chrislo

Der Semislick Thread

322 posts in this topic

Jetzt kann ich endlich mein Feedback zum Yokohama A052 abgeben.

Sonntag Slovakiaring, entspannte 32° Aussentemperatur :4_joy:.

Im Gegensatz zu meinen anderen Reifen als 225/45/17, nicht 235/40/17. Baut fast genauso breit, allerdings Flanke deutlich höher.

Es hat ein paar Runden gebraucht um mit  den Yokos in den Flow zu kommen. Gefühlt etwas indirekter und schwammiger als der FZ-201, ich kann aber jetzt nicht sagen ob es an der Hitze oder an der Flanke gelegen hat. Aber der Reifen baut gut Grip auf, immerhin konnte ich meine alltime Bestzeit einfahren.

Verschleiß geht prinzipiell in Ordnung, bin 3x 1/2-Stunden Turns gefahren, Laufflächen sehen noch gut aus, lediglich der äußeste cm hat stark gelitten, an dieser Stelle würde dem Reifen etwas weniger Negativprofil nicht schaden.

Temperaturfenster dürfte auch sehr breit sein, war sofort da und hat auch 3-4 Runden funktioniert, bis er abgebaut hat.

Paar km Strasse bin ich noch gefahren, dort gript er auch sofort gut. Regen konnte ich noch nicht testen.

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und würde den Reifen weiterempfehlen. Vielleicht demnächst noch mal bei normaleren Temperaturen testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Info:

Temperaturfenster beim A052 ist 55°C-85°C Laufflächentemperatur.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke fürs Feedback.  Hab es auch wo anders gelesen das das Profil vom yoko nicht lange hält. Die Reifen sind auch nicht billig. Ich werde es dann erst mal mit dem cup 2 probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Federal 595 RS PRO sammeln können? 

Eventuell wäre der Reifen ja eine günstige Alternative zum CUP2. 

Leider finde ich online keine Berichte, lediglich ein Erfahrungsbericht von einem Golf R Fahrer.  Der Reifen wurde von ihm als sehr gut beschrieben.

trockengrip angeblich besser als der cup2

nassgrip etwas schlechter als der cup2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trocken besser als Cup2? Kann ich mir nicht vorstellen.

Nass schlechter als Cup2? Kann ich mir absolut vorstellen.

@r20832Raoul, hier bist Du gefragt. Du hattest doch letztlich diesen langen Text zu "Pro", oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Maody66:

Trocken besser als Cup2? Kann ich mir nicht vorstellen.

Nass schlechter als Cup2? Kann ich mir absolut vorstellen.

@r20832Raoul, hier bist Du gefragt. Du hattest doch letztlich diesen langen Text zu "Pro", oder?

der FEDERAL 595 RS-RR ist auf einem 135i E82 nicht vergleichbar mit AD08R, R888R oder Cup2 aus meiner Sicht - RS PRo kenne ich jedoch nicht.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Maody66:

Trocken besser als Cup2? Kann ich mir nicht vorstellen.

Nass schlechter als Cup2? Kann ich mir absolut vorstellen.

@r20832Raoul, hier bist Du gefragt. Du hattest doch letztlich diesen langen Text zu "Pro", oder?

 

Naja der CUP2 hat jetzt nicht wirklich viel Grip im trockenen...

Also wir reden hier von der "PRO-version" dieses Reifens, der scheint wohl ganz neu zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 30 Minuten schrieb ZylinderstattKinder:

 

Naja der CUP2 hat jetzt nicht wirklich viel Grip im trockenen...

Also wir reden hier von der "PRO-version" dieses Reifens, der scheint wohl ganz neu zu sein.

Aber sicher deutlich mehr als der 595-XXX, egal welche Bezeichnung folgt.

Und der "Pro" ist einfach nur der Nachfolger des "RS-RR". Nichts weiter. Reines Marketing, die Bezeichnung. Vielleicht meldet sich ja @r20832noch dazu. Ich finde gerade seinen langen Text zum "Pro" nicht, sonst hätte ich den hier rein kopiert.

Edited by Maody66

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich kenne jetzt nur den Post im Forum "meinr.com" vom User "ck-r". Ich weiß nicht ob man das hier verlinken darf aber der Thread heißt "Alles rund um UHP-Reifen/Semislicks"

und der Post befindet sich auf Seite 52.

 

Edited by ZylinderstattKinder

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb chrislo:

Jetzt kann ich endlich mein Feedback zum Yokohama A052 abgeben.

Sonntag Slovakiaring, entspannte 32° Aussentemperatur :4_joy:.

Im Gegensatz zu meinen anderen Reifen als 225/45/17, nicht 235/40/17. Baut fast genauso breit, allerdings Flanke deutlich höher.

Es hat ein paar Runden gebraucht um mit  den Yokos in den Flow zu kommen. Gefühlt etwas indirekter und schwammiger als der FZ-201, ich kann aber jetzt nicht sagen ob es an der Hitze oder an der Flanke gelegen hat. Aber der Reifen baut gut Grip auf, immerhin konnte ich meine alltime Bestzeit einfahren.

Verschleiß geht prinzipiell in Ordnung, bin 3x 1/2-Stunden Turns gefahren, Laufflächen sehen noch gut aus, lediglich der äußeste cm hat stark gelitten, an dieser Stelle würde dem Reifen etwas weniger Negativprofil nicht schaden.

Temperaturfenster dürfte auch sehr breit sein, war sofort da und hat auch 3-4 Runden funktioniert, bis er abgebaut hat.

Paar km Strasse bin ich noch gefahren, dort gript er auch sofort gut. Regen konnte ich noch nicht testen.

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und würde den Reifen weiterempfehlen. Vielleicht demnächst noch mal bei normaleren Temperaturen testen.

Danke für das Feedback. Was gingen denn für Zeiten damit? glg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso ganz vergessen ich kann jetzt auch vom Yoko A052 berichten auf dem M4 ...

Größen waren 265/40 19 VA und 295/35 18 HA

Der Reifen baut siemlich schnell Grip auf, allerdings ist mir schon nach 3 Runden aufgefallen für ein Schweres Auto ist der Reifen einfach nichts...

schon nach kurzer Zeit, hat der Reifen extrem angefangen zu schmieren und man hat Ihn ziemlich stark überfahren ... ich werde Ihn auf jeden fall Runterfahren, und dann wechseln, allerdings kann ich mich noch immer nicht zwischen Direzza und Trofeo entscheiden ...

evtl hat hier jemand Erfahrungen mit den Reifen auf M3/4 o.ä.

LG Norman
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Maody66

Kopiert aus dem Touristenfahrerforum von Christoph Penisch (Pro-Track.de)

 

Hallo Touri-Gemeinde!
Nachdem in diversen Onlinebörsen schon länger der PR-PRO parallel zum RS-R angeboten wird, habe ich mich gefragt, was es mit dem Reifen auf sich hat. Denn bei Trackdays habe ich ihn bisher kaum bis gar nicht gesehen. 

Beim letzten VLN Lauf habe ich den Chef von FEDRAL Motorsport getroffen, den ich schon seit 2007 kenne. Über ihn habe ich auch früher die FZ-201 bezogen. Angesprochen auf die aktuell angebotenen Profile, stellt sich die Situation wie folgt dar:

RS-R 595:
Der Reifen ist seit ca. 2004 auf dem Markt und wird in naher Zukunft auslaufen. 

Grössen, die vom RS-PRO nicht abgedeckt werden, werden vom RS-R weiter produziert

RS-PRO:
Ist der Nachfolger des RS-R und ist schon seit ca. einem Jahr erhältlich. Technisch ist der Reifen mit dem RS-R nahezu identisch, also keine Sorge in Bezug auf die Performance. 
Das neue Profildesign ist dem Marketing geschuldet, das neben einem neuen Namen auch ein neues Design gefordert hat. 
Der RS-R läuft aus, weil er aus Sicht der Marketingleute die "Lebenszeit" überschritten hat. 

RS-RR:
Dieser Reifen ist NICHT für den europäischen Markt gedacht und hat deshalb weder E-Kennung, noch erfüllt er die Anforderungen für das EU-Reifenlabel. Dennoch ist der Reifen online verfügbar. 

Aufgrund der Bezeichnung "RR" könnte man von einer verschärften (weicheren) Variante des RS-R ausgehen, dem ist aber nicht so. Der Reifen würde für Märkte wie Asien, Australien, USA entwickelt und besitzt offensichtlich eine härtere "Mischung", weshalb der Reifen hier bei uns im etwas kälteren Klima nicht so gut zu fundktionieren scheint. 
Das deckt sich zumindest mit einigen Kundenfeedbacks, die ich in Bezug auf den RS-RR bekommen habe.

Zur Performance des RS-PRO:
Laut Aussage des Chefs von FEDERAL Motorsport ist der PRO dem RS-R mindestens ebenbürtig. 
Dies habe ich mir von Tim (413motorsport) bestätigen lassen. Tim hat kürzlich einen Satz RS-PRO auf seinem Golf getestet bzw. mit dem RS-R verglichen. 

Nach dessen positivem Feedback habe ich mich dazu entschlossen, ab sofort den RS-PRO anzubieten. Nächste Woche wird einen LKW-Lieferung bei uns eintreffen. 


Preisniveau RS-PRO / RS-R:

Der PRO pendelt sich auf dem Preisniveau des RS-R ein. Was aktuell zu beobachten ist, ist, dass die Bestände des RS-R offensichtlich langsam knapp werden und einige Dimensionen entweder gar nicht mehr zu bekommen sind, oder preislich deutlich gestiegen sind. 

Reifengrössen RS-PRO:
Es sind ein paar neue Grössen dabei, die ganz interessant sein dürften.

 

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar, mit dem Beitrag von Christoph kann ja nun jeder etwas anfangen. Danke dafür 👍🏻

Und wenn es wirklich rein um brutalen Trocken Grip bei einem Semi Slick auf einem BMW M Modell gehen soll, nehmt den Tropheo R oder noch besser den Direzza wie immer. 

Solange es kein reiner Slick sein darf und der Schwerpunkt auf der trockenen Rennstrecke liegt, gibt es nach wie vor nichts besseres. 

My 2 cts

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb janM3E30:

Wunderbar, mit dem Beitrag von Christoph kann ja nun jeder etwas anfangen. Danke dafür 👍🏻

Und wenn es wirklich rein um brutalen Trocken Grip bei einem Semi Slick auf einem BMW M Modell gehen soll, nehmt den Tropheo R oder noch besser den Direzza wie immer. 

Solange es kein reiner Slick sein darf und der Schwerpunkt auf der trockenen Rennstrecke liegt, gibt es nach wie vor nichts besseres. 

My 2 cts

@janM3E30Genau so ist es! :1311_thumbsup_tone2:

@r20832Allerbesten Dank! :1311_thumbsup_tone2:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er schreibt: "Der RS-Pro ist dem RS-R technisch nahezu identisch".

Sollte der Reifen nicht deutlich besser sein?! Der RS-R ist aus 2004 und jetzt nicht gerade der Bringer.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb chrislo:

Er schreibt: "Der RS-Pro ist dem RS-R technisch nahezu identisch".

Sollte der Reifen nicht deutlich besser sein?! Der RS-R ist aus 2004 und jetzt nicht gerade der Bringer.

naja warum sollte der denn deutlich besser sein ... wird einfach nur der nachfolger sein

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, 15 Jahre Entwicklungszeit später, da würde ich mir schon einen Fortschritt erwarten....

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal weitere Berichte abwarten. 

Wäre ja auch zu schön endlich ne günstige Alternative zum CUP2 zu haben. 

Für ein Clubsport Auto - also auch Nutzung in Straßenverkehr - sind direzza und trofeo leider uninteressant Bzw. noch unwirtschaftlicher in meinen Augen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb ZylinderstattKinder:

Mal weitere Berichte abwarten. 

Wäre ja auch zu schön endlich ne günstige Alternative zum CUP2 zu haben. 

Für ein Clubsport Auto - also auch Nutzung in Straßenverkehr - sind direzza und trofeo leider uninteressant Bzw. noch unwirtschaftlicher in meinen Augen. 

Das steht außer Frage, lies meinen Beitrag aber noch mal durch,- ich hatte das Nutzer Profil doch ganz klar eingegrenzt!? 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit meinem Beitrag habe ich deiner aussage ja auch nicht widersprochen. 

 

Ausgangssituation zum Federal war ein Vergleich zum CUP2. 

Dass direzza und trofeo zu den besten im Bereich trockengrip gehören ist ja jedem bekannt. 

Zum Federal selbst: Ich finde es ehrlich gesagt bedenklich, dass Federal in all der Zeit jetzt keinen Fortschritt gemacht haben soll und die Änderung quasi nur kosmetisch ist. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

@ZylinderstattKinder

@chrislo

Der RS-R hat doch bis 2018 auch noch Entwicklungsarbeit bekommen. Oder glaubt Ihr, dass der immer noch die 2004er Mischung und den Aufbau hatte? Das wäre ganz schön naiv. Nehmen wir also an, dass selbst bei Federal ein Produkt während seines Zyklus einer permanenten Weiterentwicklung unterliegt, stellt sich dann wieder die Frage: Warum sollte der Nachfolger gravierend besser sein?

Edited by Maody66

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Maody66:

Oder glaubt Ihr, dass der immer noch die 2004er Mischung und den Aufbau hatte?

Weitestgehend, davon gehe ich aus.

1. wenn etwas gravierend geändert wird, bräuchte es neue Freigaben (E-Prüfzeichen etc.)

2. wieso sollten bessere Materialien eingesetzt werden, wenn sie den Reifen nicht teurer verkaufen können, weil es ja immer noch das selbe Modell ist?

Minimale Änderungen, Aufgrund von Produktionsverfahrens-Umstellungen, oder Materialzukäufe die umgestellt werden kannns schon geben, ich würde mir da aber keine Wunder erwarten.

 

P.S.: Ich habe nichts gegen den Federal, bin ja selbst begeisteter Fz-201 Fahrer ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um meinen Bericht zum Yokohama A052 noch zu ergänzen, hier die Bilder:

20190616_170031.jpg20190616_170046.jpg

Man sieht hier den übermäßigen Verschleiß an der Außenkante. Im Gesamten sieht er jedoch noch ganz gut aus.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außenkante ist trotz deiner hohen Sturzwerte relativ stark abgefahren oder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now