Search the Community

Showing results for tags 'track'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
  • Leon
  • BMW 135i Tracktool Umbau

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 20 results

  1. Gern möchte ich euch meinen neuen Wagen vorstellen, den ich vorrangig im Sommer 2019 aufgebaut habe. Ich werde den Beitrag im Laufe der Zeit (und Umbauten) aktuell halten und meine Ergebnisse mit euch teilen. Wird ein sehr langer Text. Der M3 löste meinen E36 328i im Juni ab.So gern ich den E36 auch hatte, sehnte ich mich immer nach einem echten „M“ und gleicherweise nach einem Clubsportler anstelle eines komplett leer geräumten Fahrzeugs. Kapitel 1: Erstkontakt Somit kurzerhand einen serienmäßigen M3 E46 zugelegt. Als erstes bekam der M3 dann einen neuen Ölfilter sowie Dichtungen für die hinteren Seitenscheiben. Auf einer weiteren kleinen Spritztour hat er sich dann auch direkt mit dem ADAC angefreundet: Der Wagen fing an zu stottern und ging dann irgendwann komplett aus. Er wurde dann in die Werkstatt meines Vertrauens gebracht, die dann erst einmal nur entdeckt hat, dass er wohl keinen Sprit bekommen hat. 10 Liter nachgetankt und er lief wieder als wäre nichts gewesen. Ok, merkwürdig bei 40% des Tanks. Die Lösung hat leider etwas auf sich warten lassen, aber ich nehme es mal vorweg: Der M3 (oder jeder BMW) hat zwei Tankkammern. Die Spritpumpe pumpt den Sprit nach vorne zu den Ventilen und der Rest wandert dann über die Rückleitung in die links Kammer. Dort wird mittels Unterdruck eine mechanische Saugstrahlpumpe betrieben, die den Sprit wieder nach rechts pumpt. Die Saugstrahlpumpe geht wohl nie kaputt, weswegen die Berichte im Netz eher die Pumpe verdächtigen. Also mal geschwind eine Pumpe für einen stolzen BMW Preis bestellt, nur um zu merken, dass das Problem weiterhin bestand. Wollte mir dann einfach mal die Saugstrahlpumpe ansehen und siehe da.... die lag im Tank und war nicht richtig fest. Keine Ahnung wie das passieren konnte. Ärgerlich wegen der neu gekauften Pumpe, aber ich war zufrieden, dass ich keine weiteren Ersatzteile kaufen musste. Kapitel 2: Fahrwerk und Felgen Also ging es weiter. Die Substanz war da und ich fing mit den Umbauten an. Ich bin kein Mechaniker, versuche aber dennoch so viel wie möglich alleine zu machen. So haben dann das Fahrwerk, Bremsbeläge und Räder Einzug erhalten. In gleichem Zuge flog dann wieder einiges aus dem Auto heraus und Recaros rein. Kapitel 3: Ausfahrt in die Eifel Dann war der Wagen zunächst einsatzfähig und ich hatte mein erstes Testwochenende auf der Nordschleife. Nun ja, die endete relativ schnell, da ich doch einige Probleme hatte. Zum einen schliff mein Reifen sowohl innen als auch außen und zum anderen wurde meine Bremse so schnell warm, dass ich nach kurzer Zeit (unter einer Runde) keine Bremskraft hatte. Ich habe das Wochenende dann als Test eingestuft und bin wieder nach Hause gefahren. Danach hatte ich dann einen Monat Zeit bis zum nächsten Nordschleifen-Wochenende Kapitel 4: Hinterachse und Probleme über Probleme Es folgte der bisher größte Umbau. Die gesamte Hinterachse sollte neu gelagert werden und in diesem Zuge auch verstärkt werden. Da dieser Eingriff über meine Kompetenzen oder vielmehr meiner Ausrüstung hinaus geht, habe ich den Wagen in eine Werkstatt gegeben. Geplante Änderungen: Hinterachse mit Reparaturblechen verstärken Starre Alu-Lager an HA-Träger und Diff verbauen Uniballlager an Lenkslenker Kugelgelenke am Querlenker plus PU am Querlenker innen Sportliche Lager mit mehr Nachlauf an der Vorderachse Einbau KW Stabilisator Einbau Stahlflexleitungen Motul Bremsflüssigkeit Lange Liste, aber auch viel Zeit zur Verfügung gehabt. Der Plan stand, aber dann kamen die Probleme. Die Werkstatt rief an und sagte ich sollte mal schnell vorbeikommen. Die hintere Wagenheberaufnahme war wohl komplett ausgerissen und musste neu verschweißt und anschließend vernünftig versiegelt werden. Am nächsten Tag hieß es dann, dass die Reparaturbleche zu klein waren und ich größere bestellen musste. Also kurzerhand Mario Kressel kontaktiert. Neuer Tag, neues Problem. Die Schrauben der Sturzstrebe und die Sturzstrebe selbst waren nicht mehr zu gebrauchen. Dies hatte ich mir in die Schuhe zu schieben, da ich die kurzerhand mit dem Druckluftschlagschrauber angezogen hatte (musste ja alles schnell gehen). Also neue Sturzstreben von IRP bestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Lust mehr auf das Auto. Einerseits kosteten die Teile und das zusätzliche Schweißen mehr Geld und andererseits stand mein Auto ohne Achse auf der Bühne und hat diese blockiert. Die Werkstatt hat es entspannt gesehen, aber ich hatte trotzdem ein schlechtes Gewissen. Es zog sich dann etwas weil die Werkstatt andere Dinge priorisieren musste und ich eh keinen Zeitdruck hatte (zu diesem Zeitpunkt ). Zwei Tage später der nächste Anruf. Ich hatte mir extra einen zweiten Hinterachsträger gekauft, den ich eigenständig sandgestrahl und lackiert habe. Mir ist es nicht aufgefallen, aber die Stabiaufnahme war sehr verbogen und zudem hatte der Träger recht viele Schweißperlen. Werkstatt hat mir den Rat gegeben diesen nicht einzubauen, sondern lieber meinen zu verwenden. Ob das sinnvoll war, kann ich nicht beurteilen. Jedoch wollte ich die HA einmal richtig fertig machen lassen und dann nie wieder rangehen. Also meinen Träger schnell sandstrahlen und lackieren lassen (mir selbst fehlte die Zeit). Ein weiterer Tag, ein weiteres Problem. Beim Einpressen eines Alu-Lagers für das Diff ist das Auge gerissen. Folglich direkt neuen Deckel bestellt. Nun gut, irgendwann war alles eingebaut und ich wollte am Freitag (natürlich der 13.) gegen Nachmittag los. Es musste nur noch die Achsvermessung sowie Bremsflüssigkeit gemacht werden. Aufgrund des Zeitmangels wurde dann nur normale Bremsflüssigkeit eingefüllt. War mir zu diesem Zeitpunkt dann auch egal. Habe dann abends um 19:30Uhr noch gemeinsam mit dem Kollegen in der Werkstatt eine Achsvermessung gemacht. Dann war alles fertig? Von wegen! Probefahrt, DSC Lampe an. Ausgelesen, Drucksensor defekt. Dieser Fehler ist immer noch vorhanden. Mir war es an dem Tag dann erst einmal egal, da ich eh ohne DSC fahre. Muss aber noch gemacht/analysiert werden. Aber auch dann war der Wagen noch nicht fertig. Er wollte noch die Hohlraumversiegelung machen. Ok, machte ja Sinn, da ja recht viel geschweißt wurde. Ich bin dann nach Hause gegangen und habe den Wagen morgens um 5 abgeholt und bin zum Ring gefahren. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie aggressiv dieses Versiegelungszeug stinkt. Am Ende war ich zufrieden und die Werkstatt war zu jeder Zeit außerordentlich nett und hilfsbereit. Aber es summierten sich schon einige Probleme: Neue Hinterachsreparaturbleche Neue Sturzstreben Wagenheberaufnahme/Schweller schweißen und versiegeln Diffdeckel HA Träger sandstrahlen und lackieren Kapitel 5: Nordschleife die Zweite Das Auto fuhr/fährt wirklich gut. Man merkt die starre Achse deutlich. Mir fehlt noch ein richtiges Setup, das kommt aber zum späteren Zeitpunkt (Saisonstart 2020). Aufgrund des höheren Sturzes und Anpassung des Kotflügel schleift der Reifen auch außen nicht mehr. Innen schleift er minimal am Federbein. Das werde ich noch mit einer Pfeile bearbeiten und dann sollte es passen. Allerdings gab es natürlich noch ein paar weitere Probleme. Differential und Bremse. Die Bremse war wie zuvor nach circa einer halben Runde zu heiß oder eher zu schwach. Man drückt einfach ins Leere. Ich schließe falsches Bremsen übrigens aus. Hatte mir dann noch Beläge (Pagid RSL29) für hinten gekauft, da ich die bislang nur vorne hatte. Aber auch das hat nichts geholfen. Ich habe das Thema noch nicht behoben, da ich erst am 13.10 das nächste Mal vor Ort bin, aber ich habe folgende Teile bereits bestellt, die Besserung erzielen sollten. Carbon-Ankerbleche ink. Schlauch CSL Bremsscheiben inkl. Adapter für den Sattel Bremsflüssigkeit: Motul CBF600 Dichtungen für die Bremskolben Die Dichtungen sind dazu da, um die Bremse allgemein auf Vordermann zu bringen. Ich weiß aktuell nicht wie die aussehen, aber es schadet nicht. Eventuell wird die Bremse ja heiß, weil der Kolben nicht geschmeidig zurückfährt, sondern durch Rost usw. etwas hartnäckig ist. Des Weiteren soll wohl der RSL29 nicht die besten Wahl sein. Auf dem E36 hat der super funktioniert. Werde wohl den Hawk HT10 testen. Aber da der Pagid noch neu ist, würde ich das nicht direkt pauschal tauschen. Differential: Bereits beim Kauf habe ich gemerkt, dass das Spiel vom Diff recht hoch ist. Gerade im ersten Gang schlägt es regelrecht. Am Wochenende dachte ich dann, dass ich es komplett zerstört habe, da es bei jedem noch so kleinen Lastwechsel schlug. Aber Lösung wurde zu Hause schnell gefunden. Die Diff-Schrauben haben sich gelöst. Wohl aufgrund der starren Lager. Die Werkstatt hat leider nicht die von Mario mitgelieferten Schrauben verwendet. Das habe ich nun nachgehohlt und zudem mit Loctite verstärkt. Dennoch ist das Differential nicht mehr das Beste und daher wird es im Winter durch ein neuen von Limited Slip ersetzt. ---------------- Kapitel n: Umbauplan Hier schreibe ich meine aktuelle Specliste rein und versuche sie stets aktuell zu halten: 2019: Durchgeführt: KW Clubsport 2-fach KW Stabilisatoren Starre Differential- und Hinterachsträgerlager PU Buchsen für die Querlenker innen Kugelgelenke für die Querlenker außen Uniball für die Längslenker Starre Lager mit mehr Nachlauf für die Querlenker VA Stahlflex Bremsleitungen IRP Sturzstreben Minderungsstück der Kupplungsleitung entfernt (Clutch Delay Delete) Recaro Pole Position Schroth Profi II VA Pagid RSL29 HA Pagid RSL29 CSL Bremsscheiben Bremsbelüftung Geplant: CSL Bremsscheiben (liegt bereit) Bremsbelüftung (liegt bereit) Geplant für 2020: Differential mit 45% Sperre und 3,91er Übersetzung (Winter 2019) Leichte Batterie CAE Shifter Käfig (Kreuz hinten, Kreuz in den Türen, H-Strebe) PU Motor- und Getriebelager Einmassenschwungrad Wunschliste: Nicht aktiver Bestandteil der geplanten Änderungen, sondern eher nice to have. CSL Heckklappe CSL Diffusor Karbonius Ansaugung und Software Carbon Motorhaube Carbon Dach Kapitel X: Besonderer Dank Ich möchte mich an dieser Stelle einmal recht herzlich bei @thomasgobsund Mario Kressel bedanken. Die beiden waren wirklich für jede Frage verfügbar und haben die bestellten Teile unglaublich schnell verschickt. Würde meine Sachen zu jederzeit wieder bei euch bestellen.
  2. Hello again, Trackdayforum! Da wir es uns vor einiger Zeit zum Ziel gemacht haben, künftig nicht mehr jedes Produkt hier detailliert vorzustellen und diese Zeit in besondere & einzigartige Produkte zu investieren, wollen wir euch heute etwas präsentieren, worauf wir sehr stolz sind! Einen hängenden Heckflügel! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ SPEED Swan Neck Wing - BMW F22, F87 (inkl. Competition) -Zum Shop! SPEED Swan Neck Wing - Toyota Supra MK5 -Zum Shop! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Wie maximiert man die bei einem Flügel aerodynamisch relevante Fläche ohne den Drag ("Fahrtwiderstand") maßgeblich zu erhöhen und dabei TÜV-Grenzen zu sprengen? - Porsche macht es vor, wir ziehen nach: Mit einem hängenden Heckflügel. Pure Motorsporttechnik auf eure Tracktools transferiert. Im Bereich wo konventionelle, stehende Flügelfüße mit dem Flügelblatt verschraubt sind, bilden sich aufgrund der Befestigung Turbulenzen, die dafür sorgen, dass man an Abtrieb einbüßt. Denn: Die maßgeblich aerodynamisch relevante Fläche eines Heckflügels ist die Unterseite und nicht, wie oftmals angenommen, die Oberseite! Um das wieder auszugleichen, müsste man den Flügel also deutlich steiler in den Wind stellen. Negativeffekt: Deutlich mehr Drag. Der Wagen büßt spürbar an Geschwindigkeit ein, während die Wahrscheinlichkeit eines Strömungsabrisses zusätzlich steigt. Man erhält ein unvorhersehbares Fahrverhalten, was bei der Jagd nach den letzten Zehnteln nicht besonders förderlich ist. Wir sind daher den fortschrittlichen Weg gegangen ein maximal tiefes Flügelblatt zu designen, welches hängend auf eurem Heckdeckel thront, das der Kontur des Wagens folgt und von der Breite her die Gesamtbreite der Fahrgastzelle bzw. die der A-Säulen nicht überschreitet. Etliche Entwicklungsstunden und dutzende Fahrversuche auf Trackdays sind vergangen, um die perfekte Geometrie der Flügelfüße zu finden, die Anbindung an den Heckdeckel zu optimieren und eine stimmige Breite des Flügelblattes zu bestimmen. Kunden kamen zu uns, haben ihre Erfahrungen mit anderen Flügeln geschildert, uns Schwachstellen gezeigt und wichtige Wünsche mit auf den Weg gegeben, die bei der Entwicklung der Befestigung wegweisend waren: Es ist wichtig das richtige Maß zwischen Steifigkeit und Flexibilität der Konstruktion zu finden. Eine 100% starre Kopplung der Komponenten leitet die entstehenden Kräfte oftmals ungünstig um, was z.B. bei der Adaption des Flügels auf unsere Supra ein schwieriges Thema war. Die Erkenntnis: Ohne eine den Kräften entsprechend ausgelegte Befestigung bringt auch das beste Flügelprofil nichts. Beim M2 bzw. 2er BMW sind wir daher folgenden Weg gegangen: Um den vom Flügelblatt generierten Anpressdruck auf deine Hinterachse zu übertragen, liefern wir CNC-gefräste Füße aus Aluminium, die an die Radien den Kofferraumdeckels angepasst sind und sich optimal in die Heckpartie integrieren. Carbon-Formteile als Konterplatten im Inneren des Heckdeckels sorgen dafür, dass die entstehenden Kräfte möglichst großflächig abgeleitet werden und sich die Heckklappe nicht verzieht. Mitgedacht haben wir auch bei der Montage. Erspart euch den Ärger von einer ruinierten Heckklappe, weil händisch gemessen werden musste und ihr "auf gut Glück" gebohrt habt. Per Schnittschablone und den erwähnten Carbon-Formteilen von unten, ist ein "herumstochern" von oben mit dem Bohrer Geschichte. Hard-Facts: -ca. 20,5kg Abtrieb bei 100 km/h und 83kg Abtrieb bei 200 km/h -TÜV-Teilegutachten!!! -2-stufig verstellbar (BMW), wobei die steilere Stellung bei Fahrzeugen mit leichtem Motor (B48) und ausgeräumtem Cockpit nur mit Splitter und/oder Canards und/oder weiteren VA-unterstützenden aerodynamischen Maßnahmen empfohlen wird _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Ab hier lassen wir nur noch Bilder sprechen! :) : P.S. : Ein großes Dankeschön auch an unseren Kunden, ohne dessen M2C wir nicht dieses schöne Bildmaterial gehabt hätten! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Habt eine gute Zeit! Team SPEED Engineering
  3. Hallo Zusammen, da ich mit meinem 2er noch eine Menge vorhabe, und ich definitiv das eine oder andere Mal eure Unterstützung benötige, möchte ich mich mal kurz vorstellen: Ich heiße Axel, bin Jahrgang 65 und komme aus dem schönen Wipperfürth im Oberbergischen Kreis. Bis vor ca. 2 Jahren war ich noch auf einer anderen Marke unterwegs, nein, stimmt nicht, habe an einer anderen Marke geschraubt. Ich wollte aber endlich mal fahren, und habe dann (nachdem ich den ganzen Opel- Kram verkauft habe) nach BMW's ausschau gehalten. Zuerst habe ich einen 135i gesucht, zwischendurch sollte es ein E90 M3 (zu teuer) werden, hängengeblieben bin ich dann beim M235i ! Den habe ich in der Zwischenzeit schon wenig modifiziert. Bügel mit Kreuz und H- Strebe habe ich beim beim Pleie gekauft (gute, saubere Arbeit, erweiterbar zum Käfig), Sparco PolePosition und Gurte hatte ich noch aus den letzten Projekten.Zeitnah kommt noch ein bischen Carbon und natürlich ein wenig mehr Leistung dazu . Ich bin ganz kurz davor bei MHD das gr. Paket zu kaufen, überlege aber noch. Vielleicht könnt ihr mir bei der Entscheidung helfen... Zum Auto: M235i Bj. 14, Buchhalterausstattung: Kein Schiebedach, kein Navi, keine Sitzheizung, kein Tempomat, kein PDC, ...... aber schwarz mit dunkler Innenausstattung, Sportsitzen, 6- Gang Schalter, 19", tiefer usw. In welcher Rubrik kann ich denn hier meinen Umbau- Thread einstellen, ich würde dann immer mal wieder ein paar Bilder und ein wenig Text posten. Schönes Restwochenende, bis demnächst ...
  4. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)

    Hallo Zusammen, hab einen Satz (4 Stk) neue Toyos R888r in 265/35R18 DOT 2022 zum verkauf. Reifen waren einmal aufgezogen für Achsvermessung etc. Neupreis war 2022 knapp 1100€ Den Satz biete ich für 840€ VB an, steht aktuell in Neumarkt Sankt Veit ab spätestens übernächtser Woche dann in Albstadt. Abholung natürlich bevorzugt, Versand ist aber ansich möglich, kommen halt noch Versandkosten dazu. Die Felgen gehören nicht dazu! Es handelt sich hier bloß um den Erwerb der Reifen. Wer Interesse hat, einfach melden.

    840.00 EUR

  5. Hallo Trackdayforum! Wir freuen uns, dass unsere Leidenschaft bei euch Anklang findet! Aus diesem Grund stellen wir euch hier ein Muss für jeden F20/F21 LCI (Facelift) mit M-Stoßstange vor, wenn ihr euren Wagen auf dem Track bewegt! Die Bremse an der Vorderachse eures Fahrzeugs ist nur dann mit den richtigen Belägen performant, wenn sie durch eine gut funktionierende Bremsenkühlung im richtigen Temperaturfenster gehalten wird. Wenn ihr komplett auf die Zeitenjagd fokussiert seid müsst ihr euch auf das wichtigste Bauteil an eurem Tracktool schließlich verlassen können. Aus diesem Grund haben wir uns der Sache angenommen und nachfolgende Produkte für euch entwickelt. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Variante A "Clubsport" - Zum Shop! Ihr seid gelegentlich, aber nicht nur auf dem Track unterwegs, und habt schon genug Erfahrung um die ungekühlte Bremse an ihre Leistungsgrenze zu bringen? Zudem wünscht ihr euch einfachste Plug&Play Montage, sowie 100%ige Rückrüstbarkeit? Dann ist unsere Clubsport-Lösung der Bremsenkühlung genau das Richtige für euch! Unsere Lösung greift die schon bestehenden Luftkanäle in eurem Radhaus auf und leitet die Luft über einen Schlauch in unsere eigens dafür entwickelten Aluminium-Ankerbleche. Diese sind so konstruiert worden, dass die Strömung in einem optimalen Winkel das Zentrum der Bremsscheibe trifft und sich den Turbineneffekt zu Nutze macht. Zu dem Kit gibt es natürlich eine bebilderte Montageanleitung. Ihr fahrt bereits mit einer bestehenden Lösung, die aber noch Schwachpunkte hat? Deshalb bieten wir ebenfalls Einzelteile unserer Komplettlösung an. (oder als Ersatz nach einem hoffentlich nicht passierendem Zwischenfall!) Ergänzende Montageteile (Schlauch, Schellen) findet ihr dort natürlich auch. Einlass - Zum Shop! : Ankerbleche - Zum Shop! : _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Variante B "Track" - Zum Shop! Ihr seid regelmäßig auf dem Track unterwegs und bringt euren F20/21 FL ans Limit? Dann haben wir auch das Passende für euch um eure Bremsanlage maximal effektiv zu kühlen! Wir bieten im Set neue, größere, sowie strömungsgünstigere Einlässe für eure Stoßstange an, welche per Schlauch mit unseren Aluminium-Ankerblechen verbunden werden. So wird maximal viel kühle Luft zur Bremse geführt um auch für den härtesten Track-Einsatz gewappnet zu sein. Zu dem Kit gibt es natürlich eine bebilderte Montageanleitung, sowie ein Einbauvideo! --> https://www.youtube.com/watch?v=jzZ_qzT_gdI Ihr fahrt bereits mit einer bestehenden Lösung, die aber noch Schwachpunkte hat? Deshalb bieten wir ebenfalls Einzelteile unserer Komplettlösung an. (oder als Ersatz nach einem hoffentlich nicht passierendem Zwischenfall!) Ergänzende Montageteile (Schlauch, Schellen) findet ihr dort natürlich auch. Einlass - Zum Shop! : Ankerbleche - Zum Shop! : _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Viel Spaß mit den Set´s und eine schöne Umbauzeit in den kommenden Monaten!
  6. Am Freitag, den 4. Juni sind wir am Bilster Berg! €499 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €79 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit Open Bar (Getränke und kleine Snacks inklusive) 7:00h Open Pitlane (9:00Uhr - 12:30Uhr & 13:30Uhr - 17:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  7. Wir starten am Freitag, den 24. September 2021 auf dem Salzburgring in Österreich! €249 (Early Bird - sehr begrenzte Plätze) sonst €299 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €49 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit 7:30h Open Pitlane (8:00Uhr - 12:00Uhr & 13:30Uhr - 17:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  8. OPEN PITLANE | FOTOS INKLUSIVE Wir starten am Freitag, den 16. Juli 2021 auf dem Circuit Jules Tacheny im belgischen Mettet! €199 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €39 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit 8h Open Pitlane (9:00Uhr - 13:00Uhr & 14:00Uhr - 18:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  9. OPEN PITLANE | FOTOS INKLUSIVE Wir starten am Freitag, den 9. April 2021 auf dem Circuit Jules Tacheny im belgischen Mettet! €199 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €39 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit 8h Open Pitlane (9:00Uhr - 13:00Uhr & 14:00Uhr - 18:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  10. OPEN PITLANE | FOTOS INKLUSIVE | OPEN BAR Wir starten am Sonntag, den 31. Oktober auf der Rennstrecke im wunderschönen Dijon! €369 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €49 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit Open Bar (Getränke und kleine Snacks inklusive) 6:30h Open Pitlane (9:00Uhr - 12:00Uhr & 13:30Uhr - 17:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  11. OPEN PITLANE | FOTOS INKLUSIVE | OPEN BAR Wir starten am Sonntag, den 21. März auf der Rennstrecke im wunderschönen Dijon! €369 pro Fahrzeug mit einem Fahrer €49 für einen zusätzlichen Fahrer Fotos inklusive - Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier: LINK Beifahrer fahren kostenlos mit Open Bar (Getränke und kleine Snacks inklusive) 6:30h Open Pitlane (9:00Uhr - 12:00Uhr & 13:30Uhr - 17:00Uhr) Spart Zeit mit dem GP Days E-Briefing (Online) - so habt ihr keine Wartezeit beim Check-In vor Ort Coaching mit hochqualifizierten Coaches von Racetrack Coach ("RTC") - Mehr Infos gibt es HIER Buchen könnt ihr ganz einfach über unsere HOMEPAGE. Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit über support@gp-days.com erreichen! Wir freuen uns auf euch!
  12. Ist jemand am 6. September am Bilster Berg zum "After Work" fahren? Ich habe Stint 2 + 4 gebucht, läuft über ESO: https://www.event-service-owl.de/aktiv/index.php/track-a 1 Stint kostet 89€
  13. Hallo zusammen, wir bieten ab sofort als günstige Alternative die Produkte von Lithiumax an. Lithium Eisenphosphat (LiFePO4) Fahrzeug-Batterien Lithiumax SILOS BMS - 1.8 kg Lithiumax MEDOS BMS - 3.1 kg Lithiumanx BOREAS BMS - 3.6 kg Jeweils als Set inkl. Alu Halter. Die passende Adapterplatte aus CNC gefrästem Kunstoff findet Ihr hier Bis 15.04 können wir euch mit -10% Einführungsnachlass entgegen kommen. Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Viele Grüße Thomas / Burkhart Engineering
  14. Hi, haben Sie bitte Erfahrung mit Bremsen Kühlung auf MINI F56 JCW? Bremsscheiben JCW Pro und Endless MX72 Bremsbeläge... Vielen Dank!
  15. Sehr geehrte Damen und Herren. BURN YOUR FUCKING TIRES (BYFT TRACKDAY) ist eine neue, markenoffene, Trackday Veranstaltung. Der erste Trackday Event fand am 13.10.2017, auf dem Slovakia Ring, statt. Die Teilnehmer konnte nicht nur in Ihrem privaten Auto über den Track "heizen", Sie hatten auch die Möglichkeit top restaurierte Porsche-Oldtimer zu testen (auf dem Track). Unsere nächste Veranstaltung findet am 09.04.2018, auf dem Slovakia Ring, statt. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Facebookseite (https://www.facebook.com/byfttrackday) Über neue Gesichter und Autos freuen wir uns sehr! Mit freundlichen Grüßen BYFT Team Hier das Video des ersten Events:
  16. Hallo da mein VLN Renn S2000 noch nicht fertig, war ich gezwungen meine kleine "Mia" etwas zu modifizieren um konkurenzfähig zu bleiben Setup: Bremse: je nach Einsatz: Brembo 4 Kolben Festsattel 310mm / D2 8 Kolben 330x32 Fahrwerk: Ksport Gewinde Fahrwerk, Uniball Domlager, Sturzversteller VO, Lenkgetriebe angehoben, J´s Racing versteller, PU Buchsen, Cusco Carbon Strebe Antrieb: j´s Racing LSD, j´s Racing 4,44 Übersetzung, Exedy Kupplung , SS , CTG Carbon kardanwelle, ATW Spacer Innen/Aussen: Oem Spoiler Kante, Vollschallen Sitze Mugen, Reifen/felgen: je nach Einsatz: RPF01 9J/8J 245/215 AD08R /// TE37 Slicks 230/230 ///TE37 9J/9J 235/235 R888 Abgas: Toda Racing catback, HJS Kat
  17. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Neu

    Verkaufe nagelneue Michelin Sport Cup2 255/35 ZR 19 96Y 0 km neu verpackt

    999.00 EUR

  18. Guten Tag Zusammen :) Ich hab ein neues Kleines Spielzeug Details: Mini R56 JCW Umbau auf Challenge und etwas mehr. -Schirra- Motoring Kühler und Motorpaket ca 250-260 Ps -Schirra Frontschürze -Eischweißkäfig -Me- Mo- Tec (AIM) HD- Video und Dataloggingsystem -AP- Challenge Bremse -Uniball gelagert -Notaus und Löschsystem -H&R Stabipaket -Challenge Getriebe und Drexler Sperre und und und. Der Wagen bleibt nicht unangetastet.Als ersten kommt der ganze Aufkleber Kram ab und der Wagen wird foliert. Farbe Gelb/ Gold Chrom Matt mit Sponsoren und Werbung drauf. Zusätzlich alles an Chrom weg. Sitze kommen Sparco Ergo L und Schroth 6 Punkt Gurte. Das Me- mo- tec System wird auf dauer erweitert um ein Dashboard (MXG oder MXS) und ein paar Sensoren und weitere Kameras. Verbaue ich mitlerweile alles selber :D Einsatzgebiet des kleinen wird die Nordschleife, BTG und Grand Prix sowie Taxifahrten in oschersleben, Sachsenring, Redbull Ring etc. Ich hoffe ich kann diese Saison noch einiges erleichtern und zusätzlich mal nen RCN Lauf fahren. So genug gebrabbelt.Hier Bilder :)
  19. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Gewerblich
    • Neu

    P Zero Trofeo R – Die Rennstrecke ist deine Straße. Ein innovativer ultra-low Profil Reifen, mit asymmetrischem Reifenprofil Gesamtangebot unter: http://reifen-ritter.de/pirelli-p-zero-trofeo-preisliste/

    269.00 EUR