beamer

Zickiges Fahrverhalten BMW M135i

17 posts in this topic

Ich hab da ein Problem mit meinem M135i 33tkm
Verbaut ist ein KW V3 mit Millway Domlager VA und 8,5x18 et 34 mit 245/35R 18 Michelin PSS rundum und BMWSperrdiff.
Eingestellt sind 
VA -2Grad 50Minuten und 2Minuten Vorspur pro Rad
HA -2Grad 15Minuten und 11Minuten Vorspur pro Rad
Zug und Druckstufe Vorgaben nach Vorgabe von KW

Auf der Autobahn finde ich das Fahrverhalten klasse auch bei über 250km/h. 
Beim Einlenken in z.b Autobahnauffahrten lenkt er super ein, mit etwas Schleppgas ist auch noch alles toll, aber wenn ich ab Scheitelpunkt oder kurz davor anfange etwas mehr Gas zu geben und beschleunige dreht/zieht er heftig noch mehr in die Kurve hinein um dann kurz drauf mit noch etwas mehr Gas schlagartig ins Übersteuern zu wechseln. Das Ganze fühlt sich wie ein eigenlenken an. Wir haben schon mit mehreren nach etwas ausgeschlagenem an der HA gesucht, aber nichts gefunden. Liegen die Einstellwerte so falsch oder kennt wer das Verhalten und hat eine Idee? Habe schon viele BMW auch umgebaut gefahren, aber so ein zickiges Verhalten hatte noch keiner.

Vielen Dank und Grüße 
Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das "eigen" lenken kommt normalerweise vom Sturz in Verbindung mit der Vorspur an der HA. Je schneller du fährst oder Last drauf gibst umso mehr legt sich der kurvenäußere Reifen auf den Asphalt - die Vorspur lenkt dir dann in die Kurve rein... 

Und wenn dein Fahrzeug eh schon an der physikalischen Grenze ist (Meist reifen) dann reicht n kleiner Impuls durchs Gas (vor allem mit Sperre) dass er anfängt sich einzudrehen... 

 



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Edited by bn.slg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also meinst du ich sollte die Spur hinten etwas offener fahren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das würde es ja noch schlimmer machen.

Wenn du ihn quasi mit dem Gaspedal lenken kannst, ist es doch eh super. Du musst halt, je mehr Gas du gibst, die Lenkung umso weiter öffnen, sonst dreht er natürlich zu sehr ein und geht logischerweise ins Übersteuern.

Tendenziell würde ich aber dazu raten, es mit etwas mehr Vorspur an der HA zu probieren.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist die elektronische Sperre auscodiert worden nach dem Einbau der M Perf. Sperre? 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, bei der BMW Sperre für den M135i wird nur das Hinterachsgetriebe ohne gegen das mit Sperre getauscht. Ein Regeleingriff vom DSC spüre ich auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Am 1.6.2021 um 09:02 schrieb Slow.M240i:

Ist die elektronische Sperre auscodiert worden nach dem Einbau der M Perf. Sperre? 

Ich habe es bei mir auscodieren lassen. 

Edited by shinin
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb shinin:

Ich habe es bei mir auscodieren lassen. 

Das würde ich dem TE auch raten. Wenn die elektronische der Lamellen dazwischen funkt, kann ich mir es gut biestig vorstellen. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 7 Stunden schrieb beamer:

Nein, bei der BMW Sperre für den M135i wird nur das Hinterachsgetriebe ohne gegen das mit Sperre getauscht. Ein Regeleingriff vom DSC spüre ich auch nicht.

Das hat damit nichts zu tun - bei der F-Baureihe gibt's serienmäßig im DSC Steuergerät eine Funktion die sich "eDiff" nennt.
Die versucht ein gesperrtes Differential zu simulieren, indem es das durchdrehende Rad bei Kurvenfahrt über die Scheibenbremse abbremst. Da geht die Sperrwirkung quasi von 0-100%, je nachdem wie viel die Elektronik halt die Bremse anweist das Rad abzubremsen.
Das ist also total inkonstant und unberechenbar. Das macht man bei den offenen Diff's einfach so, weil die Teile sonst absolut unfahrbar wären.
Stell dir mal den M135/M140 bei der Leistung mit einem komplett offenen Diff vor. Die Regelung ist natürlich besser als nix und funktioniert schon ganz okay, kommt aber nicht an ein mechanisches Diff ran (was vorhersehbar und immer mit selber Sperrwirkung eingreift) und killt die hinteren Bremsen ruck zuck.

Daher sind bei den BMW's der Baureihe die Bremsen hinten auch immer am glühen wenn sie von der Rennstrecke kommen.

Nur weil du das Diff ausgetauscht hast, weiss das Auto ja nix davon und das e-Diff regelt immer noch weiter, ob du jetzt eine Sperre hast oder nicht. Daher codiert das auch jeder der es vernünftig macht aus, viele wissen es aber nicht besser und denken mit dem Tausch vom Diff ist es getan.

Was jetzt der Fall ist: Deine mechanische Sperre sperrt das Rad z.b maximal 30% (wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass du 30% Sperrwirkung hast) und dann kommt das elektronische Diff und regelt einfach nochmal von 30-100% weiter rum, so wie es eben Bock hat. Ist halt unvorhersehbar und inkonstant und eigentlich bringt dir dein mechanisches Diff nicht ansatzweise die volle Wirkung die es sollte, nämlich einen konstanten Sperrgrad und vorhersehbares Fahrverhalten.

Wenn du den ganzen Müll jetzt auscodierst, sperrt nur noch dein "echtes" Diff die Hinterachse und das immer mit dem selben Wert.

Das eDiff ist übrigens nur aktiv wenn du entweder im DTC, Sport+ Modus unterwegs bist oder das DSC komplett AUS ist (nicht AN!) :3_grin:

Edited by xerik
7 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Interessant, woher kann man diese Infos zum eDiff bekommen?

Edit, habe diese Tabelle von BMW gefunden, ist das eDiff hier unter ADB-Sport aufgelistet?

Könnt ihr mir sagen wer das aus codieren kann , wenn ich eine Mechanische Sperre einbaue?

 

Um noch was zum Thema bei zu tragen. Vllt auch mal an die Tonnenlager der Hinterachse denken.

 

 

Danke Patrick

Edited by Patrick235

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nachdem von wo du kommst, kann ich dir das auscodieren. Standort ist Nähe Unna. Ansonsten kann das im Prinzip jeder, der die Software hat und Werte im DSC-Steuergerät ändern kann (mit E-Sys z.b)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, danke für die Erklärung @xerik!

Dachte der TE sprach eingangs von einer elektronisch geregelten Sperre (also Sperrdiff mit variablen Sperrgraden), welche durch ein rein mechanisches Sperrdiff ersetzt wurde.

Das erklärt dann natürlich alles, ist also das selbe Klump wie XDS bei VAG, also rein über Bremseingriffe.

Da glaub ich sofort, dass sich die Kombination beisst.

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau! Ist das selbe wie bei VW - mit dem Unterschied dass man bei VW wenigstens (zumindest bei meinem Scirocco R) die "Sperrwirkung" sogar noch nach Belieben anpassen konnte per VCDS, bei BMW geht da gar nix.

Die elektronisch geregelten Sperren haben soweit ich weiß die ganzen M-Modelle der Baureihe, M2, M4 etc. Die schmeißen ja auch viele raus, weil das eben wieder nicht simpel und vorhersehbar ist. Ist aber wenigstens eine "echte" Sperre!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

man muss hier noch klarstellen, das offene Diffs mit elektronischen Bremseingriffe einen Sperrgrad von 0% haben. Der Sperrgrad gibt ja an, wann eine Sperre auf macht, d.h. bei welcher prozentualen Drehmomentdifferenz ein Drehzahlausgleich zugelassen wird. Da ein offenes Diff keine Sperrwirkung hat, gibt es auch keinen Sperrgrad ;) Was hier passiert ist, dass ein durchdrehendes Rad gezielt abgebremst wird, um einen Drehmomenteinbruch zu verhindern (offenes Diff = immer gleiches Drehmoment an beiden Rädern). Durch den Bremseingriff ist also das am Rad anliegende Drehmoment höher, als wenn dieses nicht abgebremst wird und durchdreht. Dadurch ist auch das Drehmoment am anderen Rad höher, welches mehr Grip hat. Der Nachteil ist, dass das Drehmoment am abgebremsten Rad in Wärme umgewandelt wird, d.h die Bremse wird wie von @xerikbeschrieben, stärker belastet, was die Bremsperformance natürlich auch beeinflusst.

Inwieweit sich das jetzt verhält, wenn eine mechanische Sperre verbaut wird, kann ich nicht genau sagen. Ich würde aber auch nicht ausschließen, dass sich das gegenseitig beeinflussen kann. Fakt ist, dass diese Bremseingriffe mit einer mechanischen Sperre unnütz sind, deshalb würde ich das so oder so auscodieren lassen.

Edited by Lolface
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe eine mechanische Sperre verbaut. Die org. BMW Performancesperre, wobei die nicht so gut funktioniert, wie z.b die Drexler, was an der geringeren Sperrwirkung liegt. Der Bremseneingriff hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass der schon da ist. Das mit dem Auscodieren war mir aber neu, wobei es einleuchtend klingt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie heisst denn das Steuergerät und der Parameter im E-Sys?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.6.2021 um 15:35 schrieb beamer:

Der Bremseneingriff hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass der schon da ist. Das mit dem Auscodieren war mir aber neu, wobei es einleuchtend klingt.

Die Bremseingriffe passieren auch nur außerhalb der mechanischen Sperrwirkung die das Diff sowieso macht - hast du jetzt eine Drexler Sperre mit 45% Sperrwirkung, kommen die Bremseingriffe sowieso nur darüber hinaus weil die Raddrehzahlsensoren ja darunter keine Differenz erkennen die groß genug ist um zu regeln.

Je nachdem wie spät du auf dem Gas bist am Kurvenausgang, regelt die Elektronik dann natürlich auch weniger.

Ohne das jetzt auf dich zu übertragen, aber sehr viele Leute sind extrem spät erst auf dem Gas am Kurvenausgang. Da würde sogar oft das offene Diff mit Bremseingriffen reichen und selbst das merken ja viele nichtmal. Ich würde sogar behaupten, eine Vielzahl merkt gar nix von den Bremseingriffen.

Ich persönlich finde den Unterschied extrem spürbar, bin aber auch direkt nach der Bremsung sofort konstant auf dem Gas und nicht erst nachdem ich durch die Kurve gerollt bin.

Unabhängig davon ob man es merkt oder nicht, sollte man es aber so oder so auscodieren - alleine um die Bremse zu schonen und einfach eine berechenbare Hinterachse zu haben. Wenn du z.b über ein Curb fährst und dabei auf dem Gas bist, macht die Elektronik richtig Party was die Bremseingriffe angeht. Das kann dann auch unschön enden.

 

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now