whitepony

Mitglied
  • Content count

    90
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

35 Excellent

About whitepony

Personal Information

  • Wohnort
    wolfsburg

Recent Profile Visitors

271 profile views
  1. 3mm carbon auf der länge ohne 3D struktur wird vermutlich sehr weich und flexibel sein verschrauben von carbon sandwich ist im grunde kein problem - der schaum ist druckfest und das carbon ist enorm zugfest, das macht es zu der guten combo die im grunde überall eingesetzt wird! eine carbonplatte ist leider nicht zu vergleichen mit einem carbon formteil - das wird nämlich einfach so steif durch seine 3D formstruktur. bei einer platte hat aber die carbonfaser so erstmal keine chance ihre zugfestigkeit zu zeigen! aber du willst ja auch nix schweres verstauen, vielleicht kommst du ja so schon mit der platte hin!
  2. ich habe genau das letztes jahr für meinen hunde/schlagzeugtransporter gemacht: carbon sandwhich construktion! die einzige möglichkeit carbon steif zu bekommen ist, die zugschichten weit nach aussen im schichtaufbau zu bringen, damit die carbonfasern ihre stärke ausspielen können! das audi logo habe ich vorher in den hartschaum gefräst, war das grösste teil was ich je mit hausmitteln selber hergestellt habe. die platte liegt nur an den seiten auf, stärke ca 1cm, zwei 30kg hunde schafft die platte ohne mühe, das ganze bei insgesamt <3kg! mit gummimatte und decke für hunde & drumkit:
  3. die hatte ich heute morgen schon angeschrieben, leider nur android aber das könnte man sich ja billig kaufen mtm street ist auf jeden fall 900€ verarsche! ich hab eben mit vcds und haldex sperrgrad live-anzeige mal ein paar runden gedreht, 50%+ macht serie praktisch dauernd und in allen lebenslagen/geschwindigkeiten (100% maximal für 50:50 verteilung war eher selten und hauptsächlich auf geraden)! ich forsche mal weiter, mtm sind für mich da wohl raus @Fox906bgwas hast du mit deinem kontroller für sperrgrade auf der strecke und (wie) wird da geregelt?
  4. hm, die street version klingt ja witzlos, oder ich habs nicht verstanden: Bei v > 85km/h wird die Regelung deaktiviert, fällt die Geschwindigkeit wieder unter 50km/h wird die Regelung wieder aktiv Nach 5min deaktiviert sich die Regelung wieder automatisch und geht in den Serienzustand und als race version ein blödes display im innenraum und 1900€ gerade gefunden hmmm: http://vdveer-engineering.nl/index.php/de/shop/controllers/haldex-controller-gen5-0cq-detail#
  5. ja, da hast du recht im video sieht man das gut bei der einfahrt zur gegengeraden (nach der schikane). ich wär wirklich so gern auf dem gas -> leichtes übersteuern, lenkrad öffnen –> simon happy. das ist meine traumkurvenausfahrt! in späteren turns merke ich wie ich unter vollgas versuche mit leichten lenkradschwingern das heck zu aktivieren, wäre schön wenn das alleine passieren würde. :/
  6. ich hab beim nachforschen vor ner weile schonmal den tts freunde beitrag zur hecksperre gelesen, diverse sperren hersteller angeschrieben, aber niemand baut sowas! hab damals auch schon dein video mit der competition steuerung in golf r gesehen, sehr geile sache jetzt hab ich auch verstanden wie man bei nem 50:50 system in ner kurve trotzdem das heck überfahren kann, macht sinn da das heck einen kürzeren weg zurücklegt! für haldex gen V gibts da aber noch nichts, oder? hab eben mal HPA angeschrieben, mal sehen was da kommt!
  7. ich hab die kw v3 feder drin, progressiv gewickelte strassenfeder, finde sie auf der landstrasse schön knackig, aber auf der strecke fühlt sich mein ganzes setup etwas weich und wobbelig an, schwer zu beschreiben - aber ist eben auch ein viel genutzter daily, wills nicht knallehart! hab hinten zusätzlich h&r stabi um der achse grip zu klauen, vorn noch serienstabi - überlege schon lange ob ich der vorderachse mit dem h&r stabi vorn wirklich grip klaue oder obs nicht doch insgesamt eine verbesserung bringt. mir gehts in der diskussion auch weniger darum ob mein setup so fahrbar ist oder nicht (mir machts so echt spass, lieber einmal mehr einfangen und sich gut dabei fühlen als nerviges untersteuern - das macht mir echt schlechte laune). mir gehts hauptsächlich darum: wie stell ichs an auch unter gas eher neutraler zu fahren statt mit power-understeer richtung curbs zu schieben?
  8. das spielen mit dämpfer, stabi und sturz hab ich schon teilweise hinter mir! vielleicht entsteht hier auch der falsche eindruck: das nervöse heck ist in allen fällen provoziert, immer in kurven bei denen ich mich sehr wohl fühle. der wagen reagiert extrem weich und überrascht praktisch nie - ich könnte den wagen jederzeit smooth durch die gegend schieben, auch im kurveneingang. zZ habe ich aber kein vertrauen in die standfestigkeit meiner bremse, deshalb fahre ich sowieso nicht im time attack modus, sondern nutze die zeit um mein auto besser kennenzulernen. mir geht es auch wirklich nicht so richtig um Rundenzeiten, sondern um fahrspass. im grunde sollte ich nen hecktriebler haben, aber dann bekomme ich meine Hunde und mein Schlagzeug nicht durch die welt gefahren! ;) beim fail am anfang hab ich tatsächlich einfach gepennt, wenn ich da eher und mit mehr einschlag reagiert hätte wärs nie so weit gekommen!
  9. so siehts gerade aus, ich nähere mich der nullspur hinten! ;)
  10. das ist ja genau mein problem - zuviel schub bei kurvenausgang, er bringt alles brutal auf die straße und man rutscht neutral untersteuernd den curbs entgegen weil ja die front einfach leicht werden muss bei dem schub. ist ja bestimmt auch nicht super langsam, nur eben für den laien etwas langweilig, ein wenig kitzel vom heck würde dem fahrspass gut tun :)
  11. gestern bei schönstem wetter bei der oscherslebener opel arena mitgefahren - war super entspannt und ich war fast allein auf der strecke. beste rundenzeiten hohe 1:45, aber alles mit entspanntem bremsen, da ich immer noch die rubbelnden movits mit serienbelägen fahre, und das setup flösst mir echt kein vertrauen ein, hab ständig angst dass ich irgendwann mit volldampf in den kies rausche! fahrdynamisch macht der wagen mittlerweile schon echt spass bis auf den kurvenausgang, wo mir der mqb allrädler mit viel druck jedes mal die front leicht macht, so dass ich fast immer im leichten power-untersteuern lande (es sei denn ich schaff das vom bremsen auskeilende heck irgendwie leicht quer zu halten. das ganze ist aber nicht ganz so leicht, für mich jedenfalls). wie kann ich den wagen an dieser stelle noch verbessern? front-sperre? ich hab hier ne runde für euch - dann könnt ihr mal schauen was ich meine:
  12. hab mich gestern zum 23.5. in osl angemeldet, hoffen wir mal auf schönes wetter dieses mal :)
  13. huhu! ich komme aus wolfsburg und bin eigentlich bei jedem freien fahren in osl dabei, seit neuestem auch dsk mitglied und angemeldet für august BB, 3.juni bin ich "leider" in mugello bei der motogp, sonst wär das mein erster bb kontakt gewesen! 😅
  14. ahh, most <3 auf keiner rennstrecke war ich öfter mit dem moped! sieht nach viel spass aus
  15. nach einigem hin und her mit felgen - wollte gern die leichten mf1 mit cup2 fahren, aber 8" mit 235er cup2 geht das bei mir einfach nicht ohne schleifen - bin ich jetzt zurück auf meine 8.5" OZ mit den zerrockten PS4S. ich muss sagen: irgendwie mag ich den PS4S, er reagiert sehr spontan auf lenkimpulse, hat ungewöhnlich viel grip an der Vorderachse so dass sich mein wagen auch im trockenen sehr ausbalanciert anfühlt - und man kann auch mal 250kmh bei regen fahren! trotzdem werde ich im laufe der Saison nochmal mit dem cup2 spielen, denn der trockengrip und das einlenkverhalten hat auch im alltag schon eidnruck hinterlassen! im zuge meines versuchs mit der kombination 8" cup2 235/35 schleiffrei zu fahren habe ich auch viel mit sturzwerten gespielt - hinten zu meinem Unglück gezwungenermaßen, vorn wollte ich ja sowieso immer. vom experiment übrig geblieben ist dabei immerhin ein oem-style gummigelagertes domlager vorn mit statischer sturzerhöhung um -1.4° von 034motorsport. von dem ding bin ich wirklich ein fan (mal abgesehen vom eintragungsproblem). kein nerviges uniball-lager-geräusch und der finale sturz von -2°30' fühlt sich an wie der perfekte Kompromiss zwischen alltag und track. bin auch wirklich begeistert wie sich das handling verändert hat - der wagen lenkt irgendwie williger ein und fällt begeistert in kurven, hat dort auch wirklich merklich besseren grip - das ganze geht aber zu lasten hoher Geschwindigkeit. ab 230kmh fühlt sich das fzg schon auch nervöser an - aber es ist noch fahrbar und nicht gefährlich! :) leider musste ich für mein KW v3 oben in der domlager-Abdeckung etwas mit meinem dremel platz schaffen - meine mechanische intuition sagt mir, dass es ein mechanisch unbedenklicher eingriff ist. wie seht ihr das? optisch vorn ganz schön viel sturz, hinten bin ich zurück auf -1.5° mit der alltagsperformance vom auto bin ich wirklich super happy gerade - bei konstantfahrt/bremsen kommt in kurven gern das heck, aber mit so einer weich einsetzenden freundlichen art, dass selbst ich als laie noch problemlos einfangen kann. unter wenig last neutralisiert sich das Fahrzeug, unter weich einsetzender starker last (wie zB kurvenausgang) schiebt es neutral bis minimal untersteuernd nach außen - reisst man am gas und hilft etwas mit dem Lenkrad kommt auch unter gas das heck. das ganze fühlt sich super sicher an, ist vielleicht nicht der gipfel des fahrdynamik-glücks, aber im kurveneingang querstellen und dann über 4 räder nach aussen rutschen ist auch schon sehr befriedigend und man bleibt aktiv am lenkrad. :) anfang der Woche war verregneter saisonauftakt in oschersleben und ich hatte richtig spass :D im letzten turn hab ich im grunde nur noch ausbrechen->einfangen eingespielt, rundenzeiten egal! :) tja, wenn man nie Instagram Herzchen übt, dann siehts halt am ende SO aus ... evtl bin ich zur opel-arena wieder in OSL, bin schon extrem gespannt auf die trockengrip-balance und das reifenbild mit dem sturz vorn. mit seriensturz an der VA (-1°) sahen die flanken wirklich immer arg ramponiert aus! die letzten 5 Minuten des tages (keine Ahnung wie man einbettet): https://youtu.be/OfgNR2I8hRY <iframe width="1280" height="720" src="https://www.youtube.com/embed/OfgNR2I8hRY?rel=0" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>