SRPe

SRPe Race-Saurier

413 posts in this topic

Werden die Endrohre dann Metall-3D-Gedruckt?

Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das steht noch in den Sternen, ob es dann auch wirklich im Sinterverfahren ( wie das Thermostatgehäuse) hergestellt werden kann. Es ist das erklärte Ziel. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

die letzte Lage Carbon.......
469AA338-0FEE-4865-8FA7-013510683870.jpeg

EA346751-AFED-485E-B8F7-2D0625ECDB20.jpeg

Edited by SRPe
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und schon gehts mit dem kleinen Stück Unterboden unter dem Motor weiter.....

5A8430F7-9428-413A-A4D0-2FE02C5EA332.jpeg

96A42199-5182-431D-91E1-810E73B24298.jpeg

Edited by SRPe
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooooo.......grundlegend ist mein eigener Splitter-Prototyp fertig. Natürlich wird Er später noch geschliffen und lackiert. 

08AD5AF1-75FD-49B7-A438-54129A80AF7B.jpeg

C00D32ED-0EB1-4F8B-8A0A-754B369BB132.jpeg

92FB0324-2FB0-4F4F-AEB0-536C3C316B5E.jpeg

16B960A5-3192-40DE-BB8B-B63C142C231A.jpeg

60C900CA-2CF8-484E-99CF-BC0D6FEDB94C.jpeg

29F4E80A-D2D7-4CA9-980A-C935002778F6.jpeg

B485505D-256D-4C9A-B6DC-B931A8459CC4.jpeg

0CCADECA-9F1A-445D-90E4-E432DD85FA7A.jpeg

F6816F14-F9F6-41E6-97B1-BF310D323974.jpeg

1D009542-1152-4428-AF2F-316CA07D2CF0.jpeg

79F995CD-F908-49F6-88E6-36E4C6742807.jpeg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heftiges Teil, gefällt mir. :1310_thumbsup_tone1:

Schöne Grüße

Stefan 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Stefan, war ja ne lange harte Arbeit. Ist Er erst einmal vorn richtig angesetzt, ist es nur ein kurzes hinterstossen von 6cm und schon sitzt Er genau auf den Löchern zum verschrauben. Kein langes ausrichten. Es ist somit eine schnelle und passgenaue Montage von ein paar Minuten. 
 

schönen Gruss 

Matze

FBFA92AC-0A73-4273-9242-E55CFFD32857.jpeg

Edited by SRPe
5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Rundgang in Bildern um mein liebstes Stück. ,,die Dicke,,

es fühlt sich an, wie ,,Lego Technik 1:1“ , wo ich die meisten Teile selbst herstelle

und es brennt mir verdammt in den Fingern, dass Spielzeug auf die Räder zu stellen und nach draussen zu bringen.........sozusagen: nur noch rausrollen und starten 😂 aber dieser Augenblick ist noch rund 2-3 Jahre und 40`000,- Taler entfernt🛠🤪

D834216F-ADA6-41B6-8E04-134177E206A1.jpeg

17A1A2F9-1219-4D26-98EA-1A35AF30EE22.jpeg

3F3E7969-2768-454F-893E-39E786A9080E.jpeg

528B563A-3DC7-4D07-A7BD-57832BFDC480.jpeg

205816D3-9D47-45E6-A855-516590662F6F.jpeg

56BB51AC-DD56-4C0F-8794-FD363E09CDF7.jpeg

3D3439B1-06D8-4EC9-962B-A06EAD9A21E9.jpeg

D04EE7D5-0F50-401D-933B-7E6C51F0AEC0.jpeg

41F54971-F686-42F8-8406-CF317E2AED51.jpeg

95F72FC1-8646-444F-84AC-1F2DD7B5D34E.jpeg

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirkt auf den Bildern gar nicht so unfertig, sieht schon richtig ernst nach Rennwagen aus :1296_raised_hands_tone2:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte es kaum noch bis 1 März (Saisonkennzeichen 3-10) aus bis ich meine zwei V8 wieder anwerfen kann.

Mehrere Jahre wäre Horror. Respekt für deine Geduld (und dein handwerkliches Können).

Schöne Grüße

Stefan 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schau hier jedes Mal rein, wenn’s was neues gibt und kommentiere kaum. Liegt einfach daran, Weils mir echt die Sprache verschlägt. Mega Arbeit und super dokumentiert! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist für mich auch schwer, so lang zu warten. Aber für diesen Umbau hab mich eben wegen dem Rennmotor so radikal entschieden. Was da auf mich zu kam/ kommt ....wusste ich. Mit Ausdauer und das Ziel vor Augen geht es immer nur vorwärts. Und wenn’s keinen Spass machen würde, würde ich es auch nicht so weit treiben. Träume in Echtheit zum Anfassen umsetzen und auch benutzen können, empfinde ich als materielle Erfüllung. 
 

die aktuelle Liste an noch fehlenden Teilen: 

Gewindefahrwerk 6000,- , Überroll-Käfig/Zelle 3000,-,  Kabelbaum 2000,- , Motorsport-Motorsteuergerät 4000,- , Renn-ABS 6000,- ,  Dashboard 2500,- , 6-Punktgurt 560,- ,   Einzelanfertigung Schalldämpfer 2000,-, sequenzielles Getriebe 12000,- , Schwungrad 700,-,  Mitnehmerscheiben-3Scheiben Kupplung 600,-,  Ausrücklager 250,-, Pedalbox 1800,- ,  Kardanwelle plus Flansche 1000,-,  Abtriebswellen mit Gelenken 1500,-,  Carbon-Unterboden mittig/Schweller (Eigenproduktionen) Material 800,- , Carbon-Motorhaube (Eigenproduktionen) Material 600,-,   .......       plus viele kleine Dinge

Also mal grob zusammengerechnet sind es noch 46000,-  (natürlich werde ich mit Ausdauer, Aufträge und Beziehungen einige Sachen günstiger bekommen).

Aber es ist ja nicht nur das Geld, sondern auch die viele Arbeit, alles passend zu machen und einzubauen, was Zeit schluckt.

 

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb r20832:

Ich schau hier jedes Mal rein, wenn’s was neues gibt und kommentiere kaum. Liegt einfach daran, Weils mir echt die Sprache verschlägt. Mega Arbeit und super dokumentiert! 

Tut mir Leid, wenn es die Sprache verschlägt. Genau das ist überhaupt nicht meine Absicht. Eher sollte diese Dokumentation zum Dialog anregen. Das finde ich immer so schade, dass man die Leute ,,vor den Kopf stösst,, , wenn man mal anders ist und richtig ,, ins Gemüse,, geht. Ich will ja nicht ,,Angst und Schrecken,, verbreiten, sondern ,,begeistern und animieren,, oder ,,Aufträge an Land ziehen,,.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Angst und schrecken verbreitest du bestimmt nicht, Ich finds halt einfach Wahnsinnig cool, was du alles machst!

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann gehts heut grad weiter. Zuschnitt und Montage Unterboden unter dem Motor. Höhenkontrolle mit Laser und Digitalwasserwaage. Jetzt muss ich erst einmal die passenden Distanzstücke fertigen und passende Schrauben beschaffen, sowie ab dem Splitter ausrichten/schimmen.

6DEC5BE9-89A5-4CA0-B0C5-F02325B81F23.jpeg

71F8DE74-0AFA-4FE0-8B91-91D1A269DA14.jpeg

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

…nun habe ich mich tatsächlich wegen Deinem Projekt hier angemeldet 😊 Seit geraumer Zeit bin ich hier stiller Mitleser und Dein Aufbau ist nun wirklich nicht Standard.

Bereits am ersten lesen Deines Fadens drängte sich mir allerdings sofort eine Frage auf: Warum all die Arbeit, wenn da keine Zelle reinkommt?

Nun schreibst Du in Deiner to do Liste das sehr wohl eine Zelle angedacht ist. Wenn ich mir nun Bilder von Deinem Innenraum ansehe, wie soll das denn gehen? Wäre es nicht besser und sinnvoller gewesen erst die Zelle zu verbauen, und dann die Positionierung und Anpassungen der Komponenten anzugehen? Deinen Tank kannst Du doch gleich neu konstruieren (dann auch gleich mit Armaflex? 😊)

Versteh mich nicht falsch, unfassbar großartige Arbeit, interessiert mich halt wirklich. Manchmal verselbständigen sich solche Projekte ja….

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, dass Du Dich angemeldet hast. 👍

Auf Deine Frage zur Zelle kann oder muss ich Dir eine etwas ausführliche Antwort geben. 
Im damaligen Strassengebrauch hatte ich mir einen Überrollbügel gekauft. Schon da brauchte ich lang, um mich für ein Produkt zu entscheiden, einen Bügel zu finden. Es gab nur 2-3 Hersteller in den USA. Davon ,nach längerem Suchen, nur einen Hersteller, der Einen Bügel für 500,-$ statt 1000,-$ anbot. Als ich kaufte, hiess es: ,, wir haben die Lehre zur Fertigung verliehen, es wird länger dauern,, . Also wartete ich 2 Monate. Der Versand und Zoll kostete noch einmal 500,-$. Erste Anprobe: die hinteren Flansche passten nicht. Also auf den Schweisstisch und ändern. Dann noch pulverbeschichten und einbauen. 
Beim jetzigen Umbau ist selbstverständlich eine Zelle geplant. Wie andere Sachen auch, ist es aktuell eine tote Investition. Heisst, die Zelle wäre eingebaut und nix passiert mehr damit in den nächsten 2-3 Jahren , genau, wie das Fahrwerk. Ein Steuergerät, ein Getriebe ec. Ist jetzt viel wichtiger. Es bietet eine grosse Menge an Anschlussarbeiten. Anfangs dachte ich, den Bügel erst einmal drin zu lassen und das Auto fix fertig fahrbereit zu machen, es im Testjahr zu fahren und dann die Zelle zu verbauen. Jetzt hab ich einen Käufer für den Bügel und muss Ihn ausbauen. Also kommt die Zelle früher. 
Die Zelle ist für mich aber ein Problem. Es gibt keine fertig bestellbare Zelle für diese Autos. Eine Anfertigung geht nur mit der Anlieferung des Autos. Da ich aber ein riesiges Vertauensproblem mit Firmen hab und nicht gern Aufträge dieser Art vergebe, wird es schwer. Ich hab zwar 2-3 Firmen in Aussicht, aber : ich muss mein Auto dort hin bringen, es wo möglich unbeaufsichtigt lassen, eventuelle kleine Beschädigungen in Kauf nehmen und damit rechnen, dass meine Wünsche nicht 100% umgesetzt werden, wenn ich nicht dabei bin. Ein Transport/Anlieferung von mind. 500km kommt auch noch dazu. Ich hab also noch keine Lösung, was aber auch nicht so wild ist. Der Einbau ginge gut, da alle wichtigen Punkte frei bleiben, ich das Auto dafür sowieso noch einmal komplett leer baue ( auch, weil der Motor eh noch einmal raus muss und fertig gebaut, auf dem Motorenprüfstand abgestimmt wird. Aktuell ist Dieser ohne Kolben und Pleuel usw. Er würde im fertigen Zustand seit 2018 herumstehen , was nicht gut wäre).   
Das Auto ist in 2-3 Tagen komplett zerlegt und alles in Kisten verpackt.......somit kein Problem. 
Die Zelle wird an der des orig. Rennwagen C5-R bis C6-R angelehnt sein. Bei mir werden aber Dach, A und B-Säule , Kotflügel und Boden drin/dran bleiben.

Die Benzintanks werden alle bleiben. Der Zusatztank auf der Beifahrerseite ist ein FIA-Tank im Alu-Trägerbehälter. Die Orig.Tanks sind aus Kunststoff mit innerer Sicherheitshülle und sicherheitstechnische sowie Schlauch-Anschluss Umbau. Da entspricht nur die Aussenhaut noch dem Original.

FFF603D3-E498-44B2-A7CD-5DC88A9C8C65.jpeg

5D639E3B-5E7E-49A7-BA1A-F84F831D364A.jpeg

99999B5D-01A5-4B72-A3BA-CC523E541FDA.jpeg

D378F1B4-E427-43B2-9575-F5B4A01CC26D.jpeg

767FE121-88A3-493E-A268-15290EB52B2C.jpeg

752D2596-E253-4904-BE28-20D80B0456DF.jpeg

101CD0D1-8EFF-4037-A5F8-A42A3BB1FF25.jpeg

Edited by SRPe
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

…super, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Du hast also schon eine konkrete Vorstellung von der Ausführung der Zelle, und dies in der Komponentenpositionierung berücksichtigt; das war für mich eben nicht ganz klar.

Natürlich ist ein solches Fahrzeug innerhalb von 3 Tagen in Kisten verpackt 😊 jedoch gibt es immer noch Anpassungen zu erledigen (z.B. Armaturenbrett). Aber ich kann Dich verstehen, und hoffe das Du eine gute Lösung für das Zellen Thema findest.

Bzgl. Zusatztank Fußraum, hier würde ich tatsächlich an Deiner Stelle nochmals schauen, ob Du denn nicht mit Armaflex zwischen Blase und Alukiste sicherst; ist ja immerhin Sprit im Innenraum und bei einem Impact schlitzt das Alu recht schnell die Blase auf. Ist auch FIA Vorschrift.7 neue heimat tank.JPG

6 neue heimat tank II.JPG

Einfach als Vorschlag; mir wäre die Spritnummer im Innenraum ohne vernünftige Zelle und maximale Absicherung der Tankblase sonst zu heiß gewesen; ist aber auch ein 120L Tank 😊 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Armaturenbrett ist nur noch Hülle. Das Teil besitzt nur noch auf der Fahrerseite und Mittelkonsole ein paar Halter. An den entscheidenden Stellen der Zelle kann ich hemmungslos aussägen. Unter dem Brett ist viel Hohlraum und Platz für Rohre.  Mir schwebt eh noch ein Carbonabzug im Kopf rum. Aktuell ist erst einmal eine Basis für Anschlussarbeiten drin. 
 

zur Beifahrerseite: die komplette Beifahrerseite wird bis in Tunnelhöhe dicht verschlossen. Auch der Öltank bekommt eine Abdeckung. Im Unterboden wird es an meheren Stellen Abläufe geben, für ev. auslaufende Flüssigkeiten, die Innenseite der Abdeckung bekommt flammhemmenden Hitzeschutz, Benzin wird von Öl zusätzlich getrennt sein und für diese Boxen gibt es ein Feuerlöschsystem, welches völlig unabhängig von Motorraum und Innenraumsystem funktioniert. Ich stell mir 3 separate Systeme vor, damit ich sicher sein kann. Ich will ja weder Dämpfe, noch unnötige Hitze oder Umherspritzende Flüssigkeiten oder Feuer im Innenraum, welche von der Beifahrerseite ausgingen. Und trotzdem find ich die Wahl für die Sachen dort gut. Es gibt eine Gewichtsbalance, eine Sicherheit bei Einschlägen im 45 und 90 Gradwinkel. Es befindet sich alles innerhalb der Zelle. Üblich ist orig. Der Öltank hinter dem rechten Vorderrad. ( Einschlag vorn rechts am Rad, Tank könnte platzen) Beim Rennwagen hinten Rechts hinter der Abtriebswelle am Diff. ( ich hab dort aber den Schalldämpfer). Und der Ansaugweg fürs Öl ist lang bis vorn. Gefällt mir nicht. Benzintank hätte im Kofferraum über dem Schalldämpfer oder Diff sitzen können. Dann ist der Schwerpunkt zu hoch und eine Brandschutzwand an der B-Säule müsste rein. 
 

ich hab mir über Alles lang Gedanken gemacht und mich so entschieden. 
ATL gibt eine Montage für den Blasen-Tank an. 3% grösser und bietet selbst den Alubehälter an. Ich musste etwas machen, damit ich gesammt wenigstens auf 90 Liter komme. Denn auch Die werden schnell verbraucht sein.

https://www.atlltd.com/industries/motorsport/fuel-cells/popular-fuel-cells/28-5l-wedge-fuel-cell

 

Edited by SRPe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist noch etwas aufgefallen, was das ganze so professionell und durchdacht wirken lässt.  -----> Die Werkstatt!

Man sieht nie einen Krümmel, Fleck oder sonst irgendwas... Nur das Auto und den Banner in einem weißen Raum.

Wo ist dein ganzes Werkzeug und so weiter? Kannst du mal die ganze Werkstatt zeigen?

Würde mich echt interessieren :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den Fotos geht es mir ja um das Wesentliche und Wichtigste, das Auto. Daher vermeide ich jegliche Ablenkung auf Fotos und bin bemüht nichts störendes auf dem Bild zu haben. Ich bin ein sehr ordentlicher Mensch. Das kann für Andere anstrengend sein. Auch im Job läuft das so. Ordnung und Sauberkeit ist mein höchstes Gebot. 
im letzten Herbst hab ich den schon sauberen Betonboden mit Bodenbeschichtung gemalert. 🤪 Dieses Jahr kommt eine 2.Lage drauf, auch weil ich durch Carbonplatten ein paar Kratzer gemacht hab, ein paar schwarze Farbspritzer. 😂 Aber grundsätzlich wirst Du bei mir keinen Schmutz finden. Ich sauge immer beim bohren/ schleifen und sägen sofort ab. Bin ich als Handwerker bei Kunden schon gewöhnt gewesen. Ist mir geblieben. Der Raum ist nicht gross, aber ich komm zurecht.  Er ist beheizt, im Wohnhaus ebenerdig und nur ich komm rein/ oder ich lasse Besucher hinein. Nach jedem Arbeitstag wird alles aufgeräumt und noch mal durchgesaugt. Meine Frau lacht mich immer aus, weil es ja Werkstatt/ Garage ist. Aber so fühl ich mich wohl. 3 Regale im Keller sind voll mit verpackten Teilen( Kolben/ Pleuel usw. ud Teile für den 2.Motor/Rädersatz/ Reifen/ Vorheizgerät usw. ). Alte/ nicht mehr verwendete Teile sind auf dem Dachboden. In Werkstatt und Keller hab ich Lufttrockner für Bedarf Über 60%. 

Drehbank, Fräse, Schweissanlage, Bandsäge, Schlagschere, Abkant- und Rollenbank so wie ein Raum zum flexen und sprühen usw. hab ich in der Firma. Also kann ich Abends etwas ausmessen und am nächsten Abend fertigen und auch zu Haus grad einbauen. 

 

ausreichend erklärt?????😊

5CB48218-11C4-4AA7-935F-5FFC491F8BE7.jpeg

630BA615-5D86-4322-A384-3A3694BD8DF4.jpeg

319AE4EC-C7F6-4DEB-9695-7E657604DBB5.jpeg

505EFB3A-6692-4FFE-B80F-0FC4A2173C1B.jpeg

3EB44AD8-B990-4D3D-876D-A8368B20142E.jpeg

2A41005C-DB7D-4258-BD56-FE3BE10CCB4D.jpeg

4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, finde ich super, ich teile mir mit ein paar Freunden ne Halle, bin da auch immer der, wo Abends nichts mehr rumliegen darf, während die anderen nicht mehr wissen wo ihr Kram überall liegt :D

Kann das zu 100% nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hatte ich auch mal , ein paar Jahre mit Freunden zusammen eine grosse Garage. Anfangs war noch alles ordentlich. Doch irgendwann sah es für mich schlimm aus und es blieb so.  Mir ist die Lust am Schrauben abhanden gekommen. Ich hatte dort aber nur meinen Hot-Rod und ne lange Werkbank drin zu stehen. Die Corvette hatte ich in ner Tiefgarage, kam nur auf den Lift zum hin und wieder mal 1-2 Tage etwas umzubauen. Im Grunde war es dann viel Miete für sehr wenig Nutzung. Heute bin ich froh, dass ich es im Haus hab und nur ich Zutritt hab. Ja sicher , es ist nicht so gross und kein Lift. Aber mir ist es so viel lieber.  Und Geld geht sinnvoll ins Auto und nicht sinnlos in Miete. 

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute ist mein Schaltsack gekommen. Mein Orig. war aus Kunstleder, den Kunststoffrahmen drunter brauchte ich für den roten Echtledersack. Diesen hatte ich dann mit Schalthebel und Getriebe verkauft. Somit hatte ich nix mehr. Aber es gibt ja was ..... hab ich aus England : Echtleder mit nachgedruckten Plastikrahmen. 
 

und jetzt mach ich auch endlich die Armlehne 

29A30072-A93B-41E4-AD2F-BFE0A70C97BB.jpeg

500A4F96-DDCC-4692-B60C-580E58F90E94.jpeg

1594C0D3-AB35-49F2-9A22-BA4AC534FA37.jpeg

221B33A6-6366-441D-A342-CFF7AA18063A.jpeg

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es findet sich für jedes Problem das passende Werkzeug. 😂😂😂

7738ACD8-E32E-4B72-8572-5031E1DBCF07.jpeg

1AFF41D1-B1CF-4281-81DF-80EB1CFE809B.jpeg

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now