Yellowstang

Stefans Ford Mustang GT

155 posts in this topic

Posted (edited)

A9DBAD4F-9D57-4ED4-BF11-93CFE2DE0879.jpegDann will ich mal ein Feedback über die Fahrwerksänderungen geben. Es wurden ja doch einige Änderungen gemacht.

Bei der Vorderachse wurde der Sturz von 2 Grad auf 2 Grad 30 Minuten erhöht. Gleichzeitig wurde von deutlicher Vorspur auf Nullspur geändert.

Hinten flog der Stabi komplett raus. Dafür wurde das Rollcenter maximal tief eingestellt. Zusätzlich wurde alles in Uniball gelagert.

Weiterhin wurde statt einer konventionellen "Reibscheiben"-Sperre auf eine Wavetrac Sperre umgebaut.

Fazit:

Die Vorderachse kann den höheren Sturz gut vertragen und fühlt sich gut an. Wenn die Verstellmöglichkeit größer gewesen wäre hätte ich sogar 3 Grad eingestellt.

Das Untersteuern hat drastisch nachgelassen und der Mustang lässt sich im Grenzbereich schön mit der Lenkung korrigieren. Das paßt sehr gut.

Beim Heck hat man aus der Kurve deutlich mehr Traktion. Noch deutlicher ist der Vorteil beim reinbremsen in die Kurve. Das Wavetrac regelt ja nur auf Zug und ist beim Bremsen

komplett offen. 

Ich habe gleich beim ersten Trackday meine bisherige persönlich Bestzeit leicht verbessert. Das spricht absolut für den getätigten Umbau.

 

Edited by Yellowstang
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Bei der ebenfalls eingebauten geänderten Achsübersetzung fällt das Fazit nicht ganz so eindeutig aus.

Ich habe die Übersetzung von 3.55 auf 3.73 verkürzt. Er zieht zwar bei Zwischenspurts etwas besser, dafür muss ich aber in der Schikane nach Start/Ziel einen Gang höher fahren.

Und bei der letzten Kurve vor Start/ZIel habe ich jetzt direkt im Kurvenausgang einen Schaltvorgang.

Insgesamt gleichen sich die Vor- und Nachteile am Salzburgring praktisch aus. Ich bin gespannt ob in Spa Francorchamps ein Vorteil erkennbar ist.

Zusätzlich hat man bei höheren Geschwindigkeiten stärkere Geräusche von der Hinterachse. Das ist wohl ein Zusammenspiel von kurzer Übersetzung und den Uniball-Lagern.

Auf der Rennstrecke ist mir das relativ egal, auf der öffentlichen Straße würde mich das aber stören.

 

Edited by Yellowstang
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Yellowstang:

Bei der ebenfalls eingebauten geänderten Achsübersetzung fällt das Fazit nicht ganz so eindeutig aus.

Das kommt mir bekannt vor. Die gleiche Aussage hab ich von einem Slalomfahrer auch gehört. Fühlt sich viel schneller an, aber auf der Stoppuhr kommt (fast) nix raus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wavetrack ist also also auch ein Trosen Diff wie die Quaife wenn ich das jetzt richtig gelesen habe??

Merkst du auch einen "Ruck" wenn du in einer Kurve kurz das Gas lupfst?

Ich habe eine Quafie im Astra verbaut und da merke ich das schon relativ stark wenn ich in einer Kurve kurz vom Gas muss und die Sperre öffnet plötzlich!

Klar, beim Fronttriebler wird man das sicher aufgrund des Konzepts merken, aber wie das beim Hecktriebler ist würd mich jetzt interessieren ☺️
 

Ein Bekannter hatte ein Trosen im Speedster, der war damit gar nicht zufrieden.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Rene Otto- nein einen Ruck habe ich nicht wenn ich vom Gas gehe.

Das Wavetrac arbeitet nach den Torsen-Prinzip, ist aber das einzige dieser Art das auch Vortrieb hat wenn ein Rad in der Luft ist (bzw. Null Traktion hat).

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now