Dr.Prütteklütt

Ford Fiesta ST Clubsport

25 posts in this topic

Hallo zusammen.

Ich stelle Euch hier mal mein Spaßmobil vor.

Basis ist ein 2014er Fiesta ST, ich bin der erste Besitzer.

Folgende Teile sind verbaut:

Peron Stage 2 Pro Abstimmung auf ca. 235PS und 380Nm

HJS 70mm Downpipe

Milltek 70mm Auspuffanlage ab Kat

Wagner Competition Ladeluftkühler

Mountune Ansaugung

Mountune Ladeluftschläuche

Mountune Ansaugschlauch

BMC Luftfiltereinsatz

DV+ Schubumluftventil

Mishimoto Catch Can

Odyssey PC680MJ 7KG Batterie

Wiechers Clubsport Bügel in Rot mit Knotenblechen

Wiechers Domstrebe Vorne unten Stahl

Sparco Asetto Gara 7jx16 ET42

Yokohama AD08R 205/45 16

KW V3 mit Reader Abstimmung auf Radlastwaage

Sachs Domlager rundum

Powerflex Camber Bolts

Querlenker in Powerflex schwarz gebuchst

Motorlager Powerflex

30% Schaltwegverkürzung

Fischer Stahlflex rundum

Eigenbau Bremsenkühlung

Tarox F2000 Scheiben und Hawk HPS 5.0 Vorne und HPS Hinten

Motoröl Motul 300V 5w40

Getriebeöl Motul Gear 300

Bremsflüssigkeit Motul RBF660

Bestimmt habe ich auch was vergessen aber das sollten erstmal die wichtigen teile sein :-)

 

Letzte Woche habe ich eine Tarox Bremsalage mit 300mm F2000 und B30-6 Sattel als Kit bestellt, dieses sollte Ende der Woche ankommen.

Welche Beläge ich darauf fahren werde weiß ich noch nicht genau, die Auswahl ist groß und ich erhoffe mir dadurch viel in 2019, denn der Serien Spielzeug Bremssattel ist leider der limitierende Faktor und ich fühl mich nicht wohl damit.

Auto ist wie jedes Jahr von April bis Oktober angemeldet, ich hab also noch etwas Zeit :-)

racetracker_5205304_7imkge.jpg

racetracker_5031952_8ccj1k.jpg

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geile schei*e :1310_thumbsup_tone1:

Ich hatte vor meinem Focus RS auch einen Focus ST+Fiesta ST gleichzeitig und ungelogen der Fiesta ST war glaub das spaßigste Auto das ich je gefahren bin. Er war nicht so Ernst wie der RS mit seinen Fahrmodi und knallen und zischen, aber auch nicht so weich wie der ST. Die Karre macht echt Bock ! Allzeit knitterfreie Fahrt mit dem kleinen

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb whoaaaa:

Geile schei*e :1310_thumbsup_tone1:

Ich hatte vor meinem Focus RS auch einen Focus ST+Fiesta ST gleichzeitig und ungelogen der Fiesta ST war glaub das spaßigste Auto das ich je gefahren bin. Er war nicht so Ernst wie der RS mit seinen Fahrmodi und knallen und zischen, aber auch nicht so weich wie der ST. Die Karre macht echt Bock ! Allzeit knitterfreie Fahrt mit dem kleinen

Danke Dir!

Ich war tatsächlich dran das Auto dieses Jahr zu verkaufen und war auch schon was probegefahren was mir sehr zugesagt hat.

Das habe ich jetzt aber erstmal bis frühestens 2020 verschoben.

Ich bin sehr zufrieden mit dem kleinen, dass wäre auch nicht der Grund des verkaufs gewesen :-)

Hier noch ein paar Impressionen.

20180831_084245s9k1o.jpg

20180831_084255ysjf6.jpg

20180831_0841517rkbd.jpg

20180909_152025vykck.jpg

20161108_200948krk5t.jpg

20170128_232643g4k5k.jpg

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geiler Flitzer, gefällt mir sehr gut und sieht man nicht an jeder Ecke aufem Track. Die Kategorie wird ja eher vom Mini beherrscht. Braucht noch nen paar richtige Sitze, sonst gibts nicht viel zu bemängeln :1310_thumbsup_tone1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöner Koffer den du da fährst! Der Fiesta ST geht, wie ich finde, wie Hölle wenn was dran gemacht ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

lässiges Gerät, denk ist vergleichbar mit meinem Clio nur dass dein Motor deutlich mehr Dampf hat.

Allzeit gute Fahrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Paar Teile für den Service vor der kommenden Saison sind schon eingetroffen, letzte Woche hab ich schon die Zündkerzen und den Tassenstößel der Hochdruckpumpe neu gemacht.

Das mache ich bis jetzt jede Saison und fahren damit sehr gut.

Grade bei Softwares mit recht hohem Benzindruck ist oftmals der Stößel sehr belastet, ich habe schon welche gesehen die durchgefahren waren.

Ist schnell getauscht und nicht Teuer :-)

Die Zündkerzen mache ich auch jedes Jahr neu, es sind Serien NGK Kerzen die ich auch 0.70mm gappe, danach werde sie mit einem Drehmomentschlüssel bei kaltem Motor auf 27nm angezogen.

An dem Auto habe ich bis jetzt alles in meiner Garage selber gemacht und kenne das Teil quasi blind :-)

Die Tarox Bremsanlage verspätet sich wohl etwas, jetzt heißt es Ende kommender Woche :D

20190216_223110dfjfs.jpg

20171019_103518ekkhe.jpg

20171019_103732h1j15.jpg

20190201_1451572vjv8.jpg

20170121_134848z2j42.jpg

Edited by Dr.Prütteklütt
4 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab Heut aus meinem alten Handy mal was zum filmen für 2019 gebaut.

Musste die Handyhülle und die Samsung Halterung was modifizieren damit der Anschluss für das Externe Mikro passt.

Der Ton ist nun glasklar und sollte gute Videos bringen.

20190218_152636mxkl9.jpg

20190218_1526437ykwi.jpg

20190218_152653d4jge.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute ist die neue Bremse gekommen, vlt schaffe ich es am Sonntag alles einzubauen.

52581073_21259726241240jtc.jpg

52961238_212597267412rwjza.jpg

52759613_212597272412zzjx5.jpg

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Bremse ist wau... 6-Kolben für einen Fiesta! Wirklich nötig? HA weiterhin Serie?

 

In welche Richtung und wieso änderst du den Elektrodenabstand deiner Zündkerzen?

 

Gruß

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Thomas U:

Hallo,

Bremse ist wau... 6-Kolben für einen Fiesta! Wirklich nötig? HA weiterhin Serie?

Naja was ist schon nötig, ich habe ein paar Leute im Bekanntenkreis die die gleiche Bremse auf dem gleichen Auto fahren und sehr zufrieden sind.

Zur Auswahl standen die Tarox und die VMaxx wegen Teilegutachten.

Die VMaxx kam aber nie in Frage da mir die Qualität und die Erfahrungen der Besitzer nicht gefallen haben.

Ich bin mit den F2000 Scheiben schon immer sehr zufrieden gewesen und ein anderes Kit mit z.B 4 Kolben Sattel gibt es nicht außer die Vmaxx.

Zudem ist die Auswahl an Belägen einfach riesig für den Tarox B30-6 Sattel :-)

Und Geld für eine Stoptech oder dergleichen auszugeben ist für das Auto und die Belastungen die nicht so hoch sind wie bei schweren Autos die auch noch viel schneller sind einfach sinnlos.

Zudem bin ich kein Zeitenjäger, ich fahre weil es mir Spaß macht und Abwechslung vom Alltag gibt.

Die Hinterachse ist Serie, funktioniert sehr gut. Gewicht ist Hinten bis auf den Tank auch nicht mehr vorhanden da viel entfernt wurde, man muss eher aufpassen mit welchen Belägen man fährt um hinten nicht zu überbremsen.

Elektrodenabstand ändere ich von Serie 0.80mm auf 0.70mm herunter damit fuhr ich bis jetzt am bessten und hatte keine Probleme mit Aussetzern  oder so.

Die Software die ich fahre ist recht aggressiv was Zündwinkel (ab 98 Oktan) und Ladedruck (1.6Bar) angeht, da kommt es schnell zu Problemen.

Was anders als Serien Zündkerzen ist auch unfahrbar weils es nicht funktioniert.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Dr.Prütteklütt:

 

Die Hinterachse ist Serie, funktioniert sehr gut. Gewicht ist Hinten bis auf den Tank auch nicht mehr vorhanden da viel entfernt wurde, man muss eher aufpassen mit welchen Belägen man fährt um hinten nicht zu überbremsen.

 

:-)

Kenne eher das Gegenteil.Leute die ihren Seven auf Porsche Sattel vorn umrüsten und dann die VA überbremst. Ist zwar eigentlich nicht so schlimm wie die HA bringt aber außer Optik halt nichts.

Erfahrungswerte von Kollegen sind natürlich die beste Hilfe. Da kann man das selber mal gegenfahren oder wenigstens einschätzen ob es klappt.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Thomas U:

:-)

Kenne eher das Gegenteil.Leute die ihren Seven auf Porsche Sattel vorn umrüsten und dann die VA überbremst. Ist zwar eigentlich nicht so schlimm wie die HA bringt aber außer Optik halt nichts.

Ja das stimmt wohl.

Es sollte sich schon noch gut dosieren lassen, wobei auch vorne die Belagwahl wichtig ist.

Ferodo DS Uno z.B war zu viel des guten.

Ich werde wohl mit den Endless ME20 anfangen was nach meiner Recherche eine gute Wahl sein sollte.

April wenn das Auto angemeldet ist gehts zu Raeder Motorsport zum eintragen der Räder was noch nicht passiert ist und der Bremse.

Danach wird dann nochmal die Bremsflüssigkeit erneuert und die Tarox Serienbeläge durch vernünftige ersetzt. Mit dabei waren Tarox Strada welche aber grottig sein sollen :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Strada sind doch DS2500, falls die Legende stimmt. Die Pista dann die DS3000. So schlimm könnts also eig nicht sein.

Der Mix von (sehr) großer vorderer Bremse und kleiner Bremse ist nicht unbedingt immer ideal. Die hintere Bremse ist viel wichtiger als man meint. Zu wenig Bremskraft auf der HA sorgt oft für ein instabiles geradeaus Bremsen, und die Verzögerung ist nicht viel besser (wenn überhaupt) als Serie. Natürlich aber standfester.

Ich hab die ST170 Serienbremse mit Hawk HP Plus Belägen vorn und hinten, Reibwert liegt wohl zwischen 0,50 und 0,60. Eigentlich sagt man ja, einen geringeren Reibwert an der HA bei Frontantrieb. Hab ich aber ignoriert... Ergebnis sind 1,3g Verzögerung, ich denke das ist schon ganz ordentlich. Natürlich muss man beim Bremsen in Kurven vorsichtig sein, sonst ist das Heck schneller.

Vllt lag Dein Problem mit den DS Uno auch an den Sattelführungen, ich hab da ja welche aus Messing statt Gummi, Dosierbarkeit ist trotz des ähnlichen Reibwerts so gut wie bei keiner anderen Faustsattelbremse die ich bisher hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb FocusUwe:

Die Strada sind doch DS2500, falls die Legende stimmt. Die Pista dann die DS3000. So schlimm könnts also eig nicht sein.

Vllt lag Dein Problem mit den DS Uno auch an den Sattelführungen, ich hab da ja welche aus Messing statt Gummi, Dosierbarkeit ist trotz des ähnlichen Reibwerts so gut wie bei keiner anderen Faustsattelbremse die ich bisher hatte.

Das mit Strada = DS2500 weiß ich nicht, hab ich noch nichts drüber gehört.

Jedenfalls waren alle unzufrieden mit den Belägen.

Die DS Uno bin ich nicht selbst gefahren sondern das wurde mir von einem Freund berichtet der die gleiche Tarox Bremse auf dem Fiesta ST fährt.

Mit einer der Gründe eine andere Bremse als Serie zu verbauen war das ich erstens alles was ging aus dem Serien Sattel rausgeholt habe was möglich war, dieser aber einfach grottig ist, und zweitens die Auswahl an Belägen und Scheiben seeeeehr mau und dadurch auch der Preis der Teile einfach unrealistisch sind weil der Markt zu klein ist.

Der Sattel und die Scheiben der Serienbremse werden nur beim Fiesta ST Mk7 und beim B-Max verbaut.

Die Bremse hat funktioniert jedoch wenn vor mir was passiert wäre und ich eine Vollbremsung hätte machen müssen würde ich ins leere treten und das ist mir einfach zu unsicher.

Ich bin  mit dem Auto jetzt schon sehr schnell unterwegs,  die Bremse war bis jetzt der Faktor der mich nicht schneller gemacht hat weil ich einfach kein vertrauen mehr hatte.

Auf ST 170 Bremse umbauen tuen viele z.B in England aber das ist mir TÜV technisch schon wieder zu unübersichtlich...

Ich denke ich muss jetzt sowieso erstmal rumprobieren mit Belägen um da was pasendes zu finden was zu meinem Fahrstil passt, dass ist ja auch immer unterschiedlich.

Grundsätzlich ist jetzt aber reichlich Reserve in der Bremse was mich schon mal ruhiger fahren lässt :-)

 

 

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bremse ist bei einem Tracktool einfach das Wichtigste, die kann niemals "zu gut" sein - richtige Balance natürlich vorausgesetzt.

Bisher ist mir abgesehen von Porsche (aber selbst da nicht bei jedem Modell) kaum ein Großserienhersteller bekannt, dessen Bremse nur mit anderen Scheiben und Belägen auf der Rennstrecke optimal funktioniert (ausser NoS, aber das ist bremsentechnisch ein anderes Kapitel).

Zudem ist die Gefahr gerade bei einem Frontmotor-Frontantriebskonzept kaum gegeben, dass da an der VA was überbremst - eben weil die VA durch die dynamische Achslastverteilung hauptsächlich für die Verzögerung verantwortlich ist. An der HA reicht da das OEM-Material meist locker.

Und wie ebenfalls erwähnt, geht es schlichtweg um das Vertrauen ins Auto. Einfach ohne Unsicherheit im Hintergrund jederzeit voll reinhacken zu können und zu wissen, dass es auch ohne Kompromisse bremst - das ist Gold wert.

Edited by Fox906bg
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

.

Edited by FocusUwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

So schaut alles montiert aus :-)

53032367_213055730033h3jqk.jpg

53090634_21306015703347j0c.jpg

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gab noch ein Paar Sturzplatten für die HA von DNA Racing.

indexv6k3f.jpg

inde7djs8.jpg

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sag bloss, der Sturz lässt sich beim Fiesta an der HA nicht mehr einstellen!?:50_open_mouth:

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Fox906bg:

Sag bloss, der Sturz lässt sich beim Fiesta an der HA nicht mehr einstellen!?:50_open_mouth:

Naja ist halt wie beim Clio, Megane und so mit Starrachse auch, war dass mal anders? :35_thinking:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, verschrieben - sollte heissen "noch nicht".

Also im Bezug darauf, dass der Fiesta noch immer eine Starrachse hat. Dachte schon, dass sie dem neuen eine Einzelradaufhängung spendiert hätten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsächlich ist ja 2018 das neue Modell Mk8 rausgekommen und der hat wie meiner auch wieder eine Starrachse.

Das wird sich in dem Preissegment wohl nie ändern :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute hab ich die Hinterachse auf Focus MK1 ST170 Bremse umgebaut.

Ich hab nach sehr langem suchen die Original Bremssattel Halter aus einem Auto das geschlachtet wurde gekauft und diese abgeschliffen und neu lackiert, zudem mit neuen Führungsbolzen und Staubschutz Manschetten von TRW ausgestattet. Ich werde jetzt mal beobachten ob der Lack hält, ansonnsten gehen die zum strahlen und pulvern weg.

Vorher Serie 250mm

indexxdjxr.jpg

Nachher 280mm

indeyojga.jpg

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Heute gabs ne Wiechers Domstrebe für hinten und ein paar Bilder von Montag dieser Woche, die erste Runde dieses Jahr :-)

20190408_203647ncjmv.jpg

img_1924qzj2r.jpg

img_1927fdjyf.jpg

img_193010js4.jpg

Edited by Dr.Prütteklütt
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now