xerik

Gewicht reduzieren M235i/M135i

20 Beiträge in diesem Thema

Hallo miteinander,

ich habe einen M235i der auf Clubsport-Basis aufgebaut wird und unbedingt an Gewicht verlieren muss. Das Bleischwein bringt 1,6 Tonnen auf die Waage, das ist mir einfach viel zu schwer. Ein Leichtgewicht wird nie draus werden, jedoch interessiert mich ob sich schonmal jemand ausführlich mit dem Thema Gewicht bei den 1er/2er'n auseinander gesetzt hat.

Insbesondere würde mich interessieren, welche Sachen wie viel wiegen und bei welchen Teilen es sich lohnt sie rauszuschmeißen. Da der Wagen eher auf CS Basis aufgebaut werden soll und nicht komplett leergeräumt wird, wird's nach den üblichen Sachen wie Rückbank raus, Sitze und leichtere Batterie schon eng. Ich bin für alle Vorschläge offen und hoffe darauf mit einigen hier Informationen darüber austauschen zu können.

Villeicht betrifft die Thematik ja auch mehrere Leute, da hier mitlerweile ja auch einige 1er u. 2er unterwegs sind!

Aktuell bin ich auf der Suche nach einer leichteren Batterie, da sich dort ja auch gut und gerne 20kg sparen lassen! Leider gestaltet sich das als sehr schwierig da Informationen drüber zu finden, welche Batterie man ohne Probleme einbauen kann (Batterie anlernen, Batteriemanagment), da ich nicht möchte dass mir die Batterie um die Ohren fliegt oder ich aufeinmal keinen Strom mehr habe.

Ich bin für alle Infos zum Thema dankbar!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.

Wenn der 2er leichter werden soll, du aber innen nicht alles ausbauen willst bleibt doch fast nur noch der einbau von Leichtbauteilen. Bei Flossmann Car Design gibt es Türen, Motorhaube und Heckklappe aus Carbon. Das dürfte gewichtstechnisch schon einiges bringen, ist aber auch teuer. Leichte(re) Felgen setzt ich mal voraus.

Bei der Batterie würde ich nur zu Liteblox greifen. Die LB19XX müsste eigentlich ausreichend sein. Bei einer DWA oder sonstigen externen Verbrauchern lieber die LB26XX. Da kann Liteblox aber auch bei der Entscheidung helfen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2er gibt es ja hier genug, einfach mal in den Threads der User schauen. Ganz vorne dabei in Sachen Gewichtsreduzierung ist auf jeden Fall @C_K_M335.

Ich habe bei meinem 2er nur die Rücksitzbank entfernt und durch eine einfache GFK-Platte mit Alcantara ersetzt. Die Seriensitze durch Recaro SPG XL. Mehr ist bisher nicht passiert, zu krass soll es auch nicht werden. Eine Carbonhaube und ein Dach aus Carbon fände ich toll, aber dieses Jahr stehen erst einmal andere Umrüstungen an (siehe Thread). 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Batterie kann ich die Litebloxx 19xx empfehlen, ist für einen 2er vollkommen ausreichend, auch mit Stehzeiten von 3-4 Wochen springt meiner immer an. Du musst nur das Batterie mangagement überlisten und den Stecker für das IBS Modul abziehen, sonst fängt die Batterie nach einiger Zeit zu piepsen an.

Du hast es ganz richtig erkannt, Sitze, Batterie und Rückbank sind die einfachsten und besten Optionen hinsichtlich Preis/Ergebnis.

Ich hab noch gespart bei:

Verkleidung Kofferraum, ca 3 Kg
Auspuffanlage ca 5 Kg
Haube ca 9 Kg
Felgen/Reifen ca 11 Kg
Radschrauben 0,5 kg (ich weiß, das ist etwas freaky)

Derzeit bei meinem in Arbeit:

Innenraum
Scheinwerfer
Scheiben

Weiters wären noch möglich:

Türen
Heckklappe
Klima
Dach

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! :12_slight_smile:

Ich führe die Leiste mit den Gewichten mal weiter:

  • Rücksitzbank (mit Durchlade): 27kg
  • Batterie: 19kg
  • Einlegeboden Gepäckraum: 2,7kg
  • Fußmatten hinten: 500gr :4_joy:
  • Schallisolierung Haube u. Motorabdeckung: 3kg
  • Sitz vorne elektrisch: 28kg
  • Türverkleidung: 4kg
  • Heckkklappe Verkleidung: 1kg
  • Bordwerkzeug / Reifenpannenset: 3kg

So komme ich auf 86kg Gewichtsersparnis wenn die Rücksitzbank raus ist, Vollschalensitze rein, leichte Batterie und der ganze oben erwähnte Kram raus ist (bis auf die Türverkleidungen). Das ist schon ordentlich. Viel mehr geht dann leider wirklich nicht mehr, oder es geht richtig ins Geld und das Auto ist innen leer (will ich auf keinen Fall).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die gewichte sind echt so ähnlich zu meinem rs3, hab ähnlich entrümpelt mit ähnlichen ergebnissen:

30kg durch recaro pp

30kg durch rücksitzbank

15kg durch felgen/reifen

15kg durch kleinkram und minimum wischwasser

20kg durch ne liion batterie

 

leider fast alles gewicht hinten, hinzu kam dann nen alu clubsportbügel und alu domstrebe, am ende des tages war ich ca 70kg leichter als serie ... was ok ist, einen beifahrer weniger merkt man sofort im auto. mehr kann ich nicht wirklich ändern ohne alltagstauglichkeit zu verlieren, dh das wars für mich. ;)

 

Warnweste 250gr
Warndreieck 470gr
Wagenheber 2.2kg
Reifendichtmittel 500gr
Abschlepphaken 500gr
Erste Hilfe Tasche 380gr

Batterie 23.2kg
Kofferraumboden 3.5kg
Heckscheibenwischer (inkl. Motor & Schrauben) 960gr
Nummernschild-Halter 380gr
Fußmatte hinten 300gr

RS Vordersitz 28kg
Doppelanschnaller Mitte: 500gr
Teilbare Rücksitzlehne, kleinerer Teil 6.7kg
Teilbare Rücksitzlehne, größerer Teil (+ mittlerer Gurt) 16.8kg
Rücksitzbank 5.6kg

Panoramadach Glaseinsatz 10kg
Panoramadach Gesamtmehrgewicht: 19kg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb whitepony:

 

Warnweste 250gr
Warndreieck 470gr
Wagenheber 2.2kg
Reifendichtmittel 500gr
Abschlepphaken 500gr
Erste Hilfe Tasche 380gr

 

You made my day 😂

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich sehr sympatisch dass ich nicht der einzige bin der Fußmatten oder Warnwesten wiegt! In Summe kommen so aber auch mal schnell 5kg zusammen für Zeugs dass man im Prinzip eh nicht braucht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den haken würde ich aber drin lassen oder zumindest was vergleichbares … doof wenn du liegen bleibst und der liegt daheim 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb whitepony:

die gewichte sind echt so ähnlich zu meinem rs3, hab ähnlich entrümpelt mit ähnlichen ergebnissen:

30kg durch recaro pp

30kg durch rücksitzbank

15kg durch felgen/reifen

15kg durch kleinkram und minimum wischwasser

20kg durch ne liion batterie

 

leider fast alles gewicht hinten, hinzu kam dann nen alu clubsportbügel und alu domstrebe, am ende des tages war ich ca 70kg leichter als serie ... was ok ist, einen beifahrer weniger merkt man sofort im auto. mehr kann ich nicht wirklich ändern ohne alltagstauglichkeit zu verlieren, dh das wars für mich. ;)

 

Warnweste 250gr
Warndreieck 470gr
Wagenheber 2.2kg
Reifendichtmittel 500gr
Abschlepphaken 500gr
Erste Hilfe Tasche 380gr

Batterie 23.2kg
Kofferraumboden 3.5kg
Heckscheibenwischer (inkl. Motor & Schrauben) 960gr
Nummernschild-Halter 380gr
Fußmatte hinten 300gr

RS Vordersitz 28kg
Doppelanschnaller Mitte: 500gr
Teilbare Rücksitzlehne, kleinerer Teil 6.7kg
Teilbare Rücksitzlehne, größerer Teil (+ mittlerer Gurt) 16.8kg
Rücksitzbank 5.6kg

Panoramadach Glaseinsatz 10kg
Panoramadach Gesamtmehrgewicht: 19kg

Alu Clubsportbügel?!?!?!

Bitte so schnell wie möglich raus mit dem Ding, in deinem eigenen Interesse.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir gar nicht vorstellen, dass es so etwas (ALU Bügel) gibt von namenhaften Herstellern.. Das ist doch meist CroMo4 oder so.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb murdock:

Kann mir gar nicht vorstellen, dass es so etwas (ALU Bügel) gibt von namenhaften Herstellern.. Das ist doch meist CroMo4 oder so.

muss ja nicht namenhaft sein ... gibt sogar leute die so buegel aus KG Rohr bauen xD muesste ich mal schauen ob ich die seite noch iwo finde :D

 

edit: https://www.facebook.com/Gebuegelt.PVC.ClubsportBuegel/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARBc6iRFEAMG7-Pf07qM3AhGH2PwDMBNqG8q1XHbnQqzfNmMK1CH_YW3pLetBOnVD1wwwlFL_XBpBd0n

bearbeitet von d^gn
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha ja das kenne ich, das ist ja aber wirklich reiner Optikunsinn. Aus ALU aber mEn gefährlich!

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb d^gn:

muss ja nicht namenhaft sein ... gibt sogar leute die so buegel aus KG Rohr bauen xD muesste ich mal schauen ob ich die seite noch iwo finde :D

 

edit: https://www.facebook.com/Gebuegelt.PVC.ClubsportBuegel/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARBc6iRFEAMG7-Pf07qM3AhGH2PwDMBNqG8q1XHbnQqzfNmMK1CH_YW3pLetBOnVD1wwwlFL_XBpBd0n

Ich brech weg! Genial. Die gleichen Rohre hab ich bei meiner Umwälzpumpe fürs Pool auch verbaut!:4_joy:

Im Ernst: Alu kann brechen, Stahl biegt sich 'nur'. 

Rohr im Kopf oder anderswo durch den Körper tut halt nicht so gut. Mich wundert daß der Scheiß noch eingetragen wird. 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.2.2019 um 18:12 schrieb Jochen:

Alu Clubsportbügel?!?!?!

Bitte so schnell wie möglich raus mit dem Ding, in deinem eigenen Interesse.

mein bügel (firma heigo) war ursprünglich eigentlich nur eine möglichkeit um meine hunde bei einem crash abzufangen (mit gespanntem netz), da wollte ich eine konstruktion die 2x 30kg abfangen kann bei möglichst wenig gewicht. ;)

der bügel war deutlich teurer als die wiechers stahlrohre und kam mit msterialgutachten für den tüv mann, meinst du wirklich ich muss mir wegen brüchigkeit sorgen machen? 

 

 

bearbeitet von whitepony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke mal das kommt auch ganz auf die Legierung des alus an tippe mal auf 6061er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb whitepony:

mein bügel (firma heigo) war ursprünglich eigentlich nur eine möglichkeit um meine hunde bei einem crash abzufangen (mit gespanntem netz), da wollte ich eine konstruktion die 2x 30kg abfangen kann bei möglichst wenig gewicht. ;)

der bügel war deutlich teurer als die wiechers stahlrohre und kam mit msterialgutachten für den tüv mann, meinst du wirklich ich muss mir wegen brüchigkeit sorgen machen? 

 

 

Deine Hunde fängt der bestimmt ab. Das Dach vom Auto wenn es darauf liegt nicht, dann bricht der scharfkantig. Die haben dir das Teil sicherlich nicht als Überollschutz verkauft. Das ist reines optisches Tuning und viel gefährlicher als wenn du gar nichts reinschrauben würdest. 

PS: sollte echt kein Angriff auf Dich sein oder so, aber mach dich schlau zwecks Deiner eigenen Sicherheit, gerade wennst sportlich damit unterwegs bist. Und kauf dir was gscheits aus Stahl bzw CroMo4 wenn's sehr leicht sein soll. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb d^gn:

ich denke mal das kommt auch ganz auf die Legierung des alus an tippe mal auf 6061er

Alu ist Alu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jochen:

Alu ist Alu.

Nicht ganz...

 

Normales Alu hat eine Zugfestigkeit von ca. 200N/mm²

Spezielle Legierungen kommen auf 600-800N/m² und liegen damit deutlich über einen normalen Stahl (ca. 360N/mm²).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem bricht Alu ab einem gewissen Punkt und Stahl verbiegt sich. Daher gibt es für Alu auch keine FIA, DMSB oder sonst irgend eine Zertifizierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden