102 Beiträge in diesem Thema

Hallo. Wie schon in ,,Vorstellung,, angekündigt, mein Tracktool zum Rennwagen. 

So, ein paar Bilder vom Anfang. Zustand bei Kauf und kurz nach dem Kauf......Neuwagen-US Import war es mal, gab es in Europa nie offiziell beim Händler und kostete 2003 neu um die 100'000,- .....2 Vorbesitzer in CH und 2009 erst rund 27'000km runder. Vom Vorbesitzer (ein Autohausbesitzer) gelegentlich zu Trackdays benutzt. ...... Nachteile: abgelaufene Bremsen, defektes Blinkerglas, beschädigter Kühlerträger/Unterfahrschutz, beschädigte Gummilippe am Unterboden, ein leicht schwitzender Scheinwerfer, Blaue 6Punktgurte, hässliche Aufkleber-Streifen, Waschstrassenlack, Ledersitz etwas abgenutzt.

Vorteile: eine Z06 (hat rund 50PS mehr als eine normale C5) , 50th Sondermodell (aller erdenkliche el. Schnickschnack-rot/schwarz innen), Scheinwerferkit inkl. Zulassung (kostet mit Einbau neu immer noch 10'000,-)( orig. Klappscheinwerfer wollte ich nie-also war ich froh, auch wenns nach Ferrari aussieht), andere Schweller mit grossen Einlässen (auch um die 4000,- damals), Callaway Sitze (nix Besonderes, aber Welten zu einem Original. Sofasitz), Gurtstrebe für Hosenträgergurte, Carbonschaltknauf und Schaltwegverkürzung, umprogrammiertes ABS/ASR, Michelin Sport Cup Semislicks (Original sind an dem Modell schon leichtere breitere Felgen dran--9,5x17 mit 265er und 10,5x18 mit 295er)

Zu dem Auto zu kommen, war ein hartes Geduldspiel über 2 Monate. Im Online Fahrzeughandel zwar angeboten, aber verkaufen wollte der Besitzer dann doch irgendwie nicht so richtig. Aber ich blieb ausdauernd und hartnäckig. Hab die Aufwände für alle Reparaturen auf mich genommen um den Verkauf zu beschleunigen.

Dann war es soweit und vom Verkäufer ging es direkt in die Werkstatt und da blieb Sie ein paar Tage, damit ich Sie mir so herrichte, wie ich Sie fahren wollte.

c5 2.jpg

c5 3.jpg

c5 4.jpg

c5 5.jpg

c5 6.jpg

c5 9.JPG

c5 15.JPG

c5 16.JPG

c5 18.JPG

c5 19.JPG

c5 20.JPG

c5 36.jpg

c5 52.JPG

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So in der Garage auffrischen nach meinem Geschmack. Heck schwarz lackiert, wie damals die gelben Rennwagen C5-R. Alle Aufkleberstreifen weg, Reparaturen und Fahrzeugplege.

c5 32.JPG

c5 39.JPG

c5 43.JPG

c5 54.JPG

c5 70.JPG

c5 50.JPG

c5 51.JPG

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den einzigen Winter 2009/2010 hab ich Sie gefahren. Danach nie wieder im Winter. Zu schade.

Vor dem ersten Trackday.......laute Schalldämpfer, 200cpsi Metallkat, anderer Luftmassenmesser, Zündkabel, Kerzen, Motoröl, Prüfstand-Abstimmung, Bremsenbelüftung, Scheiben und Beläge.

c5 79.JPG

c5 86.JPG

c5 88.JPG

c5 96.JPG

c5 112.JPG

c5 115.JPG

c5 117.JPG

c5 119.JPG

c5 129.JPG

c5 131.jpg

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

April 2010 der erste Trackday mit dem Auto.......damit umgehen lernen.......In dem Jahr war ich oft am Eurospeedway, fand ich eine gute Strecke zum lernen, mit dem Auto umzugehen.

C5 R1.JPG

C5 R9.JPG

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blut geleckt.

2011: Vollschalensitze, Überrollbügel, Motorölkühler, Bessere Lüfter für Wasserkühler, kompletter Fahrwerkskit PU, PU-Motor-und Getriebelager, mehrere Sätze Bremsen und dann Umbau auf Corvette C6 Z06 Bremse mit DBA 5000er und 4000er Bremsscheiben sowie Edelstahlkolben in den Satteln, 18 Zoll Felgen vorn wegen der Bremse, C6 Z06 Race-Stabi-Kit, noch grössere Luftfilter, Getriebe und Diff-kühlung, Callaway-JRZ Fahrwerk(progressive Hilfsfedern zur Original. Federung, Fächerkrümmer, Toyo Semi mit 265er und 315er Breite.

Und Sie fuhr sich damit um Welten besser. Ich konnte Sie in Kurven mit 2 Fingern am Lenkrad wieder einfangen, was vorher unmöglich war. Sie bremste schon viel besser und ich bekam die Temperaturen in den Griff.

c5 253.JPG

DRM_B__bel.jpg

c5 244.JPG

c5 239.jpg

c5 222.JPG

c5 230.JPG

c5 229.JPG

c5 225.JPG

c5 232.JPG

c5 185.JPG

c5 186.jpg

c5 187.JPG

c5 188.jpg

c5 183.JPG

c5 177.JPG

c5 165.JPG

c5 167.JPG

c5 180.JPG

c5 159.JPG

c5 260.JPG

bearbeitet von SRPe
5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2012: kompletter Umbau Kühlsystem mit eigens angefertigter el. Wasserpumpe 220L/min., Swirlpot, Wärmetauscher, dann noch GT3 Wasserkühler, C6 Z06 Klappenauspuff, Klimaanlage komplett raus, bessere Bremsbelüftung vorn, bessere Belüftung der Kühler für Diff und Getriebe. Viele Teile bekam ich immer wieder gut gebraucht oder neu aus altem Lagerbestand von ein paar guten Autohausbesitzern und Freunden. Den Rest hab ich zu Haus ausgetüftelt und in der Firma umgesetzt. So konnte ich viel Geld sparen.

c5 273.JPG

c5 275.JPG

c5 282.JPG

c5 292.JPG

c5 284.JPG

c5 295.JPG

c5 305.JPG

c5 306.JPG

c5 313.JPG

c5 324.JPG

c5 326.JPG

c5 336.JPG

c5 338.JPG

c5 347.JPG

c5 351.JPG

c5 357.JPG

c5 378.JPG

c5 380.JPG

c5 413.JPG

c5 427.JPG

c5 433.JPG

c5 451.JPG

c5 461.JPG

c5 463.JPG

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wieder Vollgas testen, egal ob Rennstrecke oder Autobahn. Wo andere Corvettefahrer bei 35°C nach 15 min. aufgeben mussten, konnte ich weiter fahren. Jetzt war das eine ganz andere Nummer.....Temperaturen wurden über ein Steuergerät geregelt und die Pumpe angesteuert. In Verbindung mit dem Wärmetauscher viel besser. Einzig der Luftansaug war ein Problem........wo her die Frische Luft ??????

2013: Uhren für Öl- Überwachung statt Radio, grösserer Vorratsbehälter für Kupplung, neue Kupplung, Verbinder Tube-Welle, kürzeres Diff., Haubenverschlüsse, Batterie nur noch 2,5kg statt 22. eigens hergestellten Wasserkühler mit 100mm Ansaug hindurch, Umbau einer Audi TT Spoilermechanik, Anpassung am Auto.

 

IMG_5846.JPG

c5 578.JPG

c5 581.JPG

c5 587.JPG

c5 594.JPG

c5 604.JPG

c5 611.JPG

c5 619.JPG

c5 632.JPG

c5 641.JPG

c5 651.JPG

c5 652.JPG

c5 658.JPG

c5 510.JPG

c5 531.JPG

version neu K.jpg

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2015: Sonderanfertigung für mein Auto mit Wunschdurchmesser O-Brake Bremsscheiben und Töpfe, Brembo Sattel 6-Kolben mit 65x190mm Belagsfläche, SKF verstärkte Radlager rundum mit langen ARP Bolzen, endlich mal einen Laptimer, diesen Ferrari-Look an den Scheinwerfern etwas vernichtet, In Vorbereitung auf 2016 Motec Felgen 11 und 13x18 mit 295er und 335er Semi's, Einzelanfertigung von einem Bekannten- Radlaufverbreiterungen, und Änderung eines kaufbaren Spoiler am Heck, der dann klappen soll.

Dieses Jahr: Eurospeedway wieder auf eigener Achse, Hockenheimring mal mit dem Anhänger, Anneau du Rhin  und Dijon auf eigener Achse. Alles noch mit den schmalen Rädern ;-)n

c5 701.JPG

c5 702.JPG

c5 705.JPG

c5 708.JPG

c5 710 (2).JPG

c5 710 (3).JPG

c5 710 (8).jpg

c5 710d.png

c5 710b.jpg

c5 711 (1).JPG

c5 711 (3).JPG

c5 711 (4).JPG

c5 711 (14).JPG

c5 711 (15).JPG

c5 712 (1).jpg

c5 714 (3).JPG

c5 713 (4).JPG

c5 691.JPG

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2016-bis 2018 später.......

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beides ist bis Ende 2015 gut zusammen gekommen. Die Performance am Auto und das fahrerische Können haben sich soweit weiterentwickelt, dass es jetzt zum Schluss mehr Motorleistung bräuchte. Der Motor und das Getriebe haben die 100'000km erreicht, wäre also so langsam interessant, mal etwas Neues Stärkeres zu verbauen. Nur meine Wünsche kann ich mir noch nicht leisten, also warten auf die richtige Gelegenheit.

Rundenzeiten bekomme ich jetzt zwischen 8-10Runden am Stück im '10tel bis '100tel Bereich Differenz konstant hin. Dann bauen die Reifen stark ab. Trackdays nutze ich mit einer reinen Fahrzeit von 2h am Tag. Also 4x30min Turns. Das Auto macht das auch bei 35°C aussen gut mit, was bei einer Corvette sehr schwierig ist. Probleme , Ausfälle oder Abflüge hatte ich in den Jahren nie. Dreher nur in die Wiese und Die kann ich an einer Hand abzählen. Mit 1450kg und 436PS sind irgendwann Grenzen erreicht, wo ich meine, viel mehr geht nicht. Und wenn eine C6 Z06 in Hockenheim auf der Geraden mit 500PS deutlich an Dir vorbeizieht, fehlt Leistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geil! Mit lieber in jeglichen Details verbessert. Was fährst du damit für Zeiten in Hockenheim oder Anneau? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hockenheim hab ich nicht mehr so genau im Kopf 2:08 oder 2:10 / Dijon 1:38 / AdR 3km Kurs 1:22.

Die schönen Details kommen erst noch. Ab 2016 kommen die gröberen Umbauten und die Gesamtbaustelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heftiges Projekt, da ist aber mächtig was verändert worden. Wirklich sehr beeindruckend was bisher schon alles gemacht wurde. Wäre kein Auto was ich so auf dem Schirm gehabt hätte für die Rennstrecke aber deiner wirft nun ein ganz anderes Licht auf die C5 :1310_thumbsup_tone1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Corvette tracktauglich zu machen, kostet viel Aufwand und den muss man wagen wollen. Die Teile in den USA zu kaufen ist weniger das Problem. Der Markt ist voll davon und das Auto ist ein Baukastensystem. Viele Teile passen auch von der C6 bis C6 ZR1 und man kann vieles gut kombinieren. Finanziell kann sich das auch im Rahmen halten, wenn man weiss wie und woher. Nur muss man doch mehr machen, als man anfangs denkt, um dauerhaft Spass zu haben.

Ab Ende 2015 ändert sich das aber grundlegend bei meinem Projekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2015: Dieses Jahr ist mal vorwiegend das Äussere an der Reihe. Radlaufverbreiterungen angepasst Heckspoiler fertig bearbeitet und alle Teile lackieren lassen inkl. Frontspoiler. Netze und neues etwas kleineres Lenkrad montiert. So kann ich ohne Klima auch mal mit offenem Fenster am Trackday fahren.

c5 715  (1).JPG

c5 715  (2).JPG

c5 715  (32).JPG

c5 715  (33).JPG

c5 715  (34).JPG

c5 715  (31).JPG

c5 717   (12).JPG

c5 719   (1).JPG

c5 719   (3).JPG

c5 719   (4).JPG

c5 720   (4).JPG

c5 720   (5).JPG

c5 720   (3).JPG

c5 720   (1).JPG

c5 718   (3).JPG

c5 718   (4).JPG

c5 718   (2).JPG

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alle Aufkleber entfernt, die breiten Räder drauf und mal ein paar Bilder vor der Designänderung

c5 723 (4).JPG

c5 723 (3).JPG

c5 723 (8).JPG

c5 723 (9).JPG

c5 723 (18).JPG

c5 723 (20).JPG

c5 723 (21).JPG

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dieses Mal lass ich ableitend von meinen Ideen eine professionelle Beklebung anbringen. Mein Auto geb ich natürlich nicht aus der Hand und lass es unbeobachtet. So war ich 2 Tage bei der Arbeit dabei und konnte noch einige Sachen direkt entscheiden und bestimmen.

c5 724  (2).jpg

c5 725  (1).JPG

c5 725  (2).JPG

c5 725  (3).JPG

c5 725  (8).JPG

c5 725  (15).JPG

c5 725  (16).JPG

c5 725a  (2).JPG

c5 725a  (11).JPG

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Steuerung für den Spoiler gebaut und am Heck ein wenig ausgeschnitten um Wärme unter dem Auto Ewas besser abzuführen

Ab auf die Piste.......

c5 729  (1).JPG

c5 729  (6).JPG

c5 729  (5).JPG

c5 729a  (2).jpg

c5 729a  (3).jpg

c5 729a (5).jpg

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es viel mir ein GT3 Heckflügel in die Finger.....also anpassen, Brembo GT Sattel für hinten, mein erster Frontsplittereigenbau, meine ersten Slicks und einen 2.Satz Motec Felgen 11 und 13x18, ein besserer Fahrersitz, das Heck weiter gekürzt und sauber verschlossen

Der Frontsplitter war eine Verengung für die Luft zum Wasserkühler, stellte ich beim Trackday fest, also Einlassöffnung vergrössern und ein Gitter, wie beim Rennwagen, fertigen

c5 726 (1).JPG

c5 726 (3a).jpg

c5 728  (1).JPG

c5 728  (2).JPG

c5 730  (2).JPG

c5 730  (3).JPG

c5 730  (6).JPG

c5 730  (10).JPG

c5 730  (15).JPG

c5 730  (16).JPG

c5 732  (2).JPG

c5 734  (1).JPG

c5 734  (8).JPG

c5 735  (2).JPG

c5 736  (4).JPG

c5 737 (1).JPG

c5 737 (3).JPG

c5 737 (5).JPG

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch einmal aus Neugier und zur Sicherheit nach über 60'000km Rennstrecken und Autobahn (Gesamtkilometer rund 104'000) auf den Prüfstand......und ich hab das Auto wirklich viel geplagt......immer noch gleiche Leistung, wie vor 6 Jahren.

Dann nach Bresse/Frankreich auf dem Anhänger zum Corvette Euromeet. Und da hatte ich zum aller ersten Mal Probleme.......Zündaussetzer, konnte nur wenig fahren, Problem nich vor Ort behebbar.

c5 738  (2).JPG

c5 738  (3).JPG

c5 739  (3).JPG

c5 739  (2).JPG

c5 738  (7).JPG

c5 740a  (6).jpg

c5 740a  (7).jpg

c5 740a  (8).jpg

c5 742 (3).jpg

c5 742 (4).jpg

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Haus noch einmal auf den Prüfstand........keine Probleme.........Testfahrt auf der Strasse bei Vollgas Zündaussetzer ........Kerzen,Spulen,Kabel gewechselt.......weiterhin das Problem. Ab da hatte ich keine Lust mehr die Nadel im Heuhaufen zu suchen........WEIL : zeitgleich dieses Jahr mir aus einem eingestellten Rennbetrieb ,in der Firma, Motorteile in die Hände vielen. Etwas später fand ich noch Zylinderköpfe/Rohlinge und konnte von einem verkauften Rennwagen Teile zurückkaufen. Plötzlich hatte ich im 2015 fast einen kompletten Rennmotor in Teilen im Regal. Auch wenn vieles gebraucht war, alles brauchbar und in gutem Zustand. Neu wären die Teile abartig teuer.

Ich konnte es kaum glauben, dass ein lang gehegter Traum in Erfüllung geht.......auch wenn ich dafür noch viel tun muss.

Somit stellte ich das Auto in meine neue beheizte Garage, verkaufte alle alten Projekte, kündigte eine Mietgarage und konzentrierte mich nur noch auf den Rennmotor. 

c5 715  (4).JPG

c5 715  (5).JPG

c5 715  (6).JPG

c5 715  (7).JPG

c5 715  (10).JPG

c5 715  (11).JPG

c5 715  (36).JPG

c5 715  (38).JPG

c5 715  (41).JPG

c5 715  (43).JPG

c5 717   (8).JPG

c5 717   (10).JPG

c5 722  (1).JPG

c5 722  (5).JPG

c5 727 (1).JPG

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etwas genauer erklärt..... Der Motorblock ist ein echter C5-R Block, von exakt der Firma bearbeitet, die 2003 die Le-Mans Motors bearbeitet haben(im Auftrag von KA-Tech-dem Rennmotoren Bauer zu damaligen GM Racing Zeiten)......heute kann man so einen Block bei GM immer noch bestellen. Vor 6 Jahren kostete Er 5000,-$ -aktuell 8000,-$

ER ist aus einer viel besseren Legierung in einem speziellen Verfahren gegossen, bei Dem es keine Verunreinigungen und Einschlüsse beim giessen gibt. Er hält bis 900PS und ist in der Bemessung ein LS1 Motor, aber nicht 5,7L sondern 7Liter. 

Die eine Einspritzung ist eine Morrison aus Australien, mit der man rund 650PS schafft, die 2. ist eine Schweizer Produktion und wurde in einem Jahr in Le-Mans eingesetzt. Schafft locker 720PS (Preise-----unbezahlbar)

Die Zylinderköpfe orig. C5-R haben einen anderen Einlasswinkel (deshalb geht nur eine Einzeldrosseanlage-handelsübliche Corvette Ansaugspinnen passen nicht), die Ventile sind von X-Celdyne, Birilium Ventilsitze, Jessel Kipphebel Stufe 3., doppelte Vetilfedern 

Die Kurbelwelle ist für den Le-Mans Rennmotor von Moldex. Es ist ein spezieller zäher Stahl. (neu rund 5000,-$)

Dazu hab ich mir gleich mal Honplatten gekauft auf mein neues Bohrungsmass.

bearbeitet von SRPe
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind alte Aufnahmen vom ehemaligen Rennbetrieb. Die 2 Motore war sehr erfolgreich mit verschiedenen Varianten. Letzte Leistung 720 PS bei 7200u/min mit 860NM. DMV Rennen usw.

c5 715a  (3).JPG

c5 715a  (4).JPG

c5 715a  (5).JPG

c5 715a  (7).jpg

c5 715a  (2).JPG

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Ende 2015 Auto abgestellt.

c5 748  (12).JPG

c5 748  (8).JPG

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Motor mal zusammengeschraubt, um eine Airbox herzustellen------erste Variante---------gefiel mir nicht lang und war zu hoch. Gasgestänge umgebaut.

c5 743  (1).JPG

c5 743  (4).JPG

c5 743  (5).JPG

c5 743  (8).JPG

c5 743  (15).JPG

c5 743  (17).JPG

c5 747  (1).JPG

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden