Petrolic87

Semislicks bei Standard sturzwerte

16 posts in this topic

Hey Leute 

Ich habe schon öfters gelesen das semislicks etwa 2grad negativen sturz brauchen um richtig arbeiten zu können.das blöde ist das ich mir gerade ein bilstein b14 eingebaut habe bei dem man nicht den sturz einstellen kann.und einstellbar domlager bekommt man wohl nicht so leicht eingetragen für meinen e46.die clubsport domlager von kw passen auch bei dem b14 nicht.

im Moment fahre ich yokohama ad08r und ein stabilisator von h&r sowie domstreben sind geplant.

Jetzt wollte ich euch fragen ob ich mit Richtigen semislicks mehr grip habe oder ob das mit Standard fahrwerksgeometrie gar keinen Sinn hat.der e46 wird nur für die nordschleife genutzt. 

Gruß Adrian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der AD08R ist kein Semi. Ist nen UHP (EHP) Reifen. Yokohama gibt ihn mit -2° Sturz an. Ich fahre ihn mit -2°35min. 

Ein richtiger Semi braucht mehr Sturz. Je nach Reifen und Fahrwerkssetup mal mehr und mal etwas weniger. Mind. -3° ist ne grobe Richtung....

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja richtig das der ad08r kein richtiger semi ist wusste ich schon.

Meinste denn das mit semislicks wie z.b. toyo r888 trotzt Standard sturz vorteile gegenüber den ad08r habe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorteile nur dass der bsp. R888 nicht so schnell überhitzt wie der AD08R. Aber das volle Potenzial wirst du nicht nutzen können. Beim R888 sollten schon an die -3° rein. 

Edited by CZ4A
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK danke 

Dann werde ich auf Dauer gucken müssen wie ich das bezahlbar und mit TÜV umsetzten kann.gillt der sturz von -3 für die hinterachse ebenso?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Werten die für deinen BMW Sinn machen, kann ich dir nichts sagen. Ich fahre AWD und (ausser im Moment wegen Sturzfehler) hinten nicht mehr als -1°30min

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Petrolic87:

OK danke 

Dann werde ich auf Dauer gucken müssen wie ich das bezahlbar und mit TÜV umsetzten kann.gillt der sturz von -3 für die hinterachse ebenso?

Vorne 3 Grad negativ hinten 2,5 Grad

Wenn du den Sturz einstellen kannst dann kannst du auch auf 3,5 und 3,0 gehen.

Ich würde erst mal mit dem AD08R Erfahrung sammeln. Mit dem Reifen kannst du auch um 8:00 BTG fahren. Bisschen mit dem Luftdruck spielen und probieren.

Alles andere macht kein Sinn ohne Einstellmöglichkeiten.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hast du recht werde erstmal an mir arbeiten.ich hatte letztes mal einen Luftdruck von 2.3 vorne warm jedoch hat sich der Reifen bestimmt schon etwas abgekühlt weil ich von der nordschleife bis zur tanke fahren musste um den Druck zu prüfen.hab dann auf 2.0 abgelassen.mit 2.0 war es etwas besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fakt ist jedoch, dass das Gripniveau eines richtigen Semis generell höher ist, unabhängig vom Sturz.

Ebenso die von @CZ4Aangesprochene Reifentemperatur bzw. Temperaturempfindlichkeit - da ist man mit einem Semi bei richtigem Luftdruck deutlich besser dran.

Ich fahre an meinem TT aktuell auch nur an die -2,5° an der VA (HA -2°), das funktioniert mit R888R und Trofeo sehr gut.

Dass mit höheren Sturzwerten noch mehr Potenzial zur Verfügung steht ist natürlich unbestritten, aber dass ein Semi mit weniger Sturz gar nicht funktioniert, kann ich nicht bestätigen.

Edited by Fox906bg
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Mustang hat hinten eine Starrachse, hat also null Sturz. Trotzdem bringt ein Corsa oder Cup 2 Reifen eine deutlich bessere Performance. (Vorne fahre ich auch nur 2 Grad).

Schöne Grüße 

Stefan

Edited by Yellowstang
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Cup 2 ist laut Michelin für Sturzwerte bis max -1,5° Sturz entwickelt worden. Er braucht wenig Sturz und viel Druck um gut zu arbeiten. 

probiere mal den Cup 2 aus.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.6.2018 um 15:28 schrieb Petrolic87:

Das hast du recht werde erstmal an mir arbeiten.ich hatte letztes mal einen Luftdruck von 2.3 vorne warm jedoch hat sich der Reifen bestimmt schon etwas abgekühlt weil ich von der nordschleife bis zur tanke fahren musste um den Druck zu prüfen.hab dann auf 2.0 abgelassen.mit 2.0 war es etwas besser.

2.0 ist bei einem E46 als Warmdruck vorn viel zu niedrig. Gerade mit einem UHP. Heißdruck von 2,5 auf der schweren Vorderachse solltest Du nicht unterschreiten. Hinten kann man u. U. ein 10tel niedriger gehen. Aber nicht mehr. Alles was darunter ist, schädigt potenziell den Reifen strukturell. Sprich mal mit Leuten, die sich auskennen. Z. B. Roland vom Tyre Trade Center, wenn Du mal am Ring bist.

Ansonsten kann ich mich den Vorschreibern nur anschließen. Auch mit wenig Sturz haben echte Semis Vorteile, ohne diese aber voll ausspielen zu können. Der Cup2, den Dir auch schon @Florian Heinrichüber mir empfohlen hat, ist sicher eine gute Wahl bei Deinem Auto. Aber auch da gilt: heiß nicht unter 2,5 fahren!

Edited by Maody66
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah OK das ist ein hilfreicher Tipp Danke

dann werde ich mir auf jeden Fall die cup2 semis kaufen wenn die yokohamas auf sind.oha das die Struktur Schaden nimmt hätte ich mir nicht so gedacht.hatte den reifen kalt so bei 2.2.

Mein 3er zieht nach rechts.es wurde auch die spur kontrolliert und der Meister meinte es würde an den reifen liegen und das man die vielleicht mal von rechts nach links wechseln sollte.jetzt wo ich das gelesen habe könnte ich mir ja schon vorstellen das die reifen einen Schaden genommen haben🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre den AD08R auf nem 1600kg AWD.

YOKOHAMA sagt, dass der Reifen nicht unter 2 Bar (kalt) gefahren werden soll. Starte aber sonst auch kalt mit VA:1,85bar und HA:1.8bar. Ist nicht so gut für den Reifen aber bisher lief es bei mehreren Sätzen immer problemlos.

Warm fahre ich dann mit VA:2,4bar und HA:2,3bar am besten. Das passt mit der Laufflächentemperatur auch gut. Unterschied liegt an der VA meist von Innen (am heissesten) nach aussen innerhalb von 10°C. 

Ohne Temperatur zu messen, ist es schwierig zu sagen welcher Luftdruck am besten funktioniert. Setup und Fahrzeug sind wie immer ausschlaggebend.

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal gucken vielleicht bestell ich mir ein Messgerät um die Temperatur Unterschiede Am reifen zu messen.muss halt bei den touristenfahrten erstmal schnell nen platzt finden um anzuhalten.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Touris wohl eher schwierig zu machen. Darf halt nicht zu lange abkühlen. Wenn du auf der Döttinger Höhe stehst wegen viel Verkehr, ist das blöd. Am besten direkt runter aufm Parkplatz anhalten und messen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now