Sign in to follow this  
Followers 0
WaveCeptor

Belastbarkeit von Carbon-Platten

8 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Carbonplatte in den Kofferraum bauen damit ich wieder eine flache Ladefläche habe. Die Platte wäre 880mm auf 580mm groß. Jetzt ist die Frage wie dick diese Platte sein muss um eine stabile Ladefläche zu bilden. Meine Helmbox mit Helm, Werkzeug und meinen kleinen Alu-Wagenheber sollte sie schon aushalten. Da ich keine Erfahrung mit Carbon habe, dachte ich, ich frage mal hier nach.

Im Netz habe ich eine passende Platte gefunden, die ist aber nur 2mm dick. Mas meint Ihr? Reicht das?

 

Grüße Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend Andreas,

liegt die Fläche nur außen auf oder auch mal in der Mitte. Bevor ich mit 1:1 Autos auf der Rennstrecke war, bin ich RC Car Rennen gefahren, unsere Chassis Platten hatten hier meisten 2-2.2mm Carbon Materialstärke, was ziemlich gut geflext hat, auf deine geplante Länge von 88x58cm würde sich die Platte mit großer Sicherheit durchbiegen.

Im Zweifel einfach mal bei Carbon-Werke Weißgerber anrufen, ich denke, die können dir eine Materialempfehlung aussprechen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Biegesteifigkeit bekommst du hauptsächlich durch größere Dicke des Materials. Das Flächenträgheitsmoment steigt im kubik, doppelte Materialstärke bedeutet also 8-fache Biegesteifigkeit. 

Ich würde daher mal nach einer Sandwich-platte mit Schaumstoffkern Ausschau halten: sowohl unten als auch oben mit cfk. Diese sorgen für Widerstandsfähigkeit gg Spitze Gegenstände und sind sehr dehnsteif. Der Schaumstoffkern sorgt für einen großen Abstand zwischen den beiden Cfk-Platten. 

Such mal bei Wikipedia nach Biegebalken, da ist das afaik ganz gut erklärt welche Bereiche eines Balkens bzw Platte eigentlich die Kräfte aufnehmen bei Biegung. 

 

Gruß Mjrage 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde dir empfehlen ne carbon platte mir so nem "Schaumstoff" kern zu nehmen ist auch relativ leicht aber viel stabiler

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe genau das letztes jahr für meinen hunde/schlagzeugtransporter gemacht: carbon sandwhich construktion! die einzige möglichkeit carbon steif zu bekommen ist, die zugschichten weit nach aussen im schichtaufbau zu bringen, damit die carbonfasern ihre stärke ausspielen können!

das audi logo habe ich vorher in den hartschaum gefräst, war das grösste teil was ich je mit hausmitteln selber hergestellt habe. die platte liegt nur an den seiten auf, stärke ca 1cm, zwei 30kg hunde schafft die platte ohne mühe, das ganze bei insgesamt <3kg!

 

725E68C7-B30E-45F5-8DE0-2BB50FDEA8F5.jpeg

 

mit gummimatte und decke für hunde & drumkit:

5D975E76-49B1-456C-BA2C-86916CFCC803.jpeg

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten. :1310_thumbsup_tone1:

Ich habe mir eine 3mm starke CFK-Platte gekauft. Diese konnte ich schon in dem Maßen bestellen wie ich sie brauche.

Die Platte liegt zwar nur an den Seiten auf, aber im Fall der Fälle kann ich sie auch noch in der Mitte abstützen. Sollte also kein Problem sein.

Zusätzlich will ich die Platte auch verschrauben und auch den Halter für den Feuerlöscher darauf mit Schrauben befestigen. Ich denke eine Sandwichplatte würde sich nicht so gut mit Schraubverbindungen vertragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

3mm carbon auf der länge ohne 3D struktur wird vermutlich sehr weich und flexibel sein :35_thinking: verschrauben von carbon sandwich ist im grunde kein problem - der schaum ist druckfest und das carbon ist enorm zugfest, das macht es zu der guten combo die im grunde überall eingesetzt wird!

eine carbonplatte ist leider nicht zu vergleichen mit einem carbon formteil - das wird nämlich einfach so steif durch seine 3D formstruktur. bei einer platte hat aber die carbonfaser so erstmal keine chance ihre zugfestigkeit zu zeigen!

aber du willst ja auch nix schweres verstauen, vielleicht kommst du ja so schon mit der platte hin!

 

Edited by whitepony

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Not holst du dir einfach noch eine Platte depron 6mm und eine dünne cfk platte und verklebst es selbst. 

 

Wie die Jungs hier schon geschrieben haben: die Steifigkeit kommt vom Abstand zwischen den den Faserschichten, nicht von der dicke der eigentlichen Platte. 

 

Wie gesagt: Biegebalken ist hier ein gutes Stichwort. 

 

Gruß Mjrage 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0