum Darmstadt und Umgebung gibt bei dem ich Probesitzen dürfte wäre das eine tolle Sache!:) So das war es erstmal von mir.. ich freue mich den ein oder anderen an der Nordschleife oder zu einer kleinen Ausfahrt in den Odenwald zutreffen:) Viele Grüße Janek
  4. Neuer Beitrag, Weitere Infos zum 1er ab Seite 2: Hi zusammen, wie so viele andere hier im Forum habe ich mich für die Nordschleife für einen 130i E81 entschieden. Die 1er mochte ich schon immer und das Konzept R6 Motor mit ordentlich Bums in einem Kompaktwagen hat mir super gefallen. Dazu mag ich den auch optisch, aber nur in den richtigen Konfigurationen. Daher bin ich ganz glücklich darüber eine LSE in Carbonschwarz mit einigen Performance-Teilen ergattert zu haben! Mir ist anders als manch anderen Fahrern im Forum die Alltagtauglichkeit absolut heilig. Damit werde ich natürlich keine Rundenrekorde austellen, aber dafür mit Klimaanlage, einer ordentlichen Musikanlage und einem Schiebedach im Alltag unterwegs sein :D hier noch ein Teaser-Bild von 2020 bei bestem Eifelwetter, ansonsten geht es auf Seite 2 weiter. Viele Grüße Robb Alter Eröffnungsbeitrag: Hallo Leute, ich würde mich auch ganze gerne hier vorstellen und den 200. Beitrag dafür nutzen! Mein Name ist Robb, ich bin 24 und im Moment Student. Autos habe ich schon immer geliebt. Führerschein hatte ich direkt mit 17, erstes Auto mit 18 und die erste Runde Nordschleife mit Anfang 20. Meine ersten Runden habe ich in einem geleasten Ford Focus meiner Eltern gedreht. Super Auto für die ersten Runden, da einfach zu Fahren und mit ESP (auch wenn ich es nicht gebraucht habe). Nach meinem ersten Auto habe ich dann 2015 einen Clio 3 RS in der F1 Team Edition gekauft (inkl. Cup-Fahrwerk und Recaros) und damit circa 60 Runden und einen Trackday am BB abgespult. Tolles Auto. Ich habe die Reifen gegen AD08R getauscht, ordentliche Bremsscheiben und Beläge, bessere Motorlager, eine FOX Aga und Schroth Rallye Gurte eingebaut. Damit konnte ich hervorragend fahren und mein Können verbessern. Wegen begrenztem Budget bin ich allerdings nur unregelmäßig gefahren. Aus verschiedenen persönlichen Gründen habe ich dann Ende 2017 verkauft und wollte 2018 dann einen E36 kaufen und bisschen für die NS herrichten. Hat leider nicht ganz geklappt, da gute Autos zu teuer und low-budget Autos im katastrophalen Zustand waren oder sehr fragwürdige Verkäufer hatten. Am Ende habe ich dann den E46 von einem Kumpel gekauft, der einen Firmenwagen bekommen hat. Einen E46 330i Touring mit quasi Vollausstattung ohne irgendwelche M- Komponenten, frischem TÜV ohne Mängel und leichtem Unfall im Heck. Spaß macht der Eimer um ehrlich zu sein grade deshalb :D mit dem weichen Fahrwerk kann man richtig schön spielen und wirklich langsam ist man nicht. Außerdem ist es bei dem geringen Wert nicht ganz so tragisch, wenn mal was sein sollte. Ich bin bisher 15 Runden mit dem gefahren. Probleme sind das hohe Gewicht , der geringe Seitenhalt in den Ledersitzen und durch den nicht vorhandenen Sturz fahre ich die Außenkanten der Reifen kaputt. Außerdem ist das Fahrwerk viel zu weich. Bisher geändert ist ein Satz Styling 68 mit Federal RSR und eine 25€ Baumarkt Bremsenbelüftung. Im Moment bin ich ziemlich fasziniert von der Philosophie vom Ebisu Circuit in Japan. Da geht Fahrzeit über Alles und man baut an den Autos nur das nötigste um, um Spaß haben zu können. Mit allen Mitteln vermeidet man durch einen viel zu komplizierten Auf-/ Umbau Fahrzeit zu verlieren. Deshalb will ich so günstig wie möglich ein fahrbares Fahrwerk einbauen mit passendem Sturz, den Fahrersitz tauschen und dann so viel Fahren, wie das Budget hergibt. Sitz wird denke ich ein Recaro Pole Position wegen Tüv und Fahrwerk irgendwas, was grade auf Ebay Kleinanzeigen auftaucht. Viele Grüße :)
  5. Hallo Leute Ich bin hier schon länger am mitlesen und hab auch schon viele nützliche Infos erhalten, nun dachte ich mir es wäre an der Zeit vielleicht auch öfters mal aktiv im Forum mit plaudern. Das wichtigste zu meiner Wenigkeit: Name: Matthias, Baujahr 1980, Petrolhead. 1. Trackday im Mai 2019 Sportfahrer XL Nordschleife. Mein E90 330i hab ich im Frühling 2018 aus 1. Hand gekauft, mit dem Ziel Ihn in ein Tracktool zu verwandeln. 1. Zulassung 08, knapp unter 100k Kilometer. Motor: N53b30 Bisher verbaut, umgebaut und ausgebaut: Kw v3 mit Dinan Camberplates (fix) 2,2° Sturz neu seit 2022 - KW Comp. 2a Apex SM10 vorne 9x18 et30, hinten 9,5x18 et35 mit Yokohama Ad08r 235/40 und 255/35 (immer noch drauf seit 2019 ) Tarox Zero Bremsscheiben mit Ferodo Ds Performance Belägen, Stahlflexleitungen und Ate typ200 (seit 2021 PFC 08 Beläge und Motul RBF 660 Flüssigkeit) Recaro Spg XL, Schroth 6 Punktgurten, Wiechers Überrollbügel, Omp Lenkrad und Coolerworx Short Shifter BMS Innenraumfilter (Originalabdeckung bearbeitet) Öltemperatur im Tacho Codiert und ein bisschen Alcantara über die Zierleisten. Rückbank und fast alles hintenrum ist rausgeflogen. Zukünftige Pläne... zu viele! Werde vom 29.4. bis 3.5. in Nürburg sein und am DSK Trackday fahren, vielleicht sieht man sich ja bald
  6. Nun möchte ich mich auch mal vorstellen, denn nur Fragen stellen und mitlesen bereitet mir ein schlechtes Gewissen. Bin der Flo, 27 Jahre jung und aus der nähe Köln. Da ist der Eimer. E90 330i VB31 BJ. 2005 / N52B30 Der Wagen ist quasi bis auf Federn vom Vorbesitzer und dem ESD serie und hat 160 tsd. Kilomenter runter. Ich möchte den Karren gerne gelegentlich auf der Nordschleife bewegen und NOCH als daily nutzen. Das wird sich noch heraus stellen wie lange.. Demnach habe ich mir soweit folgendes vorgestellt: M-Fahrwekskomponeten VA,HA (Streben u. Lenker) Fahrwerk ST XTA H&R Stabis VA,HA Wiechers Domstrebe VA,HA Andere Bremsscheiben/Beläge/Stahlflex/Belüftung Motec 9x17 ET30 Nitros oder Ultralights (falls ich welche bekomme) Bezüglich dem Fahrwerk würde ich am liebsten sofort ein Clubsport von H&R oder KW verbauen und noch gleich alle Lagerungen neu machen, doch ich werde den unterschied eh noch nicht heraus fahren können, da ich Rennstrecken technisch noch grün hinter den Ohren bin. In Zukunft möchte ich aber mit dem Auto in die Richtung wie @Timound @M3-Weber. Aber erst mal langsam herantasten.
  7. Moin, ich bin Justin, bin 24 Jahre alt und komme aus Rethem (in etwa zwischen Hannover und Bremen). Von Beruf bin ich Elektromonteur. Ich habe einen wunderschönen E46 330i den ich nun beginne umzubauen. Das ganze soll Straßenzugelassen bleiben aber auch auf der Strecke gut performen können. Ich habe bereits angefangen ihn leer zu räumen. Meine Nächsten Pläne sind: -weitere Erleichterung: Klima, Batterie, Schiebedach, carbon Haube, carbon Heckklappe, Recaro pole position o.ä. -Gewindefahrwerk (noch unentschlossen welches, gerne Empfehlungen!), bessere Bremsbeläge+Scheiben, Bremsenbelüftung -käfig, domstreben, stabis, pu buchsen, verstärkungsbleche für die HA -erleichtertes einmassenschwungrad + Performance Kupplung, IRP shifter -bei den Felgen muss ich mich noch entscheiden :) Liebe Grüße an alle ! - Privat fahre ich noch einen E34 als Daily und eine Volvo 850 T5 Limo, der Motor davon wird grade für mehr Leistung aufgebaut.
  8. Moin, ich bin Justin, bin 24 Jahre alt und komme aus Rethem (in etwa zwischen Hannover und Bremen). Von Beruf bin ich Elektromonteur. Ich habe einen wunderschönen E46 330i den ich nun beginne umzubauen. Das ganze soll Straßenzugelassen bleiben aber auch auf der Strecke gut performen können. Ich habe bereits angefangen ihn leer zu räumen. Meine Nächsten Pläne sind: -weitere Erleichterung: Klima, Batterie, Schiebedach, carbon Haube, carbon Heckklappe, Recaro pole position o.ä. -Gewindefahrwerk (noch unentschlossen welches, gerne Empfehlungen!), bessere Bremsbeläge+Scheiben, Bremsenbelüftung -käfig, domstreben, stabis, pu buchsen, verstärkungsbleche für die HA -erleichtertes einmassenschwungrad + Performance Kupplung, IRP shifter -bei den Felgen muss ich mich noch entscheiden :) Liebe Grüße an alle ! - Privat fahre ich noch einen E34 als Daily und eine Volvo 850 T5 Limo, der Motor davon wird grade für mehr Leistung aufgebaut.
  9. Hi Leute, nachdem ich hier eigentlich immer nur mitgelesen haben und eure auf deutsch gesagt "affengeilen" tools bestaunt habe, erzähle ich jetzt mal von meinem E46 330i. In meiner Vorstellung vor nicht ganz einem Jahr hatte ich noch einen 120i. Der Wagen hat mir super gefallen aber als ich hier die ganzen Projekte gesehen habe, wollte ich auch ein leeres Auto und dafür war mir der 1er mit viel Ausstattung zu schade. Also habe ich am Ende letzten Jahres den Wagen inseriert und Anfang dieses Jahr kam jemand und hat den Wagen mitgenommen. Als der Wagen weg war, habe ich dann eigentlich nach einem e46 328i geguckt, aber da habe ich gemerkt, dass die schon recht teuer sind und ich dachte mir für den Anfang wäre dsc schon ganz toll. Also habe ich nach E46 330i geguckt und habe dann meinen gefunden. Ich habe ihn dann im Februar gekauft und direkt am gleichen Tag noch einen Coolerworx Shifter (für schonmal ein bisschen Rennfeeling) eingebaut, den ich eigentlich für den 1er gekauft hatte. Dazu habe ich dann auch noch ein M-Lenkrad bestellt und habe es direkt von einem eBay Händler beziehen und aufpolstern lassen. Bei dem shifter finde ich doof, dass er aus welchem Grund auch immer, immer wieder zurück in die mitte geht. Auch wenn er im Gang ist. Etwas später war ich dann mit dem Wagen bei Voss Competition und dort habe ich mit Tobias geguckt, was bei der Basis so los ist. Der Motor ölt ein wenig und eine Wagenheberaufnahme ist schon sehr rostig, aber sonst eigentlich ganz ok. Natürlich sind die Gummis schon sehr alt, deswegen sollten die auch neu und die Hinterachse müsste zur Vorsicht geschweißt werden. Da ich nicht so viel Geld habe, hat Tobias gesagt, dass ich erstmal nur Reifen und Beläge machen sollte und erstmal fahren fahren fahren. Ich habe dann bei ihm die Reifen und Beläge bestellt und warte jetzt auf den Einbau. In der Zeit habe ich den 330i schon mal angefangen leer zu machen.
  10. Hallo zusammen, ich bin Christian aus Chemnitz, 34 Jahre, Ingenieur und fahre gerne zügig Auto... :D Aktuell habe ich im täglichen Einsatz meinen BMW e90 330i, welchen ich bissl optimiert habe. Zudem baue ich meinen e36 Touring zum echten Rennwagen um (dazu vielleicht später mehr). Zudem besitze ich noch einen e28 eta, welchen ich auffrische und als Ergänzung/Wertanlage nutzen möchte. Fahrzeugdetails: - BMW 330i e90 N52B30 - Wetterauer Chip - 6-Gang Schaltgetriebe - Gewindefahrwerk ST X mit M3 Lenkern - Sturz -1°40' v/h und Gesamtspur 0°08 v/0°14' h - Serien Stabis (kein M) - Motec Ultralight 8x18 ET30 (hinten 12er Spurverbreiterung) - 225/40R18 Dunlop Sport Maxx RT2 - ATE Powerdisc mit Ferodo DS Performance und Stahlflex rundum Beste Grüße
  11. Hallo Zusammen, ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor. Ich heiße Thomas, bin noch 42 Jahre jung, habe Frau und zwei kleine Ladies und wohne an der Grenze Ruhrgebiet/Münsterland. Ich bin 1998 meine erste Runde auf der Nordschleife gefahren mit einem VW Golf III 20 Jahre GTI und ich habe mich sofort verliebt in die Rennstrecke und die Region. Leider blieb es die ersten Jahre nur bei gelegentlichen Ausflügen, maximal 3 bis 4 mal im Jahr mit ein paar Runden. Nachdem ich 2001 mal mit ein paar Kollegen einen BMW E28 535i hatte als Jucks und Spaßauto, der auch die NOS mal kennenlernen durfte, hatte mich der BMW Virus gepackt und der Golf wurde ersetzt durch einen E46 330d Limo mit M-Paket, Handschalter und allem was ich brauchte, an der Leistungsschraube wurde natürlich auch gedreht. War ein super Kompromiss, schnell und sehr sparsam. Darauf folgte ein E91 330d, ebenfalls Handschalter und der wurde natürlich auch optimiert. Rannte für einen Diesel auch wie Sau. Auf der Nordschleife war ich dann leider 10 Jahre lang gar nicht, außer jeweils einmal mit den Dieselrennern. Wie das manchmal eben so ist, es folgten Familiengründung, Hausbau, sparsame Jahre und der Abstieg auf VW Passat. 2014 hat sich die Lage dann etwas entspannt und ich habe mich so langsam auf die Suche nach meinem Traum gemacht, einem echten M. Das hat dann doch länger gedauert als gedacht. Hatte natürlich auch meine Vorstellungen, Wunsch war: Privater Erstbesitz, nachvollziehbare Historie, kein Winterbetrieb und möglichst Handschalter. Im Januar 2015 hatte ich nach vielen vielen Enttäuschungen endlich was passendes gefunden, alle Kriterien erfüllt, musste nur beim Getriebe einen Kompromiss machen, aber nach einigen Probefahrten mit dem DKG konnte ich mich damit anfreuden. So wurde es ein E92 EZ 12/2008 mit 50.000 km. Den Wagen nutze ich nur als Schönwetterauto und für gelegentliche Ausflüge in die Eifel und stelle ihn demnächst mal etwas detaillierter vor. Als die Saison anfing im April ging es gleich mal an die Nordschleife und das Fieber war nach langer Abstinenz wieder entfacht. Da es meinen Mädels auch sehr gut gefällt in der Eifel, konnte ich ein paar schöne Wochenenden dort verbringen. Nachdem ich 2016 auch meinen Bruder anfixen konnte, entstand der Gedanke sich ein Ringtool aufzubauen. Mein M3 war mir zu schade, er soll optisch weitestgehend original bleiben und innen bleibt auch alles drin. Alleine könnte ich mir neben dem übrigen Fuhrpark kein weiteres Auto als Ringtool leisten und war froh, dass mein Bruder dabei war. Ich hatte den E36 ins Auge gefasst aber der gefiel meinem Bruder nicht, auch weil er als Frischling nicht darauf verzichten wollte mit ESP fahren zu können um sich langsam an die Rennstrecke heranzutasten. So haben wir etwas drauf gelegt und einen passenden E90 330i gefunden. Dieser hatte auch schon einige passenden Teile verbaut für die Rennstrecke und war somit eine gute Basis für ein Ringtool. Auch den E90 werde ich noch detaillierter vorstellen. Vorab schonmal, die Kiste macht richtig Spaß, wie der M3 natürlich auch. Ich freue mich schon auf die neue Saison und wünsche allen ein unfallfreies Jahr. Hier mal ein paar Fotos