Yoshi

Yoshis Golf VII GTI Clubsport

102 posts in this topic

Vor einiger Zeit kristallisierte sich ja bereits heraus, dass ich ein neues Wägelchen mit etwas mehr Alltagstauglichkeit benötige. Der Wagen sollte sowohl im Alltag mit Kids und der heimischen Regierung taugen, wie auch für die Landstraßenhatz und vielleicht sogar mal ein paar Runden auf dem Ring geeignet sein.

Mir persönlich war wichtig, dass "out of the box" kein großen Maßnahmen erforderlich sind, um entsprechend meinen Anforderungen gerecht zu werden. Ob FWD, RWD oder AWD sollte keine Rolle spielen, im Idealfall eben mit Sperre. Und zu alt sollte der Hobel natürlich nicht sein. 

In die engere Auswahl gerieten der aktuelle Type R, der Focus RS, der Focus ST und der Golf R.

Vom Type R stand leider keiner km näheren Umkreis, welcher einen "Will-Haben-Effekt" auslöste. Ähnlich beim Focus RS, zwar hatte ich einen gefahren welcher hier im Landkreis zum Verkauf stand, aber eben ohne Recaros und auch sonst sagte er mir vom Zustand her nicht zu. Fahrdynamisch wiederum war das Teil wirklich unterhaltsam!

Ganz anders der Golf R. Ich kenne die Teile von der Arbeit her natürlich gut, aber dennoch hatte ich mir sowohl einen Variant als auch einen regulären Fünf-Türer angesehen. Die Teile marschieren anstandslos, aber absolut emotionslos und bedingt durch den Soundaktuator eben mit sehr künstlichen Ersteindruck.

Dann aber stieß ich auf ihn, ein Golf VII GTI Clubsport! Zweiter Hand, gepflegt auf den Bildern und sehr interessante Modifikationen! Und so gings vorbei zur Besichtigung!

Das gute Stück stand absolut gepflegt da. Auch der Besitzer machte menschlich einen sehr positiven Eindruck und der Zustand des Golf und die Qualität der Umbaumaßnahmen sprachen für sich. So kam es zur Probefahrt zwei Tage später und hier war ich absolut begeistert.

Trotz der Downpipe und der Abgasanlage war der Wagen flüsterleise im Innenraum. Im Stand leiser als Serie! Selbst unter Volllast absolut im Rahmen, denoch ist das Klangbild an sich ein Ohrenschmauß. Die Leistungsentfaltung ist sehr gut, absolut alltagstauglich und beherschbar. Das Fahrverhalten, die Bremsen, das Auto im Gesamten ist absolut erste Sahne. Der Wagen ist total entspannt im Alltag zu fahren, und wenn es dann doch etwas kerniger zugehen soll, meistert der Clubsport das mit Bravur! Diesen Spagat schafft die VAG einfach unglaublich gut.

So war die Entscheidung gefallen und gemeinsam mit einem Freund wurde das gute Stück dann abgeholt. Der Kollege hatte selbst bis letztes Jahr einen GTI Clubsport als Handrührgerät, welcher dann aber einem M2 weichen musste. 

Und das Schöne, er war doch etwas reumütig seinen Clubsport verkauft zu haben, nachdem er meinen selbst fahren durfte. 

Wenn ich ehrlich bin, schwebt mir nicht vor noch massiv an dem Auto die Hand anzulegen. Dafür funktioniert der Wagen viel zu gut in allen Lebenslagen und das soll auch so bleiben! Lediglich Fahrwerk und Felgen sind ein Thema. 

Hinsichtlich Felgen muss ich noch mich einlesen, was Sinn macht und mit originalem Fahrwerk möglich ist.  Weitere gravierende Maßnahmen aber werden nicht getroffen, sonst ruft auch die heimische Regierung das Kriegsrecht aus. 

Auch wenn er nicht so extrem umgesetzt werden wird wie der Abarth, möchte ich dennoch meine Erfahrungen hier mit euch teilen! 

Hier mal die Daten (Update 01\22):

Golf VII GTI Clubsport

Motor: Original EA888

Getriebe: Sechs-Gang-DSG DQ250

Turbolader: LM440 auf IS38 Basis

Zündspulen: BarTek

Ansaugung: Eventuri 

Ansaugschlauch: HG-Motorsport

Ladeluftrohre: HG-Motorsport 

Turbo-Inlet: HG-Motorsport 

Turbo-Outlet: HG-Motorsport

Ladeluftkühler: HG-Motorsport HF-Series 

 

Downpipe: HG-Motorsport Bull X (EWG)

Abgasanlage: HG-Motorsport Ego-X 3" ab Kat. (EWG)

 

Bremsen: Stoptech ST40

Bremsleitungen: Stahlflexleitungen 

Sitze: Recaro Sportster (Ab Werk)

 

Fahrwerk: KW Clubsport 2A und Clubsport S Radlagergehäuse 

Verstebungen: VWR Racingline Kreuzstreben  und Drehmomentstütze 

Felgen: Protrack One 8,5x18

20210418_082343vfjc2.jpg

Edited by Yoshi
16 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Allrounder hast du dir da gesucht, und vor allem in einer klasse Farbe :3_grin:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lass mal obligatorisch mein VW  R Bremse F2000 mit Ferodo-werbebild hier entstaden auf dem HHR :3_grin:

392BE50F-501C-4A88-A9F0-9AA76889BB11.png

ansonsten schönes Auto. Ein Kollege von mir hat ja auch einen leicht optimiert und modifiziert. 

 

 

51108387127_9ba0458c0d_o.jpg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Edited by Frittiersalon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Starkes Gerät und das Rot kommt richtig gut, viel Spaß mit dem neuen Boliden! :14_relaxed:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freut mich hier von deinem neuen Gerät zu lesen! Viel Spaß damit

Was passiert mit dem Abarth? Kommt der Weg oder behältst du ihn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch, der GTI CS ist ein sehr feines Teil!:27_sunglasses::96_ok_hand:

In der Tat muss man da nicht viel machen, sofern es kein reinrassiges Tracktool werden soll. Bremse ist bei VAG immer ein Thema, da würde ich zusätzlich noch die Ankerbleche bearbeiten/entfernen und die TTRS/RS3-Luftleitschaufeln an die Querlenker montieren.

Wenn du die VA noch etwas knackiger haben willst, ohne was am FW zu ändern, kann ich dir die Radlagergehäuse vom CSS wärmstens empfehlen (damit kommst du auf ca. -2° Sturz). Hab ich erst kürzlich an meinem 7R verbaut und fährt sich top - Untersteuern kennt die Kiste kaum mehr.

Das DCC-Fahrwerk ist gerade für den Alltag und gelegentliche Rennstreckenausflüge sehr gut, weil es von zart bis hart ein großes Spektrum abdeckt.

Edited by Fox906bg
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön für eure Rückmeldungen!

Die ersten Teile sind bestellt, nichts großes. Aber auch die Luftleitungen aus dem Audi! 

@Fox906bgDas mit den Radlagergehäusen klingt interessant. Sind dafür lediglich die Gehäuse erforderlich?

Der Wagen soll natürlich weiterhin die breite Nutzung Alltag und Sport ermöglichen. Daher lediglich kleinere Maßnahmen was angedacht sind um Standfestigkeit und Langlebigkeit zu steigern. 

KW habe ich mal um ein Angebot gebeten bzgl. DDC, Felgen sind mit den Belvedere ja bereits sehr leichte Felgen montiert.  Diese wiegen gerade einmal 7,6kg lt. diverser Quellen im Netz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Radlagergehäuse reichen.
Klar, Radlager könnte man je nach Laufleistung gleich mitmachen, aber man kann auch die alten weiterverwenden (sind verschraubt).

Ist IMHO ein wirklich geiles Upgrade, ohne dass man Komfortverlust hat (wie ansonsten z.B. durch Uniball-Domlager).

Die Belvedere sind sicher nicht schlecht, aber als 7,5x18 sehr schmal.
Da bekommst du halt nicht mehr als einen 225er drauf.

20210322_110048.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Felgen und Bereifung (Pilot Sport 4S) werde zunächst einmal lassen. Die Bereifung ist gut vom Profil her, die Felgen reichen für dieses Jahr sicherlich absolut aus. Wegen den Umbauten am Haus werde ich nicht groß zum fahren kommen auf dem Track dieses Jahr. Und wenn dann entspannt!

Eher wird er mal im Schwarzwald oder im Welzheimer Wald ausgeführt, und da reichen die 225er zunächst meiner Meinung nach ebenfalls aus. 

Die Clubsport S Teile sind leider nicht ganz günstig, selbst für mich. 700.- Euro brutto zusammen. Da muss ich einmal in mich gehen.

 

Was ich noch unterschlagen habe:

Ein kleines I-Tüpfel des Wagens ist sein Leistung. Diese war für mich keinesfalls ausschlaggebend, aber war eben nun einmal "mit an Board". 

Nach all den umfassenden Maßnahmen hatte der Vorbesitzer den Wagen bei BTM Turbo abstimmen lassen, mitsamt Getriebe!

Die Stage III von BTM regelt bei 600NM ab, wodurch eine maximale Leistung von 421PS erzielt wird. 

Entgegen meiner Befürchtungen ist die Abstimmung absolut alltagstauglich und wirklich sehr gut zu fahren! Die Leistungsentfaltung ist linear! Auch unter hoher Last bleiben die Temperaturen im grünen Bereich, Schwierigkeiten mit der Kupplung, der Zündung oder dem Gemisch gibt es nicht.

20210419_191454gok2a.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja nee is klar :4_joy: Nimm dir schonmal Ersatzscheiben und Beläge für jeden Trackbesuch mit :3_grin:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abwarten, ich bin da zuversichtlich. Gibt mehrere erfahrene Firmen was eben auch bei 600NM die Grenzen setzen. BTM Turbo und M100 etwa. :14_relaxed:

Share this post


Link to post
Share on other sites

600Nm auf Serienmotor und -turbo ist aber schon heftig...:50_open_mouth:

Die Leistung ebenfalls (sind übrigens "nur" 414PS, bei den Motoren darf nicht mehr korrigiert werden).

Edited by Fox906bg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Leistung war nie der Grund für den Kauf. Das machten der Zustand, der Verkäufer und natürlich der Wagen selbst aus!

Ich hatte schon damals mit meinem Kumpel mit dem M2 gesprochen gehabt bzgl. Reduzierung. Unabhängig dem Feedback hier. Und stehe auch mit BTM-Turbo bereits in Kontakt. Das wird vermutlich die kommenden Tage angegangen! :14_relaxed:

Dennoch sollen Motor und Getriebe das regulär abkönnen. Aber etwas Sicherheit ist natürlich wichtig und ich fand schon damals den Clubsport mit Serienleistung sehr zügig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Yoshigerade letztes Jahr hab ich’s halt vermehrt in Hockenheim gesehen. Bmw oder VAG Turbo Autos, die merklich an der Leistung gedreht haben schießen 2 runden wie von der Tarantel gestochen los und dann geht oft nichts mehr. Haltbar auf der Straße und haltbar auf der Rennstrecke sind halt doch nochmal 2 völlig andere Welten. 

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Yoshi:

Die Clubsport S Teile sind leider nicht ganz günstig, selbst für mich. 700.- Euro brutto zusammen. Da muss ich einmal in mich gehen.

Die Entscheidung musst natürlich du selbst treffen.:12_slight_smile:

Nur würde ich mir das dann mit dem weiter oben genannten KW DDC auch überlegen, denn damit bist du z.B. auf der Rennstrecke nicht wirklich schneller unterwegs und wirst dir mit Seriensturz weiterhin die Vorderreifen zusammennudeln.

Das Serien-DCC ist von der Auslegung her gerade im GTI CS schon sehr gut, mit etwas "Nachhilfe" in Form von höheren Sturzwerten bzw. einer sportiven Achsgeo kann man da richtig viel rausholen und sich nebenbei ca. 1500€ Aufpreis sparen. :19_kissing:

Mein 7R hat lediglich noch Eibach Federn zur dezenten Tieferlegung bekommen und fährt mit der Kombi verdammt gut ums Eck.

Ist nur meine Meinung, möchte dir da nichts vorweg nehmen.

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cooles Auto, cooles Projekt! Für eine Sache habe ich allerdings absolut gar kein Verständnis: Wie kann man so viel Leistung fahren in dem Auto? Meiner Meinung nach machst du dir alles kaputt, wofür der Clubsport steht. Der ist absolut perfekt motorisiert und ein harmonisches Paket - mehr als schnell genug und trotzdem nicht zu schnell.

Mit so einer Leistungssteigerung macht man sich m.M.n das ganze Auto irgendwie kaputt und wird auf der Rennstrecke auch thermisch nicht funktionieren. Ein bisschen auf der Straße oder Autobahn Gas geben ist das eine, im Sommer aufm Track sein das andere.

Trotzalledem: Es ist ja dein Auto und die Hauptsache ist, dass es dir Spaß macht.

Edited by xerik
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schon geschrieben, der Wagen war bereits so abgestimmt beim Kauf! Und die Leistung war auch nie der Grund für den Kauf! Das ganze kam wohl generell falsch rüber, da ich aktuell nur zum tippen am Handy komme und entsprechend wenig Zeilen verfasse!

Die Überlegung den Wagen hinsichtlich der Leistung zu reduzieren bestand von Anfang an. Unabhängig dem Feedback hier! Immerhin hab ich zwei Kids was mir die Haare vom Kopf fressen und ein Haus das ein wenig umgebaut werden soll. Da macht sich ein kaputter Motor nicht so gut im Budget.:1_grinning:

Hatte ja beim Verfassen des Threads die Leistung nicht angegeben, einfach weil die sich ändern wird. Und dann irgendwann doch gedacht, mal darüber debattieren was da so geht und wie gut das fahrbar an sich ist. Aber da fehlte von mir natürlich die Info, dass das nicht dauerhaft sein wird.

So, hoffe nun das aus der Welt geschaffen zu haben!

 

@Fox906bgTeile sind bestellt. 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 12.5 gehts zu BTM Turbo, dann werden etwas die Zähne gestutzt und die Leistung hinsichtlich Trackday und Nordschleife angepasst. Am 15. soll er dann auf der Schleife zum Einsatz kommen. 

Dazu spiele ich mit dem Gedanken eventuell doch gegen Ende dieses Jahres auf ein ST-XTA Plus Drei oder KW Clubsport zu wechseln. Warum? Dann wäre das Gesamtpaket nahezu vollendet, und der heimlich nagende Hunger gestillt. 

Das XTA Plus 3 ist eben nicht aus V2A, dafür aber 3-fach verstellbar. Anhand der Gutachten scheinen die identischen Federn genutzt zu werden. Ich vermute daher eine ähnliche oder identische Abstimmung des Fahrwerk. Mich würde mal interessieren, ob es denn zum XTA 3-Fach schon hier Erfahrungen gibt?

Bzgl. Felgen habe ich mich an Protrack gewendet. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Kunde von mir hat es jetzt im E9X M3. Erstmal kann man nichts negatives berichten. Fairerweise muss ich sagen dass das normale XTA am GTI Clubsport massiv Probleme gemacht hat mit undichten Dämpfern. Sind zwar immer anstandslos auf Garantie getauscht worden aber ärger macht es trotzdem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Befürchtung hatte ich eben auch, da die XTA-3Fach Serie an sich noch recht jung ist. Das es eben Kinderkrankheiten gibt und was zu sowas eben dazu gehört. 

Ein- und Ausbau sind halt doch umständlich, wenn mal etwas ist.

 

Gestern kam noch ein kleines Paket! Darin befand sich ein bestelltes Vektor Data-Display!

Dieses wurde vergangenes Jahr vorgestellt in diversen Foren und auf ein paar Youtube Kanälen. 

Es wird in den Linken der zentralen Luftausströmer eingesetzt und an das GPS wie den Can-Bus angeschlossen, um umfassend Daten anzuzeigen und auch zu loggen. Dazu können der Fehlerspeicher ausgelesen und kleinere Codierungen vorgenommen werden.

Aufgrund des hohen Preises von stolzen 700.- Euro war das Feedback gemischt. Immerhin gibt es bereits einige Alternativen, welche günstiger sind. 

Dazu kam, dass nach anfänglichen Elan es sehr schnell ruhig geworden war um die Firma. Es waren einige Updates veröffentlicht worden, aber einige Fehler bestehen aktuell wohl noch immer und auf Anfragen einiger User antwortete man wohl nicht. 

Entsprechend wurde das Display schon für "tot" erklärt worden als ich darauf gestoßen war. 

Bereits aber im Abarth hatte ich mir ein AIM MXL temporär verbaut gehabt, um eben über den CanBus die Daten mir anzeigen und aufzeichnen zu lassen. 

Entsprechend wollte ich so etwas auch nun im Golf haben, und daher war das Vektor interessant für mich gewesen. Das aber gemunkelt wurde, dass der Support nicht weiter erfolgen wird, sprach aber natürlich dagegen. 

Vergangene Woche aber veröffentlichte mam Bilder einer Anzeige für die F2x Modelle von BMW und kündigte ein Update für die Displays der Gölfe an.

Entsprechend habe ich es einmal riskiert:

20210506_140725dbj5n.jpg

20210506_140733etkqg.jpg

Es ist natürlich noch nicht eingebaut, aber qualitativ macht das Ding einen sehr wertigen Eindruck! Das beginnt bereits bei der Verpackung welche haptisch dank 3D (einzelne Akzente sind hervorgehoben durch die Form) echt was her macht. 

Die Bauteile selbst sind wertig eingefasst, die zusätzlichen Teile zwecks Kabelbaum und Montsgematerial in kleinen Tüten verpackt mit Beschriftung. 

Und könnt ihr euch noch erinnern, als bei PC-Spielen eine gedruckte Anleitung dabei war in der DVD Hülle? Solch eine ist ebenfalls dabei! Qualitativ wertiger Druck mit detaillierten und sauberen Bildern. Sehr ausführlich erklärt zudem.

Da bin ich positiv überrascht worden, das erinnerte mich an alte Zeiten wo eben PC-Spiele noch in richtigen Boxen verkauft worden sind und jede Menge Zeug noch mit dabei war.

Die CanChecked welche ich für den Abarth bestellt hatte, kam da nicht im Ansatz heran. 

Ich hoffe es zeitnah verbauen zu können und werde dann weiter berichten! Ggf. ist es ja für den ein oder anderen User hier interessant, da ja nun für die F2x BMWs was am Start ist.

 

Edit: KW Clubsport 2-Fach geordert... 

 

Edited by Yoshi
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurück von BTM-TURBO. Der Clubsport wurde neu abgestimmt mit der Priorität auf Standfestigkeit und Haltbarkeit, aber eben auch auf den Rundkurs. 

Im Sportmodus schaltet das DSG nicht automatisch hoch, Schubabschaltung wurde entschärft, so dass niemand die schwarze Flagge schwenkt. 

Der Golf fährt sich viel harmonischer, aufgrund des geringeren Drehmoment. Gerade auf verwinkelten Straßen macht das Laune!

Dazu wurde das Data-Display von Vektortechnik verbaut. Qualitativ wirklich sehr hochwertig und gut gelöst. 

Ich muss noch das Update durchführen und zeitnah soll Firmware 2.0 erscheinen, gegenwärtig zickt es noch sporadisch.

Aber Haptik und Bedienung sind seh gut und der Preis meiner Meinung nach angemessen.  

20210519_1437437jjfm.jpg

 

20210519_152938mdjgo.jpg

11 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hab ich im Eifer ganz vergessen. Ergebnis sind 535NM und 380PS in der Spitze.

Es wirkt viel harmonischer, da eben das Drehmoment geringer ist. Gerade aus der Kurve heraus entspannter beim Beschleunigen. Mir selbst sagt die neue Leistungsentfaltung mehr zu. Fahrbarkeit ist einfach einfach mehr wert, als rein die Leistung. 

Hier einmal das Diagramm:

20210519_154624v5k1j.jpg

Der nächste Schritt ist das Fahrwerk, wie bereits erwähnt wird es das KW Clubsport 2-fach. Dann noch die Protrack One und dann ist voraussichtlich Schluss, von der Ölwanne mal abgesehen. 

Edited by Yoshi
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hilft sowieso nichts, am Track soviel Leistung zu fahren, denn viel mehr als ca. 340PS bleiben unter Dauerbelastung eh nicht übrig.
Auch wenn das Drehmoment immer noch ziemlich männlich ist, aber war sicherlich eine gute Entscheidung.:14_relaxed:

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now