chrislo

Der Semislick Thread

2,460 posts in this topic

Jetzt muss ich auch nochmal nervig sein. :1_grinning:

Mir geht's um den direkten Vergleich zwischen dem Nankang AR1 und dem Federal FZ 201 (M0edium). Hat die hier schon direkt jemand im Vergleich gefahren? Welcher Reifen hat wo seine Vor-, bzw. Nachteile? Wie schaut der Verschleiß aus? Sturzbereich bei beiden Marken ähnlich? Und wenn auch nur sekundär wichtig, wie ist die Geräuschentwicklung? Ich kann mir gar nicht vorstellen dass die noch lauter als der Federal RS Pro sind die ich aktuell auf der Straße fahre. :4_joy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb mcbully82:

Jetzt muss ich auch nochmal nervig sein. :1_grinning:

Mir geht's um den direkten Vergleich zwischen dem Nankang AR1 und dem Federal FZ 201 (M0edium). Hat die hier schon direkt jemand im Vergleich gefahren? Welcher Reifen hat wo seine Vor-, bzw. Nachteile? Wie schaut der Verschleiß aus? Sturzbereich bei beiden Marken ähnlich? Und wenn auch nur sekundär wichtig, wie ist die Geräuschentwicklung? Ich kann mir gar nicht vorstellen dass die noch lauter als der Federal RS Pro sind die ich aktuell auf der Straße fahre. :4_joy:

Ich habe auch überlegt vom AR1 auf den FZ zu wechseln, allerdings werde ich davon absehen, da mir die Rissbildung quer zur Lauffläche einfach kein Vertrauen gibt. 
Mein Focus hat über 900 Kilo Last auf der Vorderachse und da habe ich einfach keine Lust irgendein Risiko zu gehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb mcbully82:

Jetzt muss ich auch nochmal nervig sein. :1_grinning:

Mir geht's um den direkten Vergleich zwischen dem Nankang AR1 und dem Federal FZ 201 (M0edium). Hat die hier schon direkt jemand im Vergleich gefahren? Welcher Reifen hat wo seine Vor-, bzw. Nachteile? Wie schaut der Verschleiß aus? Sturzbereich bei beiden Marken ähnlich? Und wenn auch nur sekundär wichtig, wie ist die Geräuschentwicklung? Ich kann mir gar nicht vorstellen dass die noch lauter als der Federal RS Pro sind die ich aktuell auf der Straße fahre. :4_joy:

ich meine @Pablohat von AR1 auf FZ gewechselt damals.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb mcbully82:

Jetzt muss ich auch nochmal nervig sein. :1_grinning:

Mir geht's um den direkten Vergleich zwischen dem Nankang AR1 und dem Federal FZ 201 (M0edium). Hat die hier schon direkt jemand im Vergleich gefahren? Welcher Reifen hat wo seine Vor-, bzw. Nachteile? Wie schaut der Verschleiß aus? Sturzbereich bei beiden Marken ähnlich? Und wenn auch nur sekundär wichtig, wie ist die Geräuschentwicklung? Ich kann mir gar nicht vorstellen dass die noch lauter als der Federal RS Pro sind die ich aktuell auf der Straße fahre. :4_joy:

Ich kann dir nur sagen, dass der RS-pro im Vergleich zum ar1 ein wahrer Flüsterreifen ist. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb mcbully82:

Jetzt muss ich auch nochmal nervig sein. :1_grinning:

Mir geht's um den direkten Vergleich zwischen dem Nankang AR1 und dem Federal FZ 201 (M0edium). Hat die hier schon direkt jemand im Vergleich gefahren? Welcher Reifen hat wo seine Vor-, bzw. Nachteile? Wie schaut der Verschleiß aus? Sturzbereich bei beiden Marken ähnlich? Und wenn auch nur sekundär wichtig, wie ist die Geräuschentwicklung? Ich kann mir gar nicht vorstellen dass die noch lauter als der Federal RS Pro sind die ich aktuell auf der Straße fahre. :4_joy:

Der FZ ist an sich ein guter Reifen, aber die Querrrissbildung zur Lauffläche ist halt immernoch ein Thema, wirklich leise ist er nicht aber auch nicht übermässig laut. Er ist durchaus auf Augenhöhe mit dem AR1.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab da bis jetzt eigentlich nur vereinzelt Bilder mit den Querrissen gesehen. Kann man da sagen wo das Problem her kommt? Gibt's da einen gemeinsamen Nenner? Fahrzeuggewicht, Front- Heckantrieb, Sturz, Temperatur, usw?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt einfach. Teils nach 100km Rennstrecke. Federal sagt natürlich überbeanspruchung. oder oder oder

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb renn_glenn:

ich meine @Pablohat von AR1 auf FZ gewechselt damals.

 

Jaein, also ich hab ihn mal geholt zum testen (soft).

Fand ihn aber auf meinem Auto doch ein ganzes Stück besser als den AR-1.

Kein Problem mit Rissen, hab aber extra, weil das Problem bekannt war penibel auf den Luftdruck geschaut.

 

Also bei mir aktuell

1. Platz Direzza

2. FZ

3. AR-1

.

.

.

aller allerletzer A052 :D

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin von dem AR-1 in 255/40 auf den FZ-201M gewechselt (9x17 GR Yaris VA-3,5° HA-3°).

Lautstärke ist vorhanden aber gerade noch ok

Haltbarkeit deutlich länger als der AR-1 (4 Trackdays mit dem FZ und 2 mit dem AR-1)

vom Griplevel war ich mit dem FZ schneller als mit dem AR-1 wobei das eher der Lernkurve mit dem Yaris geschuldet ist. Ich denke da nehmen sich die Reifen nicht so viel.

Die Querrisse hatte ich auch direkt nach einem Trackday. Bin dann aber noch 3 weitere gefahren und habe die Risse beobachtet. Sind nicht größer geworden.

Am Wochenende ist mir aufgefallen, dass der FZ-201 sehr schwer ist. 14kg in 255/40 17, ich habe jetzt den Yokohama A052 in identischer Größe montiert und dieser wiegt nur 10,4kg. Das sind 3,6kg weniger pro Rad. Ich bin gespannt wie sich der Yokohama auf dem Track schlägt.

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit wann ist eigentlich für uns die Lautstärke relevant? :8_laughing:

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Pablo:

Seit wann ist eigentlich für uns die Lautstärke relevant? :8_laughing:

Wenn man lange Anreisen hat ist man froh wenn es mal etwas ruhiger zugeht. 
Wenn ich ständig denke meine Radlager sind hin nervt das schon etwas.... 

Edited by Boesi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin nach 2 Sätzen AR-1 ja auf die FZ-201 Medium gewechselt. Beide in 255/35 R18. Leider konnte ich mit den Federals nur 14 Kennenlern-Runden NOS Fahren, bis mir ein unaufmerksamer Engländer reingefahren ist...

Grundsätzlich war ich ziemlich begeistert von dem Reifen. Das Untersteuern bei langsamen und mittleren Kurven war "komplett weg", fährt sich wie ein ganz anderes Auto. Was mich auch beeindruckt hat, ist wie viel besser der Federal arbeitet als der Nankang. Der AR-1 war irgendwie betonhart und gleichzeitig schwammig, hat irgendwie Unruhe ins Auto gebracht und war unpräzise. Der FZ-201 ist härter, aber präziser und dadurch auch "komfortabler". Funktioniert deutlich besser mit meinem Fahrwerk, das ich direkt erstmal einiges härter stellen konnte.

Zum absoluten Speed kann ich nichts belastbares sagen, aber gefühlt kann der Reifen mehr als der AR-1. Er schmiert einfach nicht so wie der Nankang. Man lenkt ein und er setzt es um. Bei 25-30° ist der Reifen sehr temperaturstabil. Braucht nicht ewig zum warmwerden, und hält gut den idealen Warmdruck. Wäre interessant, ob man den auch bei 10° warm bekommt.

Der Grenzbereich beim Federal ist schmaler als beim AR-1, entsprechend ist der Reifen etwas weniger anfängerfreundlich. Für mich war es kein Problem, aber auf ein Mietauto würde ich ihn nicht montieren.

Alleine wegen dem Fahrgefühl kommt der AR-1 bei mir nicht mehr drauf. Wenn mein Auto wieder fit ist, inklusive Upgrades, kommt der Federal wahrscheinlich wieder drauf, in 285/30 rundum.

Verschleiß nach 14 Runden NOS nicht sichtbar, und auch keine Querrisse, aber ich war auch noch nicht ganz so schnell unterwegs. Zum Abrollgeräusch muss man nichts sagen, lärmt ähnlich wie AR-1 und man denkt ständig da wäre etwas kaputt. Das Übliche halt.

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites


aus gegebenem anlass :3_grin: 40 Runden Zandvoort, 50 Runden Nordschleife waren auf der VA links, habe jetzt von vorne nach hinten getauscht und das beobachtet. Was der Reifen kann ist wirklich beachtlich vom Gripniveau her.. aufm Yaris kann man da ganz locker unter 8 mit fahren.

 

 

IMG_0210.jpeg

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin sehr gespannt auf den neuen Bridgestone Potenza Race. 

Er ist die Semislick Option bei Lamborghini und Maserati.

In ersten Tests hat er den Pirelli Trofeo R und den Michelin Cup 2 geschlagen.

Falls jemand den fährt wäre ich für ein Feedback dankbar. (Kommen natürlich gerade erst auf den Markt).

Der neue Bridgestone Potenza Race fährt auf Platz 1 im Test von Auto Bild sportscars, Bridgestone Europe NV/SA - Niederlassung Deutschland, Pressemitteilung - lifePR

 

Edited by Yellowstang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Yellowstang:

Ich bin sehr gespannt auf den neuen Bridgestone Potenza Race. 

Er ist die Semislick Option bei Lamborghini und Maserati.

In ersten Tests hat er den Pirelli Trofeo R und den Michelin Cup 2 geschlagen.

Falls jemand den fährt wäre ich für ein Feedback dankbar. (Kommen natürlich gerade erst auf den Markt).

Der neue Bridgestone Potenza Race fährt auf Platz 1 im Test von Auto Bild sportscars, Bridgestone Europe NV/SA - Niederlassung Deutschland, Pressemitteilung - lifePR

 

Servus.
Also ich warte gerade auch meinen Satz. Ich darf für Bridgestone Motorsport einen Satz in 17 Zoll im Rallyesport testen. Leider hängt das ganze immer noch bei FedEx. 
Sobald ich Sie habe, werd ich gerne Feedback geben.
Kurz zur Ausrichtung der Reifens. er ist auf Trackdays ausgelegt und somit direkt als Gegner zu Cup 2 Trofeo R und Co anzusehen. Nach den ersten daten sollte er auch schneller sein als ein AR1 oder FZ201. Ob er die Performance eines Direzza 03G bringt, steht aktuell noch in den Sternen. 

Was schon mal positiv ist, er hat ein extrem Breites Temperaturfenster. Bridgestone Motorsport gibt 30-80!!! Grad als Arbeitsfenster an. 

Da meine erste Testveranstaltung abgesagt wurde, werde ich erste Erfahrungen leider erst nach dem 10.09 liefern können. Da wird der Reifen dann erstmalig von mir im Wettbewerb eingesetzt. Sollte ich es vergessen hier zu posten, bitte ab 11.09 nachfragen!

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Rallyedriver:

Servus.
Also ich warte gerade auch meinen Satz. Ich darf für Bridgestone Motorsport einen Satz in 17 Zoll im Rallyesport testen. Leider hängt das ganze immer noch bei FedEx. 
Sobald ich Sie habe, werd ich gerne Feedback geben.
Kurz zur Ausrichtung der Reifens. er ist auf Trackdays ausgelegt und somit direkt als Gegner zu Cup 2 Trofeo R und Co anzusehen. Nach den ersten daten sollte er auch schneller sein als ein AR1 oder FZ201. Ob er die Performance eines Direzza 03G bringt, steht aktuell noch in den Sternen. 

Was schon mal positiv ist, er hat ein extrem Breites Temperaturfenster. Bridgestone Motorsport gibt 30-80!!! Grad als Arbeitsfenster an. 

Da meine erste Testveranstaltung abgesagt wurde, werde ich erste Erfahrungen leider erst nach dem 10.09 liefern können. Da wird der Reifen dann erstmalig von mir im Wettbewerb eingesetzt. Sollte ich es vergessen hier zu posten, bitte ab 11.09 nachfragen!

Tut mir leid aber wer sowas wichtiges vergisst wird hier rausgeekelt :22_stuck_out_tongue_winking_eye:

Edited by Kappacino
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bridgestone wurde zwar erster, jedoch hatte er einen  höheren Verschleiss zusammen mit Pirelli. Da waren Goodyear und cup2 deutlich besser.

20220814_171600.jpg

20220814_171548.jpg

Edited by kurvenräuber
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

So. Heute ist mein Satz Brindgestone Potenza Race in 225/45 17 angekommen. 
Das erste was auffällt. Es gibt tatsächlich 2 unterschiedliche Profildesings. Reifen die für die Vorderachse entwickelt wurden, haben eine Rille mehr auf der Außenseite. Laut Bridgestone Motorsport wohl den Nässeeigenschaften geschuldet. Die 225er haben diese Rille.
Das zweite ist der Gummi. der berühmte Fingernagel-test zeigt, das es kein "softi" ist aber auch kein Straßenreifen.
Bezüglich verschleiß. Der Reifen hat einen Threadwear von 200. Der Cup 2 nach meiner info 220.

was aber am auffälligsten ist, das Gewicht. Meine wage ist bei ca 9 kg geblieben (war aber nur eine einfache Personenwaage). Aber der vergleich zu einem AR1 ist schon  heftig. locker 2kg

Ein griff an die Flanke zeigt, das man hier nicht die Flanke eines Dunlopp Direzza 03g oder ähnlichem in der Hand hat. Aber definitiv nicht "weich". Domit ist davon auszugehen das man hier den idealen Luftdruck "erfahren" muss.
Laufflächenbreite unmontiert (werd wohl erst am Wochenende dazu kommen) ist deshalb schwer abzuschätzen. Gehe aber nicht davon aus das es ein extrem breiter Reifen ist. Auf den ersten Blick aber breiter als die AR1.
Nach Rücksprache mit Bridgestone kommen die auf eine 7,5er Felge.

Alles in Allem ein interessanter erster Eindruck

Edited by Rallyedriver
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es top, dass Bridgestone überhaupt noch was in 17" anbietet. Alle anderen Hersteller haben da garnichts mehr im Programm bei den neuentwickelten UUHPs/Semis.

Bei meinem Lotus habe ich deshalb kürzlich auf den Bridgestone Potenza Sport gewechselt, weil der unter den Strassenreifen noch der Sportlichste war, und eben in 17" verfügbar. Der fährt auf der Strasse zwar gut, aber ist eindeutig kein Track Reifen, daher bin ich auch schon sehr auf den Potenza Race gespannt.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

@chrislo

Schon mal Cup2 als Alltagsreifen versucht ? Den gibts in 17" 
Wir in unserer Gruppe fahren den durchgängig die ganze Saison auf allen Autos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cup 2 leider momentan unfassbar teuer bei gleichzeitig extrem schlechter Verfügbarkeit. Meine HA Dimension ist gerade nicht zu bekommen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb chrislo:

Cup 2 leider momentan unfassbar teuer bei gleichzeitig extrem schlechter Verfügbarkeit. Meine HA Dimension ist gerade nicht zu bekommen.

WOOOOOW

Ich habe mir letzte Woche einen Satz in 255/275/35/19  MO bestellt , der war innerhalb von 3 Tagen da. 
Kann natürlich sein dass sich Michelin nun mehr auf größere Felgen eingestellt hat. 
Aber wir haben nach wie vor das Problem Kohlenstoff zu bekommen. Das wird ja bei der Verarbeitung von schwarzem Gummi massig gebraucht. 
Wir bei uns im Betrieb haben darum auch riesen Probleme mit Lieferzeiten weil wir extreme Lieferzeiten auch NBR-, Viton-, Afllas und schwarzen Silikondichtungen haben.
Der beschissene Kohlenstoff kommt nämlich unter Anderem in großen Mengen aus der Ukraine und Russland. 

Edited by Boesi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das weiß ich nur leider zu gut, arbeite selbst in der Gummibranche ;).

Michelin steht momentan trotzdem schlechter da, als manch anderer Reifenhersteller. In 18" 265/35 und 285/30 gibts garnichts mehr.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb chrislo:

Das weiß ich nur leider zu gut, arbeite selbst in der Gummibranche ;).

Michelin steht momentan trotzdem schlechter da, als manch anderer Reifenhersteller. In 18" 265/35 und 285/30 gibts garnichts mehr.

Yokohama kann auch kaum Liefern ! Ich hatte mir a052 in den o.g. Größen bestellt und die haben 8-10 Wochen Lieferzeit. Habe ich sofort wieder storniert.
Ach du bist in Gummi unterwegs... Dann kannst ja auch weinen... Irre was die für Lieferzeiten haben

Edited by Boesi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now