Guku47

PU Buchsen nicht mehr "erlaubt" ?

18 posts in this topic

Hallo zusammen,

hat jemand von euch davon gehört das wenn man PU Buchsen fährt, angeblich die Betriebserlaubnis erlischt ? Angeblich hat man beim TÜV Rheinland entschieden das diese nicht mehr erlaubt bzw. eintragungspflichtig sind..... 

Weiß jemand was genaues ? Ist das eine "Ente" die durchs Netz geistert oder braucht der TÜV noch mehr Bürokratie ?:4_joy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte da gestern schon eine Unterhaltung drüber. Wurde wohl in einem Arbeitskreis beim tüv Rheinland beschlossen und hat einen vergleichbaren Stellenwert wie die VD TÜV Merkblätter. Er will da aber morgen genauer nachhaken und sich informieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das zustande kommen dieser "Meldung" höchst unseriös....

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wundern würde es mich aber nicht.
Könnte mir vorstellen, dass der TÜV langsam auch darauf aufmerksam geworden ist, weil immer mehr Leute die Buchsen eintragen lassen wollen, obwohl es für die meisten Produkte kein Gutachten gibt, ähnlich wie bei Bremsenbelüftungen usw.
Hier werden dann wieder nur schlafende Hunde geweckt.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe noch ein wenig rumgegoogelt...unter anderem schrieb mir ein Kumpel das im Tesla Forum auch darüber diskutiert wurde.

Dort war auch ein Auszug einer Firma die mit Hilfe für Eintragungen dafür geworben hat. Sie schreiben dazu etwas auf ihrer Facebook Seite ....RHD Speedmaster .....für die die es interessiert :12_slight_smile:.....

 

@r20832 wär cool wenn du dich meldest wenn du was weißt......

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Fox906bg:

Wundern würde es mich aber nicht.
Könnte mir vorstellen, dass der TÜV langsam auch darauf aufmerksam geworden ist, weil immer mehr Leute die Buchsen eintragen lassen wollen, obwohl es für die meisten Produkte kein Gutachten gibt, ähnlich wie bei Bremsenbelüftungen usw.
Hier werden dann wieder nur schlafende Hunde geweckt.

Das liegt aber vorallem an der ganzen Paranoia die aktuell in Bezug auf Eintragungen etc rumgeht und auf die Jagd die gemacht wird. Mich wunderts jeden Tag aufs neue das meine Perle noch nicht verheult angerufen hat weil sie mit dem Yaris angehalten worden ist =D. Scheint unter dem Radar zu fliegen mit 68db Standgeräusch

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch total dafür, dass man legal im Straßenverkehr legal unterwegs ist und dementsprechend alles, was möglich ist, eintragen lässt.

Aber es gibt eben auch so Grauzonen, wie eben PU-Buchsen, oder die erwähnte Bremsenbelüftung, aber auch CAE-Shifter usw.

Da finde ich es ehrlich gesagt etwas übertrieben, hier von Prüfer zu Prüfer zu laufen, um es irgendwie eingetragen zu bekommen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die CAE shifter gibts mittlerweile ja extra ein Gutachten. Bremsbeläge war in meinen Augen halt noch nichtmal grau, da musste ich nunmal was Ohne Zulassung fahren. Das Risiko geh ich dann halt bewusst ein und weis was ich da tue.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit wann trägt man Shifter ein ? Da hat mein Prüfer sogar abgewunken, musste nicht ...

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit meinen Prüfer mal gesprochen zwecks dem short shifter. Die Aussage war, dass eigentlich alles eingetragen gehört, was eine Gefährdung des Straßenverkehrs hervorrufen könnte. Hab erst mal blöd gekuckt und er meinte, dass man sicher einen Fall zusammenstricken könnte..... Also wenn man sich verschaltet beim losfahren an der Ampel und deshalb ein Unfall passiert...... dann wäre es gut, wenn der Shifter eingetragen wäre. Ansonsten muss man halt beweisen, dass der short shifter nicht ursächlich für den Unfall war. Sprich erhöhter Aufwand im Falle des Falles. Also Auslegungssache

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man so anfängt, dann darf man bald auch keine billigen Chinareifen oder Bremsbeläge mehr fahren, weil das erhöht auch den Bremsweg, und DAS sehe ich tatsächlich als Sicherheitsrisiko. Denn mit einem Premiumreifen könntest du u.U. die entscheidenden Meter früher anhalten.

So lässt sich einfach bei jedem Punkt irgendwas finden und zum Nachteil auslegen.

Um etwas aufs Thema zurückzukommen: Wenn man sich einfach schwarze Buchsen verbaut und keinen Wirbel drum macht, interessiert das doch eh keinen. Und wenn die Teile halt nur in einer auffälligeren Farbe erhältlich sind und der TÜV drauf anspricht, ja mei, dann waren die orig. Buchsen halt durch und man hat sich was Stabileres/Haltbareres geholt.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe jetzt aus mehreren unabhängigen Ecken gehört, dass es diese TÜV Sondersitzung wirklich gab und da auch gezielt nach geguckt wird.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Fox906bg:

Um etwas aufs Thema zurückzukommen: Wenn man sich einfach schwarze Buchsen verbaut und keinen Wirbel drum macht, interessiert das doch eh keinen. Und wenn die Teile halt nur in einer auffälligeren Farbe erhältlich sind und der TÜV drauf anspricht, ja mei, dann waren die orig. Buchsen halt durch und man hat sich was Stabileres/Haltbareres geholt.

Das sehe ich auch so. Solange die Buchsen schwarz sind, werden sie im Normalfall übersehen. Ist zumindest bei meinen bisherigen TÜV Untersuchungen und einer Vollabnahme keinem Prüfer aufgefallen, daß ein teil der Fahrwerkslager und alle Stabilager aus PU sind. Ich fahre nicht daß megaharte Zeug sondern was noch einigermaßen nach Gummi aussieht, auch aus dem Grund daß die Kiste nicht auseinander rappelt. Aber hier hat jeder sein eigenes Empfinden was er möchte und braucht.

Edit: Powerflex hat doch viele Buchsen mit TÜV (nicht mehr) im Angebot, kosten halt und farbig sind sie auch - wer drauf steht.

Edited by Minimallaeufer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, einfaches Ingenieursgesetz - Anforderungen und Regeln müssen anwenderbar und Prüfbar sein. Heißt letztendlich: Es wird vermutlich einfach ein Materialnachweis in Form einer ABE geben, aber keine Fahrzeugspezifischen Gutachten oder ähnliches. 

Ich gehe stark davon aus, dass dann alle großen Hersteller einfach eine öffentliche ABE haben werden und fertig. Ist dann ähnlich wie bei Stahlflex, Radmuttern, etc. 

Ich würde mir letztendlich keine großen Sorgen machen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Kappacino:

ich habe jetzt aus mehreren unabhängigen Ecken gehört, dass es diese TÜV Sondersitzung wirklich gab und da auch gezielt nach geguckt wird.

Viel mehr, als diese Info, ist über meinen tüv Kontakt nun auch nicht mehr bis zu mir vorgedrungen. 
Es bleibt spannend. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier, das dürfte alles aufklären...7df9e2c270429bd68ceaa0204427aab4.jpg

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, dann war's wohl doch ne "Ente"....wär mir auch zu blöd wg sowas auch noch zum TÜV zu fahren.....Sicherheit schön und gut, aber hier in Deutschland finde ich ist's langsam gut mit der Bürokratie.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now