35 posts in this topic

Also die PU Buchsen sind quch nur en halbe Sache, normal wären Alubuchsen.

 

Ich hab auch dir Einsätze, sind super als Kompromiss...

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bezüglich Sturz an der VA kann ich dir Dinan Camberplates empfehlen, bei meinem E90 bin ich damit auf -2.2° gekommen, ohne M3 Querlenker.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss beim E82 nicht auch die Hinterachse abgesenkt werden, wenn man den Stabi tauschen will? Ist, wenn ich mich nicht irre, zumindest beim E81/E87 so.

Dann könnte man die Buchsen vom Träger gleich richtig tauschen, wenn die Achse eh schon unten ist...

Gruß - Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, nur leicht absenken ohne Bremsleitungen etc. zu entfernen beim Stabitausch. Kardanwelle bleibt auch dran...

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

So ich hab nun an der Vorderachse die verstellbaren KW Domlager und Rennfedern verbaut.

Und jetzt würde ich euch schon wieder um eure guten Tipps bitten.

Beim Einbau ist mir aufgefallen, dass die KW Domlager ein um ca 10 mm geringer Höhe haben als die original Domlager. Die Anschlagpuffer wirken entsprechend später und der Einfederweg wird 10 mm später begrenzt. Abgesehen davon, dass ich mir nicht sicher bin, ob sich das dann kollisionsfrei im Radhaus ausgeht, würde der vordere Anschlagpuffer im Vergleich zum hintern später wirken und die Balance würde sich ändern. 

Ich hätte jetzt einfach noch drei dieser schwarzen Kunststoffscheiben (siehe Bild) eingelegt. Von denen waren beim KW V3 Fahrwerk ursprünglich 1 je Seite dabei. Wisst ihr woher man die bekommt. Im KW Shop hatte ich nichts gefunden. Oder habt ihr eine bessere Idee wie ich den Einsatz des Anschlagpuffers wieder richtig einstellen kann? 

Die breiten Felgen für die 245er hab ich schon. Ich probier es jetzt noch einmal mit den Cup2.

Dann kommt noch der steifer Stabi an der HA und die PU-Lager am HA-Träger.

Und dann müssen nur noch die Ungarn ihre Grenze wieder öffnen ... 

20200829_220648.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus im Forum, immer wieder nett von jemandem zu lesen der auch am PAN unterwegs ist. 

Viel Spaß hier und weiterhin ausreichend Eifer bei den Modifikationen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat
Am 29.8.2020 um 22:14 schrieb Eitzi:

Beim Einbau ist mir aufgefallen, dass die KW Domlager ein um ca 10 mm geringer Höhe haben als die original Domlager. Die Anschlagpuffer wirken entsprechend später und der Einfederweg wird 10 mm später begrenzt. Abgesehen davon, dass ich mir nicht sicher bin, ob sich das dann kollisionsfrei im Radhaus ausgeht, würde der vordere Anschlagpuffer im Vergleich zum hintern später wirken und die Balance würde sich ändern. 

 

Die Frage die ich mir stelle, kommst du überhaupt auf Block? Vorallem mit den dicken Stabis in Zukunft und wenn ja wie viel unterschied die 10 mm machen. Du könntest ja mal probieren wenn das Auto auf der Bühne steht mit einem Getriebeheber komplett einzufedern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

musst du das nicht im eingefederten Zustand vergleichen ? die Helper Spring ist ja eigentlich nur fürs Ausfedern da oder ? und ist sonst fast auf block ? da ist der Abstand ja auch wieder anders ?

 

hab das gleiche Thema ja bei mir auf der HA, wo ich die progressive Feder gegen eine lineare tauschen möchte...

 

grüße Enzo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb enzo_aus:

musst du das nicht im eingefederten Zustand vergleichen ? die Helper Spring ist ja eigentlich nur fürs Ausfedern da oder ? und ist sonst fast auf block ? da ist der Abstand ja auch wieder anders ?

 

hab das gleiche Thema ja bei mir auf der HA, wo ich die progressive Feder gegen eine lineare tauschen möchte...

 

grüße Enzo

Die Helper spring hat damit nichts zu tun. Die ist wie du richtig schreibst nur fürs Ausfedern da. Es geht um die Maßkette Dämpfer, Druckanschlagpuffer, Domlager, Karosserie.

@TilleStandgasIch befürchte dass Feder und Stabi allein nicht reichen. Der Druckanschlagpuffer hat eine sehr progressive Kennlinie und ist meines Wissens das einzige Element das den Einfederweg wirklich begrenzt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bist Du sicher, dass es der richtige Anschlagspuffer ist. Bei manchen KW Fahrwerken muss der serienmäßige auch getauscht werden, liegt dann aber eigentlich beim neuen FW bei. Alternativ habe ich gerade mal bei Leebmann geschaut. Es gibt für den E82 zwei unterschiedliche Puffer, einmal Normal- und einmal M-Fahrwerk. Eventuell ist einer der beiden länger und begrenzt somit den Einfederweg früher. Kosten nur 18 Euro und wenn es nicht passt kann man es ja zurück schicken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now