40 posts in this topic

Hallo zusammen,

Ich weiß nicht, ob das Thema mit der Batterie schon angesprochen wurde. Ich brauche für die kommende Saison eine neue und wollte euch mal um Rat fragen. Es soll was leichtes kleines werden. Lightblox würde ich ausschließen, da die mir einfach zu teuer ist. Ich habe noch 2 Alternative gefunden, voll habt ihr schon Erfahrungen gemacht oder könnt mir einen Tipp geben?

Das wäre die Günstigste Alternative:

https://cs-batteries.de/Lithium-POWERBLOC-S-LPB-11000-LiFePO4-Batterie-12V-11Ah-142-x-85-x-147mm-2600g

Und dann gäbe es noch die hier:

https://www.twinfox.de/Super-B-10P.html

Kostet etwas mehr, aber die Frage ist, ob es das auch wert ist....

Gruß und danke schonmal im Voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte diese Saison die Powerbloc mit 18Ah verbaut … dafür das er sehr viel steht und das Ladegerät nicht einmal dran war, hat Sie immer für problemlose starts gesorgt 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich fahre die Hawker Odyssey PC 680. Ca.7kg

Maße: 182 mm lang, 168 mm hoch, 76 mm tief
Die Batterie hat 16 Ah

Bisher keine Probleme. Gut und günstig :-)

Edited by CZ4A

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre die Unibat Lithium 14

Seit 2 Jahren funktioniert die einwandfrei bei mir. Hängt zwischendurch zwar immerwieder am Tester, weil ich selten fahre, die Spannung war aber auch nach langer Standphase ohne Lader nie unter 14V. Auto ist immer problemlos angesprungen und sie muss immerhin einen alten 6-Ender antreiben. Und das bei nur 1,75kg :1311_thumbsup_tone2:.

Ich hätte übrigens noch 1 Stück neu über (auf Reserve gekauft). Würde mich also von einer trennen, entweder die Nagelneue, oder meine Gebrauchte (natürlich günstiger).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich fahre die Unibat Lithium 14
Seit 2 Jahren funktioniert die einwandfrei bei mir. Hängt zwischendurch zwar immerwieder am Tester, weil ich selten fahre, die Spannung war aber auch nach langer Stadphase ohne Lader nie unter 14V. Auto ist immer problemlos angesprungen und sie muss immerhin einen alten 6-Ender antreiben. Und das bei nur 1,75kg :1311_thumbsup_tone2:.
Ich hätte übrigens noch 1 Stück neu über (auf Reserve gekauft). Würde mich also von einer trennen, entweder die Nagelneue, oder meine Gebrauchte (natürlich günstiger).
 


Ok ich schau mir die heute Abend mal an, danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, chrislo said:

Ich fahre die Unibat Lithium 14

Seit 2 Jahren funktioniert die einwandfrei bei mir. Hängt zwischendurch zwar immerwieder am Tester, weil ich selten fahre, die Spannung war aber auch nach langer Standphase ohne Lader nie unter 14V. Auto ist immer problemlos angesprungen und sie muss immerhin einen alten 6-Ender antreiben. Und das bei nur 1,75kg :1311_thumbsup_tone2:.

Ich hätte übrigens noch 1 Stück neu über (auf Reserve gekauft). Würde mich also von einer trennen, entweder die Nagelneue, oder meine Gebrauchte (natürlich günstiger).

 

Ist das dann diese hier?

Unibat X Racer Batterie Lithium 14 12N20AH-BS, 12V 28A, 450 CCA

 

Die kostet ja nur 170€. Ist aber ja augenscheinlich für Motorräder. Das funktioniert dann trotzdem? Wäre zumindest wirklich gut wenn man damit rund 10KG sparen könnte. Müsste man da etwas beachten oder kann ich die einfach mit der bisherigen ersetzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist diese. Ist für Motorräder, so viel ist klar. Ich habe seinerzeit einige verglichen und die für gut befunden. Aber tiefere technische Einblicke habe ich auch nicht.

Ich muss mich korrigieren, meine ist jetzt 1 Saison verbaut (nicht 2). Aber hat alle Starts mitgemacht, auch mal etliche Starts hintereinander. Als Daily-Batterie (mit Winterbetrieb) würde ich sie trotzdem nicht einsetzen, denke ich.

@Gmeinihatte jetzt Probleme mit der Batterie, ich tippe hier aber auf zu viel Hitze, das mag kein Akku.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, chrislo said:

Ja, ist diese. Ist für Motorräder, so viel ist klar. Ich habe seinerzeit einige verglichen und die für gut befunden. Aber tiefere technische Einblicke habe ich auch nicht.

Ich muss mich korrigieren, meine ist jetzt 1 Saison verbaut (nicht 2). Aber hat alle Starts mitgemacht, auch mal etliche Starts hintereinander. Als Daily-Batterie (mit Winterbetrieb) würde ich sie trotzdem nicht einsetzen, denke ich.

@Gmeinihatte jetzt Probleme mit der Batterie, ich tippe hier aber auf zu viel Hitze, das mag kein Akku.

 

Super danke. Ich fahre ja auch einen leeren E36. Der hat zwar noch eine Klima, aber sonst ja auch nichts weiter. Dann müsste das ja auch klappen. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich fahre die cs batteries batterie seit ein paar monaten - angemessener preis für a123 mit bms, wenn ich sie selber bauen würde läge der materialpreis der zellen alleine schon bei ca 250€.

 

ich musste allerdings mein batterienmanagement umcodierung auf blei/liionen damit die ladespannung passte. das hab ich erst gemerkt als die batterie durch überspannungsschutz vom birdnetz getrennt hatte und ich bei 250kmh auf der autobahn plötzlich nen schwarzen bildschirm und keinen lenkservo mehr hatte :p

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb chrislo:

 

@Gmeinihatte jetzt Probleme mit der Batterie, ich tippe hier aber auf zu viel Hitze, das mag kein Akku.

 

Hat die XRacer Batterie ein Batteriemanagement???

Soll bei Lithium Batterien recht wichtig sein. Unibat hat sich allerdings auch noch nicht auf meine Anfrage hin gemeldet...

 

Gruß

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand die Batterie vom I3 schon getestet? Die gibts in 40 und 20 AH, bei der 20 AH braucht man wohl noch Normbatteriepole dazu...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal mit Unibat geschrieben bezüglich deren Batterien. Hier die Antwort (was auch das abfackeln der Batterie im Auto erklärt!):

"Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Unibat-Batterie für Autos können wir Ihnen nicht empfehlen, da die Ampere Stunden zu gering sind. Es besteht Explosions-Gefahr wenn Sie die Lithium Batterien, die für Motorräder geeignet sind, verbauen würden."

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb TheStig:

Ich habe mal mit Unibat geschrieben bezüglich deren Batterien. Hier die Antwort (was auch das abfackeln der Batterie im Auto erklärt!):

"Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Unibat-Batterie für Autos können wir Ihnen nicht empfehlen, da die Ampere Stunden zu gering sind. Es besteht Explosions-Gefahr wenn Sie die Lithium Batterien, die für Motorräder geeignet sind, verbauen würden."

 

Interessant :4_joy:

Aber die Amperstunden sind dann bei jeder Motorsportbatterie zu gering, die haben alle so zw. 5 u 10 Ah :1535_no_good_tone1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich nun für die Powerbloc Batterie entschieden. Kann ja dann am Ende der Saison mal berichten, ob es Probleme gab

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe samstag das erste mal meine powerbloc an das Ladegeraet gehangen und musste feststellen das diese ansich noch voll war 

bin gerade am ueberlegen vllt noch eine nr. kleiner als die 18Ah mal zu probieren

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich habe samstag das erste mal meine powerbloc an das Ladegeraet gehangen und musste feststellen das diese ansich noch voll war 
bin gerade am ueberlegen vllt noch eine nr. kleiner als die 18Ah mal zu probieren


Du hast dann quasi eine Nummer größer wie ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin ja schon fast am ueberlegen mal die 5,5Ah zu probieren :D ... 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

geht bei den batterien teilweise auch um lade/entladeströme. wenn ihr eine zu kleine batterie nehmt nimmt die last pro zelle zu, auch beim laden! modernere autos fahren such gern mal auf batteriestrome und schalten den generator rekuperierend bei schub/bremsbetrieb dazu. meinen audi würd ich nicht mit weniger als 20ah fahren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja gut das hat der gtr nicht ... von der technik her noch steinzeit :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat sich jemand mal damit befasst welche Batterie man bei einem M235/M2 etc. verbauen könnte? Ich bin da gänzlich unerfahren auf dem Gebiet und habe keine Lust dass mir irgendwas um die Ohren fliegt. Wie sieht das beim Thema Batterie anlernen aus oder möglichen "Umprogrammierungen" die man vornehmen muss, damit der Wagen mit so einer Li-Batterie überhaupt klar kommt. Die Autos haben neben Start-/Stop und etlichen Verbrauchern (Alarmanlage, Soundsystem etc.) ja auch die Energierückgewinnung beim Bremsen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎08‎.‎02‎.‎2019 um 19:00 schrieb xerik:

Hat sich jemand mal damit befasst welche Batterie man bei einem M235/M2 etc. verbauen könnte? Ich bin da gänzlich unerfahren auf dem Gebiet und habe keine Lust dass mir irgendwas um die Ohren fliegt. Wie sieht das beim Thema Batterie anlernen aus oder möglichen "Umprogrammierungen" die man vornehmen muss, damit der Wagen mit so einer Li-Batterie überhaupt klar kommt. Die Autos haben neben Start-/Stop und etlichen Verbrauchern (Alarmanlage, Soundsystem etc.) ja auch die Energierückgewinnung beim Bremsen!

befasst habe ich mich damit nicht, weil ich keinen der genannten Wagen fahre. ABER diverse Tuner bieten die Liteblox an, denke das ist eine der sichersten Varianten, aber preislich auch gesalzen:3_grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre auch die Odyssey PC680 als Metal Jacket Version, dass hat mit zur Serienbatterie schon mal 7kg gebracht :-)

Batterie hängt wenn das Auto in der Garage steht immer am CTEK MX3.8 Ladegerät, das funktioniert seid über einem Jahr perfekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

Ich habe mir heute, nach einem kurzen aber ausführlichem Beratungsgespräch mit dem Rennsportshop, auch eine  Beltenick Batterie bestellt (8AH). 

Diese Batterie wird von verschiedenen Herstellern angeboten. Ich hatte diese vorher von JMT welches genau die gleiche Batterie ist. Gekauft und geliefert von einem grossen anderem Webshop (BatterieXX.de). Geladen hatte ich diese mit dem CTEK Lithium XS was ich vorher mit dem Shop abgeklärt habe. 

Nun habe ich im nachhinein durch Rennsportshop erfahren, dass das CTEK Lithium XS, welches genau für solche Batterien ist, die Batterie bzw. die Elektronik zerstört.

Ergebnis war, dass nach dem Laden der Batterie die Spannung nach nur 10-12 Tagen zusammengebrochen ist sprich von 12,xxV auf 9,xxV. Anscheinend ist das nicht allen bekannt. 

Um anderen dieses ganze Theater zu ersparen wollte ich den Fall schildern. Bei mir ging das jetzt ca. 2 Monate mit Austausch der Batterie, erneut testen und Fehlersuche usw.

MFG ole ole

Andreas

 

 

 

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now