Seventyeight

M2 LCI "Projekt"

81 posts in this topic

Carbon kostet ca. 750EUR pro Tür ;-) 

Find die gut - Zweckmäßig :-)

Hab noch gar nicht geschaut, aber was im im Racing denn hinten Seitlich verbaut - oder bleibt der dort blank ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, die günstigen Pappen, also meine Version liegt bei 380 oder so für BEIDE Seiten, das war mir irgendwie zu viel.

Keine Ahnung was beim Racing hinten ist ehrlich gesagt, bei mir sind noch die originalen drin bis jetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Bastor:

Carbon kostet ca. 750EUR pro Tür ;-) 

Find die gut - Zweckmäßig :-)

Hab noch gar nicht geschaut, aber was im im Racing denn hinten Seitlich verbaut - oder bleibt der dort blank ?


hinten ist nichts 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Sind genau die ja.

Türschlaufen zum zuziehen hab ich für 15 Euro von Sandtler und den originalen Türgriff übernommen.

Edited by Seventyeight

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe mal Sorg Rennsport angeschrieben bzgl. Sammelbestellung. Vielleicht geht da was :3_grin:

edit: keine Reaktion oder Antwort.

Edited by shinin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

So, heute habe ich die günstigen TurnOne Gurte ersetzt.

Hatte zum Glück noch ein komplettes 2er Set Schroth  aus einem 991 GT3 rumliegen :1_grinning:

Als nächstes steht die Bremse auf dem Programm.

PS: ich hasse mich dafür den Clubsportbügel blau lackiert zu haben.. :3_grin:

 

Schroth.jpg

Edited by Seventyeight
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich nachvollziehen - Rot auf Blau mag keine Sau :3_grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top Umbau mit richtig gutem Material, würde (ich habe) nicht viel anders machen haha.

Thema Bremsbelüftung:

Für den M2 mit Luft/Luft Ladeluftkühlung wären die 3D Print Trichter von 55parts noch was. Schlauchführung ran und über die Zugstrebe ab zum Ankerblech.

Zusätzlich kann ich dir die Link Spoiler vom 997 GT3 empfehlen. Mit ein bisschen Bearbeitung kannst du die Spoiler einfach an der Zugstrebe befestigen. Der innere Teil des Spoilers steht bei Normallage des Wagens perfekt im Wind und leitet die Luft an die Bremsscheibe.

 

Gruss

Link Spoiler.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp.

Die Carbonbleche und Trichter befinden sich gerade in der Phase "Endmontage" :1_grinning:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb ps__Jo:

an der Zugstrebe

Hier im Bild hängen die die doch an den Querlenkern und leiten in diesem Fall eher Luft Weg von der Scheibe bzw. stellst du die so nur auf gut Glück in den Wind.
Funktion ist hier meiner Meinung nach nicht gegeben, da würde ich nochmal um montieren.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute die Bremskühlung von @Apetriverbaut, vielen Dank nochmal :12_slight_smile:

 

Lüftung.jpg

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.3.2021 um 08:13 schrieb Apetri:

Hier im Bild hängen die die doch an den Querlenkern und leiten in diesem Fall eher Luft Weg von der Scheibe bzw. stellst du die so nur auf gut Glück in den Wind.
Funktion ist hier meiner Meinung nach nicht gegeben, da würde ich nochmal um montieren.
 

Da muss ich mich natürlich korrigieren ! Natürlich wurden die Link Spoiler an den Querlenkern und nicht an der Zugstrebe angebracht.

Die Spoiler sind leicht nach vorne angewinkelt und stehen gut im Wind. Die Kühlleistung deiner Variante mit den Trichtern ist natürlich noch optimal.

 

Gruss

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

Heute habe ich in Hockenheim das erste "Roll-Out" mit dem kleinen BMW absolviert.

Dazu habe ich vorher noch die Endless MX72 Beläge eingebaut und den Ladeluftkühler von DO88.

Ich habe wirklich sehr viel Erfahrung auf Strecken rund um die Welt mit verschiedenen Rennwagen, allerdings tatsächlich noch nie ernsthaft ein Serienfahrzeug (ausser Cayman GT4 und GT3/GT3RS aber das ist eine andere Welt!) mit Strassenreifen über eine Strecke pilotiert. Darum war ich um so neugieriger, wie sich der M2 mit den paar Mods schlagen wird.

Der Morgen verlief ganz gut, Temperatur war auch ziemlich kühl, vielleicht 10-12 Grad anfangs.
Bremse hat keine Probleme gemacht in den 3x 20 Minuten Turns, Pedaldruck war gleichbleibend.
Reifen bin ich anfangs mit viel zu viel Druck gefahren, später korrigiert.

Nachmittags wurde es deutlich wärmer, meine App zeigte 24 Grad an.

Im 6. Turn hat dann die Bremse ordentliche Geräusche gemacht und der ganze Vorderwagen vibriert wie bekloppt, dazu steht das Lenkrad minimal (vielleicht 2-3 Minuten) nach rechts.
Da der Tag eh fast zu Ende war, habe ich dann zusammengepackt und mich auf den Heimweg gemacht.

Mein grösstes Problem war, dass ich das ESP nicht wirklich ausschalten konnte und der Wagen auch den Sport+ Modus nur selten geschluckt hat.
Irgendwie konnte er den Reifendruck nicht richtig resetten, hat eine Fehlermeldung ausgegeben und mich dann immer wieder in Comfort zurückgeworfen, was natürlich ziemlich mühsam ist, weil die ESP Lampe sozusagen dauerhaft leuchtet, immer eingegriffen wird und auch die Leistung extrem spät freigegeben wird.
Das hat mich ziemlich genervt, evtl. könnte ein Sensor beschädigt sein?

Anbei noch Bilder von der Bremse und den Reifen nach 6 Turns a ca. 20 Minuten.
Die Reifen waren flammneu, 300 km Anfahrt, 300 km Rückweg.
Der Temperaturmessstreifen links hat einen Strich mehr als rechts, ich vermute auf Grund der ESP Eingriffe.

Was meint Ihr dazu?
Hat jemand eine Ahnung worin das Problem mit den Drucksensoren bestehen könnte?
Kann man die evtl. sogar auscodieren?

Grüsse Fabian

Bremsbelag.jpg

Bremssattel.jpg

Reifen.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du das ist relativ einfach beantwortet weil ich das auch schon hatte ! 
wenn der Luftdruck unter 2 bar rutscht geht das Auto in eco modus ! Im eco modus kann man das esp nicht deaktivieren ! Auch die Automatik geht in den langsamsten Modus ! Wenn du den Druck resetest dann nur bei mind 2bar ! 
mich hoffe ich habe das einleuchtend erklärt !!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ohne Garantie, da ich es nur vom 140i sagen kann. Ich vermute, dass es beim M2 identisch ist.

Lässt du den Luftdruck etwas ab, muß sich das System neu kalibrieren. Beim verlassen der Boxengasse funktioniert es noch, er fängt an sich zu kalibrieren. Nach 2 Kurven und 30% der Kalibrierung fängt der Luftdruck an zu steigen und das System kennt sich nicht mehr aus. Er schmeißt dich dadurch im Comfort Modus. Diesen kannst du dann nur durch Motorneustart wieder verlassen.

Rauscodieren geht, ist dann aber immer weg. 
Einfacher ist es einfach auf den Trackradsatz ganz normale Stahlventile ohne Sensoren zu montieren. Wenn du den Motor startest, gibt es eine Fehlermeldung, diese kann man wegdrücken. Es bleibt ein blinkendes Symbol für 1 Minute und wechselt dann in eine bleibende gelbe Warmlampe im Display, welche nicht stört. Damit hast du Ruhe und keine Sorgen mehr. Der Sport+ Modus bleibt dadurch dauerhaft aktiviert.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

Besten Dank für die Antworten.
Wenn ich das bloss früher rausgefunden hätte :46_confounded:

Wenigstens ging die Automatik nicht in den langsamen Modus.. ..weil ich keine habe :8_laughing:

Naja, jetzt muss ich mal rausfinden was die Ursache für die üblen Geräusche ist, dann sehen wir weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Seventyeight:

Guten Morgen,

Besten Dank für die Antworten.
Wenn ich das bloss früher rausgefunden hätte :46_confounded:

Wenigstens ging die Automatik nicht in den langsamen Modus.. ..weil ich keine habe :8_laughing:

Naja, jetzt muss ich mal rausfinden was die Ursache für die üblen Geräusche ist, dann sehen wir weiter.

Drückst bei 2 bar auf reset fährst einen runde immer langsam bissel Schlangenlinien bis das Druck Setup fertig ist und dann Feuer. 
Wenn du dann wieder Druck ablassen muss weil zu viel,  brauchst du kein neues Setup machen. Das System übernimmt dann die 2 bar als Standard Druck und bei zu viel Druck meckert das System nicht nur bei zu wenig. 
Und so weit ich weiß. lässt sich das Luftdrucküberwachungssystem nicht auscodieren. Ich hatte nämlich schonmal deswegen nachgefragt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Boesi:

Drückst bei 2 bar auf reset fährst einen runde immer langsam bissel Schlangenlinien bis das Druck Setup fertig ist und dann Feuer. 
Wenn du dann wieder Druck ablassen muss weil zu viel,  brauchst du kein neues Setup machen. Das System übernimmt dann die 2 bar als Standard Druck und bei zu viel Druck meckert das System nicht nur bei zu wenig. 
Und so weit ich weiß. lässt sich das Luftdrucküberwachungssystem nicht auscodieren. Ich hatte nämlich schonmal deswegen nachgefragt. 

Auscodieren ist möglich

Jedoch nicht von bmw

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb BrianOconner:

Auscodieren ist möglich

Jedoch nicht von bmw

Danke für die Info.... Mir wurde von einem Codierer gesagt dass das nicht geht

Mit Bimmercode ?  

Und ist dann die komplette Überwachung weg oder kann man zumindest due Drücke und Temps noch sehen. 
Es soll ja auch nur der Alarm mit dem Rückfall in den Comfort Modus weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Boesi:

Danke für die Info.... Mir wurde von einem Codierer gesagt dass das nicht geht

Mit Bimmercode ?  

Und ist dann die komplette Überwachung weg oder kann man zumindest due Drücke und Temps noch sehen. 
Es soll ja auch nur der Alarm mit dem Rückfall in den Comfort Modus weg.

Mein codiere sagte es geht.

welche Funktionen dann noch vorhanden sind kann ich dir nicht sagen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reifen auf der Straße schon etwas Warmfahren, dann auf 2 Bar ablassen und den Reset machen, dann hast du normalerweise Ruhe. Achtung: der Reset kann 5-6km dauern. Das schafft man kaum auf der Rennstrecke. Ich fahre den AR1 (und das sollte auch bei der Serienbereifung passen) mit 2,5 bar vorne und 2,4 bar hinten - heiss. Weniger mag mehr Grip haben, wird aber ein rumgeiere, weil die Flanken so weich sind. 

Der MX72 ist ja kein Belag, der HHR aushalten soll oder muss. Von daher kann der schon mal rubbeln anfangen. Ein Belag kann entweder kalt oder warm. Wunder gibt es da nicht. Wenn das Lenkrad schief steht, wirst du ihn dir eh anschauen und vermessen müssen.

Ein Mod, das mehr Sinn macht als das meiste für das du viel Geld ausgegeben hast, ist das (gedichtete) Uniballager an der Zugstrebe vorne. Dieses Riesengummilager kann auch zu heiss/ weich werden und Probleme an der VA verursachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir nehmen die Bremse dann nach Ostern mal auseinander und schauen, was das Problem ist.
Ich kann dann gerne Fotos von den Belägen einstellen.
Abnutzung optisch hält sich auf jeden Fall sehr in Grenzen, da hätte ich Schlimmeres erwartet.

Gehe davon aus, dass es die Spur etwas verstellt hat, verhält sich beim Rennwagen ja genau gleich, darum vermisst man gefühlt alle 10 Minuten :8_laughing:

Braucht man um die Lager einzubauen spezielles Werkzeug?
Hört sich interessant an auf jeden Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Also bei mir verstellt sich nichts und ich gehöre zu den Fahrern die gerne über Curps räubern !! 
Ich stelle zweimal pro Jahr die Achsen ein weil ich im Winter weniger Sturz fahre mit den Winterreifen. ! Die Achsen sind immer max paar Minuten verstellt und das ist Messtoleranz ! 

Edited by Boesi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now