Patty

Pattys E36 323TI - vom Serienzustand zum Ringtool

283 posts in this topic

Hallo Leute :)

Wie in meiner Vorstellung angedroht, präsentiere ich euch hier mal meinen Ringtool Aufbau.

Da das Ganze schon im Januar begonnen hat bitte ich um Verständnis, dass ich das hier im Thread nicht künstlich, chronologisch neu aufbaue. Der gesamte Umbau ist im E36-Talk dokumentiert und da auch für Gäste samt Bildern sichtbar. Wer Lust hat, darf sich da gerne von vorne bis hinten durchklicken. Rückmeldungen, Fragen oder Ideen natürlich einfach hier rein. Alles aktuelle und zukünftige an dem Wagen poste ich euch natürlich auch direkt hier. Um das Ganze parallel noch in mehreren Foren zu posten/aktuell zu halten fehlte mir dabei ein Bisschen die Zeit und Motivation.

Pattys E36 - auf dem Weg zum Ringtool

Kurz mal ein paar Randinfos zum Umbau... gekauft habe ich den Wagen Mitte/Ende Januar 2020. Der Umbau begann dann entsprechend zeitnah. Offiziell "fertig" (sofern man das jemals sagen kann) war ich dann mit der Einzelabnahme Ende Juli. Ich hatte für ein paar Teile und Arbeiten, wie die gekanteten Stahlbleche unter den Käfigfüßen, Schweißarbeiten oder Käfig ausrichten und montieren hier und da etwas Hilfe, sonst habe ich soweit alle Arbeiten in Eigenregie durchgeführt. Im Nachgang betrachtet war der Eigenbau genau die richtige Entscheidung. Ich hatte zu dem Zeitpunkt einfach wahnsinnig Lust zu schrauben und konnte mit dem Umbau mal ein paar Sachen realisieren, die ich immer schonmal machen wollte :D

 

Viel Spaß beim Lesen!

IMG_20191221_111001.jpg

IMG_20191221_111034.jpg

IMG_20200217_192130.jpg

IMG_20200405_181632.jpg

IMG_20200411_210406.jpg

IMG_20200416_151805.jpg

IMG_20200705_214656.jpg

IMG_20200714_013650.jpg

IMG_20200720_011846.jpg

10389392-0b5bd5a891ad8a1cf07b79f40dd39f8e.jpg

12 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die TI sind von vielen vollkommen unterschätzt. Ich mag die echt sehr, cooles Auto :12_slight_smile:

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb r20832:

Die TI sind von vielen vollkommen unterschätzt. Ich mag die echt sehr, cooles Auto :12_slight_smile:

+1 von mir! :1311_thumbsup_tone2:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top endlich noch ein 323ti. Habe mir gerade deine Story können komplett angeschaut. Echt krass was da an Arbeit und Know How drin steckt.

 

Gruß Alex

Edited by Hickes
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch! Freut mich immer, wenn meine Arbeit andere erfreut:21_kissing_closed_eyes:

Insgesamt bin ich super zufrieden, wie alles geklappt hat. Hatte vorher recht viel geplant und recherchiert, sodass ich zu Baubeginn fast alle Komponenten schon bereitliegen hatte und lediglich mein Arbeitspensum der limitierende Faktor war. Ich habe zwar meine Erfahrungswerte an PKW und Motorrädern, aber hier war auch einiges an Neuland für mich dabei. Pleuellager, größere Konstruktion mit Maske usw. lackieren, Käfig, Makrolon, ...

Ich habe da auch gewisse Ansprüche an meine Arbeit, nehme mir lieber einmal etwas mehr Zeit und mache es dabei aber gleich vernünftig. Auch wenn mich meine Mitschrauber in der Halle dafür manchmal belächeln:8_laughing: Alternative wäre halt gewesen alles "schnell, schnell" zu machen und dann im Winter wieder ganz viel davon zu überarbeiten. Definitiv nicht meine Art. Trotzdem stellt man natürlich hier und da im Fahrbetrieb Optimierungspotential fest. So habe ich bspw. letztes Wochenende spontan beide Sitzbefestigungen geändert und alle Alu Distanzhülsen rausgeworfen. Dafür nun die beiden äußeren Adapter verdreht verbaut, auf der Fahrerseite die äußere Laufschiene versetzt und dafür zwei neue Löcher in die Konsole gebohrt. Der Fahrersitz hatte immer leichtes, seitliches Spiel, das man im Gurt aber dann doch in jeder Kurve gemerkt hat. Jetzt sitzt er bombenfest.

Shifter auseinandergeflogen und repariert/verbessert, Exzenter verdreht, verkratzte Windschutzscheibe bemerkt, klappernde Bremsbeläge hinten... mal schauen, was die Zeit noch bringt. Bin mittlerweile 19 Runden gefahren und es ist echt unglaublich, wieviel Spaß die Karre macht.

IMG_20200920_191335.jpg

IMG_20200920_200251.jpg

Edited by Patty
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute:12_slight_smile:

Habs hier leider ein Bisschen schleifen lassen... daher mal ein kleines Update.

Seit dem Umbau auf die neuen Motorlager und die alten Getriebelager bin ich damit vibrationsfrei, deutlich leiser und sehr zufrieden unterwegs. Siehe hier

Das leidige Thema, was mir seit Beginn des Baus im Kopf herumschwebt, ist das Differenzial. Mit zunehmender Rundenzahl merke ich hier und da, wie mir immer mal etwas Traktion fehlt und die Übersetzung (3.07) ist sowieso etwas lang. Habe mich ein Bisschen umgehört und diverse Angebote eingeholt, die mich dann dazu motiviert haben ein gebrauchtes Diff selbst zu überholen. Geworden ist es ein 188 aus einem E34 mit S3.45 im guten, gebrauchten Zustand. Es wird optisch etwas frisch gemacht und der Sperrkörper überholt. Plane aktuell mit Serie 45/45 Rampenwinkel, 3 Lamellenpaaren und grob 40% Sperrwirkung. Erster Schritt im Dezember oder Januar ist aber zerlegen und begutachten.

Eventuell rüste ich noch so einen zweiten Differentialhalter nach. Ob das aber wirklich notwendig ist, da bin ich noch unsicher.

Eigentlich wollte ich meine Federal 595 RSR "zu Ende" fahren, bevor ich auf Nankang AR-1 wechsle, eventuell nimmt mir die gebrauchten Federals aber ein Kumpel für sein E36 Projekt ab.

11271301-ece761e830a4ddb271ed6167a51d55f3.jpg

11278480-90e349ea4869dd0272801b93ff6a2856.jpg

11274280-6c0fd14489210cb20759b10f693fffb9.jpg

11353945-6e03209fcf5bca413bb64551108e7ac6.jpg

11488176-4f5ee2e0bc7da6b4e94d1f94e9bfd7e0.jpg

Edited by Patty
5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr gute Idee mit dem Umstieg von RSR auf AR1... Habe ich auch gemacht und war verblüfft wieviel mehr mit NUR einem anderen Reifen geht. Viel Spass.

 

Und ein kürzeres Diff mit Sperre macht das Auto auch nochmal viel schöner zu fahren, quasi wie ein anderes Auto.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich befürchte auch, das ist der richtige Weg. Sicher war oder ist der RSR für den Anfang ein super Reifen, um zu lernen und der Mehrgewinn an Grip zu einem guten Sommerreifen ist gerade im Sommer (in meinen Augen) auch schon enorm. Jeder mit dem ich spreche rät mir aber zum Nankang und so kann ich mir auch erstmal weitere Spinnereien, wie breitere Felgen für größere Reifenbreiten inklusive entsprechender Karosseriearbeiten, sparen. So spare ich mit den neuen Reifen also quasi noch Geld:35_thinking::4_joy:

Bin jetzt mit letztem Sonntag übrigens auf 32 Runden gekommen. Allzu viele werden wohl nicht mehr dazukommen.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich den AR1-Fürsprechern absolut an. Der Reifen hat meinen Wagen (ok, Vergleich hinkt...ich komme vom AD08RS) zu einem völlig neuen Wagen gemacht! 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Winterpause ist bis jetzt eher zäh. Habe nur ein paar Kleinigkeiten geschafft bis jetzt, bei der Kälte ist es aktuell aber auch eher fies in der Halle zu arbeiten.

Nach unserem Hallenumzug im Dezember ist letztes Wochenende nun endlich eine gebrauchte Twinbusch Zwei-Säulen-Hebebühne dazugekommen. Diese Woche werden alle fehlenden Teile besorgt und das Teil dann Samstag oder Sonntag aufgebaut und angeschlossen. Dann kann ich vernünftig unter dem Auto arbeiten, keine Lust mehr auf Böcke und Rollbrett.

Zuletzt habe ich im Innenraum angefangen die Mittelkonsole zu zerlegen. Neben dem Schalter für die WBA hat eine 12V Steckdose an Klemme 30 für den Kompressor Einzug gehalten. Meine Tafel mit den Anzeigen will ich leicht nach links drehen und vielleicht etwas nach hinten neigen, damit sie mit dem Armaturenbrett fluchtet.

Im Motorraum habe ich die Ansaugung etwas optimiert, hier gibt es noch einen neuen Frischluftschlauch zur Frontschürze sowie einen schwarzen Silikonbogen. Den glänzenden Halter muss ich noch schwarz lackieren. Die Einspritzdüsen werde ich die Tage ausbauen und zum Reinigen, neu dichten und testen wegschicken.

Mit Liteglass stehe ich in Kontakt wegen der neuen Windschutzscheibe. Die Scheibe für das E36 Coupe ist in Produktion, beim Compact sei man wohl in der Vorbereitung. Montage wäre wahrscheinlich ab Anfang März möglich. Anfang der Saison ist mir zeitlich ausreichend, daher wird es wohl eine Liteglas Scheibe :)

Am Fahrwerk stehen vorne die Peugeot 408 Pendelstützen an. Wenn die Mondeo MK3 Pendelstützen dann übrig sind, werde ich Mal versuchen die an der Hinterachse irgendwie einzubauen. Für die Hinterachse habe ich zwei Unibal Domlager da, die ich noch etwas am überarbeiten bin. Mehr Verschraubungen und neue Hülsen für die Dämpferstange.

Für die Bremsen vorne habe ich neue Ankerbleche da, Alu und leicht gewinkelte 60mm Aufnahmen. Bremsflüssigkeit wird durch Motul RBF660 ersetzt. Hinten würde ich gerne noch für etwas Belüftung sorgen, auch wenn ich keine Temperaturprobleme habe. Muss mir die Platzverhältnisse an den Längslenkern nochmal anschauen, vielleicht kriege ich da irgendwelche Luftleitbleche unter. 

IMG_20210117_173756.jpg

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will nicht sagen ich hätte Panik, aber meine ToDo Liste sieht noch beinahe unverändert aus und bei den frühlingshaften +10°C Anfang Februar wurde mir klar, dass ich mal langsam weitermachen müsste:3_grin:

Nankang AR-1 sind diese Woche angekommen, mein Diff ist zum Strahlen weggegeben. Heute habe ich mal an der Vorderachse angefangen, Bremsen gewartet und Anker Bleche getauscht. Die Peugeot 408 Pendelstützen sind drin, die Lösung gefällt mir.

So wie das für mich aussieht, könnten die jetzt übrigen Mondeo Pendelstützen an der Hinterachse tatsächlich funktionieren. War dann zu spät und zu kalt, dass ich eingepackt habe. Mit dem Umbau geht es kommende Woche dann weiter.

IMG_20210214_182553.jpg

IMG_20210214_203014.jpg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisschen was geschafft heute. Halter von der Airbox lackiert. Die Domlager sind verschraubt und passende Hülsen habe ich mittlerweile auch da, werde ich morgen verbauen.

Die o.g. Pendelstützen habe ich heute noch verbaut, das funktioniert! Unten zwei kleine Distanzhülsen drunter, damit komme ich Auge zu Auge auf die gleiche Länge wie Original. Den Halter der Handbremsseile musste ich etwas bearbeiten. Bild habe ich gerade leider keins mehr gemacht, hole ich morgen nach.

IMG_20210219_182859.jpg

IMG_20210219_163756.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das passt! Zwei Distanzhülsen um die Länge auszugleichen und den Halter vom Handbremsseil leicht bearbeitet.

CDV ist endlich rausgeflogen und alles entlüftet. Unibal Domlager sind verbaut und noch ein bisschen Hitzeschutzband gewickelt.

IMG_20210220_130745.jpg

IMG_20210220_181348.jpg

IMG_20210220_192811.jpg

IMG_20210221_190802.jpg

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist Dein Innenraum ebenfalls komplett leer?
Mich würde mal interessieren, ob das Hitzeschutzband eine spürbare Verbesserung der Innenraumtemperatur bringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau, alles ausgeräumt. Hoffe, dass sich die Abwärme Richtung Innenraum damit vielleicht etwas eindämmen lässt. Wird schon gut warm von unten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern neue Meyle Getriebelager verbaut, ist jetzt bei Serienhärte geblieben. Gefühlt auch genau so weich wie die, die ich nach 140.000 oder auch 245.000 km so in der Hand hatte:8_laughing:

An der AGA fehlten vorne noch 5m Band, das ist jetzt fertig.

Weil ich gerade die Getriebebrücke unten hatte und mich dabei wieder über den bröselnden und hängenden Hitzeschutz am Unterboden geärgert habe, habe ich da noch schnell einen Bogen aus Alublech gebastelt. Leider ist der Kram echt vollgesogen mit... Unterbodenschutz und Getriebeöl oder so ähnlich. Ganz rauswerfen würde ich den auf Grund der komplexen Form ungerne, das wäre schwer mit Universalmaterial nachzubilden. Und noch mehr Abwärme von unten will ich auch nicht...

Servoleitungen habe ich noch leerlaufen lassen, weil ich die beiden Niederdruckleitungen tauschen will/muss. Die schwitzen vor sich hin und sind auch mit mehr Druck auf der Schlauchschelle nicht mehr dicht zu bekommen.

Die Nankangs bekomme ich kommendes Wochenende aufgezogen und diese Woche muss ich mich noch um das Differential kümmern. Alle Teile für die Revision da, jetzt nur noch Strahlen, überholen und am Ende lackieren. Vielleicht erledige ich heute ein paar Kleinigkeiten im Innenraum und baue die Einspritzleiste wieder zusammen, die Düsen waren bei Propellerhead engineering zum Überholen und Testen.

Edit: achja, ganz vergessen. Meine Lenkmanschette links hatte zwei Schnitte auf der Vorderseite, keine Ahnung wie/woher. Ist 35 Runden alt geworden. Gestern schnell eine Meyle da draufgeworfen (die sparen leider an Montagematerial, man bekommt die blanke Manschette. Der Wechsel ist beim E36 ja super dankbar, durch den großen Innendurchmesser außen an der Manschette kann man das Teil einfach über den gelösten Spurstangenkopf ziehen.

IMG_20210227_224809.jpg

Edited by Patty
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Einspritzdüsen sahen überholt so gut aus:4_joy: Habe sie dann erst in die ASB gesteckt und wollte die Einspritzleiste danach montieren. Dann fiel mir ein wie schwer das ging und ich wollte tauschen. Leider kam die letzte Düse ohne ihre gelbe Kappe wieder raus... und da die Kappe bei allen dran war und ich nichts habe fallen sehen oder hören muss ich davon ausgehen, dass mir die bis auf die Einlassventile gefallen ist:45_persevere: Natürlich beim hintersten Zylinder, wo ich am schlechtesten drankomme. 

Der Abend war damit dann beendet und kommendes Wochenende geht es weiter. Bevor ich die ASB löse werde ich Mal versuchen das Teil mittels Schlauch am Staubsauger aus dem Schacht zu angeln, denn die Arbeit würde ich mir gerne sparen.

IMG_20210228_164822.jpg

IMG_20210228_164814.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

War jetzt alles halb so wild. Habe von PHEngineering zwei neue Kappen geschickt bekommen und die einfach draufgeclipst. Gar kein Problem und hält jetzt auch gut. Für die reingefallene hatte ich noch so eine Idee, die dann auch geklappt hat. Habe sie einfach aus dem Ansaugbereich rausgesaugt. Dann alle verbaut, entlüftet und fertig.

Innenraum noch ein paar Kleinigkeiten erledigt. Leider warte ich immer noch auf eine Servoleitung, sonst hätte ich das mal fertig gemacht. Dann habe ich da immer noch diese Rostbaustellen an den Schwellern... da die Wettervorhersage für die nächsten zwei Wochen noch arg kalt ist und ich das kommende Wochenende mit Urlaub verlängert habe, habe ich da kurzfristig Mal losgelegt. Kotflügel sind unter den Schwellern Fritte und die Aufnahmen oberflächlich rostig. Gebrauchte Kotflügel in der Farbe habe ich schon da, muss die noch untenrum entrosten/blank machen und versiegeln.

Die Wagenheberaufnahmen wurden schonmal gebraten, sehen mies aus. Hole die weg und schaue mir das Debakel da drunter Mal an und mache die Bleche außen dann mit Stopfen neu. Hinten links hat er leider Mal aufgesessen, sodass der Schweller da einen auf Pfannkuchen macht und das Blech unten ausgefranst ist. Rost trenne ich großflächig raus, da der Schweller trotz Verformung nicht rostet bleibt er wohl so, wie er ist. Die Schwellerblenden verdecken das alles schön. Ich bin nicht der große Schweißer und habe hier leider nur so ein kleines Fülldrahrschweißgerät in der Halle, aber irgendwie muss es gehen. Vielleicht kann ich mir dafür auch noch Verstärkung besorgen...

Die Nankangs kamen Donnerstagabend drauf:96_ok_hand:

IMG_20210305_134822.jpg

IMG_20210305_222118.jpg

IMG_20210305_211015.jpg

IMG-20210305-WA0000.jpg

Edited by Patty
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, dass du die Kappen raus bekommen hast.

Mit den geschweißten Aufnahmen ist das eh immer so eine Sache. Selten gut gemacht, dafür Tonnen Unterbodenschutz drauf und wenn man's neu macht muss man noch mehr raus trennen... 

Steht bei mir auch noch an, einmal runterschleifen, schweißen etc. Bei mir ist eine komplette Aufnahme total fritte und einfach weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich besorge jetzt Mal für den Ernstfall ein paar Teile, weiß aber noch nicht genau was ich machen soll.

Für diese klassischen Wagenheber Reparaturbleche in 15x15cm ist meiner schon zu groß gefault, sprich ich habe nicht genug Material dran, um das damit zu verbessern. Vielleicht hole ich von Van Vezel solche Reparaturschweller... Allerdings bin ich nicht explizit für den Compact sicher.

Kennt jemand Reparaturbleche für das Innenleben der Wagenheberaufnahme, diese Abstützungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Patty:

Vielleicht hole ich von Van Vezel solche Reparaturschweller... Allerdings bin ich nicht explizit für den Compact sicher.

Kennt jemand Reparaturbleche für das Innenleben der Wagenheberaufnahme, diese Abstützungen?

Da habe ich auch schon nach gesucht. Aftermarket konnte ich bis jetzt nur die Schwellerhaut (ohne Innenleben, das ist ja das eigentlich wichtige für die Wagenheberaufnahmen) für die Limousinen finden. Weder Compact noch Coupe. Wäre schön, wenn da jemand mehr zu wissen würde.

 

Finde dieses Abstützungen nicht mal im Teilekatalog

Edited by mad90

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soo... endlich Mal wieder Arbeit, die richtig Dreck macht. Rostbaustellen beheben, sonst schiebe ich das ewig vor mir her.

Vorne losgelegt, erstmal Bereich Kotflügel. Danach die schlechte "Reparatur" vom Vorbesitzer erstmal da runtergeorgelt. Mega ätzende Arbeit, mein Lieblingswerkzeuge definitiv der Schweißpunktbohrer. Unter dem gammeligen, doppelten Blech kamen dann ganz gut erhaltene Wagenheberaufnahmen zum Vorschein. So gut es ging mit CSD Scheibe und und grobem Schleifpapier entrostet. Jetzt folgen Rostumwandler, Versiegelung und neue Deckel aus verzinktem Stahl.

Morgen geht es wieder weiter, habe ein paar Tage Urlaub und muss den Kram dringend erledigen:8_laughing:

Servolenkung ist wieder zusammengebaut, befüllt und dicht.

IMG_20210313_224332.jpg

IMG_20210313_224355.jpg

IMG_20210314_001039.jpg

IMG_20210314_174958.jpg

IMG_20210314_204056.jpg

IMG_20210314_222913.jpg

IMG_20210314_204047.jpg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sieht übrigens keine fachmännische Reparatur aus...

Meine Feierabendzeit in der Werkstatt eskaliert aktuell etwas, gestern/heute bin ich da gegen 02:30Uhr raus... aber dafür ist der Urlaub ja da und ich will den Kram hinter mich bringen:8_laughing: Die Aufnahme hinten links hat mir leider sorgen bereitet, da die Kiste da offensichtlich Mal irgendwo recht scharf aufgesessen hat. Schweller macht den Pfannkuchen und innen so knusprig, dass die Aufnahme am Reparaturblech hing. Alles Faule rausgekürzt, Schweller grob zurückgebogen.

Hinten rechts zum Glück analog zu vorne in ganz gutem Zustand. Vorne ist gereinigt und versiegelt, bekommt später noch eine Schicht und wenn ich das hinten dann ebenfalls erledigt habe kann ich anfangen die neuen Bleche anzufertigen. Dann muss ich nur noch ein bisschen schweißen üben und es kann losgehen:35_thinking::3_grin: Die Kotflügel muss ich auch noch fertig machen, ehrlicherweise komme ich damit wohl nicht bis morgen durch. Aber die nächsten Tage sollten absehbar sein. Zum Glück habe ich an Längsträger und Käfigfüßen vier Punkte gefunden, auf denen die Karre super steht und man an alles zeitgleich drankommt.

Und jetzt ab in die Eifel, weiterarbeiten!

IMG_20210313_231420.jpg

IMG_20210315_190734.jpg

IMG_20210315_191602.jpg

IMG_20210316_002125.jpg

IMG_20210316_021812.jpg

IMG_20210316_021803.jpg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh, das waren arbeitsintensive Urlaubstage. Gestern leider erst gegen Nachmittag losgelegt und so wurde es nochmal entsprechend spät. Alle Stellen sind jetzt konserviert und versiegelt, sodass ich gestern endlich anfangen konnte die Bleche anzufertigen. Alles deutlich aufwendiger als gedacht, da die Wagenheberaufnahmen zum Schweller hin kaum irgendeine Flucht teilen. Sprich die Bleche sind in alle Richtungen hin kräftig zu formen, auch wenn die auf dem Bild völlig unspektakulär aussehen:8_laughing: Solche Metallarbeiten machen mir aber irgendwie Spaß, auch wenn es müßig ist:12_slight_smile: Drei Bleche sind bis auf die Löcher fürs Schweißen fertig, es fehlt nur noch der große Schaden hinten links. Stabile Aufnahme konstruieren und dann zweiteilig die Abdeckung drüber. Freue mich, wenn das Thema endlich erledigt ist...

IMG_20210318_014256.jpg

Edited by Patty
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter geht's! Endlich Mal gut was geschafft. Ein Kumpel von mir hatte die Tage Zeit für mich und ich konnte kurzfristig ein Schutzgasschweißgerät organisieren. Die Schweller sind komplett instandgesetzt und die Wagenheberaufnahme hinten links neu aufgebaut. Alle Nähte geschliffen, mit Karosseriemasse verschmiert und morgen wird dann lackiert.

Mein Sperrdifferential habe ich mit reichlich Verzögerung vom Strahlen bekommen, dafür sieht es wirklich super aus. Rostumwandler ist schon drauf, eine Schicht Brantho schwarz folgt noch. Vermutlich war da noch die erste Füllung drin, denn das Öl war nicht mehr so super und Recht viel Ölkohle auf allen Teilen. Also alles zerlegt und gereinigt, ging zum Glück leicht runter. Dabei dann festgestellt, dass im Sperrkörper zwei solcher Oil Shims/Scheiben kaputt sind, die fehlenden Metallteile fand ich nämlich bereits im Öl auf dem Boden. Zwei Stk ZF neu 70€... was soll's. Natürlich alle Schrauben bis auf drei an dem blöden Sperrkörper beim Loseversuch rundgedreht, keinen Ahnung wieso BMW auf Bleischrauben eine 10.9 prägt:8_laughing: War aber absehbar, habe alles neu da.

Neues Sperrenpaket mit drei Lamellenpaaren und gesinterten Scheiben zusammengebaut, hat alles gut gepasst. Sollte so auf 45% und Recht wenig Vorspannung auskommen.

IMG_20210325_085333.jpg

IMG_20210321_174918.jpg

IMG_20210321_212855.jpg

IMG_20210324_192013.jpg

IMG_20210323_235013.jpg

IMG_20210323_235031.jpg

10 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now