Search the Community

Showing results for tags 'turbo'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 6 results

  1. Grüß Euch! (wieder mal....) Hier möchte ich euch gerne mein Hobby vorstellen! Gleich vorweg: Es ist kein und wird nie ein reines Tracktool werden, da der Wagen für mich viel zu viel emotionalen Wert hat! Kurz die Eckdaten: Astra QP Turbo Linea Blu Bj: 2002 Motor Z20LET (2,0l Turbo, 200PS serie) Gekauft hab ich es 2006 in Deutschland mit 32tkm, jetzt hat es ca 80tkm runter, wobei die letzten 4 Jahre ca. nur 5tkm gefahren wurde, leider muss ich schon fast sagen..... Was bisher geschah: Motor wurde komplett aufgebaut und auf 400PS abgestimmt (bei EDS in Marl) Hierbei wurde Folgendes modifiziert: Block: Ausgleichswellen entfernt, KW mit (erleichterten) Schwung feingewuchtet, Sachs Sinter 4 Pad Kupplung, stärkere Ölpumpe, Stahlpleule, Wiseco Kolben, KBK mit BMW Düsen, Mocal 16er Ölkühler Zylkopf: Kanäle strömungsgünstig aufgeweitet und poliert, Nockenwellen vom X20XEV inkl. verstellbarer NW Räder, umgearbeitete Ansaugbrücke, Stoßaufladungskrümmer mit Garrett GT2871R, 3" Donwpipe mit 200 CPI Kat, 70mm AGA ab Kat, 53mm Ladeluftverrohrung, HKS BlowOff, Quaife Torsen Sperre, Wiechers Domstreben vorne/hinten, Whiteline HA- Stabi, Bilsten B14 Gew.FW, alle Fahrwerks und Motorlager auf Powerflex umgebaut, H&R Sturzkorrekturschrauben vorne. (eingestellt von RMS in Prottes) EBC GreenStuff Beläge und Black Dash Scheiben mit Sthalflexleitungen rundum, vorne Bremsenkühlung ergänzt (dieses Setup ist sogar für meine bescheidenen Fahrkünste auf der Rennstrecke zu wenig Bremse!!, leider zu spät gecheckt, Umbau schon in Planung) So, fürs Erste genug Text, hier noch ein paar Bilder: Und das obligatorische Foto wenn man auf der NS war :) Wie oben erwähnt es wird nie ein reines Tracktool werden, aber die letzten Jahre haben bei mir gezeigt, das die Modifikationen die noch kommen in diese Richtung gehen werden. Aktuell bin ich dabei den Motor zu "vollenden". Es wird das offene BlowOff auf ein geschlossenes System umgebaut, der LMM wird von 80 auf 90mm vergrößert und die Benzinversorgung wird auf ein Catchtanksystem aufgerüstet, im Zuge dessen sollen gleich einige Gerätehalter und Schlauch bzw. Kabelführungen optimiert werden. Im Vordergrund soll auf jeden Fall die Fahrbarkeit stehen, auch wenn die "4" nicht mehr am Leistungsdiagramm steht, ist mir dann egal! Im nächsten Schritt kommt auf jeden Fall die Bremserei drann (auch wenn es vielleicht sinnvoller wäre dies zuerst in Angriff zu nehmen, aber ich will nicht noch mehr Baustellen aufreissen), da wird auf Festsattel umgerüstet, welche bin ich noch unschlüssig, aber das wird sich alles ergeben. Über Feedback, Anregungen und Kritik freu ich mich jederzeit!!
  2. Hallo zusammen, auf Empfehlung von moneypit_e46 und Spezibruder48 bin ich nun auch ganz frisch dem Forum beigetreten. Kurz zu mir.. Ich bin Louis, 23 Jahre und komme aus Oldenburg. Bin zurzeit noch Student der Fahrzeugtechnik im Bereich Aggregat- und Fahrwerkentwicklung. Jetzt zum Auto.. Meinen E30 habe ich mir 2016 in einem ziemlich rostigen Zustand zugelegt. Dann hat es ca. ein Jahr gedauert bis ich ihn Tüvig hatte und endlich mal fahren konnte. Zu der Zeit war ich eher nach dem Motto "Tief,Breit,Laut" unterwegs :-D So wurde auf die Schnelle der ESD bearbeitet, ein KW V1 (welches tatsächlich immer noch verbaut ist) und einen schicken Satz BBS RS in 8,5 und 9,5x16 verbaut. Natürlich mit extra schmalen Reifen. So sah das dann aus Ich war stolz wie Oskar :-D Nach 'ner Zeit ist mir das dann schon aufgefallen, dass die Bude eigentlich gar nicht mal so gut fährt und Kurven eher zum Feind wurden :-D 2018 hatte mich dann ein Kollege angehauen, ob ich nicht mal bei einem Trackday mitfahren möchte. "Er käme da günstig ran" :-D Gesagt, getan habe ich mir einen Satz Federal RSR in 205/50 R15 geholt und auf die original Kreuzspeichen gezogen, die ursprünglich auf dem E30 waren. Das Fahrwerk wurde auch noch einen Ticken hochgeschraubt.Im April war es dann soweit und ich habe die ersten Runden in Papenburg gedreht. Die anfängliche Aufregung legte sich dann auch langsam :-D Dann war mir klar, der Wagen braucht mehr Leistung. Der 2,5l M20 war nach über 240tsd Kilometern auch schon etwas schwach auf der Brust.. Im Winter war es dann soweit und der Motor musste raus. Ganz zur Freude meiner Eltern, natürlich alles auf der Terrasse :-D Der Reihensechszylinder wurde komplett zerlegt und gereinigt. Der Block wurde geplant und um 3/100 gehont. Die Kolben wurden dann am Hemd beschichtet, um wieder ein gutes Kolbenspiel zu erreichen. Es kamen die Pleuel vom Nachfolgermotor M50 und natürlich einmal neue Pleuel- und Hauptlagerschalen rein. Ich habe mich für eine Athena Cooper-Ring Kopfdichtung und ARP-Kopfbolzen, da der Motor eventuell mal ein bisschen mehr als Atmosphärendruck in der Ansaugbrücke sehen soll :-D In der Zwischenzeit hatte ich mich dann auch mal an die Achsen gemacht und diese etwas aufgehübscht. Diese wurden im gleichen Zuge auch mit PU-Lagern versehen. Das Differential hatte ich noch auf 4-Lamellen umgebaut, um eine Sperrwirkung von 45% zu erreichen. (Richtig zufrieden bin ich jedoch noch nicht mit dem Diff..) Als nächste wurde der Motorraum von kleineren Roststellen beseitigt. In dem Zug habe ich noch Verstärkungsbleche von Epytec an den Domen eingeschweißt. Der Vorderachsträger wurde außerdem mit Blechen von demselben Hersteller verstärkt. Der Motorraum wurde grundiert und dann in Wagenfarbe lackiert. Dafür, dass es mit der Dose war, bin ich eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Als ich den Motor zum größten Teil komplettiert hatte, konnte er wieder einziehen :-) Ich spul mal ein bisschen vor bis zum dem Zeitpunkt, an dem ich den Wagen endlich wieder auf der Straße hatte :-D Mein Traum war es ja auf ein freiprogrammierbares Steuergerät umzubauen, welches mir dann einiges an Kopfschmerzen bereitete. Ich entschied mich für eine Ecumaster Classic, welche ich für einen guten Kurs bei Kleinanzeigen fand. Dann begann eine ca. 4-monatige Fehlersuche warum der Motor immer nur für ca. 30s lief und dann einfach ausging. In der Zeit habe ich dann auch noch auf eine kontaktlose Zündung vom VR6 umgebaut und einen Nockenwellensensor nachgerüstet, sodass ich Wasted-Spark und sequentielle Enspritzung fahren kann. Am Ende kam heraus, dass ein Kabel für die Spritpumpe falsch eingepinnt war... Achja, es kam auch noch ein Pleile-Bügel mit Kreuz und Knotenblechen, ein Short-Stifter und ein Luisi Lenkrad rein :-D Die nächsten Bilder sind von der Einfahrt-Fahrt vom Motor und abstimmen vom Steuergerät. Ich kann die Emu Classic wirklich empfehlen. Super Software und somit auf für Abstimm-Anfänger wirklich gut geeignet :-D Ich denke das reicht jetzt erstmal :-D Ich bin gespannt auf euere Reaktionen und bin für jeden Tipp dankbar :-) Auf Instagram ist der Wagen außerdem vertreten unter https://www.instagram.com/lowbudget.e30/
  3. Hallo aus der Nähe von Nürnberg ! Da ich schon ein paar Wochen angemeldet bin und mitlese, wollte ich mich jetzt mal vorstellen Meinen Passat CC besitze ich seit in etwa 3.5 Jahren und habe seitdem diverse Umbauten gemacht. Den Plan einen Clubsport draus zu machen verfolge ich seit diesem Jahr. Hier mal die ganzen veränderungen ... Basis war ein CAWB 2.0tsi 4 Zylinder mit 200 Ps: -K04 064 Turbolader aus einem Polo Wrc -S3 Vollalu Ladelufkühler -S3 Schubumluftventil mit DV+ -Sachs Performance Kupplung mit Einmassenschwungrad -Kw V2 Gepfeffert mit Uniballdomlager -Hg Motorpsort V2+ Ansaugung -Friedrich Motorsport Downpipe 3" + 3" Edelstahl Abgasanlage ebenfalls von Friedrich -TT RS Bremse 370mm mit 4 Kolben Vorne -Momentan Artform Af 302 8,5x20 et45 Felgen mit 235/30/20. Aboslute Optik Felgen + Dimensionen aber der zweite Satz Felgen mit Semis ist in Planung Das waren mal die wichtigsten Umbauten Momentan fahre ich ca 340 Ps auf 530NM, bestellt habe ich aber noch eine Golf 6 GTI Hochdruckpumpe um Problemlos 370-380 ps zu fahren was aber auf der Rennstrecke unnötig ist ... Geplant ist noch Bremse hinten, Käfig oder Bügel, andere Felgen + Reifen und diverse Kleinigkeiten. Hoffe mein Projekt gefällt euch
  4. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • StVO: JA

    ACHTUNG!!! PREIS REDUZIERT! Letzte Reduzierung!!! Ich biete hier meinen Renault Clio 3 RS Clubsport zum Kauf an.Das Fahrzeug habe ich letztes Jahr mit allen Umbauten gekauft. Es wurde vom Vorbesitzer komplett zum Trackday-Fahrzeug umgebaut. Es wurden ausschließlich die hochwertigsten Teile verbaut. Im Zuge des Motorumbaus wurden viele Sonderanfertigungen montiert. Das Fahrzeug wurde noch nie im Winter gefahren.Es ist ein sehr schnelles und absolut zuverlässiges Auto welches in diesem Zustand kein zweites mal zu bekommen ist!Details zum Umbau:- KW Clubsport Fahrwerk mit geänderten Federn- OZ Ultraleggera 17“ mit Toyo R888R 215/45- Powerflex Fahrwerksbuchsen VA & HA- Bremsenbelüftung- Stahlflex Bremsleitungen- Megane R26R Bremsscheiben VA & HA- Endless / Ferodo Bremsbeläge- Spur / Sturz an der HA eingestellt- Megane 2 RS Motor mit 270PS / 430Nm- Megane 2 RS Getriebe mit Sperre- Harte Motor und Getriebelager- Angefertigter Setrab Ladeluftkühler (P-Motorsports)- Angefertigte Alu Ladeluftverrohrung (P-Motorsports)- Vollalu Wasserkühler Forge- Cup Airbox- Angefertigte 3“ Abgasanlage mit HJS Kat- CAE Shifter- Motorsport Batterie- Teermatten entfernt- Zusatzinstrumente- Innenraum auslackiert- Sonnenblendstreifen- Sparco Vollschalensitze- Schroth 4/6 Punkt Gurte- Pleie Sport Bügel- Luisi Lenkrad Wildleder- Helmbox- Carbon Türverkleidungen- Cup Frontlippe- Cup Heckspoiler mit Carbonecken- Renault Embleme vorne und hinten carbonSämtliche Umbauten sind vom TÜV abgenommen und in die Papiere eingetragen.Service / Ölwechsel zu Beginn jeder Saison mit Ravenol Öl inklusive Filter.Ferodo Bremsflüssigkeit neu. Es wurde ausschließlich 102 Oktan getankt.TÜV auf Wunsch neu beim Verkauf.Das Fahrzeug wird nur verkauft, da ich ein neues Projekt anfangen möchte.Ein werkneues Getriebe mit Sperre ND0 020 (Neupreis 1900€), ein HELIX Einmassenschwungrad inkl. verstärkter Kupplung (Neupreis 1200€) und viele weitere Teile sind auch noch verfügbar. Auf dem letzten Bild ist der Ordner mit allen Unterlagen (Rechnungen, Abnahmen, Gutachten)Alles ist im Fahrzeugschein eingetragen!!!Der Wert des Fahrzeugs übersteigt den Preis bei weitem.Der Preis wurde nun schon mehrfach reduziert. Der Wagen ist sein Geld definitiv wert. Es gibt bei dem Fahrzeug mit Sicherheit noch Abstimmpotential. Ein besserer Fahrer holt mit Sicherheit auf der Nordschleife eine 7er Zeit raus. Aber im Grunde ist das ein schnelles Tracktool zum reinsetzen und losfahren. :)

    17,999.00 EUR

  5. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Gewerblich
    • Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)

    Guten Tag alle zusammen, als normalerweise nur stiller Mitleser habe ich mich heute doch dazu entschlossen einen Account zu erstellen und meinen ersten eigenen Beitrag zu erstellen. Bisher habe ich darauf immer verzichtet, da ich still und heimlich immer von den Beiträgen hier profitiert habe und mein Wissen erweitert und vertieft habe. Nun zur eigentlichen Thematik. Ich habe noch eine ungefahrene GEMBALLA / BREMBO Bremsanlage für Vorder- und Hinterachse eines Porsche 997 hier liegen. Womöglich gewinnt mein Beitrag ja trotz dessen, dass dies mein erster Beitrag hier im Forum ist an Akzeptanz und jemand der die Anlage gebrauchen kann findet diese hier. Obwohl es direkt mit einer "Anzeige" beginnt Ein paar Fakten: neu / ungefahren 405mm Bremsscheiben Durchmesser Vorderachse 380mm Bremsscheiben Durchmesser Hinterachse Originale GEMBALLA / BREMBO kooperation Neupreis jenseits von gut und böse ( wer mag kann ja mal googlen, was für Preise aufgerufen wurden ) Wichtige Info: Die Bremse kann nur in Kombination mit überdurchschnittlich freigängigen Felgen gefahren werden. Diese bauen aufgrund der Dimension natürlich in alle Richtungen etwas auf. Alles noch im Rahmen und zu bewältigen - allerdings erwähnenswert! Mindestens 19 Zoll! Gekauft wurde diese für einen 997. Könnte womöglich allerdings mithilfe von Adaptern auch auf diversen anderen Fahrzeugen gefahren werden. Zum Beispiel Cayenne oder auf ganz anderen Herstellern. Hier sind ja viele Technik-Experten, die darüber Bescheid wissen, welche Dimension auf welches Fahrzeug passt. Bremsleistung ist wirklich enorm! Ein Bekannter fuhr die Bremse einige Zeit - schon ein paar Jahre her - auf seinem GT3 und er war begeistert. Und bevor ich gesteinigt werde... Ja der Preis ist mit Sicherheit ganz ordentlich, allerdings hat diese Anlage auch mal weit mehr als das doppelte gekostet. Und nur vom auf Lager liegen wird die Anlage nicht schlechter, sondern nur noch seltener und entwickelt sich für den richtigen auch zur absoluten Rarität. Dennoch sei zu erwähnen, dass sowohl Scheiben, wie auch Beläge ( über Brembo gibt es Maße um auch Sportbremsbeläge zu fahren ) mühelos und innerhalb kürzester Zeit bestellbar sind. Keine langen Wartezeiten, nur weil man kein OEM fährt. Bedeutet: Mehr Bremsleistung, mehr Spaß, gleiche ("geringere") Verschleißkosten, gleicher Service wie OEM! Also meiner Meinung nach die Mischung, die man benötigt um auf dem Track oder auch ggf. auf der Straße Spaß zu haben. Leider habe ich kein passendes Fahrzeug mehr für die Anlage, dementsprechend wird sie hier angeboten. Bei Rück- oder Anfragen stehe ich euch selbstverständlich gerne zur Verfügung! Freundliche Grüße Max PS.: Die Bremsanlage stammt ursprünglich aus unserem privaten Besitz, wird allerdings gewerblich über unsere Firma verkauft, um Streitigkeiten bzgl. Gewährleistung etc. aus dem Weg zu gehen. Dementsprechend gibt es auch Gewährleistung.

    4,911.00 EUR

  6. ZK - Trackday - Salzburgring 17.06.2018