CZ4A

H.A.N.S. System - wer nutzt es?

8 posts in this topic

Hallo @ all

Ich habe bisher immer einen normalen Motorradhelm zum fahren genutzt und mir erst kürzlich einen Tourenwagenhelm mit H.A.N.S. Anschlüssen besorgt.

Bisher habe ich nicht soviel Wert auf meine eigene Sicherheit gelegt, was ich mittlerweile aber überdenke.

Wer von euch fährt (ausserhalb von Rennveranstaltungen) mit einem H.A.N.S. System? Damit meine ich Touristenverkehr NOS oder Rennstreckentrainings/Trackdays.

Die Gefahren ohne H.A.N.S. mit Helm und 4/6Punkt Gurte sind mir bekannt.

Geht mir wirklich nur mal darum zu erfahren ob ihr sowas nutzt oder nur mit Helm fahrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

HANS ist bei Touris und bei den meisten Trackdays nicht erlaubt.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok?! Hm....aber Helm ist außer bei Touris Pflicht. Widerspricht sich das nicht etwas?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da geht es einfach um gesetzliche Auflagen. Trackdays für straßenzugelassene Fahrzeuge werden ja in der Regel als Fahrsicherheitstrainings gewertet.

D.h., alles was dort erlaubt ist, muss auch im Straßenverkehr erlaubt sein.

H.A.N.S. ist wegen der eingeschränkten Bewegungsfreiheit des Kopfes auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt, deswegen auch bei den meisten Trackdays und Touris nicht.

Gut, bei den Touris versteh ich es noch eher, bei einem geschlossenen Trackday sollte es zumindest erlaubt sein - alles was der Sicherheit dient, kann IMHO niemals falsch sein.

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, dass ist dann verständlich für mich.

Mit dem letzten Absatz hast du recht. Sowas sollte eigentlich dann erlaubt sein.

Aber gut, dann hat sich meine Frage erübrigt. 

Danke euch 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht halt darum, dass die Sicht nach schräg hinten eingeschränkt und ein Schulterblick gar nicht mehr möglich ist. Außerdem gehört zu HANS dann auch eigentlich ein Sitz mit Ohren, der niemals im Bereich der StVO/StVZO gefahren werden kann. Das ist vermutlich auch der Grund, warum es bei manchen Trackdays nicht erlaubt ist. Beim Sportauto Perfektionstraining aber z. B. darf man HANS tragen und bei den RSR Trackdays (mit denen ich in Spa war) dito. Da sind aber auch jeweils Rennautos ohne Straßenzulassung als Teilnehmer zulässig.

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fahre mit Hans und Ohrensitz am Bilster Berg und hatte nie Probleme. Veranstalter war der Pistenclub, ESO, DriveandFun


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe früher H.A.N.S verwendet, seit mehreren Jahren aber ein F.H.R System von Simpson.

Vorteil:

Die Gurte liegen immer richtig, beim HANS muss man immer kontrollieren ob die Gurte ordentlich liegen, bei den Fahrerwechseln war das nervig und zusätzlich nicht ungefährlich.

Das FHR System merkt man nicht und ich habe damals aus Mangel aus Zeit zu einem Hybrid System gegriffen welches nicht komplett aus Carbon gefertigt ist.

Für mich nur Vorteile, gerade was die Sicherheit angeht!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now