Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Heute
  2. Das mit Strada = DS2500 weiß ich nicht, hab ich noch nichts drüber gehört. Jedenfalls waren alle unzufrieden mit den Belägen. Die DS Uno bin ich nicht selbst gefahren sondern das wurde mir von einem Freund berichtet der die gleiche Tarox Bremse auf dem Fiesta ST fährt. Mit einer der Gründe eine andere Bremse als Serie zu verbauen war das ich erstens alles was ging aus dem Serien Sattel rausgeholt habe was möglich war, dieser aber einfach grottig ist, und zweitens die Auswahl an Belägen und Scheiben seeeeehr mau und dadurch auch der Preis der Teile einfach unrealistisch sind weil der Markt zu klein ist. Der Sattel und die Scheiben der Serienbremse werden nur beim Fiesta ST Mk7 und beim B-Max verbaut. Die Bremse hat funktioniert jedoch wenn vor mir was passiert wäre und ich eine Vollbremsung hätte machen müssen würde ich ins leere treten und das ist mir einfach zu unsicher. Ich bin mit dem Auto jetzt schon sehr schnell unterwegs, die Bremse war bis jetzt der Faktor der mich nicht schneller gemacht hat weil ich einfach kein vertrauen mehr hatte. Auf ST 170 Bremse umbauen tuen viele z.B in England aber das ist mir TÜV technisch schon wieder zu unübersichtlich... Ich denke ich muss jetzt sowieso erstmal rumprobieren mit Belägen um da was pasendes zu finden was zu meinem Fahrstil passt, dass ist ja auch immer unterschiedlich. Grundsätzlich ist jetzt aber reichlich Reserve in der Bremse was mich schon mal ruhiger fahren lässt :-)
  3. Gestern
  4. Super,danke für die schnellen Antworten.lg
  5. RaceChrone kann das auch. Habe ODB-Stecker und ein Garmin GLO damit verbunden.
  6. Die Verbindung zu mehreren BT Geräten ist grundsätzlich möglich, ob Racechrono das unterstützt ist die andere Sache. Bei Harrys Laptimer funktioniert es wunderbar. Anbringen würde ich das Teil irgendwo auf dem Armaturenbrett mit freier Sicht auf den Himmel. Gruß
  7. Servus, nutze ja bereits Racechrono Pro mit einem BT OBDII Dongle.Funktioniert alles ordentlich. Jetzt würd ich aber noch gern eine externe GPS Maus dazu koppeln, natürlich wäre die auch über Bluetooth. Geht das wenn OBDII und GPS Maus gleichzeitig via Bluetooth gekoppelt sind?Wenn nein, was wäre die Alternative bzw wie habt ihr das gelöst?Achja, wo bringt man die GPS Maus am besten an?Danke schon mal im Voraus. grüße Daniel
  8. Die Strada sind doch DS2500, falls die Legende stimmt. Die Pista dann die DS3000. So schlimm könnts also eig nicht sein. Der Mix von (sehr) großer vorderer Bremse und kleiner Bremse ist nicht unbedingt immer ideal. Die hintere Bremse ist viel wichtiger als man meint. Zu wenig Bremskraft auf der HA sorgt oft für ein instabiles geradeaus Bremsen, und die Verzögerung ist nicht viel besser (wenn überhaupt) als Serie. Natürlich aber standfester. Ich hab die ST170 Serienbremse mit Hawk HP Plus Belägen vorn und hinten, Reibwert liegt wohl zwischen 0,50 und 0,60. Eigentlich sagt man ja, einen geringeren Reibwert an der HA bei Frontantrieb. Hab ich aber ignoriert... Ergebnis sind 1,3g Verzögerung, ich denke das ist schon ganz ordentlich. Natürlich muss man beim Bremsen in Kurven vorsichtig sein, sonst ist das Heck schneller. Vllt lag Dein Problem mit den DS Uno auch an den Sattelführungen, ich hab da ja welche aus Messing statt Gummi, Dosierbarkeit ist trotz des ähnlichen Reibwerts so gut wie bei keiner anderen Faustsattelbremse die ich bisher hatte.
  9. Ja das stimmt wohl. Es sollte sich schon noch gut dosieren lassen, wobei auch vorne die Belagwahl wichtig ist. Ferodo DS Uno z.B war zu viel des guten. Ich werde wohl mit den Endless ME20 anfangen was nach meiner Recherche eine gute Wahl sein sollte. April wenn das Auto angemeldet ist gehts zu Raeder Motorsport zum eintragen der Räder was noch nicht passiert ist und der Bremse. Danach wird dann nochmal die Bremsflüssigkeit erneuert und die Tarox Serienbeläge durch vernünftige ersetzt. Mit dabei waren Tarox Strada welche aber grottig sein sollen :-)
  10. Das ist ja mal geil. Zum Wochenende gleich mal ausprobieren [emoji1320]
  11. Hier ist mein kurzer Artikel für Pagid... High performance brakes – how to use them.pdf
  12. Hallo, danke für die Reaktion. Hinweis auf Bremsbeläge ist eine große Wahrheit. Es ist nicht leicht, eine gute Kombination zu machen!!! :) Vibration kann ein häufiges Problem sein... KW Clubsport ist einfach und ich finde eine gute Wahl. Ein solcher Preis-Leistungs-Kompromiss oder? Aber ich habe einen guten Kontakt mit der Entwicklung in Öhlins, vielleicht versuchen wir etwas herauszufinden...
  13. Hallo! Perfekt! Genau dafür liebe ich dieses Forum. Das ist mal eine richtig feine Sache! Vielen Dank für den Hinweis! Perfekt! Die Kurvenoption ist Gold- Wert, besonders mit dem Moped. Endlich mal jemand der sich Gedanken gemacht hat. Ich bin auf das ausprobieren gespannt... Grüße
  14. Hallo zusammen, mittlerweile nutze ich die Seite www.kurviger.de für meine Ausfahrten. Gibt mehrere Möglichkeiten. Z.B. Rundtour um einen beliebigen Ort oder eben wie ein normaler Routenplaner von A nach B über C. Zusätzlich kann man dann noch einstellen wie kurvig/spassig das ganze werden soll... :-) Export ins Navi ist auch relativ einfach möglich. Weiterhin soll es noch eine passende App geben. So sieht das ganze dann aus: Gruß Thomas
  15. :-) Kenne eher das Gegenteil.Leute die ihren Seven auf Porsche Sattel vorn umrüsten und dann die VA überbremst. Ist zwar eigentlich nicht so schlimm wie die HA bringt aber außer Optik halt nichts. Erfahrungswerte von Kollegen sind natürlich die beste Hilfe. Da kann man das selber mal gegenfahren oder wenigstens einschätzen ob es klappt. Gruß Thomas
  16. Letzte Woche
  17. Ihr habt da absolut recht, ich muss kein Mega Fahrwerk einbauen, wenn ich es nicht wirklich nutzen kann und/oder nicht einstellen kann. Und schlussendlich ist es wichtig, dass das Auto in allen Bereichen fahrbar bleibt, es eine Handling-Verbesserung gibt und man es auch an den Rundenzeiten ablesen kann. Ich hab schon oft feststellen müssen, das ein Fahrwerk genauso Geschmackssache sein kann, wie Bremsbeläge. Ich kenn einen älteren Mini JCW Fahrer, der sehr gut Bergrennen fährt und bis jetzt KW gefahren war. Aktuell hat er einen neues Auto aufgebaut und will jetzt unbedingt das Öhlins einbauen.
  18. Naja was ist schon nötig, ich habe ein paar Leute im Bekanntenkreis die die gleiche Bremse auf dem gleichen Auto fahren und sehr zufrieden sind. Zur Auswahl standen die Tarox und die VMaxx wegen Teilegutachten. Die VMaxx kam aber nie in Frage da mir die Qualität und die Erfahrungen der Besitzer nicht gefallen haben. Ich bin mit den F2000 Scheiben schon immer sehr zufrieden gewesen und ein anderes Kit mit z.B 4 Kolben Sattel gibt es nicht außer die Vmaxx. Zudem ist die Auswahl an Belägen einfach riesig für den Tarox B30-6 Sattel :-) Und Geld für eine Stoptech oder dergleichen auszugeben ist für das Auto und die Belastungen die nicht so hoch sind wie bei schweren Autos die auch noch viel schneller sind einfach sinnlos. Zudem bin ich kein Zeitenjäger, ich fahre weil es mir Spaß macht und Abwechslung vom Alltag gibt. Die Hinterachse ist Serie, funktioniert sehr gut. Gewicht ist Hinten bis auf den Tank auch nicht mehr vorhanden da viel entfernt wurde, man muss eher aufpassen mit welchen Belägen man fährt um hinten nicht zu überbremsen. Elektrodenabstand ändere ich von Serie 0.80mm auf 0.70mm herunter damit fuhr ich bis jetzt am bessten und hatte keine Probleme mit Aussetzern oder so. Die Software die ich fahre ist recht aggressiv was Zündwinkel (ab 98 Oktan) und Ladedruck (1.6Bar) angeht, da kommt es schnell zu Problemen. Was anders als Serien Zündkerzen ist auch unfahrbar weils es nicht funktioniert.
  19. @SRPe: du sprichst es selbst an. Der Support beim 'Hobbyracer' ist, zumindest was ich bis dato am eigenen Leib und den von Bekannten erfahren habe leider grottenschlecht. VIP's sind anscheinend ausgenommen. Beim Mopped hab sie das Glück, daß es nicht wirklich Alternativen gibt und sich wirklich viele damit auskennen. Beim Automobil ist das leider nicht der Fall. Die Fahrwerke an sich sind natürlich top Klasse. Nur sind die Schweden halt leider absolut beratungsresisten gegenüber Kundenwünschen/Anliegen. Und KW hat nen mächtigen Sprung gemacht mit den Linearlagern. Trotzdem: alle kochen mit Wasser und gerade in dem Bereich geht es halt sehr stark um Erfahrungswerte.
  20. Hallo, ich lade Sie an unserem Trackday auf einem brandneuen Asphalt ein :) https://www.facebook.com/events/413780196058352/ Bis 11.3. Eine neue Gleisfläche ist zu verlegen, wenn in Most die erste Gelegenheit besteht, 70% der neuen Fläche zu erhalten! Buchen Sie unseren Trackday und nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit. 🏁 Ganztägiges Reiten mit freiem Eintritt zur Strecke 🏁 reduzierte Kapazität, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen; 🏁 Verfügbarkeit der Ausbilder 🏁 Erfrischungen ➡ Bezahlung und Buchung nur im Voraus möglich, Kauf vor Ort nicht möglich! ➡ Für eine Reservierung kontaktieren Sie uns bitte hier oder unter info@corners.cz Details für die Zahlung bis 4.3. - ganztägige Reitausflüge 2500, - CZK - 100 EUR - Morgen oder Nachmittag Block 1500, - - 60 EUR Preise nach 4.3. - ganztägig Reiten 3300, - - 130 EUR - Morgen- oder Nachmittagsblock 2000, -CZK - 80EUR
  21. Und auch 2017 ist mittlerweile durchgesehen. Es war wirklich nicht leicht, aber am Ende fiel meine Wahl auf dieses Video. Eine spannende "Jagd" auf eine sehr schöne Corvette mit einem Kumpel im Schlepptau, der mich auch gefilmt hat. So sieht man im großen Bild meine Onboard und gleichzeitig "Picture in Picture" eingeklinkt den Blick aus dem mir folgenden Auto. Viel Spaß!
  22. ich bin auf meinem M235i auch die OZ in 9x18 ET40 gefahren, allerdings mit Cup2 in 235/40 R18 rundum. Das ist für die F2x Modelle die Kombi, die eigentlich am besten funktioniert.
  23. "mehr eigentlich nicht" xD ... an und fuer sich macht er aber mit keinem der genannten Fahrwerke was falsch denn um ein oehlins 4 wege, intrax 4 wege, kw 3 wege voll ausreizen zu koennen muss man auch wissen wie man diese einzustellen hat auf die verschiedenen bedingungen ich muss hier selber auch gestehen das ich mich damit erst noch beschaeftige und das intrax eigentlich nur genommen habe weil ich einen guten preis bekommen habe
  24. Eine nicht ganz zu Ende gefahrene Trainings-Runde NS ( Tank leer) mit dem Novidem-GTR an einem normalen Trackday. Performance: rundum 285er Michelin Semis, O-Brake Bremsscheiben und Pagid gelb, 750PS 960nm strassenzugelassener Stufe 2 Kit inkl. Bearbeitetem Getriebe und Auspuffanlage, Öhlins Nismo TTX, Vollschalensitze, Fahrwerksbuchsenkit, Flügel und kleiner Splitter. Mehr eigentlich nicht.
  25. Hallo, Bremse ist wau... 6-Kolben für einen Fiesta! Wirklich nötig? HA weiterhin Serie? In welche Richtung und wieso änderst du den Elektrodenabstand deiner Zündkerzen? Gruß Thomas
  26. Es ist schwer, echte Vergleiche zu ziehen, wenn man nicht 2 gleichwertige Fahrwerke an dem selben Auto testen kann und die Rundenzeiten vergleicht. Alles andere finde ich Quatsch. Das wäre simpel gesagt, Äpfel mit Birnen vergleichen. Meine Erfahrungen mit KW fand ich bis letztes Jahr nicht so toll. Immer zu hart und zu träge im Federmoment. Doch letztes Jahr hab ich ein höherweriges KW zu einem Bergrennen mit einem Nissan 350Z gefahren.......es war wesentlich besser, als das mir vorher Bekannte. ( soll mal über 10000,- gekostet haben) Meine Erfahrungen mit Öhlins R/T sind auf der ganzen Linie positiv ausgefallen. Ich hab die Fahrwerke sicher 20x im GTR verbaut und gefahren, sowie im Toyota GT 86 2x. Es ist vom verstellen ein einfaches Fahrwerk, aber in seinem Ansprechverhalten und Losbrechmoment des Kolben / Ventilfunktion unschlagbar. Hier ist der Mix zwischen normale Strassenbenutzung und Trackperformance genial. Und die Bodenventilqualität sowie Losbrechmoment des Kolben hat nur Öhlins. Des Weiteren konnte ich an 2 GTR das TTX mit Nismo Nordschleife Einstelldaten testen....dafür gibt es nur einen WOW-Effekt.( Preisklasse über 20000,- für ein Fahrzeug). So hab ich noch nie erlebt, wie man über die hohen Curbs einfach drüber fährt, als wenn es keine gibt. Dazu war ich sogar an dem Recordversuch NS mit einem strassenzugelassenen GTR beteiligt, bin 2 Runden bei einem Profirennfahrer mitgefahren. Öhlins war mit Techniker direkt beteiligt. Durch das kenne ich die Leute von Öhlins persönlich, war beim Bau, Vermessung und Test immer dabei oder direkt beteiligt. (Recordversucht: weil: es musste die Strecke extra in einem Zeitfenster angemietet werden, das Wetter sollte auf der ganzen Strecke gut sein und es sollten ein paar gute gezeitete Runden sein. Leider war das nicht alles gut zusammen. Obendrein wurde der 2. Versuchstag mehrmals verschoben und dann kam der Unfall mit dem abgehobenen Rennwagen und die folgende Geschwindigkeitsbegrenzung. Somit gab es dann keinen weiteren Versuch. Die bis dahin zusammengezählten Zeiten der Streckenabschnitte ergaben eine gute 6er Zeit.) Die Auswahl/der Vergleich: das ist dann in meinem Fall die Befangenheit. Ich würde persönlich als allererste Wahl Öhlins nehmen.......nur nicht vom Preis. Für mein Auto hab ich natürlich persönlichen Support und würde ein extra passendes TTX Fahrwerk von Öhlins gebaut bekommen. Doch es ist zu einem vergleichbaren Nitron oder Bilstein noch mal über 1000,- teurer. Von KW müsste ich glaub auch ein Angebot im vergleichbaren Level erstellen lassen. Denn das Clubsport würde ich nie mit dem TTX vergleichen.
  27. @Froonki Deine Räder stehen dann aber mit der Aussenkante um ca. 7mm weiter innen, als die hier erwähnte 9x18 ET40 - sollte demnach erst recht keine Probleme geben.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen