Gigges

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

44 Excellent

Über Gigges

  • Rang
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Offenbach
  1. Moin! Das ST XTA soll wohl, so munkelt man, quasi ein V2 sein, hat jedoch auch noch die einstellbaren Uniball Domlager. Dafür ist es aber nicht aus Edelstahl... Die Frage ist, wo will ich mit dem Auto hin? Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist der Wagen auch dein Alltagsfahrzeug? Ich würde mir halt ernsthaft überlegen, ob du in absehbarer Zeit häufiger an Trackdays teilnehmen willst oder erst mal nur ein paar Runden bei Touristenfahrten drehen wirst und vielleicht 1x im Jahr noch einen Trackday besuchst. Wenn du häufiger Trackdays fahren willst, dann würde ich zu einem CS oder ähnlichem greifen. Wenn du eher nur paar Touris fährst, dann reicht sicher auch ein XTA o.ä. Ich kenn ein paar Leute die das XTA fahren und sehr zufrieden damit sind. Bekannter fährt damit um 8:15 auf der Nordschleife und da wär vom Fahrwerk sicher noch bissl was drin. Der Vorbesitzer meiner Kiste ist ebenfalls um den Dreh gefahren mit einem V2. Ich denk da gehört schon einiges an können dazu, dass man da was teureres braucht. Und wenn man in dem Bereich ist, dann kommen da schon weitere kostspielige Baustellen dazu, um ein teureres Fahrwerk überhaupt richtig ausnutzen zu können. Sicher wär ein CS 3 Fach die technisch deutlich bessere Wahl, aber um das Fahrwerk auch richtig zu nutzen gehört schon einiges an Können und Erfahrung dazu.
  2. Yay, der Beitrag zum nächsten compact - sehr cool. Ich mag die Kiste inzwischen irgendwie und gerade die Front find ich in Verbindung mit dem M Paket eigtl. ganz cool. Das Heck ist jetzt nicht unbedingt die Erfüllung aber das liegt halt in erster Linie an dem Design der Heckleuchten. Die Felgen sind ja mal sehr sexy - ich glaub die würden meinem auch gut stehen :D Auf meinen Motec sind 235er Reifen drauf, ich will aber auf 225er wechseln. Zum Einen glaub ich nicht, dass der 325ti 235er braucht und zum Anderen, und das ist viel wichtiger, ist die Reifenauswahl in 225 viel größer und dazu auch noch teilweise gut 1/3 günstiger. Ich würd es mir daher sehr gut überlegen, ob ich mir 235er Reifen hol. Aber wenn du unbedingt magst, kannst evtl. demnächst meine Nankang AR-1 in 235/40 R17 für ein paar €uronen haben. Ich werd mir Cup 2 in 225/45 R17 holen. Wenn deine Kiste fertig bzw. fahrbereit ist, können wir ja mal ne Tour zum Ring machen.
  3. Ich hab die Zeichnung nicht, die liegt bei Tarox. Ich muss die Reibringe dann auf eine Referenznummer bestellen. Ich weiß halt nicht, ob meine von den Maßen her baugleich ist.
  4. Moin! Das mit den Türen seh ich so wie Uwe. Bei mir sind da ebenfalls Platten aus Kunststoff verbaut. Falls es wirklich im Innenraum brennt, hast du so viel Müll im Auto der qualmt, da machen die Platten auch nimmer viel aus. Vor allem hast du andere Sorgen, wenn die Tür brennt, als den Rauch. Sonst echt ein guter Anfang. Die Radläufe sehen zwar wirklich bissl radikal aus, aber wenn du damit leben kannst, ist alles gut. Die gleiche Bremse hab ich auf meinem Compact auch verbaut. Ich selbst kann dazu noch nicht all zu viel sagen, aber der Vorbesitzer war damit sehr zufrieden. Er ist die hawk ht10 gefahren und hat gesagt er konnte bei seinen Trackdays immer den kompletten stint ohne jegliche Probleme fahren. Belüftung über Schlauch war da noch nicht verbaut. Ich hab ebenfalls 328x28 zweiteilig verbaut - würd mich mal interessieren, ob die Scheiben gleich sind. Ich muss meine Reibringe nämlich bisher über Tarox bestellen und die werden dann entsprechend gefertigt. Der Vorbesitzer hat hier extra von Tarox eine Musterzeichnung fertigen lassen, da es vom ursprünglichen Anbieter des Kits keine Scheiben mehr gab. So kosten halt zwei Reibringe jetzt fast 800€, was schon recht saftig ist... *Edit* Was ich gerade noch vergessen hab ist das Öl. Das 10w60 find ich etwas dick für den N52 Motor. In meinem M54 war ebenfalls Castrol TWS 10w60 drin. Das hab ich dann nach Beratung im Ölclub Forum (ja, das gibt's) gegen Rowe 5w40 getauscht. Da hat ein 330 Fahrer, welcher auch auf der Nos unterwegs ist, berichtet, dass er dadurch 10-15°C weniger Öltemperatur hat.
  5. Moin! Danke für die Empfehlungen, dann wird es wohl der cup 2 werden. Preislich reisst der es ja nicht raus und vor allem soll der wohl auch noch am längsten halten.
  6. Moin! Welchen Reifen würdet ihr denn einem Neuling empfehlen? Aktuell hab ich einen Serienradsatz mit 225/45R17VA & 245/40R17HA mit PS4 montiert - der müsst aber noch als §21 eingetragen werden. Dazu stört mich da, dass ich an der VA wegen der Brembosättel 10mm Distanzen fahren muss, wovon ich einfach kein Freund bin. Eingetragen sind bei mir lediglich 235/40R17 auf den Motec Nitros - die liegen aktuell im Lagerraum mit gebrauchten AR-1 vom Vorbesitzer drauf. Die sind zwar von der Profiltiefe her noch ok, aber das Laufbild ist ziemlich bescheiden und vor allem sind die, dank übler Sägezahnbildung, mega laut. Ich hab zur Nordschleife z.B. ca. 225km Anfahrt auf eigener Achse und da ist das schon ziemlich anstrengend. Außerdem bin ich mir nicht so sicher, ob der AR-1 für einen Neuling unbedingt die richtige Wahl ist, wenn ich hier lese, dass der zickig auf Luftdruck reagiert und einen geringen Grenzbereich hat. Preislich sind natürlich grundsätzlich der RSR595 und der NS2R am interessantesten und vor allem auch in 235/40R17 zu bekommen. Den CUP2 gibt es in der Größe z.B. leider nicht und der AD08R kostet schon quasi fast das Doppelte. Der R888R ist in der Größe sogar etwas günstiger als der AD08R, aber trotzdem noch fast doppelt so teuer wie die ersten beiden. Dritte Möglichkeit wär ein Wechsel auf 225/45R17 auf den Nitros, was ich zwar auch wieder per §21 eintragen lassen müsst, aber das sollt eigtl. kein Thema sein, wenn die 235er schon eingetragen sind und die 225er stehen ebenfalls in der ABE drin. In der Größe wäre quasi das komplette Programm der Semis verfügbar und die Preise wären teilweise deutlich niedriger (der AD08R ist aktuell rund 70€/Reifen günstiger). Und ich glaube nicht, dass ich auf dem 325ti mit 192PS 235er brauche, während viele auf dem 130i mit ~260PS mit 225er gut zurecht kommen. Mein aktueller Favorit wär daher der AD08R in 225/45 17, da er mit 107€/Reifen nur vom 595RSR und NS2R geschlagen wird, aber diesen in der Performance wohl doch gut überlegen ist. Die Frage ist hier nur, wie Einsteigerfreundlich der Reifen ist? Ich hätt halt gern nen Reifen der sich gutmütig fahren lässt und auch nen breiten Grenzbereich bietet. So beschreibt Maody ja den R888R, jedoch gleichzeitig nur sehr bedingt für eine Anfahrt auf eigener Achse geeignet.
  7. Die gibt's schon, aber die Preise sind schon sehr saftig. Allein ein Satz für die hinteren Querlenkerbuchsen an der Vorderachse kostet über 170€. Das zahlst bei Powerflex für die Racing Version, die außen komplett aus Alu ist. Strongflex kannst da schon fast ein halbes Kit kaufen.
  8. Doch, aber ich hab nur welche gefunden, die zusammen mit anderen Lenkern montiert werden können bzw alternativ musst du am originalen Querlenker rumschleifen, was ich aber nicht will.
  9. Von welchem Hersteller und welche Version? Von Powerflex gibt's ja die normalen, lilafarbenen Lager, dann die schwarzen, die wohl etwas härter sind und dann noch die schwarzen, bei denen der äußere Teil aus Alu ist. An die exzentrischen Lager hab ich auch schon gedacht. Hat sich das denn positiv bemerkbar gemacht?
  10. Hat schon jemand Erfahrungen mit Polylagern in den vorderen Hydrolagern von den Querlenkern? Bei mir sind da Meyle HD Querlenker inkl. entsprechender Hydrolager verbaut - aber die lösen sich so langsam auf. Jetzt überleg ich, ob ich einfach nur neue Meyle HD Lager kauf oder die vorhandenen durch PU ersetze. Kommt preislich aufs Gleiche raus, wobei ich erst mal messen müsst, ob die überhaupt in die Meyle Lager passen würden. Ich hab jetzt nur gelesen, dass einige Leute Probleme mit PU Lagern an dieser Position hatten - die wären beim sehr sportlichen Einsatz quasi zerbröselt. Von IRP gibts die Lager zwar auch in Uniball, aber die passen eigtl. nicht auf die E46 Querlenker. Da müsste man den 6-Kant rund feilen und ob das dann so toll ist...
  11. Sehr cooles Gefährt - ich mochte das Batmobil schon immer. War ja schon immer ein Auto über dessen Design gestritten wurde. Entweder man liebt oder man hasst es. Und ich find die Nitros sehen auf dem Zetti richtig fett aus. An deinem Auto sieht man aber auch mal, wie sehr so ein Trackeinsatz einem etwas älteren Fahrzeug zusetzt. Ich glaub das lässt man schnell außer acht, welche Belastung das auf Dauer ist. Aber klasse, dass du den Wagen immer wieder richten und sogar noch weiter verbessern lässt - ich denk viele hätten das Teil schon zum Schlachten freigegeben.
  12. Die Buchsen sind von Evolity fertig gekauft. Sind aus einem Teil und werden einfach durch den Sattel geschoben und dann mit einem Federring gesichert. Die Bolzen sind auch neu und in dem Kit dabei.
  13. So, endlich ging es mal ein bischen weiter. Letzte Woche kam schon ein Päckchen von Burkhart Engineering, an dieser Stelle vielen Dank nochmal an Thomas für das Angebot, mit zwei richtig netten Lagern von Millway für die hinteren Längslenker: Die Verarbeitung ist echt super - ich bin mal gespannt, wie sich die Dinger bemerkbar machen. Der Tausch der Längslenkerlager beim E46 gegen Uniball wurde jedenfalls überall immer wieder empfohlen. Muss mal schauen, wann ich die einbaue... Und heute kam dann endlich auch das Paket von Ralf Schmitz und ich konnte damit meine hinteren Bremsen wieder komplettieren und montieren. Nix in der Kiste aber über 400€ weg Der Großteil ist für vorne - aber eine Kleinigkeit war für hinten: Ich hab die originalen, ausgelutschten Gummiführungen gegen Messingführungen inkl. neuer Führungsbolzen ausgetauscht. Mal schauen, ob man davon etwas merkt. Zumindest sollte der Belagverschleiss dadurch ziemlich gleichmäßig sein. Nach einer kurzen Bastelrunde endlich wieder alles am Stück... Morgen noch entlüften und dann kann ich am Sa die erste Tour zur Arbeit machen und dort noch Öl wechseln und ne gründliche Motorwäsche durchführen. Die alten Ventildeckeldichtung hat hinten leider schon bissl rumgesifft... Nächste Woche gehts dann an die Bremsbelüftung vorne und den Wechsel der Beläge.
  14. Ich eigentlich am meisten VLN bzw 24h Rennen auf der Nordschleife (für mich das Motorsport highlight jedes Jahr). Sonst auch 24h in le mans und Spa. Formel 1 maximal noch um dabei auf der Couch zu schlafen...
  15. Sehr beeindruckend - schaut echt super aus! Müsst ich mich heute nochmal für einen Beruf entscheiden, wär Dreher/Fräser wohl auch dabei. Ich find es einfach super, wenn man selbst so Sachen anfertigen kann. Ich bin echt gespannt auf den Motor. Und auch ob das so hält - ich wünsch es dir auf jeden Fall!