• 0
Fischski

Innenraum leerräumen / Klebereste der Dämmmatten beseitigen

Question

Servus :1330_v_tone1: 

Ich bin gerade dabei mein E36 325i raus zu räumen.

Die Matten an sich mit Heißluftfön  zu entfernen kein Problem.

Aber die Klebereste :( hab einmal mit Aceton probiert und einen Radieraufsatz für die Bohrmaschine.

Es gibt doch bestimmt einen schnelleren Weg.

 :12_slight_smile: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

11 answers to this question

  • 0

Hey, mein Kumpel hat bei seinem Subaru Impreza Trockeneis genommen. Ging laut ihm sehr schnell weg und es blieben keine Rückstände mehr übrig. :-)

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Trockeneis wäre die bessere Lösung gewesen. Habe beides schon gemacht.

Habe zum reinigen einfach Bremsenreiniger genommen. Hat ganz gut funktioniert...

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor 3 Stunden schrieb CZ4A:

Trockeneis wäre die bessere Lösung gewesen. Habe beides schon gemacht.

Habe zum reinigen einfach Bremsenreiniger genommen. Hat ganz gut funktioniert...

wie viel haste davon gekauft ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Posted (edited)

Trockeneis? Glaube es waren so um die 12-15kg. Ca.40Euro....aber die waren es mir Wert. Mit Föhn ist es doch eine scheiss Arbeit und vor allem kratzt du mit Trockeneis nichts kaputt. 

Bremsenreiniger waren es schon ein paar Dosen. Wieviel weiß ich nicht genau, hab davon eh immer genug da. Macht aber leichte Kopfschmerzen wenn du Pech hast...immer schön für genug frische Luft sorgen.

Edited by CZ4A
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Also bei meinem E30 war damals Nitro Verduennung das Mittel der Wahl. Aber unbedingt mit Atemschutz und bei gutter Durchlueftung arbeiten, sonst sieht man nach  60 Minuten Rosa Elefanten.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ich hab aromatenfreie Verdünnung genommen. Nicht ganz so agressiv wie Bremsenreiniger oder Nitroverdünnung, aber deutlich lebensbejahender :4_joy:

habs erst großflächiger eingepinselt bzw einwirken lassen, dann ließ es sich gut abwischen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Würde es mal mit einem Innenraum/Polstereiniger versuchen. Meistens bekommt man solche Klebereste damit weg. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ich hab nun endgueltig von Trockeneins abstand genommen. Der schnellste Weg ist mit der Heizpistole warm machen, abkratzen und mit Reiniger entfernen. 10h fuer ein komplettes Auto sind dann moeglich.

Beim Reiniger hab ich endlich eine Geheimwaffe entdeckt! WD40 Rostloeser, macht den Lack nicht kaputt, stinkt nicht sooo extrem (trotzdem Maske verwenden) und geht schnell. Was besseres und effizienteres hab ich bis jetzt noch nicht gefunden...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

10h 😳

Mit Trockeneis inkl säubern vielleicht die Hälfte.

Also ich würde es wieder so machen. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor 1 Stunde schrieb CZ4A:

10h 😳

Mit Trockeneis inkl säubern vielleicht die Hälfte.

Also ich würde es wieder so machen. 

Je nach Japaner geht das auch. Bei unseren letzten Autos ist der Kleber am Blech geblieben, hat laenger gedauert.

Und falls du nen Bimmer in weniger als 10h lupenrein bekommst, kannst du einen Laden aufmachen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

😄 ok weiß ich bescheid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now