Trimi

M3 F80 Clubsport aus der CH

19 posts in this topic

Hallo Zusammen :)

Kurz zu mir, 28 und lebe in Zürich, Schweiz. Regelmässiger Forum Leser, danke hier auch erstmal an alle für diverse (kostspielige :D) Inspirationen etc.
Track Erfahrungen aktuell nur 2 Runden Nordschleife und diverse Drift Trackdays. Nächstes Jahr vermehrt GP Strecken geplant (A
nneau du Rhin, Dijon, Mirecourt, Nordschleife). Hauptsächlich im nahen Schwarzwald unterwegs und teilweise Schweizer Pässe. Nächstes Jahr wie erwähnt noch mehrheitlich nähere GP Strecken, da die Nordschleife min. 6h Anfahrt bedeutet und es Versicherungstechnisch wohl "schwierig" ist.

Fotos entsprechen verschiedenenen Zeitpunkten, somit nicht überall alle Umbauten drauf.

 

M3 F80 LCI2, 2017 Jahrgang, 04.21 mit 25t km gekauft und aktuell bei 80t km. Zweitwagen vorhanden aber der M3 wird auch regelmässig gefahren somit fast ein "Daily".

Umbauten

  • Fahrwerk
    • KW Clubsport V4
    • KW Spurlenker
    • Millway Zugstrebenlager
  • Bremsen
    • Bremskühlung vorne 55Parts
    • Ankerblech Speed Engineering
    • Bremsenkühlung hinten Universell Speed Engineering
    • Stahlflex-Bremsleitungen Fischer-Hydraulik vorne/hinten
    • Castrol React SRF Rennbremsflüssigkeit
    • Endless MX72 vorne/hinten
  • Räder
    • Apex ARC8 (Daily) CM Motorsport
      • 9.5x19 ET22
        11x19 ET44
        Michelin PS4S
        265/35/19
        295/30/19
    • ProTrack One (Track, Schwarzwald, Pässe) Sky Motorsport
      • 9.5x18 ET25
        11x18 ET44

        Yoko AD09
        265/35/18
        295/30/18
    • Stehbolzen Sky Motorsport
  • Ansaugung
    • Air Scoops 55Parts
  • M Performance
    • Titan Komplettauspuff
    • Frontlippe
    • Heckspoilerlippe
    • CS Alcantara Lenkrad
    • Lenkradblende
    • Alcantara Armauflage
    • Handbremsgriff
    • Schalthebel und Mittelkonsolblende
    • Pedalen
  • Carbon
    • Seitenschweller Lightperformance
    • Diffusor Lightperformance
    • Sitzschalencover Ali
  • Codierung (Bimmer Coding Lakeside)
    • GTS DKG/Diff/DSC Software
    • Carplay Fullscreen
  • Rest
    • Radlastwage, Vermessung und Einstellungen von Sky Motorsport
      • 2.6 Grad Sturz vorne/hinten, Rest Unbekannt
      • 1640kg mit ca. 10L Tankinhalt gewogen
    • AK Motion Datadisplay
      • Leistungsanzeige max: CH, 98Oktan, 497.9PS, 606NM
      • Leistungsanzeige max: DE, Aral102, ca. 10Grad, 522.2PS, 612NM
    • Leistungsmessung Prüfstand EWG (21.4Grad), 497 PS, 625NM, Kein Tuning, 98Oktan
    • Magnet Schaltwippen 55Parts
    • LED Gummieinschübe an den Türen, erhöht die Leuchtkraft
    • Keramik Versiegelung

 

Pläne

  • "richtige" Semis wie Direzza etc. sobald AD09 durch sind
  • Endless NS39s vorne und/oder direkt Stoptech ST60
    • Umbau anfangs nächster Saison, Stoptech Lieferzeiten beim CH Hauptimporteur aber aktuell unklar.
    • AP Racing noch teuer und ohne Staubschutzmanschetten wohl bedingt Alltagstauglich
    • Stoptech (und AP) einzig mir bekannte zugelassene Anlage in der CH
  • Millway Diff Kit
    • Vorausgesetzt Diff whining sollte nicht gross hörbar sein, jemand noch Erfahrungen?
  • Millway Uniball Hinterachse Korrektur-kit und Querlenker Lager
    • Noch Unschlüssig, da kein Korrosionsschutz(dann bedingt Alltagstauglich z.B. KW Spurlenker hätten diese + Fahre teilweise noch an bewässerten(kalkhaltig) Driftevents), jemand noch Erfahrungen?
  • Recaro Pole Position
    • Noch Unschlüssig, da Frau noch nicht überzeugt werden konnte anhand fehlender Sitzverstellung & Heizung :)
  • Leistung (nach Garantie Ablauf Ende 24)
    • Abhängig ob die Mehrleistung auf dem Track wirklich nutzbar ist
    • Dähler Optimierung 540PS/700Nm inkl. Eintragung
    • Crankhub Fix
    • Charge/Boost Pipes
  • Sollten Temperatur Problemen auftreten, Kühlung Upgraden
  • CS Motorhaube
    • Etwas problematisch mit der Zulassung in CH bei nicht original Hauben

 

 

Nicht mehr verbaut

  • KW V3, war beim Kauf verbaut
    • Später inkl. Millway Domlager, deutlich besseres Fahrverhalten, insgesamt trotzdem zu weich
  • Titan Forged TF16.2 Räder
    • Waren beim Kauf verbaut
    • 9.5x20 ET13
      11x20 ET31
      Falken
      255/30/20
      285/30/20
  • Rohanna RFX2 Räder
    • Style, damals nicht Track fokussiert
    • 10x20 ET25
      11x20 ET40
      Yoko Advan Sport v105
      265/30/20
      285/30/20
  • Speed Engineering Bremskühlung vorne
    • Material ausgedehnt, Kontakt mit allen Reifenkombinationen, Linke Seite zu Letzt nach Reifenkontakt zerstört
  • K&N Luftfilter
    • Kurz Montiert, da geölt und nicht wirklich einen Unterschied gespürt wieder verkauft

IMG_9277.jpgIMG_9493.jpg

IMG_9516.png

IMG_9520.PNGIMG_9547.PNGIMG_9644.jpgD815AA95-15BD-4F77-9B72-53F50C4FBF0A.JPGIMG_6975.jpgFA81C251-88E6-4D3F-9A42-10FCC3E33555.JPG

 

Edited by Trimi
9 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen :)

2,6 Grad vorne hinten finde ich wild, die Apex felgen auf dem f80 sind stark, also wenn du planst mehr GP zu fahren würde ich auf jeden Fall die Bremse angehen, sofern das Auto nicht im Winter bewegt wird geht eine AP doch klar :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön :)
Soweit ich dass einschätzen kann, fährt es sich top. Mehr Sturz vorne wurde nicht gemacht, da die Reifen im Alltag nicht zu viel leiden sollen.

AP Racing wär eine Option, höre aber viel, dass diese für den Alltag nicht wirklich gut wären, wieso genau weiss ich leider auch nicht.
Machen die fehlenden Staubschutzmanschetten so viel aus oder sind es allgemeine Wartungen, welche so eher nötig sind?
Grundsätzlich wird der M3 eigentlich nicht im Schnee gefahren etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Trimi:

Dankeschön :)
Soweit ich dass einschätzen kann, fährt es sich top. Mehr Sturz vorne wurde nicht gemacht, da die Reifen im Alltag nicht zu viel leiden sollen.

AP Racing wär eine Option, höre aber viel, dass diese für den Alltag nicht wirklich gut wären, wieso genau weiss ich leider auch nicht.
Machen die fehlenden Staubschutzmanschetten so viel aus oder sind es allgemeine Wartungen, welche so eher nötig sind?
Grundsätzlich wird der M3 eigentlich nicht im Schnee gefahren etc.

fahre auch ne AP die macht halt Geräusche, also es quietscht gut :3_grin: aber wenn einen das nicht stört kann man die auch ganz normal fahren 

für GP Kurse kannst du aber schon ne Schippe Sturz mehr geben dann funktioniert so ein Trofeo/Direzza auch erst richtig

Share this post


Link to post
Share on other sites
fahre auch ne AP die macht halt Geräusche, also es quietscht gut :3_grin: aber wenn einen das nicht stört kann man die auch ganz normal fahren 
für GP Kurse kannst du aber schon ne Schippe Sturz mehr geben dann funktioniert so ein Trofeo/Direzza auch erst richtig

Geräusche sind dann aber von den Belägen abhängig oder quietscht die AP auch von selbst?
Wie schaut es aus mit Wartung etc.?
Was gibt es sonst noch bei der AP zu beachten, also Unterschied zur normalen Bremse?
Bremsflüssigkeiten beispielsweise jährlich wechseln wäre mir klar.

Bzgl. Sturz werde ich dann schon höher gehen sobald ich auch öfters auf den GP Strecken unterwegs bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb Trimi:


Geräusche sind dann aber von den Belägen abhängig oder quietscht die AP auch von selbst?
Wie schaut es aus mit Wartung etc.?
Was gibt es sonst noch bei der AP zu beachten, also Unterschied zur normalen Bremse?
Bremsflüssigkeiten beispielsweise jährlich wechseln wäre mir klar.

Bzgl. Sturz werde ich dann schon höher gehen sobald ich auch öfters auf den GP Strecken unterwegs bin.

genau, je nach Ausführung kannst du auch mal Klapper- oder Schleifgeräusche haben, solltest du bei 55parts bestellen sind schon so Klips dabei die Abhilfe schaffen. Generell ist das quietschen durch die Beläge, da du bei ner AP aber eh "Rennbeläge" fährst hast du in jeder Ausführung quietschen.

Wartung gibt es offizielle Doku von AP,  du solltest Messstreifen anbringen um die Temp. im Auge zu behalten, da ab 200? Grad aufwärts bedingt gewartet werden sollte.

Bei Tracktools solltest du eh alle Flüssigkeiten mind. jährlich machen daher dann auch die bremsflüssigkeit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
genau, je nach Ausführung kannst du auch mal Klapper- oder Schleifgeräusche haben, solltest du bei 55parts bestellen sind schon so Klips dabei die Abhilfe schaffen. Generell ist das quietschen durch die Beläge, da du bei ner AP aber eh "Rennbeläge" fährst hast du in jeder Ausführung quietschen.
Wartung gibt es offizielle Doku von AP,  du solltest Messstreifen anbringen um die Temp. im Auge zu behalten, da ab 200? Grad aufwärts bedingt gewartet werden sollte.
Bei Tracktools solltest du eh alle Flüssigkeiten mind. jährlich machen daher dann auch die bremsflüssigkeit. 

Leider muss ich wohl über den Schweizer Hauptimporteur die AP beziehen und da liegt die Vorderachse alleine bei 7k ohne Einbau.

Die genannten Klips, falls nicht dabei, würde ich dann wohl über 55Parts beziehen. Danke für den Tipp :)

Hast du auch Erfahrungen mit der AP und „Strassenbelägen“? Soweit ich weiss sind die Beläge bei der AP ja einfacher zu wechseln, da würde es sich vlt. anbieten dann von GP Strecke zu Alltag die Beläge zu wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab in meinem F82 die AP Bremsanlage VA+HA von 55Parts verbaut mit Pagid RSL1. Das Geklapper hält sich wirklich in Grenzen und kommt eher von der vollschwimmenden Scheibe als von den Sätteln+Belägen. Die Pagid RSL1 selbst quietschen bei mir fast gar nicht.

Ich bin vorher blaue Bremse mit Pagid RSL29 gefahren und das war erheblich lauter und auffälliger mit dem grässlichen Quietschen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.10.2023 um 19:59 schrieb Trimi:

Millway Diff Kit

  • Vorausgesetzt Diff whining sollte nicht gross hörbar sein, jemand noch Erfahrungen?

Hab ich bei mir verbaut in Verbindung mit 2 OEM-Lagern im Achsträger. In Verbindung mit der normalen Rücksitzbank kein Unterschied zu vorher. Diff whining bei mir nicht hörbar.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hab ich bei mir verbaut in Verbindung mit 2 OEM-Lagern im Achsträger. In Verbindung mit der normalen Rücksitzbank kein Unterschied zu vorher. Diff whining bei mir nicht hörbar.

Da mir dies so nun schon zum zweiten mal bestätigt wird, werde diese definitiv nächste Saison verbaut, Dankeschön!
Die Pagid Beläge schau ich mir auch noch an :)
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleines Update:

Stehbolzen eingebaut, ProTrack inkl. AD09 abgeholt und Probegesteckt, Bremsschilder hinten entfernt um für den Einbau der "SPEED Engineering Universal-Bremsbelüftungs-Kit" vorbereitet zu sein.

11er Distanzscheiben werden zusätzlich eingebaut, werden mir aber noch zugeschickt, da keine an Lager waren.

IMG_9754.jpgIMG_9756.jpgIMG_9759.jpg

IMG_9760.jpgIMG_9761.jpgIMG_9762.jpg

IMG_9771.jpgIMG_9766.jpg

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.10.2023 um 20:25 schrieb ///Michl:

Ich hab in meinem F82 die AP Bremsanlage VA+HA von 55Parts verbaut mit Pagid RSL1. Das Geklapper hält sich wirklich in Grenzen und kommt eher von der vollschwimmenden Scheibe als von den Sätteln+Belägen. Die Pagid RSL1 selbst quietschen bei mir fast gar nicht.

Ich bin vorher blaue Bremse mit Pagid RSL29 gefahren und das war erheblich lauter und auffälliger mit dem grässlichen Quietschen...

Wie bistn du sonst mit der Kombi CP966x und dem RSL1 zufrieden? Fährst du Scheiben mit J-Hook?

@Trimi: letztes Bild sieht schön stimmig aus, auch wenn die Front mit der Höhe vermutlich nicht so'n Spaß macht im Alltag :] Finde die ProTrack One in Schwarz aber auch richtig stimmig auf dem F80 als Arbeitsrad.

Edited by matt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das auf dem Bild jetzt die 9,5er ProTrack mit dem 265/35 AD09?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb matt:

Wie bistn du sonst mit der Kombi CP966x und dem RSL1 zufrieden? Fährst du Scheiben mit J-Hook?

@Trimi: letztes Bild sieht schön stimmig aus, auch wenn die Front mit der Höhe vermutlich nicht so'n Spaß macht im Alltag :] Finde die ProTrack One in Schwarz aber auch richtig stimmig auf dem F80 als Arbeitsrad.

Dankeschön :) Ich finde die Höhe mit den 19er Perfekt. Mit den ProTrack sollte es mit den Distanzscheiben dann passender ausschauen, wird dann trotzdem eher zu hoch als zu tief sein. Da ich ja die Räder immer wieder Tauschen werde passt das so erstmal für mich.

Farbentechnisch hatte ich mir auch Gold überlegt aber finde es so mit Schwarz auch richtig gut.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Paco1M:

Ist das auf dem Bild jetzt die 9,5er ProTrack mit dem 265/35 AD09?

Genau:

9.5x18 ET25, 265/35/18
11x18 ET44, 295/30/18
Yoko AD09

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb matt:

Wie bistn du sonst mit der Kombi CP966x und dem RSL1 zufrieden? Fährst du Scheiben mit J-Hook?

Bremsleistung ist brachial. VA CP9665 mit 378x36 J-Hook und HA CP9449 + 355x32 Brembo GT geschlitzt. Akustisch find ich es absolut in Ordnung. Ich hab kein Rubbeln oder so, egal ob sanft "Bremsbeläge anlegen" oder voll ankern. Wobei man sagen muss, dass der Anfangsbiss so heftig ist, dass ich bei den ersten Bremsungen nach dem Umbau erst üben musste gefühlvoll zu bremsen. Im Nassen mit Semi-Slicks muss man schon aufpassen, weil man so schnell im ABS ist...

Bei trockenem Wetter oder warmen Reifen ist das aber gar kein Problem. 

Übern Winter muss ich die vorderen Scheiben nochmal zerlegen und die 55Parts-Vorspannbleche für das Floating ein wenig stärker biegen. Aktuell klappern die Reibringe ein wenig beim Fahren konstanter Geschwindigkeit. Ist aber ein reines Komfort-Thema. Die Vorspannung ist etwas zu wenig und man kann mit zwei Fingern den Reibring hin und herschieben.

Die Bremsanlage ist komplett mit Abnahme in den Papieren eingetragen, allerdings ohne Erwähnung der Beläge.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.11.2023 um 16:44 schrieb ///Michl:

Bremsleistung ist brachial. VA CP9665 mit 378x36 J-Hook und HA CP9449 + 355x32 Brembo GT geschlitzt. Akustisch find ich es absolut in Ordnung. Ich hab kein Rubbeln oder so, egal ob sanft "Bremsbeläge anlegen" oder voll ankern. Wobei man sagen muss, dass der Anfangsbiss so heftig ist, dass ich bei den ersten Bremsungen nach dem Umbau erst üben musste gefühlvoll zu bremsen. Im Nassen mit Semi-Slicks muss man schon aufpassen, weil man so schnell im ABS ist...

Bei trockenem Wetter oder warmen Reifen ist das aber gar kein Problem. 

Übern Winter muss ich die vorderen Scheiben nochmal zerlegen und die 55Parts-Vorspannbleche für das Floating ein wenig stärker biegen. Aktuell klappern die Reibringe ein wenig beim Fahren konstanter Geschwindigkeit. Ist aber ein reines Komfort-Thema. Die Vorspannung ist etwas zu wenig und man kann mit zwei Fingern den Reibring hin und herschieben.

Die Bremsanlage ist komplett mit Abnahme in den Papieren eingetragen, allerdings ohne Erwähnung der Beläge.

Welche Beläge fährst du VA & HA? Hilft die hintere tatsächlich so viel mit? Viele sagen ja, dass der Effekt hinten sogar höher war als vorne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahr VA und HA Pagid RSL1.

Zwecks AP auf VA und HA: Ich denke man muss unterscheiden zwischen Standfestigkeit, Dosierbarkeit und Fahrstabilität.

Die VA alleine hat natürlich schon einen sehr positiven Einfluss auf die Standfestigkeit der Bremse. Wenn das dein Ziel ist, dann reicht nur VA.

Vom persönlichen Gefühl her bringt der hintere Sattel zum einen dieses brutale Ansprechverhalten mit der perfekten Dosierbarkeit und da die HA die spurführende Achse ist auch mehr Stabilität. Also z.B. Vermeidung des "Tänzeln" des Hecks beim heftigen Anbremsen.

Mit den originalen Sätteln hinten war dieses leicht teigige Pedalgefühl der Originalbremse zwar schon erheblich weniger, aber noch vorhanden. Jetzt ist es so, dass wenn man jemanden mit dem Auto fahren lässt, derjenige rückwärts ausparkt und leicht die Bremse antippt, die Reaktion der Bremse so spontan ist, dass man schon mal aussteigt und nachsieht, ob man z.B. gegen einen Poller gefahren ist.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Zwischenzeit sind schon einige weiteren Umbauten erfolgt.
Auf den Rennstrecken habe ich es leider nicht mehr gross geschafft, da Privat einiges los ist. Einige Schwarzwald Fahrten haben aber schon spürbare Verbesserungen gezeigt.

Umbauten:

  • Eventuri V2
  • HJS Downpipe
  • Charge Pipes
  • Stage 1
  • Endless N39s
  • Bremse auf Edelstahlkolben umgebaut

Fotos etc. folgen, erstmal hätte ich noch eine Frage.

Mit der Rennstrecken Software für das Akmotion und natürlich nur auf Rennstrecken können die Klappen ja dauerhaft geöffnet werden. In dieser Situation ist mir nun aufgefallen, dass in Kombination mit der Stage 1, Klappe Offen und bei Teillast (z.B. Vollgas von 2000 Touren bis auf 3000 Touren und dann nur schlagartig noch Halb-Gas) "spezielle" Geräusche entstehen + ein leichtes Ruckeln wahrzunehmen ist. Schwer zu beschreiben, für mich klingt es so als würde der Motor gerade Leistung freigeben wollen, aber mit Teillast gar nicht so viel Leistung benötigt wird, sprich der Motor möchte gerade mehr machen wie durch das Gaspedal gefordert wird. Geräusch technisch klingt das ähnlich wie ein Pit Limiter/Soft Limiter (Drehzahl Ende), aber halt nur so laut wie die Drehzahl gerade ist.
Laut Tuner wäre dies Normal, da dies mit dem Ladedruck Aufbau zu tun hat. Bei der Logfahrt konnte nichts festgestellt werden und Fehlermeldung im Akmotion sind auch keine zu sehen.

Das ganze passiert aber nur bei gewissen Touren, z.B. ca. 3000 und ca. 4500. Wirklich wahrzunehmen ist dies auch nur mit Klappen komplett Offen. Im normalen Sport Modus etc. ist dies kaum wahrzunehmen, zumindest von innen.

Ich finde es schon etwas komisch, da es nicht all zu gesund klingt. Mit meinem Halbwissen hätte ich persönlich geschätzt, dass eine nicht optimale Abstimmung im Teillast bereich die Ursache ist. Vollast und wenn gerade nicht die genauen Touren mit Teillast gefahren werden, z.B. 2700 statt 3000 funktionieren problemlos. Komisch finde ich, dass dies mit der normalen Klappen Steuerung aber eigentlich nicht wirklich wahrzunehmen ist. Somit könnte ich mir auch vorstellen, dass die Kombination der Teile etc. der Grund sein könnte, wenn auch nicht ganz nachvollziehbar.    

Hat jemand ähnliches Erlebt, bzw. kann das Normal sein oder würdet ihr an meiner Stelle eine andere Software daraufspielen?
(Voraussetzung wäre wohl S55, Stage 1 und komplett offene Klappen)

Danke!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now