chrislo

Der Semislick Thread

563 posts in this topic

Am 3.4.2020 um 14:11 schrieb r20832:

Deshalb habe ich ja auch von drücken unter 2 bar abgeraten. Andere sind teilweise mit 1,4 bar losgefahren und haben dann geschimpft wenn die Querrisse in der Lauffläche aufgetaucht sind. 

Da muss ich jetzt allerdings mal einwerfen das ich das Problem mit den Querrissen beim 595 RSR auch hatte auf meinem M235i (245/35 R18)... Und von Drücken um 2 Bar war ich immer sehr weit weg, der wurde immer bei irgendwas zwischen 2,3 - 2,6 bar bewegt. Trotzdem sind diese Risse aufgetreten bei zwei Sätzen hintereinander. Und der zweite Satz war auch noch fast neu vom DOT her, also leider lässt sich das mit den Rissen nicht allein vom Druck abhängig machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ben934

Auf der HP wird er sogar als Rennreifen bezeichnet - sorry, was für ein Quatsch.

Der Federal ist kein Semi, das ist einfach Fakt.

Direzza, Trofeo, R888(R), AR1 oder FZ-201, das sind Semis.

Auch ein Cup2 ist streng genommen keiner, sondern ein sehr performanter UHP.

Nicht falsch verstehen, ich möchte gar nicht auf Bezeichnungen rumreiten, aber wenn man nicht weiss, was man sich überhaupt ans Auto schnallt, ist falsche Anwendung vorprogrammiert, das geht schon beim Druck los. Mit einem Semi kannst du z.B. relativ problemlos mit unter 2bar kalt losfahren und insgesamt niedrigere Drücke fahren, ein UHP dagegen löst sich bei so einer Behandlung im Nu auf.

Edited by Fox906bg
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ein Rh seine Reifen als Rennreifen für die Straße betitelt ist das erstmal so. Ob der dann ein guter oder schlechter Semi ist kann ja jeder für sich entscheiden.

Michelin betitelt seinen Cup2 auch als Rennreifen für die Straße, die haben natürlich keinerlei Ahnung nehm ich mal an?

Es ist doch aber so das jeder Hersteller eine gewisse Philosophie hat nach deren er seine Reifen entwickelt und baut und am ende auch anbietet. Ob dann Maximaler Grip, längere Haltbarkeit oder sonstwas an erster Stelle im Lastenheft steht legt dann wer fest? Du, oder doch eher die, die wissen wie mans macht?

Dazu glaub ich kaum das es ein "Semislick" Merkmal sein muss mit möglichst wenig Luftdruck auszukommen, dazu bedarf es einiger anderer Parameter, die jeder Hersteller nach seinen Internen Vorgaben handhabt. Desweiteren gehts auch darum ein gewisses Maß an Sicherheit mit einzuplanen. Federal hat da weit weniger zu verlieren als ein Premium Hersteller wie Michelin. Abrollgeräusche spielen auch eine Rolle bei den großen usw usf. Daraus ergibt sich dann am ende die Vorgabe zur Handhabung, das sind, vermutlich, keine Schätzeisenwerte.

Zum Thema keine Ahnung was man fährt, klar, jeder Reifen passt, fährt, hält und fühlt sich auf jedem Hobel gleich an. Ob's ne 900kilo Kiste ist oder ein 2Tonnen Eimer, machema mal 2bar drauf, passt scho.

Cup2, kein Semi. Jo, wusste doch das Porsche an seinen GT Boliden nur Rotz drauf schnallt, kein Wunder das die nix reißen. Nehm an die rufen baldigst bei Dir an, um Rat winzelnd :D

Ich weiss wehm ich da sicher keinen glauben schenken würde. Du stehst da so ziemlich an erster Stelle ;)

Ups, 1. April is doch scho rum..

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ben:

Aber du weißt schon, dass ein Cup2 R oder Cup2 ZP von den Porsche RS oder Corvette eine völlig andere Nummer ist als ein Cup2 bspw mit (*) Kennung für BMW?

Die beiden Erstgenannten haben einen drastisch geringeren Profilanteil, sind vom Aufbau her völlig anders, für Alltag und insbesondere Nässe komplett ungeeignet und kosten ein Vermögen! Ja, die beiden sind 'echte' Semis, ein normaler Cup2 eben aber wirklich nur ein sehr performanter UHP mit gravierenden Schwächen auf Nässe und einer vergleichsweise weichen Flanke.

 

Edited by Andi-M2
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ben934

Deinen angriffigen Ton übersehe ich jetzt mal, aber lies doch bitte meinen Beitrag genau durch.

Ich habe mit keinem Wort geschrieben, dass Michelin keine Ahnung hat, oder der Cup2 "Rotz" wäre.

Der Cup2 ist ein sehr guter Reifen, jedoch wurde er in Hinblick auf Nässe- und Geräuschverhalten sowie "Kaltperformance" optimiert, was etwas zu Lasten der Trockenperformance geht.

Aber auch hier muss man aufpassen, denn wie @Andi-M2erwähnte gibt es verschiedene Kennungen, die sich in ihren Eigenschaften teils deutlich unterscheiden. Z.B. so ein Cup2 R für die GT2 RS hat mal nix mit dem Wald-und-Wiesen Cup2 zu tun, den man üblicherweise überall so zu kaufen bekommt.

Es muss auch kein Grundmerkmal eines "richtigen" Semis sein, mit möglichst wenig Luftdruck auszukommen. Aber ein Semi hat i.d.R. einen völlig anderen/stärkeren Karkassenaufbau, als ein UHP, was eben niedrigere Luftdrücke ermöglicht bzw. notwendig macht, weil er sonst zu wenig arbeiten kann.

Zum Federal: Auch wenn du den Herstellerangaben scheinbar blind vertraust, macht das noch lange keinen Rennreifen oder Semi aus dem 595RSR. Wie ich schon schrieb, auf dem Semi-Sektor hat Federal den FZ-201 im Programm.

Also bitte mal etwas in die Materie einlesen, bevor du austeilst.

 

Edited by Fox906bg
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist das bekannt, die Porsche Kennung ist ja nicht unsonst da drauf. Das ist für Michelin schon enorm wichtig auf diesen Pkw zu zeigen was sie können. Der Cup2 ohne Kennung ist auch nicht auf der höhe eines Ar1 Direzza oder so, aber so schlecht wie er hier teilweise gemacht wird ist er auch nicht. Ich finde ihn zb im Nassen vom Grip her besser als ein Waschlappen Namens Conti Sportcontact 6, der hat nämlich genau da noch weniger Haftung.

Aquaplaning mal ausgenommen.

Auch im trockenen liegen schon riesen Unterschiede zwischen diesen beiden, da kann der Conti bei SportAuto noch so viele Tests gewinnen, das passt einfach nicht. Ich würde sagen das da ne ganze Ecke dazwischen liegt.

Was dem Cup2 fehlt ist der steifere Aufbau und ner Schippe mehr Grip, dann könnte wohl jeder diesen als echten Semi anerkennen. Das Michelin das nicht umsetzt....oder zumindest den Cup2R mit weiteren Größen in Umlauf bringt.

Einen Dunlop, Pirelli oder Hankook sind ja Preislich extrem abgehoben, sie sind bestimmt auf Topniveau, das muss man 1. dann schon wollen und 2. ist dann die frage ob das just for fun eben diesen nochmals steigert und somit Sinn macht. Die wenigsten werden ja Wettbewerbe fahren...

Am ende ist das aber ein Teil unseres Hobbys und jeder soll und wird es so Handhaben wie er es eben will ;)

Mir ist der Cup2 auch zu weich vom Aufbau, es war kein anderer verfügbar auf die schnelle letztes Jahr. Jetzt weiss ich aber was meine Contis dann ersetzt.

Auf die 18er für NOS gibts dann wohl AR1.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fox906bg

Ja sorry, hab da bei dir eben soviel reininterpretiert wie du bei mir. ;) War nicht so streng gemeint, schwamm drüber;)

Ich finde den cup2 näher bei einem Semi als beim Uhp, er ist eben ein Kompromiss für beide Seiten was man schon merkt im Vergleich zu den anderen "echten" Semis. Nennen wir ihn doch einfach "Halbsemi", würde ihn gut treffen. Ssuhp.

Ben

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Ben934:

Ich finde ihn zb im Nassen vom Grip her besser als ein Waschlappen Namens Conti Sportcontact 6, der hat nämlich genau da noch weniger Haftung.

 

 

Das kannst du doch unmöglich ernst meinen!? 😳

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch, hat mich selbst überrascht. Bist du die beiden schon im Nassen gefahren?

Waren jedoch unterschiedliche Größen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ben934

Passt schon.:10_wink:

Das Thema ist halt schwierig, einerseits wegen der teilweise fälschlichen Bezeichnungen, andererseits aber vor allem wegen der unzähligen unterschiedlichen Anwendungsfälle.

Richtig schlechte Produkte gibt es kaum noch, nur eben falsche Anwendung bzw. falsche Kaufentscheidung für die jeweilige Anwendung, und natürlich auch Geldbörse.

Der Cup2 ist, was Trockenperformance betrifft, aktuell wohl eindeutig Benchmark am UHP-Sektor, oder UUHP, oder wie man es auch immer nennen mag.

Aber halt auch recht deutlich unter Semis wie einem Direzza oder Trofeo. Dafür ist mit denen halt im Alltag sowie bei Nässe nicht viel anzufangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztes Jahr Cup2*, dieses Jahr Conti SC6 in denselben Größen und Yokohama A052 auf den 18".

Also ja, ich hab tatsächlich den direkten Vergleich.

Im feuchter Strecke ist der Cup2 dem SC6 aber echt mal sowas von unterlegen, da brauch ich gar nicht anfangen zu diskutieren.

Gegenüber einem UHP wie SC6, PS4S, PSS hat der Cup2 echt NUR dann einen Vorteil, wenn es warm oder trocken ist. Oder am besten beides.

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann liegts wohl an den Unterschiedlichen Radgrößen. 20" Conti, 18" Cup2.

Der Conti absolut enttäschend, im Trockenen wie Nassen. Vom Cup2 war ich im Nassen auf der Nos sehr überrascht.

Der Conti auf der NOS für mich unbrauchbar, nach 2 Rd wird er sehr laut und der Grip ist überall, nur nicht da. Kein Vertrauen. Standardreifen, falscher Einsatzort.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Anstelle von Cup 2-Reifen haben Sie einen 052, der überall schneller ist, egal ob auf kaltem oder nassem oder trockenem Asphalt. so viel schneller abgenutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now