ZylinderstattKinder

Bremsbeläge Alltag/Track m135/235

44 Beiträge in diesem Thema

Hallo! 

Ich suche für meinen m235 neue Bremsbeläge und komme da als totaler Laie nicht wirklich zu einer Entscheidung. 

Welche Beläge würdet ihr mir denn empfehlen? Ich fahre 15.000 km im Jahr und 10-20 (langsame) Runden NOS.

Folgende Kriterien müssten die Beläge für mich erfüllen:

1. Preis-Leistung muss stimmen

2. Beläge sollten wenig bis gar nicht quietschen im Alltag

3. Die serienmäßige Bremsscheibe sollte nicht gegrillt werden 

 

Eine firma, mit der ich in Kontakt stehe, hat mir Pagid empfohlen. Die genaue Mischung weiß ich jetzt nicht, sind aber wohl gelb . 

 

Vllt habt ihr ja noch ein paar Vorschläge!

Gruß!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja das Bremsbeläge Thema ist nicht einfach :-). Ein bisschen quietschen tun die Beläge immer im Alltag, aber ist bei mir nicht schlimm. 

Ich würde dir folgende Beläge empfehlen.

- Pagid RSL29 (fährt auch der@Khamulund ist damit sehr zufrieden)
- Endless MA45B (fahre ich gerade auf meinem M2 - ob hier die Preisleistung stimmt kann ich dir leider noch nicht sagen)
- Endless ME22 alternativ zum Pagid RSL 

Der Endless MA45B ist auf Track wirklich TOP, im Alltag quietscht er ein bisschen - aber überhaupt nicht schlimm. Habe aber das Gefühl, dass er im Alltag einen relativ hohen verschleiß hat, da hier der Belag einfach nicht auf die benötigte Bremstemperatur kommt. Das wollte ich mir aber in den nächsten 1-2 Wochen noch genauer ansehen. 

LG
Christoph

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werfe mal EBC Yellowstuff in den Raum.

Hatte sie in meinem Alltagscivic viele Jahre verbaut. Liefen einwandfrei mit billigen Standardscheiben. Natürlich verschleisst die Scheibe mehr, das ist bei schärferen Belägen nicht zu verhindern. Habe aber locker eine Lebensdauer von 1:1 zwischen Belägen und Scheiben geschafft. Mit der Serienanlage kam ich auf 1:1,5. Also nicht ganz 2 Belagsätze pro Scheibensatz und das ist erst recht deppad weil man dann im Prinzip gezwunden ist einen halben Belagsatz in die Tonne zu werfen.

Die Yellowstuff funktionieren bei allen Temperaturen sehr gut, außer wenn es unter -5 Grad hat. Dann muss man sie etwas warm bremsen. Aber nicht gefährlich. Sie quietschen nicht und umso heißer sie werden umso bissiger wird es.

Preislich auch sehr fair.

Bernhard

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ZylinderstattKinder:

Hallo! 

Ich suche für meinen m235 neue Bremsbeläge und komme da als totaler Laie nicht wirklich zu einer Entscheidung. 

Welche Beläge würdet ihr mir denn empfehlen? Ich fahre 15.000 km im Jahr und 10-20 (langsame) Runden NOS.

Folgende Kriterien müssten die Beläge für mich erfüllen:

1. Preis-Leistung muss stimmen

2. Beläge sollten wenig bis gar nicht quietschen im Alltag

3. Die serienmäßige Bremsscheibe sollte nicht gegrillt werden 

 

Eine firma, mit der ich in Kontakt stehe, hat mir Pagid empfohlen. Die genaue Mischung weiß ich jetzt nicht, sind aber wohl gelb . 

 

Vllt habt ihr ja noch ein paar Vorschläge!

Gruß!

 

 

Also ich fahr die Pagid RS-29 auf der Originalen Performance Scheibe, angelochte Scheiben, bin super zufrieden damit.

Fahrst du die Originalen "glatten" Scheiben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap, genau. 

Ich habe die 17 Zoll Bremse mit den glatten Scheiben.

ob man dann irgendwann auf die 18 Zoll umrüsten kann, muss ich dann mal klären. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Pagid macht man in der Regel nichts falsch, die machen super Zeug zu einem annehmbaren Preis.

Ich hatte bisher einige Sätze vom RS29 (der ist gelb, den hat die Firma wohl gemeint) und war rein von der Performance her sehr zufrieden, auch das Geräuschniveau hat sich kaum von der Serie unterschieden.

Hatte allerdings auch eine 8K-Festsattelbremse mit PFC-Scheiben verbaut, daher vielleicht nur bedingt vergleichbar.

Vom Verschleiss her gibt es aber sicherlich bessere, da müsste man dann wirklich einen reinen Langstreckenbelag auswählen, welcher auch scheibenschonender ist - wenn das ein Kriterium sein soll. 

Wie der Pagid RSL29 ist, kann ich leider nicht sagen, aber der RS29 ist z.B. nach ca. 80 Runden RB-Ring fertig.

Auf der NoS hält das Ganze aber vermutlich 3x so lange.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich fahr auf meinem Mini auch die Pagid Rs29, das sind die gleichen die auch auf den m235i Passen. Ich bin sehr zufrieden mit denen muss aber sagen dass man im Alltag einbusen hat und zwar Qwitschen sie gerne mal (was mich aber nicht sonderlich Stört) und wenn sie Kalt/Nass sind haben sie nicht sofort volle Bremsleistung aber mehr als genug um das ABS zum regeln zu bekommen. Ich behaupte mal das sie schonender zur Bremsscheibe sind als die Originalen, hab mit meinen Aktuell verbauten 7 Runden Nordschleife, 90 Runden Salburgring und 60 Runden Redbullring hinter mir und die Scheiben sowohl wie auch die Beläge schauen noch Top aus (kaum Verschleiß festzustellen, gesamt Kilometer bin ich so 7000 gefahren). Im Sportlichen oder Rennbetrieb funktionieren sie dann deutlich besser wie die Originalen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde bei deinem Fahrprofil eher zum Endless MX-72 raten.

Quietschen  eigentlich gar nicht, angenehmer gut dosierbarer Druckpunkt (auch wichtig im Alltag), relativ langlebig und scheibenschonend.

Der Pagid ist sicher nicht schlecht, hat einen tollen ersten Biss, quietscht wie Hölle, aggressiv zur Scheibe und macht Dreck ohne Ende. Ist halt auch günstiger.. Der Pagid mags lieber bei höheren Temperaturen. Der Endless MX-71 funktioniert auch gut wenn der immer wieder abkühlt.

Endless haben wir eigentlich auch immer auf Lager..

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm also wird es entweder der Endless oder der Pagid.

Jetzt habe ich hier jedoch schon 2 verschiedene Meinungen zu den Pagid was das quietschen anbelangt. Übrigens habe ich auch mit jemandem gesprochen der mir sagte, dass die Endless MX quietschen ohne Ende. Alles sehr verwirrend. Von welchen Kosten sprechen wir bei den Belägen etwa? Pagid müsste so um die 350 kosten und der Endless 450, richtig? 

Sind denn beide Beläge im Kaltbremsverhalten besser als die originalen? Das wäre mir wichtig, falls ich doch mal einen Unfall hätte mit Gutachter usw.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb therealsimon:

Ich würde bei deinem Fahrprofil eher zum Endless MX-72 raten.

 

Warum funktioniert das dann beim M2 nicht? War mit dem Bremsbelag eigentlich sehr zufrieden, nur nach einem Trackday war halt die Scheibe futsch :-( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb ZylinderstattKinder:

Sind denn beide Beläge im Kaltbremsverhalten besser als die originalen? Das wäre mir wichtig, falls ich doch mal einen Unfall hätte mit Gutachter usw.....

Jetzt wird es aber kompliziert. Soweit ich weiß haben weder der Pagid noch der Endless eine Zulassung. MX72 und MA45B haben auch im kalten Zustand ein sehr gutes Ansprechverhalten. Auch bei Nässe, funktionieren die Beläge sehr gut.

MX72 haben bei mir kein einziges Mal gequietscht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie unterschiedlich doch die Erfahrungen sind, meine Pagid z.B. haben noch nie gequietscht.

Ebenso zeigte sich die Scheibe recht unbeeindruckt vom Belag, hab aktuell den 3. Satz Beläge auf der selben Scheibe und diese ist erst ein bisschen unter der Hälfte.

Aber gut, das alles ist von Fahrzeug zu Fahrzeug aufgrund unterschiedlicher Bremsanlagen und -systeme, Scheiben, Belüftung, Fahrstil usw. so dermaßen verschieden, dass sich da kaum verlässliche Aussagen treffen lassen.

Ein wichtiger Punkt ist auch das richtige Einbremsen, damit steht und fällt oft alles.

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Performance-Display:

Warum funktioniert das dann beim M2 nicht? War mit dem Bremsbelag eigentlich sehr zufrieden, nur nach einem Trackday war halt die Scheibe futsch :-( 

Ein Trackday ist kein Vergleich zu 10-20 Tourirunden NOS..

Beispiel? Auf meinem 1er hält ein Satz TrofeoR ca 120 Tourirunden. ich denke mal die durchschnittliche Rundenzeit dürfte da so um die 7:45 (btg) liegen.. Mal schneller und manchmal zum warm und kaltfahren langsamer..

Bei einem Trackday NOS fahre ich ca 25-30 Rd. Der Satz Trofeo R hält ca 2.5  Trackdays, also max 70-80 Rd. Die durchschnittliche Rundenzeit auf einem Trackday liegt aber eher so bei 7:30 (btg). Also: Trackday immer deutlich mehr Verschleiß als Touris..

Daher würde ich bei dem Fahrprofil des TE definitiv zum MX-72 raten, wobei ich einem Trackdaykunden eher zum ME-20/22 oder gleich MA45B raten würde.

Der MX-72 kostet etwa 450€.

 

Ach und mit Endless hatte ich noch NIE ein Problem. Pagid ist mir beim anbremsen mal ein RS29 um die Ohren geflogen. Eher uncool.. PFC hatte ich jetzt bei 2 Kunden, dass sich der Belag von der Trägerplatte gelöst hat.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch relativ lange den Pagid RS29 gefahren und dann auf den Endless N35S gewechselt (beides mal Serienanlage mit Tarox Scheibe).

Der Pagid hat wie Sau gequietscht, aber hatte ein gutes gleichmäßiges Bremsverhalten und hielt echt länger als ich Gedacht habe. Auch zur Scheibe war er relativ sanft.

Habe dann auf Anraten den Endless N35S gewählt und mich gegen einen MX72 entschieden, habe also hier leider keinen Vergleich. Aber wow, der N35S war von der Bremsleistung echt nochmal eine andere Welt gegenüber dem Pagid RS29, habe mich da beim einbremsen echt erschrocken.:3_grin: Auch die initiale Bremsleistung war wie beim Pagid gut, hatte jedoch auf der Nordschleife ein besseres Gefühl mehreren Runden, jedoch war er etwas härter zu Scheibe!

Würde da @therealsimonbeipflichten und auch zu einem Endless greifen, da die Beläge echt problemlos und ihr Geld wert sind. Habe nochnie von einem Problem gehört, in welcher Belagsmischung auch immer.:14_relaxed:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre zwar nicht im Alltag mit meinem Spaßauto aber trotzdem auch normal auf der Straße. Daher habe ich mich damals für den Endless MX 72 entschieden und fahre ihn auch heute noch am liebsten im Mischbetrieb.

Wenn man wirklich nur aufm Track fährt, sollte man den Belag sowieso vor Ort tauschen. Aber wenn Straße und Strecke ohne tauschen gefahren wird, macht man mit dem MX 72 alles richtig.

bearbeitet von Criminal-Motorsport
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.3.2017 um 21:16 schrieb Fox906bg:

Wie unterschiedlich doch die Erfahrungen sind, meine Pagid z.B. haben noch nie gequietscht.

Ebenso zeigte sich die Scheibe recht unbeeindruckt vom Belag, hab aktuell den 3. Satz Beläge auf der selben Scheibe und diese ist erst ein bisschen unter der Hälfte.

Aber gut, das alles ist von Fahrzeug zu Fahrzeug aufgrund unterschiedlicher Bremsanlagen und -systeme, Scheiben, Belüftung, Fahrstil usw. so dermaßen verschieden, dass sich da kaum verlässliche Aussagen treffen lassen.

Ein wichtiger Punkt ist auch das richtige Einbremsen, damit steht und fällt oft alles.

Deckt sich 1:1 mit meiner Erfahrung. Dennoch werde ich jetzt nach dem Satz vorne den Galfer RR testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde am 01.04. sehen, was der Galfer so kann, aber die erste Probefahrt war schon mal vielversprechend - böse, böse....:3_grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat der Pagid denn im kalten Zustand schon einen besseren reibwert als der serienbelag? 

Hätte den Pagid  jetzt bestellt..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Pagid sollen es denn jetzt genau werden?

Pagid hat auf der Homepage aber eine schöne Aufstellung der Reibwert/Temperatur-Kurven

racing-brake-pads-RS_table.png

 

 

Wenns ein Belag sein soll, der im Alltag seriennah funktioniert und auf der Rennstrecke doch deutlich mehr Reserven bietet, kann ich dir auch den Ferodo DS 2500 empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat mir keine Ruhe gelassen :P

hab jetzt den Endless bestellt. Raus mit dem Geld! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Mx72?

Wenn du nicht bis zum letzten Euro kalkulieren musst, machst du mit Endless sicher nix falsch :1311_thumbsup_tone2:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit,

ich hätte dir auch sonst den ME22 von Endless empfehlen können, der kam für nen Golf um die 400€ und mit dem hab ich letztes Jahr um die 40 Runden (als Vielbremser, da Anfänger) geschafft.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb ZylinderstattKinder:

Es hat mir keine Ruhe gelassen :P

hab jetzt den Endless bestellt. Raus mit dem Geld! 

Geilo, bin gespannt was du dazu sagst. :12_slight_smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Endless MX72 wurden jetzt bei mir verbaut und leider musste ich (nach 3 Tagen) bereits eine unangenehme Entdeckung machen!

o2mov3tf.jpg

 

Auf dieser Seite ist bereits ein Gewicht abgefallen (wohl bei der Fahrt) und ein weiteres ist locker. Auf der anderen Seite ist ebenfalls ein Gewicht schon locker.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Bremsbeläge reklamieren oder einfach alle Gewichte entfernen? Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir eine bessere Qualität erhofft habe. Immerhin haben die Beläge ja 450 EUR gekostet :/

PS. ich kenne noch einen weiteren Mx72-Fahrer, der hatte das gleiche Problem.

 

Gruß! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wozu sind denn die Gewichte da? Habe sowas noch nie gesehen :35_thinking:

Also die Qualität sollte damit nix zutun haben....habe noch keine Beläge von Endless mit solchen Gewichten gehabt.

Fahre MX72 auf Straße und CC43 auf Strecke. Noch nie Probleme gehabt und die Beläge machen was sie sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden