BRZ

Mitglied
  • Content count

    17
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

30 Excellent

About BRZ

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Köln/Bonn
  1. Sieht klasse aus! Hast Du da im Heck eine kombinierte Dom-/Gurtstrebe verbaut oder sieht es mit den Gurten nur so aus?
  2. Hier mal ein Video zu einem 120d aus der Reihe " Zeig deinen Hobel": 120d Tracktool
  3. Grundsätzlich ist doch auch ein MX-5 NB mit 1.9Liter Motor und Sperre ab Werk sehr witzig zu fahren und günstig zu unterhalten. Auch die Verfügbarkeit von Teilen ist gegeben und für den Anfang reicht die Leistung bei dem Gewicht.
  4. Ich habe auf meinem BRZ den EBC Blue NDX mit der D2 8Kolben Anlage gefahren und EBC Yellow an der Hinterachse. Damit insgesamt 8 Runden TF und einen Tag Meppen Racepark gefahren. Die Beläge hielten, klar gibt es bessere Beläge aber bei dem Sattel und dem Fahrzeuggewicht war es haltbar und für den Einstieg ausreichend. Auf dem Mini JCW würde ich auch zu Ferodo tendieren.
  5. Tolle Allzweckwaffe und ich finde bei der Größe kommt man auch mehr zum fahren. Nachdem bei mir der BRZ verkauft ist Strebe ich mit meinem Mini den gleichen Kompromiss an deshalb verfolge ich deinen Thread aufmerksam. Tendiere für den Mini auch zum St Xta allein schon um mehr Sturz an der VA fahren zu können. Obwohl im BRZ die Dämpfer mit den Federn absolut nicht harmonierten.
  6. Steht Ihm richtig gut, fahre mittlerweile als Nachfolger für meinen BRZ und als Daily/Spass Kompromiss einen Mini R56 JCW in Schwarz und hab mir die gleichen Räder mit Michelin PS4 geholt. Super Felgen für den Preis!
  7. Definitiv, es hat mich am Ende nur noch genervt und von den Kosten ganz zu schweigen. Dafür hätte ich mir insgesamt auch einen guten M2 hinstellen können. Bin froh das es so ausgegangen ist, hätte den Wagen nie ruhigen Gewissens einer Privatperson verkaufen können. Lesson learned, nie wieder einen Sauger aufladen.
  8. So nach einigen Querelen mit dem Kompressor Umbau und noch mehr mit dem Motorenbauer der die Probleme nicht in den Griff bekommen hat, ist der BRZ nun von diesem aufgekauft worden. Da ich durch den Job auch nicht zum fahren kam wird auch erstmal nichts vergleichbares Einzug halten.
  9. Glückwunsch und Bilder bitte;-)
  10. War mir nicht bewusst das es bei Stoptech genauso umgesetzt wird. Deine Erklärung macht definitiv Sinn.
  11. Genau, dachten wir uns zunächst auch bei der Montage und wurde auch in der Vergangenheit häufiger darauf angesprochen. Jedoch ist es wie CZ4A schon schrieb bei D2 und K-Sport so richtig montiert. Bin bisher mit der Bremse auch zufrieden, hatte vergessen zu erwähnen das rundum Stahlflex montiert wurde. Vielen Dank! Wollte den Wagen auch optisch dezent halten und finde 9x17 ist die ideale Felgengröße für das Auto.
  12. Danke, ist es definitiv sehr spaßig. Die Kosten steigen halt extrem um den Wagen standfest zu bekommen. Auf dem Track macht der Sauger schon ordentlich Spaß und ist günstig zu betreiben. Momentan schaue ich z.B. nach einer Möglichkeit um die höheren Temperaturen des Getriebe in den Griff zu bekommen. Die Synchronringe mögen die deutliche Drehmomentsteigerung und damit verbundenen Temperaturen nicht wirklich.
  13. Vielen Dank, eine ordentliche Hassliebe! Glaube so gehts vielen 😅
  14. B Bilder sind mittlerweile hier zu finden SUBARU BRZ CLUBSPORT MIT HKS KOMPRESSOR KIT
  15. Nach langem mitlesen wollte ich nun mal meinen Umbau präsentieren Angefangen hat alles 2016 mit einem ziemlich schlichten Subaru BRZ. http:// http:// Direkt nach Ankunft zuhause kamen der Spoiler und Rückleuchten weg und es wurde etwas ansehnliches verbaut. Nach weiteren zwei Monaten hatte ich dann Bereits ein ST XTA Gewindefahrwerk inkl. ST Stabis , Wiechers Domstrebe und Autec Wizard (8X18 Et35 mit 225/40 R18 Hankook S1) montiert. Sowie für den Temperaturhaushalt einen 10 Reihigen Setrab Ölkühler mit Mocal Sandwichplatte inkl. Thermostat verbaut. Aus mir unerfindlichen Gründen fehlt dieser serienmässig ebenso wie eine Öl Temperatur Anzeige. http:// Nach einer weile merkte ich, dads der Wagen durch die 18 Zoll Bereifung an Agilität verlor. Weshalb ich nach einiger Suche auf Japan Racing JR3 (9X17 Et35 mit 235/40 R17 Hankook V12) wechselte. Zu diesem Zeitpunkt gab es leider nichts anderes in der Dimension und vor allem in dem 5x100 Lochkreis, so das ich halt Replicas montieren musste. Gleichzeitig kam ein UEL Krümmer rein der alleine schon durch den Wegfall des Primär Kat mehr Leben ins Auto brachte und die Drehmoment Delle war auch fast weg. http:// Nachdem ich dann bei einem Kumpel im Mini JCW über die Nordschleife mit fahren durfte sowie später in einem umgebauten BRZ, entschloss ich mich die Hankooks gegen Federal RSR595R zu tauschen und die Seriensitze gegen Recaro Pole Position mit Schroth Rallye Gurten kombiniert zu tauschen. Nachdem mich die Serienbremse von Beginn an nicht überzeugte entschied ich mich für D2 BBK in 330mm. Der Sattel ähnelt einem alten AP Sattel so das ich eine gute Auswahl an Belägen fahren. Generelles Problem bei der Fahrzeugwahl war und ist die Auswahl in Deutschland und das vieles importiert werden muss. http:// http:// So war ich dann knapp zwei Jahre unterwegs und mit der Zeit kam PU Lager von Whiteline rein, dann wurde der Innenraum gleichzeitig wertiger gestaltet und um alle unnötigen Dinge erleichtert wie z.B. Lautsprecher hinten, Rücksitzbank samt Halteblechen, die 3Pkt Gurte flogen raus etc. Sowie ein Satz Wedssports TC105N in 9x17 ET35( 7,2Kg pro Felge) mit Yokohama AD08R in 245/40 R17 kamen rein. Sowie ein P3i Performance Display, eine HKS Catback und später ein IRP V3 Shortshifter. In 2018 kam dann der große Umbau, ich durfte den Wagen eines guten Freundes mit Kompressor Kit bewegen und dachte verdammt warum hat die Kiste nicht ab Werk die Leistung. Nach langen Überlegungen kam ein HKS Kompressor Kit mit LLK und 19 Reihigem Ölkühler rein, verbaut von GP Performance. Zu dem Zeitpunkt fuhr ich einen UEL Krümmer von Ft86 Speedfactory mit Keramik Kat da mir der blecherne Sound ohne Kat im Krümmer deutlich auf den Nerv ging. Um dem aufgeladenen Motor etwas gutes zu tun bestellte ich mir einen Keramik beschichteten UEL Krümmer mit 200 Zellen Metallkat von JDL in den USA. Kurzum nach Einbau hielt der Kat im Krümmer 30km und entschloss sich dann zu einem Propfen verschweißt das Rohr dicht zu machen, war wohl doch nciht so eine Spitzenqualität. In Folge hatte ich einen Kapitalen Motorschaden, da mich das Auto aber gepackt hatte ließ ich den Motor verstärkt neu aufbauen. Es kamen ARP Zylinderkopfschrauben rein, Pleuel aus dem FA20T, 750cc Einspritzdüsen, eine Toda Ölpumpe, HKS ZKD sowie eine Sachs Performance Kupplung damit hatte der Motor nach einer erneuten ECUTEK Abstimmung bei 102 Oktan, 340Ps und 389NM. In Anbetracht von 1178 Kg Leergewicht und dem niedrigen Schwerpunkt macht das ziemlich Laune. Hinzu kam für die Querdynamik ein PEDDERS SportsRyder ClubSport Fahrwerk welches in Zug und Druckstufe einstellbar ist und auf der Radlastwaage eingestellt wurde. Hier mal die Werte und das Gewicht, weitere 9kg können mittlerweile dank einer Li-ION Batterie abgezogen werden. http:// Hier noch Bilder vom größeren DiffDeckel von Greddy. http:// Hier mal Bilder vom ist Zustand und aktiv in Bewegung im Rahmen der letzten TF. Momentan überlege ich noch Aerocatches zu verbauen da die Alu Haube immer noch ihr Eigenleben hat. http:// http:// http:// http:// http:// http://l] http://