kiterunner7821

Hallo aus der Schweiz

9 posts in this topic

Hallo zusammen

Ich lese bereits seit einiger Zeit still mit und möchte mich nun mal vorstellen.

Ich heisse Christian, bin 32 und komme aus der Schweiz (Brugg).

Seit etwa 4 Jahren fahre ich einen SEAT Leon Cupra 290. Den ich seit kurzem auch auf der Rennstrecke bewege.

Bisher verändert:

KW DDC Gewindefahrwerk

EBC Bremsscheibe + Yellowstuff Pads vorne.

Geplant:

Bessere Sitze (entweder OEM Schalensitze oder ähnliche)

Felgen (Protrack One sehr wahrscheinlich..) Da habe ich sicher noch die ein oder andere Frage

Ich freue mich auf neue Kontakte und vielleicht sieht man sich mal auf der Strecke:)

 

 

img_5527rpkyo.jpg

13 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah die EA888 Fraktion bekommt Verstärkung,  sehr schön. 

 

Willkommen in unserer verrückten Runde.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen im Forum

Super ein weiterer Schweizer hier dabei zu haben!
Komme aus der Region Basel :12_slight_smile:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christian, willkommen im Forum.

Gruss aus der Nachbarschaft (Holderbank):12_slight_smile:

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich willkommen, bin gespannt wie sich das Auto entwickeln wird :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Ich hole meinen Willkommensthread etwas aus der Versenke. 

Mittlerweile haben sich wieder ein paar Kleinigkeiten an meinem Auto verändert:

Eibach Stabis (V/H)

HJS Downpipe 200 Kat

VWR600 Ansaugung

Performance Seitenschweller

Mit dem eigentlichen Fahrverhalten meines Cupra bin ich mittlerweile sehr zufrieden.  

Zum Thema:

Derzeit fahre ich mit der Standardbremse (340mm) vorne.

Da ich bereits in Anneaux im Jahr zuvor grössere Problem mit meiner Bremse hatte -> bereits am Morgen bei den Übungen, vor dem eigentlichen Track Event hatte ich qualmende Bremsen. Am Nachmittag Rubbeln.. 

Aufgrund dessen habe ich ein die Kombination vorne gewechselt: Scheibe und Pads vorne gewechselt (EBC GD Series) und Yellowstuff.

In Spa konnte ich das ganze etwas austesten. Es gehen ca. 1 1/2 "Fixe" Runden. Dann war Schluss bereits. Ich fuhr einen halben Tag mit Instruktor und mein Bremsverhalten/Benutzen der Bremse wurde als recht gut beschrieben. Ausbaufähig, aber man lernt ja immer dazu:)

Nur hatte ich nach kurzer Zeit überhaupt kein Vertrauen mehr in die Bremse vorne, da Sie relativ schnell klein bei gab und das restliche Setup vom Setup gab mir keine Probleme.  Bremsflüssigkeit wurde 2 Wochen vor dem Trackday gewechselt. Bremsbeläge+Pads fast Neu. Keine 5000Km auf der Strasse gefahren und das zu 90% zur Arbeit.

Probleme waren, immer längeres Bremspedal+ Rubbeln Schlagen welches am späteren Nachmittag dazukam.   

Was habt Ihr mir für Empfehlungen, wenn ich vorne eine Verbesserung der Bremse erreichen möchte? 

Das Auto ist noch mit dem Kompromiss als Daily ausgelegt. Es muss strassentauglich bleiben.

Gelegentliche (min 3-4 pro Jahr) Trackdays wären vorerst daher geplant

Gleich ne grosse Bremse oder mit einer Bremskühlung versuchen?

Hintere Bremse noch mit Standardbelägen ausgerüstet->?

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimm die PP-Bremse aus dem OEM-Sortiment, dazu Carbopad-Scheiben und ordentliche Beläge (PFC, Endless, Pagid) und du hast eine super standfeste Bremse für jeden Einsatzzweck.
Natürlich musst du aber auch unbedingt für gute Belüftung sorgen, d.h. Ankerbleche weg und Luftleitschaufeln an die Querlenker, oder alternativ mit nem Schlauch ran.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi 
Sry i dont speak german, hopefully you understand english. 
As Fox906bg says:
To help cooling your front brakes, you can remove you anchor plates/dust shields. That will actually improve the cooling very very much. Try that as a start (its free), and then you can proceed to improve brake cooling if needed, with hoses or similar. 

///Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb kiterunner7821:

Hallo zusammen

Ich hole meinen Willkommensthread etwas aus der Versenke. 

Mittlerweile haben sich wieder ein paar Kleinigkeiten an meinem Auto verändert:

Eibach Stabis (V/H)

HJS Downpipe 200 Kat

VWR600 Ansaugung

Performance Seitenschweller

Mit dem eigentlichen Fahrverhalten meines Cupra bin ich mittlerweile sehr zufrieden.  

Zum Thema:

Derzeit fahre ich mit der Standardbremse (340mm) vorne.

Da ich bereits in Anneaux im Jahr zuvor grössere Problem mit meiner Bremse hatte -> bereits am Morgen bei den Übungen, vor dem eigentlichen Track Event hatte ich qualmende Bremsen. Am Nachmittag Rubbeln.. 

Aufgrund dessen habe ich ein die Kombination vorne gewechselt: Scheibe und Pads vorne gewechselt (EBC GD Series) und Yellowstuff.

In Spa konnte ich das ganze etwas austesten. Es gehen ca. 1 1/2 "Fixe" Runden. Dann war Schluss bereits. Ich fuhr einen halben Tag mit Instruktor und mein Bremsverhalten/Benutzen der Bremse wurde als recht gut beschrieben. Ausbaufähig, aber man lernt ja immer dazu:)

Nur hatte ich nach kurzer Zeit überhaupt kein Vertrauen mehr in die Bremse vorne, da Sie relativ schnell klein bei gab und das restliche Setup vom Setup gab mir keine Probleme.  Bremsflüssigkeit wurde 2 Wochen vor dem Trackday gewechselt. Bremsbeläge+Pads fast Neu. Keine 5000Km auf der Strasse gefahren und das zu 90% zur Arbeit.

Probleme waren, immer längeres Bremspedal+ Rubbeln Schlagen welches am späteren Nachmittag dazukam.   

Was habt Ihr mir für Empfehlungen, wenn ich vorne eine Verbesserung der Bremse erreichen möchte? 

Das Auto ist noch mit dem Kompromiss als Daily ausgelegt. Es muss strassentauglich bleiben.

Gelegentliche (min 3-4 pro Jahr) Trackdays wären vorerst daher geplant

Gleich ne grosse Bremse oder mit einer Bremskühlung versuchen?

Hintere Bremse noch mit Standardbelägen ausgerüstet->?

 

 

 

 

Hallo

Dass es mit EBC nicht klappt ist eigentlich klar, die sind nur für die Strasse gedacht und der einige Vorteil von denen ist, dass sie billig sind.

In unserer Schweiz ist es leider mit der MFK nicht ganz einfach was zu finden, dass legal gefahren werden kann. Die in Deutschland haben das um einiges besser.

Wir verbauen unseren Kunden bei dieser Bremse meistens Bremsbeläge von Endless. Vorne N39S und hinten A06. Mit originaler Scheibe. Zudem auch die Bremsschilder entfernen und eine Bremsflüssigkeit mit min. Siedepunkt von 320°C. Zudem noch Stahlflexleitungen. Dann sollte das für Deinen Einsatz passen. Falls Du mehr auf dem Track fährst, dann die 6-Kolben Anlage von Racingline, die hat eine CH-Zulassung und ist auf extrem hohem Nievau.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now