corners.cz

Bremsenkühlung?

59 posts in this topic

Seit gestern hat meine Giftige Liesl nun auch die Bremsbelüftung für die Vorderachse. Zusammen mit den AD08R auf den 513M und den M-Performancebelägen rundum sollte nun eine gewisse Grund-Track Readiness gegeben sein. Am 21.06. teste ich das mal im Race Park in Meppen.

Ich habe mich für die Einlassdüsen mit Montage unter den Querlenkern entschieden. Grundsätzlich ist das Problem wie oben festgestellt beim M2 VFL/LCI, dass der vordere Bereich so verbaut ist, dass es schwierig ist, direkt von vorne die Kühlluft zuzuführen.

Anbei meine Teileliste zu der Lösung gemäß der Fotos:
2x Einlassdüse aus dem 3D-Drucker (habe mich für PETG entschieden, ASA wäre vielleicht noch besser) - ist ein Design, was man bei Thingiverse herunterladen kann
2x Silikonübergangsstück 60mm->76mm von schlauchland.de
1x Edelstahlrohr 76mm Durchmesser, 100mm lang von schlauchland.de
2x Carbonankerbleche von 55parts.de
2x Flexi-Sil 2 Schlauch 76mm mit je 68 cm Länge von Sandtler oder ATRS
4x Edelstahlschlauchschelle 60-80
2x Edelstahlschlauchschelle 50-70
2x Edelstahlschlauchschelle 80-100
10x Kabelbinder 7,6mm x 400
2x Temperaturteststreifen

1. Die Carbonankerbleche von 55parts sind m.E. durchdachter (Führungselement für Anströmung der Mitte der Bremsscheibe, Metallinlay) als andere Lösungen und waren auch noch preiswerter. Der Nachteil ist, dass diese leicht nachgearbeitet werden müssen. Das untere Befestigungsloch muss man selbst bohren und an der unteren Kante ca. 3...5 mm Material wegnehmen. In Summe könnte das Teil sicherlich noch 10 mm weiter nach unten, aber dann wäre das Umarbeiten aufwendiger geworden. Es passt so, aber zur 18"-Felge sind gerade mal noch 5mm Luft.
2. Die Einlassdüsen haben einen 60mm Schlauchanschluss, ich wollte aber 76mm Schläuche verwenden. Dazu habe ich die Silikonübergangsstücke auf beiden Seiten um ca. 20mm gekürzt und das Edelstahlrohr in zwei Teile getrennt. Das ergibt dann Düsenanschluss -> Silikonübergang -> Edelstahlrohr -> Flexi-Sil 2 Schlauch. Das Foto mit den Teilen auf dem Tisch zeigt den Silikonübergang noch ungekürzt, das passte dann aber nicht so recht.
3. MagnusT (der Designer der Düsen) hat seine Düsen andersherum verbaut (Anschlussstutzen zur Radseite), verwendet aber auch 60er Schläuche. Mit meiner Schlauchverlegung ist der Anschlussstutzen nach innen sinnvoller.
4. Jeder Bremssattel hat dann noch einen Temperaturmessstreifen bekommen. Die zulässige Höchsttemperatur gemäß Brembo beträgt 180°C. Bei Überschreiten dieser Temperatur muss der Sattel eine Revision erhalten.

 

675f8ed4-87af-411a-a9a5-98de4373e391.JPGIMG_2980.JPG8667A746-727B-4EB5-9727-8692FB7C5BB3.JPG773C2D95-04F7-4C75-82C2-0554AE5CDA58.JPGIMG_2983.JPGIMG_2986.JPGIMG_2993.JPGIMG_2995.JPGIMG_2996.JPG

IMG_2981.JPG

16 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ruediger,

müssen die beiden Teile auf Bild 1 verklebt werden? Und was kostet es, sich die Teile ausdrucken zu lassen? Ich selber habe keinen Drucker.

Grüße,

Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weißt du wie groß der Luftdurchsatz über den Trichter ist? Die Idee sieht sehr spannend aus und mich würde interessieren, ob die Luft wirklich senkrecht nach oben bis an die Bremse strömen kann


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gratuliere dir Rüdiger zu deiner Improvisation. Das Thema Bremsenkühlung ist alles andere als Plug and Pluy. Von daher weiß ich ganz genau wie viel Zeit und vor allem Nerven du investiert hast, weil ich seit mehreren Monaten bzw. Jahren an dem Thema dran bin und ausgiebig teste. 

Allerdings muss ich auf den Beitrag von LKSDZJK verweisen. 

Wichtig ist jetzt herauszufinden, inwiefern der Trichter für die Kühlung der Bremse verantwortlich ist. Bitte halte uns auf dem laufenden wenn du in Meppen warst. Hier wäre es wünschenswert, mit welchen Parametern du die Werte ermittelt hast.  

Ansonsten top Arbeit. Hut ab dafür. 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Frittiersalon:

Hallo Ruediger,

müssen die beiden Teile auf Bild 1 verklebt werden? Und was kostet es, sich die Teile ausdrucken zu lassen? Ich selber habe keinen Drucker.

Grüße,

Marc

Hallo Marc, 

im Originaldesign von MagnusT ja, bei mir nicht. Dadurch, dass der 60er Stutzen der Düse in dem Silikonübergangsstück steckt und mit einer Schelle gesichert ist, braucht man da nichts kleben. Ist wahrscheinlich sogar besser, weil damit der Stutzen leicht beweglich bleibt (und damit nichts brechen kann). Bezüglich Kosten sind das um die 10 Euro für‘s Material. Mir hat das ein Kumpel für eine (sehr) gute Flasche zentralamerikanischen Rums gedruckt. Bei den üblichen kommerziellen Fertigern wärst du so ca. bei 150 Euro komplett.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Job314:

Ich gratuliere dir Rüdiger zu deiner Improvisation. Das Thema Bremsenkühlung ist alles andere als Plug and Pluy. Von daher weiß ich ganz genau wie viel Zeit und vor allem Nerven du investiert hast, weil ich seit mehreren Monaten bzw. Jahren an dem Thema dran bin und ausgiebig teste. 

Allerdings muss ich auf den Beitrag von LKSDZJK verweisen. 

Wichtig ist jetzt herauszufinden, inwiefern der Trichter für die Kühlung der Bremse verantwortlich ist. Bitte halte uns auf dem laufenden wenn du in Meppen warst. Hier wäre es wünschenswert, mit welchen Parametern du die Werte ermittelt hast.  

Ansonsten top Arbeit. Hut ab dafür. 

Danke, hab eigentlich nur Teile rausgesucht und passend gemacht :-)

Ich fange mit dem Testen erst einmal mit einem „Top-Down-Ansatz“ (primär mangels Messmittel) an, sprich, mal schauen, wie sich die Bremse in Meppen anfühlt und wie danach die Temperaturmessstreifen aussehen.

Viel größer können die Düsen am Einbauort der Querlenker nicht sein, optimieren könnte man ggf. Luftführung, so dass die Luft nicht den 90°-Knick machen muss. In Bezug auf die Anströmung (wenn man von vorne unter das Auto guckt) sieht das soweit gut aus, die Einlassdüsen sind voll offen (und damit im Fahrtwind). Ist natürlich Fahrzeugunterseite und nicht Stoßstange und damit wahrscheinlich recht „turbulent“.

Mal schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.5.2020 um 20:33 schrieb Ruediger:

2x Einlassdüse aus dem 3D-Drucker (habe mich für PETG entschieden, ASA wäre vielleicht noch besser) - ist ein Design, was man bei Thingiverse herunterladen kann

Wenn dir die Dinger abreißen sag bescheid bin grade dran meine andere Lösung aus ASA zu Drucken. Aber sieht echt nicht verkehrt aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte jetzt auch mal die Zeit meinen neuen Prototypen dran zu hängen, muss noch etwas angepasst werden aber @Julzenwill mein Testkandidat beim M4 sein :8_laughing:
Schlauchgröße ist bei mir in 2min geändert aber aktuell mal für 63mm ausgelegt.

20200518_151425.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und zu meiner neuen Verlegung für die M2 Trichter gibts auch mal ein Update. Hab leider wegen den 10Zoll Felgen vorne auf 51mm Schlauch wechseln müssen...
Eventuell nehme ich wenn das nichts taugt auch die Querlenker Trichter :35_thinking:
Weiß einer wie krass sich der Stabi bei der Fahrt bewegt? Hab bei der Verlegung ein bisschen Angst um den Schlauch....

20200518_162041.jpg

20200518_171836.jpg

20200518_171844.jpg

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now