Expoatze

Trackfähiger Daily für max 25k

14 posts in this topic

Hallo zusammen,

bin neu hier, heiße Alex und komme aus Nordbayern :90_wave:

Derzeit suche ich einen Nachfolger für meinen Fiesta ST150 indem ich aufgrund meiner Größe (1,97 ; Sitzriese) schon leider nicht mit Helm reinpasse.

Genutzt werden soll der Wagen für Wochenendausflüge (auch mal Langstrecke), Urlaub zu zweit, 3-4 Trackdays im Jahr und ca. 20 Tourirunden jährlich.

Weiter Anforderungen sind:

- Schalter

- FWD/AWD/RWD egal

- sollte max. ca. 25-27k € kosten, dabei max. 60.000 km haben.

- Grundsätzlich steht für mich Spaß vor Power/Rundenzeit.

- Min. ca. 200 PS (um auch auf Strecken wie SPA o.Ä. annährend ausreichend motorisiert zu sein)

- Sollte auf der Landstraße aber auch der Rennstrecke Spaß machen. Fahrspaß definiert sich für mich eher durch ein präzises Handling als durch z.B. Driftbarkeit.

- Einen auf etwas längerer Strecke auch halbwegs in Ruhe lassen können,

Bisher fasste ich folgende Fahrzeuge ins Auge:

- Hyundai i30N (bräuchte ich einen anderen Sitz --> Recaro SPG XL, hier sehe ich das Ein- und Aussteigen der Vollschale problematisch)

- Ford Focus ST mk4 (Passe mit Seriensitz mit Helm rein, was mich sehr abschreckt ist das Testurteil vom Sport Auto Super Test bzgl. Bremse --> Nach 1 Runde enormes Fading. Auch kaum Uprgade Teile vorhanden. Sieht man auch am Ring eher selten)

- BMW 228i/235i (Brauche ich auch nen SPG XL wg. Platz und fährt sich meiner Meinung nach etwas "Langweilig/unpräzise" auf der Landstraße, vllt. hat hier jemand Erfahrung inwiefern sich das mit Fahrwerksupdate ändert. Außerdem selten als Schalter zufinden)

- Toyota GT86 (war eigentlich mein Wunschkandidat, aber keine Chance mit meiner Körpergröße. Müssten man radikal umbauen (Dachhimmel raus, SPG XL) damit das mit meiner Körpergröße funktioniert --> Damit als Daily/längere Strecke nicht mehr tauglich)

- Mini F56 JCW habe ich noch nachgedacht, steht leider keiner in der Nähe sodass ich mal Probesitzen könnte. Fährt hier jemand einen und kann etwas zu Seriensitzposition sagen? Allgemein sagt man ja, dass er nicht mehr ganz so potent ist wie die alten Minis.

Megane RS IV ist etwas zu teuer, Megane RS III ist mir fast zu alt. Da ich den Wagen auch normal fahren möchte bzw. Daily sollte die Grundkonstruktion wg. Sicherheit schon mindestens von 2010 sein.

Vielleicht fährt hier jemand eines von den genannten Fahrzeugen und kann etwas zu meinen Anforderungen sagen? Oder evtl. übersehe ich einen Wagen der meine Anforderungen erfüllt? Fährt hier sonst jemand einen Recaro SPG XL und kann etwas zur Alltagstauglichkeit sagen? Probesitzen beim Händler ist doch immer etwas anderes als im Auto verbaut.

 

Schöne Grüße

 

Alex

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin den Megane RS III gefahren bevor ich auf den A45 gewechselt bin und kann dir nur sagen: der geht wie die Hölle sowohl auf der Landstraße als auch auf dem Ring. Für den gibt es auch diverse Teile und der Verschleiß ist nicht so extrem teuer. Wenn du einen Trophy für das Geld bekommst, dann hast du schon eine sehr gute Basis. Sonst fangen die glaube ich bei 16-18k€ an bei mobile, mehr als genug Puffer für Reparaturen und Mods.

Den i30N finde ich persönlich auch super, wobei ich selber noch keinen gefahren bin. Und am Ring finde ich gibt es auch nicht soooo viele schnelle i30N, was mich bei der Basis irgendwie wundert.

Wie stehst du sonst zu einem Golf GTI? Extrem starkes und kosteneffizientes Tuning Potential und da gibt es diverse echt schnelle Leute auf der Schleife. Preislich dürften die doch auch nicht so falsch liegen.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Wenn du schon sagst GT86 gefällt dir, aber ist zu klein, hast schon mal nach nem Hyundai Genesis Coupe geschaut? 

Gibts als 2,0l Turbo (275 PS) mit Handschalter und Heckantrieb, Tuningpotenzial sollte auch da sein, Platz sollte definitiv mehr vorhanden sein als beim GT86 und sieht man nicht an jeder Ecke...

 

Edited by bn.slg
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Expoatze:

bräuchte ich einen anderen Sitz --> Recaro SPG XL

Das ist schon ein deutliches Ausschlusskriterium, da der Sitz i.d.R. nur in Verbindung mit 4-Punkt-Gurten und Käfig eingetragen wird. Hat keinen Nachweis zum Seitenaufprall. Vielleicht findest du jemanden, der das ohne Gurte und Käfig einträgt, aber im Falle einer Kontrolle kann das Auto vom nächsten Prüfer stillgelegt werden.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich werfe als VAG'ler auch mal den GTI in den Raum.

Für dein Budget könntest du dir den Clubsport holen, den gab's sogar mit optionalen Schalensitzen ab Werk.

Bremsenupgrade zumindest in Form von besseren Scheiben und Belägen sowie Belüftung sollte man machen, kostet aber nicht die Welt.

Wer mag, nimmt einen mit DCC, dann geht von hart bis zart fast alles.

Und sollte die Leistung zu wenig sein, nur mit SW gehen entspannt um die 350PS, da ist man auch auf GP-Strecken kein Hindernis.

Ich weiss, Viele werden jetzt denken "Ach, GTI ist so Mainstream etc...", aber das kommt halt nicht von ungefähr.

Der Golf ist nicht der Hardcore-Racer wie ein Megane RS, Civic Type-R o.Ä., er will der gute Allrounder sein, der sich im Alltagsbetrieb auf Comfort-Einstellung höflich zurücknimmt, um dich nicht zu nerven. Und das macht er super, ohne dabei im Fall des Falles wirklich langsamer als die Konkurrenz zu sein.

Zudem ist gerade der Golf 7 super verarbeitet, da klappert und scheppert nix und die Innenraummaterialien sind insgesamt sehr hochwertig.

Ich fahre bereits meinen zweiten 7R als Daily und bin immer wieder glücklich darüber, wie komfortabel und sparsam der Wagen im Alltag zu bewegen ist, auf Knopfdruck aber richtig fliegen kann.

Natürlich muss einem das Auto bzw. der Golf ansich aber erstmal zusagen.

Edited by Fox906bg
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich schließe mich @Fox906bgin vollem Umfang an und sage - aus eigener Erfahrung - noch dazu, dass man für das Budget auch einen 7.5 TCR mit wenig Laufleistung bekommt. Dann muss zwar mit DSG leben (verstehe eh nicht, was an der Steinzeit-Rührerei gut sein soll), aber was die Kiste an Alltag und Rundstrecke schon im Serienzustand kann, ist m. E. nicht zu toppen. Nur ein paar vernünftige Bremsupgrades drauf und Rundstrecke wird noch besser, ohne dass der Alltag im Ansatz leidet.

Edited by Maody66
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, gerade in D sind die TCR's gebraucht relativ günstig, da könnte durchaus auch so einer ins Budget passen.

Und auch ich bin der Meinung, dass gerade das neue 7G-DSG über jeden Zweifel erhaben ist.

Handschalter hat da rein objektiv gesehen nur Nachteile. Aber wenn man unbedingt selbst schalten will, warum auch nicht. Nur ist das manuelle Getriebe jetzt auch nicht sooo der Burner, als dass man damit weiss Gott wieviel Spaß hätte. Bei einem Porsche würde ich es verstehen, da sind die Schalter grandios, aber bei VW/Audi/Seat etc. bringt nur ein CAE-Shifter Stimmung in die Bude.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss mich meinen Vorrednern anschließen, Golf GTI CS/TCT oder Hyundai i30N machen diese Grätsche in Summe am Besten, vor allem unter dem Budget und Tauglichkeitsaspekt. Rundum sorglos Paket sozusagen mit relativ geringen Anpassungen. 
Einen legalen Weg für eine passende Schale ohne Gurte und Käfig bei deiner Größe kannst du getrost abhaken, denn der allseits beliebte Pole Position ist schon mir mit 189cm zu klein. Ein und Aussteigen ist dabei echt noch das geringere Übel. 
DSG oder Schalter mag zwar Geschmacksache sein, bei dem geplanten Nutzungszweck mit viel Alltag und stressfrei Trackday fahren liefert ein modernes DSG aber auf der Strecke absolut sauber ab und schon im Alltag die Nerven. 
Ich habe beides und möchte mir an nem Daily mit 60.000km/jährlich+ keinen Schalter mehr vorstellen.
 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe die SPG XL in meinem Ringtool verbaut und bin sehr zufrieden. Auch eine Anreise von 200 km überstehe ich ohne aus der Karre zu kriechen, obwohl ich Rückentechnisch belastet bin.

Ich kann absolut verstehen, dass du einen Schalter möchtest. Mir macht das mit nem schönen Shifter auf der Rennstrecke mehr Spaß, auch wenn es sicherlich etwas langsamer ist.

Savethemanuals 😁😅

Edited by M3-Weber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe den SPG XL auch in meinem Spaßauto verbaut und finde sie halbwegs komfortabel, bin aber heilfroh, dass ich im Alltag und auf langen Strecken nicht darin sitzen muss. Ich bin allerdings auch schon etwas angereift und habe einen zickigen Körper, der sich schnell beschwert, wenn ihm was nicht passt. Viel Glück bei der Suche!

Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werfe mal als Alternative den Focus RS :3_grin: in den Ring. Fahrspass war ganz klar das Entwicklungsziel beim Focus RS. Schalter, Allrad und 350 PS passen zu Deinen Anforderungen. Wunschausstattung ab Werk sind Recaro Schalensitze ohne Seitenairbag. Über Ford Performance gibt es eine Tieferlegung für die Sitze. Der Wagen hat sogar eine effektive Bremsbelüftung ab Werk. Andere Bremsbeläge rein und Du hast Spaß auf der Schleife oder auch auf GP Strecken. Von der Performance liegt er mMn. in etwa auf dem Niveau vom BMW M2. Das ESP ist normal, Sport oder aus. Das elektrisch einstellbare Fahrwerk funktioniert auf der Straße als auch auf dem Track. Ich finde der Wagen ist extrem easy schnell unterwegs.

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal danke an alle für die zahlreichen Vorschläge!

@DanielA45: Den Megane 3 RS schaue ich mir jetzt doch nochmal genauer an, die wurden ja doch recht lange gebaut (bis 2016 mit der letzten Sonderserie CUP-S die ja paar nette Gimmicks hat). Auch um einen Eindruck von den Recaro Sportster CS zu bekommen, die wären ja vielleicht auch eine Option für einen i30N wenn das mit dem SPG XL schwierig wird.

Golf sagt mir nicht so zu, hatte mal ein Fahrsicherheitstraining mit gestelltem 6er GTI gemacht und fande ihn sehr langweilig damals. Bekannter fährt auch einen 7er R und sagt mir nicht so zu, fühlt sich alles sehr abgekapselt von der Straße und synthetisch an.

@Focus RS: Hatte den Focus RS bisher nicht betrachtet, weil im auch eine hohe Sitzposition hinter gesagt wird. Daher hatte ich mich eher auf den neuen ST konzentriert. Aber interessant, dass es da Lösungen von Ford Performance gibt. 

 

Ich halte euch auf dem Laufenden was es am Ende geworden ist, Anschaffung ist eigentlich für diesen Monat geplant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte einen Megane rs mk3 mit cup Packet, alles Serie. Das Auto hat schon so spass gemacht, jedoch fand ich es für den Alltag nicht wirklich Komfortabel.
Ist m.M nach schlecht verarbeitet und schlecht gedämmt.
Bezüglich I30n habe ich einmal gesehen das der keine Mechanische Speere hat. Abgesehen davon finde ich den aber super.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fiesta Mk8 st? 
erhältlich mit Sperre von Werk, für dein Budget sollte es eventuell sogar nen neuen geben. Tarox big brake drauf (die es sogar über Ford Performance gibt) und der Wagen sollte gelegentliche Ausflüge auf die Rennstrecke gut verkraften. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now