Turbomatthy

Mitglied
  • Content count

    23
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

31 Excellent

About Turbomatthy

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Schweiz
  1. Super Arbeit. das radium Auto Zeugs ist auch mega... Sind schon 1-2 Talerchen in deinen wagen geflossen. Hoffe du kommst auch mal zum fahren, nicht das du jetzt jahrelang baust und dann ist mit Dir/deiner Umgebung oder der Welt irgendetwas, das du dein Projekt nicht nutzen kannst.
  2. Am Golf hatte ich es ja drauf, musste es aber zur MFK wieder runter machen und habs jetzt wieder neu rauf gemacht. Beim Lotus hatte ich noch keine Zeit. Und am Zugfahrzeug für den Golf bzw den Lotus muss ich gucken wie ich das mit den regen und Lichtsensoren mache.... evtl hat da jemand ne Idee :)
  3. Witzig anzugucken, aber ist noch Luft nach oben. Z.B. bremst du viel zu früh und auch zu soft... Dein Auto macht 1.1 quer aber nur 0.8-0.9 längs.... bremse später und härter.... Einfahrt Parabolika lässt mega Zeit liegen, erst auf der Bremse, dann bist zu weit links im Rechtsknick und lässt dich dann auf die Parabolika zu weit raus tragen, was dir sicher nen Umweg von 5m beschert, nur als Beispiel genannt... Allein der Abschnitt sicher ne Sekunde. :)
  4. edit, hatte mega den text geschrieben und jetzt ist er weg.... Also nochmal in ganz kurz... @Gizmobat mich mal paar Fotos des wagen hochzuladen. Ist das neue Spielzeug meiner Freundin.... Kann man wirklich gut fliegen lassen mit dem Wagen. Aktuell ist er etwas zerruppft, weil ich die Stack pro Control rein mache und noch 1-2 Kleinigkeiten... Im September hat sie dann ihren ersten Trackday.
  5. Die Position der Gurte wird genau definitiert. Du kannst nicht eben mal hier oder da die Dinger fest machen. Wo ist den da ein 6Punkt Gurt zu sehen? Sehe da nur ein 3Punkt Gurt. Ich an deiner Stelle würde mir nen Käfig mit richtigen Gurtrohren besorgen. Wenn der Winkel und oder die Aufnahme der Gurte nicht wirklich passt, dann bist du beim einplanken einfach nur tot.
  6. Davon können wohl alle ein Lied singen. Es gibt wirklich sehr sehr wenige Firmen/Personen, die das liefern und leisten was Sie vorher versprechen.
  7. Aktuell Reifen auf nem Lotus Elise Cup 250... Reifen war nach 2000km runter. Davon waren ca 1400km nur einfahren, da neues Auto, und dann einmal Schwarzwald, und einmal Vogesen. Achsgeometrie passt soweit.... Luftdruck kalt um 1.8bar, Landstrasse dann warm ca 2.2bar. Abrieb unauffällig, also keine Auswaschungen etc. Jetzt nochmal neuer Satz und gucken. Aber so wenig Laufzeit bei so einem leichten Auto.... Ansonsten ist der Reifen echt gutmütig und gut zu kontrollieren. Rückmeldung ist super.
  8. Das Öl geht nicht für das Auto. Nimm das Penrite. oder das richtige 300V oder das Redline.
  9. Genau, deshalb sagte ich ja 2/3 Wasser und 1/3 Kühlmittel.
  10. Mach mal richtige Scheiben und richtige Beläge rauf. Und noch was, die Scheiben atmen von innen, du müsstest also zum Zentrum der Scheibe , da muss die kalte Luft hin.
  11. Hätte jetzt trotzdem Kurbelwellenentlüftung vorgeschlagen, evtl nen Catchtank montieren?
  12. Penrite Engine Oil Treat Extra Cool Easy Flow Ob das Engine Oil Treat in einem so potenten Öl wie dem Penrite noch Sinn macht sei mal dahin gestellt, aber schaden tut es definitiv nicht. Weiter würde ich das easyflow(heisst jetzt antifrezze) mit ca 1/3 Kühlmittel und 2/3 destiliertem Wasser mischen. Du könntest auch Leitungswasser nehmen, aber dann solltest es vorher abkochen wegen dem Kalk. Dann die genannten Hardwaremods/Optimierungen/Wartungen dann sollte das eigentlich wieder laufen. Was mir überrings noch einfällt, eine Bauraumtempreduktion erreichst du auch noch durch das Isolieren der Abgasanlage insbesonderes der Krümmer bis zum Kat. Hier sei das Thermoband von Firma DEI empfohlen. Gibts unter Anderem beim Turbozentrum Berlin und ist meiner Meinung nach das Einzige, was wirklich hält und nicht nach 3 Monaten in Schichten abblättert. (Hinweis... Abgasanlagen immer von hinten nach vorne wickeln damit sich die Schichten wie Schuppen aufs Rohr legen und der Fahrtwind nicht ins Gewebe eindringt.... ausserdem das Band vorher in nen Eimer Wasser legen und nass wickeln) Weiter hatten wir das mal beim Z4M (allerdings mit Gpower Kompressor) das die Kats zu fahren und hierdurch die Öltemp um ca 10°C angestiegen ist. (Eben durch erwähnte Bauraumtemperhöhung). Eine bessere Durchlüftung des Motorraumes würde auch noch die Temp weiter reduzieren, evtl kannst du die Haube zur Scheibe hin etwas anstellen, wenn es zur Spritzwand hin nur ein paar mm Spalt gibt, kann dort schon ne Menge Wärme zur Scheibe hin entweichen. Betreff der Millers Produkte kann ich dir Ayke vom Evoservice empfehlen.
  13. Siehe oben, das macht es nicht besser.
  14. Zu der Wassertemp, der Anzeige im Kombiinstrument kannst du nicht trauen, bis die sich mal bewegt ist Weihnachten. Zur Öltemp. 130°C sind noch ok. Generell nimmt ein dünneres Öl schneller mehr Wärme auf und gibt Sie auch besser ab. Viele versuchen immer die hohen Temps mit einem 60ger Öl in den Griff zu bekommen, aber das macht es nur noch schlimmer. Es gibt hochwertige Racingöle von Motul 300V oder Redline oder Penrite und evtl solltest du über ein Additivpaket aus flüssigem Wolfram nachdenken, um die Temps weiter zu reduzieren. Auch nehme ich mal an, das du einen Wasser/ölwärmetauscher hast, hier würde eine Reduktion der Wassertemp den Ölkreislauf weiter entlasten. Ein grösserer Wasserkühler wäre gut, evtl ist auch der Klimakühler so zu nach den Jahren, also Lamellen verbogen etc, das da wenig Luft durchkommt und du könntest dem wasser ein Additiv beigeben, um die Oberflächenspannung des Kühlmittel zu reduzieren und damit den Wärmeaustausch zu beschleunigen. Als Zusatz sei hier z.b. das Millers Extracool empfohlen. Ich denke du solltest das ganze vorhandene System erstmal auf Vorderman bringen und vernünftige Flüssigkeiten nutzen, bevor du anfängst den Schmerz bekämpfen obwohl du die Ursache woanders hast. -Kühlsystem spülen -ggv neuer Wasserkühler, aber kein Billigebaynetz -vernünftiges Kühlmittel wie Millers Easyflow + 1x Millers Extracool -Klimakühler prüfen, ersetzen oder entfernen. -vernünftiges ÖL , nicht zu zäh. und flüssiges Wolfram dazu... Dann beim Fahren mal vernünftig loggen wenn möglich. -ggv Anströmung auf den wasserkühler optimieren, evtl wurden mal die seitlichen Dichtlippen nicht richtig montiert, vergessen, eingeklemmt, kaputt etc so das die Kühlluft an den Kühlern vorbei strömt.