All Activity

This stream auto-updates   

  1. Yesterday
  2. Ich glaube hier prallen zwei Welten aufeinander: Automotive Testing, bzw. Bestzeitjagd und Trackday-Fahren. Das was @matt oben beschrieben hat, trifft es genau. Dafür muss man aber einen völlig überfahrenen, zu Grunde gerichteten Reifen bzw. die Schäden auch erst einmal gesehen haben. Damit ist nicht zwangsläufig das klassische "kein Profil mehr" gemeint, was viele kennen. Viel mehr sind das zum Beispiel so Bilder wie hier häufig von VAG FWD Fahrzeugen mit Cup2 und Seriensturz gepostet wurden. Sprich: Ausgerissene Profilblöcke, delaminierte Reifenoberflächen, einseitig völlig abgefahrene Flanken, Unwuchten... Mit solchen Reifen würde danach keiner mehr am Straßenverkehr teilnehmen wollen oder zumindest kann ich es nicht empfehlen. Die Reifen sind am Ende, bringen dich nicht mehr sicher, komfortabel und stressfrei von A nach B. Ein klasse Video ist auch die Rekordrunde vom RS Q8... Man sieht da richtig schön: Schon zu Beginn der Runde Richtung Flugplatz wird die Vorderachse bei >150 so stark überfahren, dass es fast schiefgegangen ist. Das passiert in keiner normalen Verkehrssituation. Allerhöchstens bei Unfällen! Nach der Tour wird der Satz Reifen jedenfalls keinem Anspruch eines durchschnittlichen RS Q8 Fahrers mehr genügen. Mal ganz untertrieben formuliert Häufig reicht es, ein ganz wenig Druck rauszunehmen und schon bewegt sich das alles wieder in einem Fenster, das vollkommen vertretbar ist!
  3. Hmja, sehe ich anders - aber das ist genau, was ich meine. Mit entsprechend harter und nur auf Bestzeit ausgerichteter Fahrweise richtest du bei fast jedem Serienauto Reifen und Bremsen hin; einen entsprechend schnellen Fahrer vorausgesetzt. Beispiel Golf 8R mit Bridgestone Semis auf der NOS Rekordrunde: 08:30 min (also etwa 08:05 BTG) gleichmäßig bewegt kann man quasi den ganzen Tag fahren und noch auf eigener Achse wieder nach Hause kommen 08:10 min geht einen vollen Tank lang, dann sind Beläge & Scheiben fällig (bei guten Felgen geht es ggfs. noch einen Tank), Reifen mindestens Achweise durchtauschen 07:50 min geht eine Runde, maximal zwei, dann ist der Belag weg, Scheibe riefig, der VA Reifen ist tot Und das wird bei einem M3 oder beliebigen AMG auch nicht anders sein - auch wenn die Fahrzeuge mit einigen Upgrades das durchaus wegstecken könnten.
  4. Richtig ! alle f2x haben: - als 35i 3,08 - 40i Handschalter hat ebenso 3,08 - Nur die 40i 8-Gang haben eine 2,81 Übersetzung
  5. Hast du schon Recht. Aber Sturz hin oder her nach dem Test lohnt der CUP praktisch nicht insbesondere dann nicht wenn man auch nur ein bisschen Alltag fährt.
  6. Du hast mit allem Recht. Sollte allerdings eins der Fahrzeuge die Gebhard bewegt tatsächlich nach zwei Runden neue Bremsen und Reifen brauchen dann hätte so ein Fahrzeug auf der NOS sowieso nichts verloren.
  7. Servus, danke für dein Feedback. Die 135i f20 und 235i f22 haben meines Wissens auch in der Automatik Version die Übersetzung 3.08..Erst die m140i Automatik haben 2.81.
  8. Hey du hast einen Handschalter. Der Automatik hat eine andere Übersetzung. M Performance Sperrdifferenzial M140i M240i (1erforum.de) Ich schätze das Diff wurde umgebaut auf Automatik Übersetzung und Spender Diff war wohl ein Handschalter.
  9. Ja, aber genau das ist ja die große Frage. Die Reifen mit * haben halt nix mit den normalen Reifen zu tun, die genau so heißen. Und die PS4S sollen halt schon echt geil sein. Das bestätigen auch die meisten die sie fahren. Wie ich schon gesagt habe, ist es aber halt auch wichtig, dass man das in den Zusammenhang setzt denke ich. Der CR-S z.b. braucht halt Sturz. Wie das beim AD09 ist, ist halt die Frage. Der PS4S oder auch Cup2 funktioniert auch schon ohne Sturz, wie man ja sieht. Es ist also die Frage wie die Reifen dann im weiteren Verlauf mit dem Fahrwerk und Sturz funktionieren ...
  10. Guckt mal bei den Vergleichen zu den Rundenzeiten, die z.B. ein Gebhardt von der sport auto fährt, auch bitte auf die Relationen. Erstmal ist Gebhardt ein ziemlich guter und erfahrener Testredakteur, der mittlerweile bei über 10x 24h VLN Läufen aktiv dabei war, teils auf GT4 Fahrzeugen etc. Dann fährt er je nach Fahrzeug nicht weit weg von der Pace der Werksfahrer - und er ist meist im Industriepool unterwegs, also mit anderen Profis und vergleichsweise leerer Strecke, teils auch exklusiv. Wichtigster Part aber - er fährt zwei, drei Aufwärmrunden, bekommt dann neue Reifen und ggfs. Bremsen und brennt dann so ne Rekordrunde raus. Danach braucht der Wagen oftmals wieder Bremsen & Reifen neu. Will sagen, selbst wenn ihr das Tempo fahren könntet, würdet ihr das auf einem Trackday nicht wollen, weil es mit fast keinem Werksauto dauerhaft möglich ist, entsprechend schnell zu fahren. Selbst bei GT-Porsches dürfte das nicht allzu lange klappen. Man sieht auch ganz gut, dass er und andere Rekordrunden-Fahrer die Vorderachse oft überfahren, weil es eben ein, zwei Runden lang klappt und ihnen wurscht sein kann, dass die Reifen danach fritte sind. Dann steigt auch die Unfallgefahr exponentiell, wenn das Tempo dauerhaft so hoch ist - weil die Reifen überhitzen, weil die Bremse irgendwann einknickt, weil die Aufmerksamkeit zwangsläufig nachlässt. Das ist auch mein persönliches "Problem" bei Trackdays; ich will ohne Rücksicht auf Verluste laufen lassen (deswegen die AP Bremse etc.), aber ich möchte mich auch nicht unwohl fühlen, wenn ich zu arg & oft im Grenzbereich rumeiere. Und abfliegen & mit der Erdhansa nach Hause fahren will ich halt auch nicht so gerne. Man sollte halt eine Geschwindigkeit finden, bei der man vielleicht 95%-97% ans eigene und Limit des Materials geht, sich aber immer noch etwas Luft nach oben lassen. Wenn dann mal unbedingt die Zeit XYZ sein soll und man sich mit der Situation wohl fühlt, kann man es mal eine Runde probieren, aber wirklich gepushed bzw. partiell überfahren macht das Material dann eh bald schlapp.
  11. Nach dem Test zu urteilen wäre der CUP2 völlig überflüssig. Ich bin dennoch der Meinung, dass man locker im Nassen gefahrene Runden und eben locker gefahrene Runden im Trockenen nicht wirklich vergleichen kann. Andere Tests sind im Nassen mit den Cups lange nicht so weit weg vom UHP. Allerdings muss ich sagen, dass auch dort die Differenz im Trockenen nicht so viele größer ist. Ich denke der CUP bleibt konstanter, schmiert weniger und geht mit den Temperatur besser um.
  12. Das ganze deckt sich ja mit dem was ich als Erfahrung jetzt aus dem CR-S Test mitnehme. Die * Reifen mit BMW Kennung sind schon echt extrem gut und haben nix mehr mit den originalen Reifen zu tun. Wir hier auch nochmal sehr gut erklärt. Die Cup2 sind dann aber auch nur minimal besser als die PS4S mit * Schon echt krass wie gut die Reifen auf den BMW abgestimmt sind. Ich muss allerdings auch sagen, dass bei meine Fahrten halt immer noch der Standart Sturz eingestellt war. Der CR-S braucht halt Sturz, was der PS4S nicht braucht. Und ich hatte ja am Anfang sogar die PZero drauf, welches die vermeintlich schlechteren Reifen sind.
  13. Und dann montiert man auf dem GT3 ebenfalls Slicks....
  14. @Dani-TP wäre interessant wenn ihr nicht nur die schnellste Rundenzeit je Reifen nennen würdet, sondern auch wie sich die Zeiten von erster bis zur 20. Runde verändert haben (jeweils): dann bekommt man ein Gefühl wie gut beide Reifen kalt funktionieren bzw. wie schnell die abbauen nach ein paar Runden
  15. Das hat man mittlerweile schon selber erkannt dass das eher nichts wird.
  16. Spricht wirklich dafür dass der G8x ab Werk bereits sehr gut abgestimmt ist, Fahrwerk und Reifen schon sehr gut auf dem Track funktionieren … bzw man eher Gefahr läuft etwas zu verschlimmbessern mit sonst eigentlich / vermeintlich performanten/beliebten Tuningteilen (AD09). Einfach nen guten Reifen „drauf klatschen“ und das Auto fährt dann 10s schneller NOS funktioniert bei so (ab Werk) performanten Autos nicht mehr. …selbst mit Nankang CR-S wurde der G87 nicht wirklich schneller als mit Serien PS4S* auf der NOS (anderer G87 von Christian hier im Forum). Im Supertest ist der G87 eine 7:38 gefahren auf den - wie sich hier auch wieder gezeigt hat - ziemlich performanten Cup2*. Speed Engineering meinte mal ihr G87 würde nach deren Tuning so schnell wie ein 992 GT3RS werden, hieße also unter 7:00 für die komplette Runde NOS bzw ca 6:35 BTG.….das halte ich für sehr ambitioniert bzw kaum zu erreichen/illusorisch um ehrlich zu sein. Mit klassischem Tuning: lediglich Flügel hinten drauf, Splitter und Canards dran plus Haubenentlüftung wird man da kaum max 10s pro Runde holen (meine Meinung); von -40s also ganz weit entfernt. um 30s schneller zu werden müssten da sicher 300kg aus dem Auto raus (wie auch immer), 700PS drauf, Voll slicks und massive (funktionierende und effiziente !) aero installiert werden, und dann wäre man immer noch bei 7:10
  17. Karosserie ist soweit fertig, Auto steht jetzt beim Lackierer.
  18. Neues Video gerade draußen: Biker mit Todessehnsucht | Vika gibt ALLES | Unter8 | GTi TCR NORDSCHLEIFE 01 05 2024 TF
  19. Toller Test. Danke. Dazu kann man feststellen der CUP2 erscheint ab Werk optimal und eine anderes setup als Serie ist kaum der Rede wert. Spricht ja für die M GmbH. Mit dem Druck dürfte das Fahrzeug wenig übersteuert haben oder?
  20. 2. Folierung Um ein wenig mehr aus der Masse herauszustehen, haben wir den M2 dezent foliert. Zudem natürlich auch zum Lackschutz. Top Arbeit von Foliencenter Zürich. 3. Reifentest Yokohama AD09 / Michelin Cup 2 * Der Test wurde komplett original am gleichen Tag durchgeführt. Jeweils 20 Runden, beste Runde gewertet. Als erstes mit Lenkgeometrie ab Werk. Dann haben wir die Spur optimiert und sind nochmals mit dem Cup 2* gefahren. Danach einen 2. Satz Felgen (gleiche Dimension) mit Yokohama AD09 montiert. Um den optimalen Luftdruck zu finden, haben wir die Laufflächen-Temperaturen gemessen. (Aussen/Mitte/Innen). Reifengrössen: 275/35/19 + 285/35/20 Reifentypen: Michelin Cup 2 mit *(BMW Kennung) + Yokohama AD09 (kein Semislick) Hier die Rundenzeiten: (gemessen mit Garmin Catalyst) BMW original Setup / Michelin Cup 2* 1:37.98 Setup Spur optimiert / Michelin Cup 2* 1:37.35 Setup Spur optimiert / Yokohama AD09 1:38.37 Reifentermperatur (°C) noch ca. 10 Runden: Cup2 VA VL (A) 89 / 82 / 76 (I) VR (I) 75 / 75 / 74 (A) Cup2 HA HL 82 / 81 / 78 HL 81 / 82 / 82 AD09 VA VL 102 / 91 / 95 VR 91 / 86 / 80 AD09 HA HL 103 / 103 / 108 HR 101 / 91 / 81 Luftdruck warm: Cup2 VA 2.2 HA 2.0 AD09 VA 2.3 HA 2.1 Ergebnis: Wir sind eigentlich davon ausgegangen, dass der Cup 2 nicht so optimal abschneiden würde, jedoch wurden wir da eines Besseren belehrt. Vermutlich liegt das an der BMW Kennung mit dem *. Der Cup 2 hat extrem viel Grip aus der Kurve raus und gibt einem in den schnellen Ecken ein sehr sicheres Gefühl. Nach ca. 40 Runden, sieht man dem Michelin optisch die Strapazen fast nicht an. Wenn man den AD09 das erste Mal auf dem M2 fährt, dann sagt man, der ist schneller als der Cup 2. Er lenkt viel besser ein und auch das Bremsen ist effizienter. Jedoch nach ein paar Runden wird die Hinterachse sehr lebendig und gibt nicht mehr das sichere Gefühl wie der Cup 2. Auch die Temperaturen lagen bei AD09 zwischen 10-20°C höher als beim Michelin. Der AD09 sieht nach den 20 Runden schon eher mitgenommen aus. Wir werden beide Reifen mit dem Öhlins und mehr Sturz nochmals vergleichen. Als nächstes bauen wir die Bremsen um. Abonniert unsere Facebook und Instagram Seiten, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Facebook Intagram
  21. Last week
  22. Ich war Heut bei meinem Arzt und hab Ihm das hier gezeigt, er meinte das diese Krankheit leider nicht heilbar ist. Tut mir leid @r_b Trozdem gute Besserung!
  23. Bei mir ähnlich, Absprachen nicht eingehalten, Teile nicht eingetragen. etc. Deswegen jetzt bei Voss.
  24. Ja, ich wollte mich auch selbst überzeugen, mit dem M2 war alles gut weil dort halt auch alles gemacht war, beim M4 wurde dann das große Geld gewittert...
  25. #machsthalte88druff 🤓 Beim Tom gibt’s die ja mit tüff
  26. Gab es….
  27. leider kamen seitens CS nur leere Versprechungen , Thema mit den E87 ist durch. Letztendlich wieder daraus gelernt , das manntest bezahlen sollte wenn die Leistung erbracht wurde. Bin schwer enttäuscht aber auch selber schuld da ich von diversen Seiten schon vorgewarnt wurde. Grüße Sven
  1. Load more activity