TheStig

The Stig`s M2 DKG LCI

207 posts in this topic

Am 17.9.2019 um 13:25 schrieb Fox906bg:

Wo hast du da bitte angefragt, selbst die Renn-Reifen Apotheke ruft pro Stück nur 340€ auf. Der @danielxj40kann dir vermutlich nochmal einen deutlich besseren Preis machen.

Der Trofeo funktioniert ansonsten aber problemlos im Alltag, aber natürlich ist bei Nässe Vorsicht geboten. Da kann man aber auch mit einem Cup2 nicht einfach voll draufhalten.

Kurz online geschaut kam ich auf die 400€/Stück.

Ich habe dann mal beim @Reifen Hollerwegerangefragt gehabt. Unter 300€ das Stück für den Trofeo R! Somit probiere ich den in der nächsten Saison mal aus! 

@danielxj40darf sich natürlich auch gern mal melden mit nem Preis. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@TheStig

Der Daniel arbeitet beim Hollerweger und bietet dir auf jeden Fall einen super Preis.

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Fox906bg:

@TheStig

Der Daniel arbeitet beim Hollerweger und bietet dir auf jeden Fall einen super Preis.

 

Ahja super. Dann hab ich mit ihm bereits geschrieben. Perfekt. :-) Preis passt. Von daher probiere ich es dann in 2020 mit den TrofeoR mal aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ei Guude!

es ist endlich so weit! It`s TURBO TIME :-)

Alles wurde vorab ausführlich mit Raffi von 55parts besprochen und nun geht mein M2 am 26.10. wieder dorthin.

Folgendes wird gemacht:

-Einbau XDI Hochdruckpumpe

-Ladermanufaktur Lader (Auf Basis GTX30)

-Neue Turbo Inlet Pipe von PURE

-GFB DV+ Schubumluftventil verstärkt

-TMAP Ladedrucksensor (bis dann max 3,5 messfähig, da der Serien Sensor leider nicht mehr ausreicht)

-Neue Kerzen (weiterhin die NGKs 97506 auf 0,55 gebogen)

+ 2 MHD Custom Maps für 98 und 102 Oktan

 

Da bereits die HJS DP, Akrapovic Evolution Line AGA, sowie sämtliche (Öl, Wasser, Zusatz und Ladeluft)-Kühler verbaut sind sollte das Ganze auch funzen.

 

Das Ziel sind dann ca. 520-530PS & 680-720NM bei der 98 Oktan Map und "alles was noch haltbar geht" bei der 102 Oktan Map. Schätzungsweise 560-580PS & 750NM+.

Die 98 Oktan Map wird auf größtmögliche Fahrbarkeit und somit sehr linearer Leistungsentfaltung ausgelegt, passend für den Rennstreckenbetrieb eben. Die 102 Oktan Map ist dann eher Spielerei für die Autobahn, da ich sowieso auf allen Rennstrecken lediglich 98 Oktan Sprit bekomme....

Der Umbau + Mapping wird n Moment länger brauchen, sodass ich den Wagen wohl im Dezember wieder bekomme. Wohlwissend hab ich somit mal 4 Michelin Alpin A4 Winterreifen in 265 35 18 drauf gepackt, damit er wenigstens mobil bleibt im Winter.

 

...ich werde berichten...

Stay tuned!

 

 

9 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist mal eine Ansage für den Winterumbau, top.

Bin auf Bilder sowie Berichte gespannt:3_grin:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal Guude!

Spontan kam noch ne AP Racing Rennbremse dazu. :-)

Sättel sind die AP Racing Radical 5000R Pro CP9660 mit 368x36mm Scheiben (natürlich schwimmend gelagert) und AP Racing eigenen Belägen (ST45).

55Parts hat da aktuell unschlagbare Angebote... :-) Fettes Danke an @frontside0815 von 55 parts an dieser Stelle. Auch eine Einzelabnahme ist möglich und wird durchgeführt !

+ MKR Racing Überrollbügel in schwarz: http://shop.mkr-engineering.de/Clubsportbuegel_BMW_M2

Somit fliegt der Wiechers raus. Der MKR ist deutlich stabiler und somit eher was für den Track Einsatz :-)

 

 

Edited by TheStig
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na da geht ja einiges vorwärts 👌🏼👌🏼
Und mal eben spontan eine AP Racing Renn-Bremsanlage bestellen 🤪🙈

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie machst du das mit dem tüv?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb erdi24:

Wie machst du das mit dem tüv?

Via 55parts. Gibt jemanden der diese eintragen kann. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi @TheStig,

wirklich richtig geile Umbauten die du da hast! Macht bestimmt mega Bock auf der Strecke und fährt sich schön harmonisch mit Monster Grip :1311_thumbsup_tone2: Deinen "Leistungsmangel" kann ich gut nachvollziehen, geht mir nach paar Jahren genauso, wenn GT3, GT R & CO in den Kurven zwar zu kämpfen haben, aber beim Rausbeschleunigen dann völlig überlegen wegziehen :8_laughing: Da wünscht man sich irgendwann die 500+ PS, hab den Umbau auch irgendwann mal vor, wenn ich Querdynamisch an die Grenzen stoße.

Mal eben spontan ne AP Racing Anlage gegönnt find ich auch mega :D

Hast du die denn mittlerweile schon verbaut und paar Testfahrten gemacht?  Mich interessiert speziell der Unterschied zur OEM M2 4 Kolben Anlage mit 380er Scheiben. Natürlich nur mit Endless ME20/22 Belägen, Stahlflex und vernünftiger Flüssigkeit, ansonsten ist der Vergleich sowieso unfair.

 

Ich fahr auf meinem M-Coupe noch immer mit der Gurken 1-Kolben Schwimmsattel Anlage rum, die aber mit den genannten Komponenten eig ganz gut funktioniert. Trotzdem reizt mich natürlich eine Mehrkolben Festsattelbremse, bin daher am Überlegen auf M2/M4 umzubauen oder dann doch direkt die Männer AP Racing. Letztere spielt aber natürlich in ner anderen Preisklasse, auch was den Verschleiß angeht, daher finde ich den direkten Vergleich von dir interessant, ob es die Mehrkosten auch wert sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎20‎.‎01‎.‎2020 um 21:23 schrieb 1M-NOS:

Hi @TheStig,

wirklich richtig geile Umbauten die du da hast! Macht bestimmt mega Bock auf der Strecke und fährt sich schön harmonisch mit Monster Grip :1311_thumbsup_tone2: Deinen "Leistungsmangel" kann ich gut nachvollziehen, geht mir nach paar Jahren genauso, wenn GT3, GT R & CO in den Kurven zwar zu kämpfen haben, aber beim Rausbeschleunigen dann völlig überlegen wegziehen :8_laughing: Da wünscht man sich irgendwann die 500+ PS, hab den Umbau auch irgendwann mal vor, wenn ich Querdynamisch an die Grenzen stoße.

Mal eben spontan ne AP Racing Anlage gegönnt find ich auch mega :D

Hast du die denn mittlerweile schon verbaut und paar Testfahrten gemacht?  Mich interessiert speziell der Unterschied zur OEM M2 4 Kolben Anlage mit 380er Scheiben. Natürlich nur mit Endless ME20/22 Belägen, Stahlflex und vernünftiger Flüssigkeit, ansonsten ist der Vergleich sowieso unfair.

 

Ich fahr auf meinem M-Coupe noch immer mit der Gurken 1-Kolben Schwimmsattel Anlage rum, die aber mit den genannten Komponenten eig ganz gut funktioniert. Trotzdem reizt mich natürlich eine Mehrkolben Festsattelbremse, bin daher am Überlegen auf M2/M4 umzubauen oder dann doch direkt die Männer AP Racing. Letztere spielt aber natürlich in ner anderen Preisklasse, auch was den Verschleiß angeht, daher finde ich den direkten Vergleich von dir interessant, ob es die Mehrkosten auch wert sind.

Danke dir :-)

Ja, der M2 ist halt leider kein Leichtgewicht! Klar sind 450PS(die hatte ich mit der MHD Custom Map circa gehabt) nicht wenig. Aber auf über 1500Kg relativiert sich das schnell...

Der Umbau ist fast fertig. Der Wagen läuft soweit gut und die Abstimmung ist in der finalen Phase. Es liegen aktuell rund 580PS/über 750NM an... was final dann genau rauskommt, wird sich auf dem Prüfstand von SLS im Februar dann zeigen! Scheinbar gibt es Probleme mit dem Abgas / Flow in Verbindung mit dem 300 Zellen HJS ECE Kat....Auf den Kat verzichte ich aber aufgrund der Situation mit der Rennleitung etc sicher nicht.

 

Die AP ist nur der logische und auch konsequente Schritt, wenn man sich Ü500PS reinbastelt. Die meisten denken zuerst an die Leistung, aber vernachlässigen die Bremse/Fahrwerk etc.

Da ich mein Auto auf eigenen Wunsch hin erst Ende Feb./Anfang März zurück bekomme (unsere Strasse wird aktuell noch neu geteert und ich komme nicht bis vor`s Haus / in die Garage mit dem M und auf der Strasse parken ist keine Option...), kann ich auch erst dann was zum Thema AP Bremse sagen.

Ich hatte ja bisher die OEM 380er Bremse samt ME 22 Belägen. Mit der dazugehörigen Bremsenbelüftung, Stahlflex und guter Bremsflüssigkeit war das es OK. Hockenheim standfest war es allerdings nicht! Nordschleife hingegen war kein Thema (4 Runden am Stück bis die Tankreserve aufleuchtete).

Ich verkaufe logischerweise die VA OEM 380er Bremse komplett mit Haltern, Scheiben und Endless ME22 Belägen + passende Stahlflex. Sollte da Interesse bestehen kannst du mich gerne anfunken (jeder andere natürlich auch!).

Die AP kostet zwar in der Anschaffung echt Kohle (wobei der Preis via 55.parts echt ein Witz ist gegenüber den Preisen anderer Anbieter!), jedoch ist es hier möglich nur die Reibringe zu tauschen  (bei BMW gibt es die Scheiben ja nur komplett mit Topf, da fest verbunden) und auch die Beläge sind mega leistbar. Die Reibringe sind deutlichst billiger als die Scheiben von BMW. Für 1x OEM Scheiben vorne von BMW direkt bekomme ich 2x Reibringe für die AP. Von daher rechnet sich das bei entsprechender Nutzung recht schnell...

Dazu kommt, dass die AP auch wesentlich performanter / standfester und dadurch vertrauenserweckender sein wird als die Standard BMW M Bremse. Alleine das ist es mir bei Ü500PS wert das Geld da rein zu stecken.

 

Als nächstes sind nur noch Kleinigkeiten geplant: Fahrwerksbuchsen austauschen und ein anderer Radsatz (Pro Track One 10x18 mit 265er vorne und 11x18 mit 295er hinten, anstatt aktuell 265er rundum). Das mit dem Radsatz kommt drauf an, wie es sich diese Saison fahren lässt...

Die ersten Trackdays sind auch in Sicht (Spa Francorchamps im August beim Pistenclub, HHR After Work Trackday spontan, Nordschleifen Trackday im Sommer und, falls es wegen der Db Grenze klappt noch Bilster Berg).

Ich melde mich dann in spätestens 2 Monaten mit einem Fazit des Turbo und Bremsenumbau`s.

Stay tuned!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

580PS/750NM sind echt mal ne Ansage! :3_grin:  Mein langfristiges Ziel sind auch so um die 550PS/700NM im N54. Bin mal wirklich gespannt, ob du berichten kannst, inwieweit die Leistung im BMW Quertreiber noch vernünftig zu fahren ist.

Ne vernünftige Bremse die ordentlich ankert halte ich ebenfalls für wichtiger, als mehr Leistung. Macht doch wirklich kein Spaß, wenn man Aremberg mit 200+ ankommt, den Anker wirft und nur mit Mühe und Not nicht im Kies landet. Oder wenn die Serien M2 Beläge nach 1 Runde NOS schon mit Fading anfangen, ich konnts kaum fassen, als ich den einmal gefahren bin :52_fearful: Deshalb bin ich so gespannt auf deinen direkten Vergleich von modifizierter OEM M2 vs Ap Racing.

Deine Verschleißkostenrechnung kann ich allerdings nicht nachvollziehen. 1 Reibring kostet doch schon ca. 500, 1 OEM Scheibe lediglich 300?

Der angestrebte Radsatz ist top, fahre die selben Reifengrößen. Den zusätzlichen Grip auf der HA wirst du sowieso brauchen ;)

Sind die Trackdays auf der NOS und BB vom DSK oder fährst du nur Pistenclub? Sonst würde man sich mal am Track begegnen. Bilster Berg dürfte übrigens kein Problem sein, da kriegen eigentlich nur die GT3s manchmal Stress. Wenn meine Klappe offen ist, ist kein Schalldämpfer mehr im Weg, nur noch Kat, schreit also auch ordentlich, wurde aber noch nie rausgezogen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möchte niemandem zu nahe treten, aber gerade auf der NoS ist Leistung doch zweitrangig.

Würde mich echt interessieren, was ihr da zeitenmässig so raushaut, wenn es >500PS sein müssen.

8 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Fox906bg:

Möchte niemandem zu nahe treten, aber gerade auf der NoS ist Leistung doch zweitrangig.

Würde mich echt interessieren, was ihr da zeitenmässig so raushaut, wenn es >500PS sein müssen.

Dito!

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werfe hier auch einmal ein... Ich sage aber gleich dazu das ich absoluter NOS Neuling bin !

Ich stimme zu das Bremse deutlich wichtiger ist als Leistung... aber ganz ehrlich klar Leistung ist immer toll usw aber ich finde selbst beim M4 ist Serie schon mehr als genug auf der NOS ! Generell ist auf der NOS ja eher der "Fahrer das Problem" Zeigen ja alle schnellen e36 usw. das es nicht auf Leistung ankommt. Aber jedem das seine!

Nur ne Frage habe ich noch... dein M2 ist ja auch schon mächtig umgebaut ... ist es für dich keine Option, dass teil mal richtig leer zu machen ? Ich meine Rückrüsten willst ja eh nicht mehr und aus so nem M2 kannst noch ordentlich Gewicht holen. Oder willst du den Innenraum "Sauber" lassen?

Generell finde ich dein Auto richtig Super !

ICH allerdings hätte bevor ich Leistung usw mache lieber Carbon Türen usw. gemacht da sparst du richtig was :)

Trotz allem tolle Arbeit was du da mit Raffi @frontside0815machst

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fox906bg Naja, nach der Logik wäre ja jeder GT3 Fahrer übermotorisiert für die NOS, wobei die sogar noch weniger wiegen als unsere schweren BMWs. Unabhängig davon, dass bestimmt 90% der GT3 Fahrer ihr Fahrzeug nicht ausreizen können/wollen/werden ;)
Ich geb dir in der Hinsicht Recht, dass die NOS die Strecke ist, wo "wenig" Leistung (400+ ist natürlich schon ordentlich) auch am wenigsten ausmacht um schnell zu fahren oder Spaß zu haben. In der RCN fahre ich auch nur einen E90 325i mit 218 PS, der aber dank top Fahrwerkssetup und natürlich Slicks richtig Spaß macht und schnell ist.

Aber bei so Strecken wie Spa merkt man selbst die 400 PS nicht wirklich, da die Beschleunigungsstücke so ellenlang sind und es auf den Geraden schonmal etwas zäh werden kann.
Ich fahre jetzt seit 5 Jahren die gleiche Motorisierung im 1M und man gewöhnt sich halt irgendwann schon recht stark daran, dass man irgendwann nach etwas mehr lechzt. Ich mache es auch super gerne um des Schrauben willens, was sicherlich viele nachvollziehen können, die von Grund auf ihr eigenes Clubsport/Tracktool aufbauen ;)

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb 1M-NOS:

@Fox906bg Naja, nach der Logik wäre ja jeder GT3 Fahrer übermotorisiert für die NOS, wobei die sogar noch weniger wiegen als unsere schweren BMWs. Unabhängig davon, dass bestimmt 90% der GT3 Fahrer ihr Fahrzeug nicht ausreizen können/wollen/werden ;)
Ich geb dir in der Hinsicht Recht, dass die NOS die Strecke ist, wo "wenig" Leistung (400+ ist natürlich schon ordentlich) auch am wenigsten ausmacht um schnell zu fahren oder Spaß zu haben. In der RCN fahre ich auch nur einen E90 325i mit 218 PS, der aber dank top Fahrwerkssetup und natürlich Slicks richtig Spaß macht und schnell ist.

Aber bei so Strecken wie Spa merkt man selbst die 400 PS nicht wirklich, da die Beschleunigungsstücke so ellenlang sind und es auf den Geraden schonmal etwas zäh werden kann.
Ich fahre jetzt seit 5 Jahren die gleiche Motorisierung im 1M und man gewöhnt sich halt irgendwann schon recht stark daran, dass man irgendwann nach etwas mehr lechzt. Ich mache es auch super gerne um des Schrauben willens, was sicherlich viele nachvollziehen können, die von Grund auf ihr eigenes Clubsport/Tracktool aufbauen ;)

Ich hatte ja vor dem M4 auch ein 1er M der auch "komplett" gemacht war auf CS Basis... und muss sagen, dass Leistung da genug da war ich bin auf track nie mehr als 400 PS und 650 NM gefahren da die große Map einfach zu viel NM hatte..

Thema Bremse... ich finde die OEM Bremse vom 1er auf dem HHR Super! hatte nie Probleme damit! wenn du genug Luft drann bekommen hast war das Super da war/ ist die M4 Bremse ne herbe Enttäuschung dagegen gewesen ! Die hält keine ganze Runde!

IMG_3914.PNG

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb 1M-NOS:

@Fox906bg Naja, nach der Logik wäre ja jeder GT3 Fahrer übermotorisiert für die NOS, wobei die sogar noch weniger wiegen als unsere schweren BMWs. Unabhängig davon, dass bestimmt 90% der GT3 Fahrer ihr Fahrzeug nicht ausreizen können/wollen/werden ;)
Ich geb dir in der Hinsicht Recht, dass die NOS die Strecke ist, wo "wenig" Leistung (400+ ist natürlich schon ordentlich) auch am wenigsten ausmacht um schnell zu fahren oder Spaß zu haben. In der RCN fahre ich auch nur einen E90 325i mit 218 PS, der aber dank top Fahrwerkssetup und natürlich Slicks richtig Spaß macht und schnell ist.

Aber bei so Strecken wie Spa merkt man selbst die 400 PS nicht wirklich, da die Beschleunigungsstücke so ellenlang sind und es auf den Geraden schonmal etwas zäh werden kann.
Ich fahre jetzt seit 5 Jahren die gleiche Motorisierung im 1M und man gewöhnt sich halt irgendwann schon recht stark daran, dass man irgendwann nach etwas mehr lechzt. Ich mache es auch super gerne um des Schrauben willens, was sicherlich viele nachvollziehen können, die von Grund auf ihr eigenes Clubsport/Tracktool aufbauen ;)

Mein Kommentar bezog sich nur auf die NoS (dachte ihr fahrt nur dort rum). 

GP-Strecken sind natürlich was anderes und erfordern teilweise ordentlich Leistung für schnelle Rundenzeiten, das stimmt.

 

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Fox906bg:

Möchte niemandem zu nahe treten, aber gerade auf der NoS ist Leistung doch zweitrangig.

Würde mich echt interessieren, was ihr da zeitenmässig so raushaut, wenn es >500PS sein müssen.

 

Also: Ich fahre nicht nur die Nordschleife, sondern auch SPA, HHR, Salzurgring etc.

Ich gebe dir Recht, dass grade auf der Nordschleife keine 500PS notwendig sind. Selbst 400 sind i.d.R. nicht nötig um da wirklich schnell zu sein.

Ich halte mich aktuell BTG bei rund 07:40 auf. Das Problem bin ich, nicht die Technik. Ich weiß, dass ein Profi locker 07:20 und weniger schaffen würde und das mit dem bisherigen Leistungsstand von rund 450PS.

Da ich mit MHD wählen kann ob ich eine schwache oder starke Map fahre, ist es einfach schön zu wissen auf manchem GP(F1) Strecken wie z.B. in Spa, die Leistung zu haben. Nach jeder Kurve, gefolgt von teils ellenlangen Graden, zieht dir jeder 500PS GT3 RS dermaßen davon das es nicht mehr feierlich ist. Auf der Nordschleife kommt es viel mehr auf den Fahrer an...das ist überhaupt keine Frage.

 

Und am Ende: Ich fahre den Wagen nicht nur auf Rennstrecken, sondern auch ganz gerne mal am Wochenende so zum Spaß. Da ist auch mal ne Autobahn Etappe dabei oder ne Fahrt durch den Taunus. Da geht es nicht um Zeiten, sondern um Spaß! Und das Leistung= Spaß ist brauch ich grad hier keinem zu erklären!

Dazu kommt: Wir  (55parts/TruePowerSoftware) und ich legen Wert auf eine extrem lineare Leistungsentfaltung! Keinen Drehmomentberg, keine Überraschungen beim herausbeschleunigen.... Wenn wir auf Top End Leistung gehen würden, wären auch über 850NM machbar mit der Abstimmung. Will aber keiner, weil`s keinen Sinn macht!

Ihr werdet das Protokoll vom Leistungsprüfstand noch zu sehen bekommen nach unserem Termin im Februar. Da wird man es dann verstehen, dass das keine 1/4 Meile "alles was geht an Druck" Bude ist, sondern ein schön sauber zu fahrendes Clubsport Auto.

 

@M4ler: Wie oben beschrieben fahre ich den M2 ganz normal auch auf der Strasse. Ich möchte den nicht gänzlich ausräumen/auf Komfort verzichten. Klar ist GEwicht Trumpf (vor allem auf der Rennstrecke), jedoch ist da meiner Meinung nach ein M2/M3/M4 generell eine zu schwere Basis! Dann hätte ich mir einen Lotus, Caterham etc gekauft und keine schwere Sau ala M2/M4... :-) Carbon Türen? Geht nur wenn man auch eine Vollzelle installieren würde(die natürlich auch wieder gut was wiegt) , da sonst keinerlei Flankenschutz mehr besteht.... Nur die Türtafeln innen durch Carbon ersetzen sieht zwar gut aus, spart aber kaum was ein.

 

@1M-Nos: Ich werde berichten! Und : Ich habe eine Quelle wo die Reibringe deutlich günstiger sind als die OEM Scheiben. Von daher mache ich mir da keinerlei Sorgen. Ich fahre bisher nur beim Pistenclub mit und halt Tourifahrten auf der NOS.

 

 

 

 

 

 

Edited by TheStig
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht könntest Du die Daten von deiner schnellsten Runde bitte zur Verfügung stellen . Ich würde gerne mal mit Serienleistung vergleichen. 
Merci schonmal

grüsse Sven 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch 530PS/720Nm im M2 und kann sagen, dass das auch auf der Landstrasse sehr sehr grenzwertig ist, was noch Spaß macht und was nicht. Das ist für das kompakte Auto und Heckantrieb selbst im 3. Gang meistens zu viel. Aus engen Ecken raus ist selbst ein Serien-M2 schneller, da dir ständig die HA auskeilt, sobald der Lader einsetzt. Und meine Leistungskurve ist vorbildlich linear...

Ich bin außerdem gespannt, wie lange das die Peripherie bei mir mitmacht. Du merkst richtig, wie der ganze Antriebsstrang schwitzt bei der Belastung.

 

Unabhängig davon hast dir aber natürlich ein mega Auto aufgebaut, RESPEKT!

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Andi-M2:

Ich hab auch 530PS/720Nm im M2 und kann sagen, dass das auch auf der Landstrasse sehr sehr grenzwertig ist, was noch Spaß macht und was nicht. Das ist für das kompakte Auto und Heckantrieb selbst im 3. Gang meistens zu viel. Aus engen Ecken raus ist selbst ein Serien-M2 schneller, da dir ständig die HA auskeilt, sobald der Lader einsetzt. Und meine Leistungskurve ist vorbildlich linear...

Ich bin außerdem gespannt, wie lange das die Peripherie bei mir mitmacht. Du merkst richtig, wie der ganze Antriebsstrang schwitzt bei der Belastung.

 

Unabhängig davon hast dir aber natürlich ein mega Auto aufgebaut, RESPEKT!

Das glaube ich dir! Daher lasse ich mir auch 2 Maps mit MHD erstellen. Eine schwache und eine starke. Die schwächere wird auch eher um die 500PS/700NM bringen, auf 98 Oktan abgestimmt und voll Track tauglich sein. Die stärkere wird dann wohl bei rund 570/580PS / 750NM liegen und auf 102 Oktan Sprit abgestimmt sein.

 

Wieso denkst du, dass es da Probleme geben könnte? Das DKG ist genau so auch in einem M4 (GTS) verbaut...Serie 500PS/600NM. Wir alle wissen, wie heftig die Teile nach oben streuen. Somit haben die ganz easy 630/640PS und 650NM oder mehr. Ebenso sind die Achsen vom M4 verbaut... was soll da denn groß "schwitzen" wenn dieselbe Leistung in einem M2 anliegt?

Das Einzige Problem, was ich mir vorstellen könnte, ist, dass der Motor es irgendwann nicht mehr mitmacht. Aber auch hier ist der M2 N55 mit M4 Innereien "werksgetunt". Solange man sich da keinen Monster Drehmoment Berg reinprogrammiert sehen wir da keine Probleme mit...

Eventuell hast du ja genauere Ausführungen zu den zu erwartenden Problemen im Antriebsstrang?

 

@sta-rr 320 : Ob du es mir glaubst oder nicht: Ich bin ein Mensch der nicht mal Instagram hat... ich habe bisher nicht eine Runde aufgezeichnet. Ich habe auch keinen YouTube Kanal, geschweige denn eine GoPro oder Halterung für`s Handy im Auto. Ich fahre einfach nur.  Die von mir ab und an genannten Zeiten haben Beifahrer genommen.

Habe mir grade den Trackday am 27.04. vom Pistenclub auf der Nordschleife samt Active Coaching gebucht. Eventuell schaffe ich es da mal ne Runde aufzunehmen, WENN ein Kumpel mitkommt mit seinem Equipment (GoPro, Harrys Laptimer etc).

 

Edited by TheStig
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Andi-M2:

Ich hab auch 530PS/720Nm im M2 und kann sagen, dass das auch auf der Landstrasse sehr sehr grenzwertig ist, was noch Spaß macht und was nicht. Das ist für das kompakte Auto und Heckantrieb selbst im 3. Gang meistens zu viel. Aus engen Ecken raus ist selbst ein Serien-M2 schneller, da dir ständig die HA auskeilt, sobald der Lader einsetzt. Und meine Leistungskurve ist vorbildlich linear...

Ich bin außerdem gespannt, wie lange das die Peripherie bei mir mitmacht. Du merkst richtig, wie der ganze Antriebsstrang schwitzt bei der Belastung.

 

Unabhängig davon hast dir aber natürlich ein mega Auto aufgebaut, RESPEKT!

Da bin ich auch gespannt..am 4.4 musst du liefern :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb TheStig:

 

Das Einzige Problem, was ich mir vorstellen könnte, ist, dass der Motor es irgendwann nicht mehr mitmacht. Aber auch hier ist der M2 N55 mit M4 Innereien "werksgetunt". Solange man sich da keinen Monster Drehmoment Berg reinprogrammiert sehen wir da keine Probleme mit...

Eventuell hast du ja genauere Ausführungen zu den zu erwartenden Problemen im Antriebsstrang?

 

Der N55 im M2 hat ein thermisches Problem. Die Zylinderwände sind dicker als im S55. Daher wird die Wärme durch die Wasserpumpe nicht ausreichend abgeführt und die Kolben können teigig werden, was zur Folge hat, dass die Kolbenringnut aufweitet oder sogar Teile wegbrechen. (ist bei einem Freund schon passiert) Wenn man so viel Leistung fährt ist unbedingt ein Update mit größeren Wasserkühlern notwendig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb erarich:

Der N55 im M2 hat ein thermisches Problem. Die Zylinderwände sind dicker als im S55. Daher wird die Wärme durch die Wasserpumpe nicht ausreichend abgeführt und die Kolben können teigig werden, was zur Folge hat, dass die Kolbenringnut aufweitet oder sogar Teile wegbrechen. (ist bei einem Freund schon passiert) Wenn man so viel Leistung fährt ist unbedingt ein Update mit größeren Wasserkühlern notwendig.

Gut, wenn du hier nachliest, siehst du, dass ich bereits folgende Kühler installiert habe:

-DO88 Wasserkühler groß 

-DO88 Zusatzwasserkühler

-DO88 Ölkühler groß 

-VRSF 6“ LLK (Monster Teil, die IAT geht selbst bei über 30Grad Außentemperatur kaum in die Höhe und das bei mehreren Pulls/mehreren Runden Rennstrecke)

 

Selbst wenn es den Motor zerlegt...dann wird eben neu aufgebaut. Wo gehobelt wird fallen Späne. 
 

Aber das der Antriebsstrang nicht mit der Leistung klar kommt oder schwitzt glaube ich nicht so recht. Die einzige Schwachstelle ist bei vernünftiger Software höchstens der Motor....

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now