Dave Ka

Mitglied
  • Content count

    192
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

262 Excellent

About Dave Ka

  • Rank
    Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Durmersheim

Recent Profile Visitors

1,175 profile views
  1. Bei mir war das Thema dieses Jahr fällig. Ich habe alle Airbags entfernt. Dafür habe ich ein Luisi Lenkrad mit verformbarer Nabe, einen AST-Käfig nach FIA (mit Türkreuzen) Recaro Pole Position und Schroth Profi II Gurte verbaut. Dazu wurde dann vom Sachverständigen ein Gutachten f. Ausnahmegenehmigung §70 STVZO erstellt (5 Seitiges Dokument das man zusätzlich zu dem "normalen" Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis bekommt. Das "deutsche" dabei ist allerdings, dass je nach Bundesland oder sogar nach Zulassungsbezirk diese Ausnahmegenehmigung bei der Berichtigung der Papiere nicht erteilt wird (ich weiß von Problemen in Hessen und BaWü) Fahrzeug ist aus 2014 und hatte die Seitenairbags in den Seriensitzen.
  2. In meinen Augen ein verdammt wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt. Die Runden, in denen ich am meisten Spaß hatte waren die, als vor oder hinter mir mein Kumpel im GT86 war. Mein Wagen wäre durch andere umbauten zwar etwas schneller aber vom Konzept sind wie Wägen noch immer gleich. Wenig Power aber viel Kurvenspeed. So macht das richtig Laune. Mit knapp über 8 bin ich sicher nicht der Schnellste (gibt eh immer einen der schneller ist) Aber ich schaffe je nach Verkehr / Gelbphasen locker 9 Runden mit einem Tankvolumen von 50l. Reifen und Bremsen halten entsprechend Lange, leichtes Auto eben. Und ich kenne schon einige Jungs die im Touriverkehr lieber den GT Porsche stehen lassen, weil die für den Verkehr schon zu schnell sind wenn man da nur annähernd ans Limit vom Auto ran will.
  3. Hallo Zusammen, mal eine Frage an die unter euch, die mit so einer Ausnahmegenehmigung unterwegs sind. Mein Umbau wurde jetzt in RLP in den Fahrzeugschein getippt. Der letzte Satz lautet "Begründung der Abweichung siehe besonderes Gutachten" Ich habe von der Abnahme Zwei Dokumente vorliegen. Einmal das Gutachten wie man es von anderen Abnahmen auch kennt und einmal das Besagte §70 Gutachten, das auch im Schein erwähnt wird. Fahr ihr dieses §70 Gutachten mit euch spazieren oder habt ihr nur den Fahrzeugschein dabei? Grüße Dave
  4. Ob es die härteren Federn wirklich braucht weiß ich ehrlich gesagt nicht. Es gibt bei den Autos leider kaum Erfahrungswerte. Ich weiß nur, dass die Cups noch deutlich härtere federn fahren, allerdings dann mit Slicks und Bilstein Fahrwerk. Für mein Gefühl war das vorher noch etwas zu Weich. Dann wird aber nur Fahren helfen. Kann natürlich sein, dass ich mich da erst wieder rein finden muss, nachdem ich den Wagen ein Jahr nicht auf der Strecke hatte.
  5. Damit meinst du Zugstufen Ventil zudrehen? Es fühlt sich gerad im direkten Vergleich mit dem Auto vom Kollegen (Auch KW-Clubsport aber die weicheren Federn) sehr unruhig auf den Welligen abschnitten. Zugstufe war 9 Kicks offen. Habe es dann auf 6 klicks offen geändert und es ist jetzt noch immer sehr ruppig aber das kommt eher im Einfedermoment von meinem Gefühl her. Nach Curbs liegt der Wagen direkt wieder schön ruhig ohne nachwippen, wie ich es beim Cabrio kenne, das nur ein V1 verbaut hat. Druckstufe habe ich die Option High und Lowspeed. Es fühlt sich recht unkomfortabel an. Gerade wenn es wirklich Wellig wird. Merke ich auch auf der Autobahn deutlich. Bei einer einzelnen Welle geht ein Ruck durchs Auto aber danach liegt das Auto sofort wieder Ruhig. Vielleicht muss das auch so. Ist das erste Auto bei dem es so eskaliert ist Es sind keinerlei oem Gummilager mehr vorhanden. Das kommt ja noch dazu.
  6. Hi Zusammen, bei dem Thema geht es an meinem Wagen jetzt weiter. Durch diverse Verzögerungen konnte der Rollout leider erst am nass-kalten letzten Nordschleifen Wochenende stattfinden. Durch die PU/Alu Lager und die härteren Federn wurde alles deutlich straffer. Auf Curbs fühlt sich das Auto bisher gut an, allerdings bin ich bei weitem nicht an meine eigene Pace rangekommen. Bei Wellen habe ich allerdings das Gefühl, dass der Wagen etwas hoppelt. Wie würdet ihr euch da jetzt rantasten? Zugstufe etwas zudrehen, damit der Dämpfer die Feder etwas ausbremst? Nach meiner Logik möchte die Feder jetzt schneller in ihr Ursprungsform zurück und das könnte zu dem Fahrverhalten führen. Vielleicht liege ich da aber auch komplett daneben und es macht Sinn, wie bei Wolfgang Weber im Buch zunächst die Druckstufe auf zu drehen und sich ganz von vorne ranzutasten.
  7. Danke dir! Ich bin auch nach 4 Jahren noch immer sowas von verliebt in den Eimer.
  8. Hier mal meine Top 10 Bilder vom Wochenende:
  9. Hi Zusammen, heute ist es an der Zeit euch mal wieder ein Update zum Saisonabschluss zu geben. Am Samstag konnte ich den Wagen nach bestandener Abnahme und mit neuer HU bei Nasy Performance abholen. Mit ihm hatte ich vor Projektstart alle Ideen besprochen und die Möglichkeiten der Eintragungen abgeklärt. Wer das schon hinter sich hat weiß, dass Termine bei Prüfern die solche Abnahmen machen rar sind. Umso mehr freut es mich, dass ich den Wagen am Samstag zum Saisonabschluss auf der Nordschleife abholen konnte. Umgebaut habe ich: -AST Schraubkäfig nach FIA -Recaro Poleposition ABE -Schroth Profi 2 -neuer Gurtpunkt am Getriebetunnel statt an der Sitzkonsole -Luisi Lenkrad mit Eigenbau Adapter für den Tempomat-Hebel (wegen Map Switch) -Alle Airbags inkl. Aufprallsensoren und Kabelbaum entfernt -Überflüssige Halter entfernt -Kabelbaum gestript -Alu Türpappen mit Schlaufen und Netzen -Teer- und Dämmmatten entfernt -Hinterachsrahmen mit Alu lagern höher gelegt -Alle anderen Lager in PU -Härtere Federn für das schon verbaute KW Clubsport -Antenne auf dem Dach entfernt -Ölkühler mit Zarge von einem Kollegen aus dem GT86 Forum mit neuen Leitungen am bestehenden Thermostat angeschlossen -Speed Engineering Bremsenkühlung (Ankerbleche angepasst und lackiert) -Viel Kleinkram (Lenker Lackiert, Halter und einige stellen am Unterboden aufgefrischt. Verschleißteile erneuert, wenn was aufgefallen ist) So konnte ich am Samstag die ersten Runden im nassen mit den wunderbaren (NICHT) AD08RS drehen. Sonntag wurde es dann Trocken und ich konnte etwas flotter fahren. Alles noch ganz vorsichtig und immer im Hinterkopf, was an dem Auto im letzten Jahr alles zerlegt war. Hat sich angefühlt wie nach Hause kommen aber doch so anders. Es ist selbst mit Helm richtig Laut im Auto. Sobald der 6. Gang drin ist schreien mich Differential und Getriebe an. Wenn dann noch das Gaspedal auf dem Boden klebt ist das sehr Geil. Die Dämpfereinstellungen habe ich für die ersten Runden so gelassen, wie sie mit den weicheren federn waren. Da ich weit weg von meiner eigentlichen Pace war, ist es noch sehr schwer einzuschätzen was ich da verändern muss damit das gut funktioniert. Mit den Holzreifen bei der Kälte hat es sich bei Bodenwellen zu Stramm angefühlt. Curbs und Einlenkmoment passt so, aber wie gesagt sind auch noch die falschen Reifen. Ich habe dann nur mal das Zugstufenventil 3 Klicks zugedreht und es war deutlich besser aber noch nicht ideal. Ich werde mich über den Winter noch mehr in die Fahrwerkstechnick einlesen und dann hoffentlich viel Spaß haben beim Spielen mit den Einstellungen. Bilder kommen die Tage, wenn ich mal meine Vorauswahl bei Racetracker etwas eingegrenzt habe. Jetzt steht das Auto in der Garage und am Donnerstag haben die Damen und Herren der Zulassungsstelle ordentlich was zum Tippen. Grüße Dave
  10. Bei meinem Prüfer war es wichtig, nur die Haut der Haube zu zerschneiden. Die Verstrebungen mussten intakt bleiben.
  11. Das kann ganz schön ins Auge gehen. Aber das kannst ja nochmal als Glück im Unglück bezeichnen. Zur Liteblox. So wie ich das verstehe darf die nicht überbrückt, sondern nur mit dem Ladegerät geladen werden. Aber vielleicht ist meine Info aber auch veraltet.
  12. So, hier doch noch ein paar Fotos. Ein Schrauber Kollege hat die Werkstattromantik festgehalten. Die Türpappen sind bei 95%. Der Öffnungsmechanismus funktioniert noch nicht ganz nach meinen Vorstellungen. Aber das ist dann nachher das Feintuning. Die größere Herausforderung wird es sein einen Abnahmetermin zu bekommen. Grüße Dave
  13. Mini Update. Das Auto wäre jetzt fertig, wenn ich nicht beim Aus- oder Einbau einer Antriebswelle den Dichtring im Differential gekillt hätte. Bei der Testfahrt hat es dort gut Öl rausgedrückt. Lässt sich jetzt leider nicht ändern aber so verzögert sich das alles nochmal. Die nächsten beiden Wochenenden bin ich an der Nordschleife. Da versuche ich nach Monaten des Werkstattlebens mal etwas abzuschalten. Für die Jahreskarte muss halt das Cabrio meiner Frau herhalten. Der Käfig ist gepolstert. Die Türtafeln sind angepasst und verbaut. Sonnenblenden und Innenraumlicht sollte jetzt auch für den TÜV taugen. Bilder gibt es dann wenn ich den Wagen mal ordentlich sauber gemacht hab.
  14. Ich habe mal gemessen. Die OMP Box, die mir am besten gefällt passt so leider nicht in die Mulde. Aber so knapp, dass auch nicht viel Aufstandsfläche bleibt. Ich verschiebe das Thema auf Herbst / Winter. Dann werde ich mir mal eine Box bestellen und eine Halterung bauen. Evtl. muss da auch der Boden der Box verstärkt werden. Das mache ich dann in Ruhe. Für die Abnahme bleibt der Löscher dann noch draußen und Verbandskasten / Warndreieck Kombipack wird mit Klett festgeschnallt.
  15. Die Box steht aktuell auch ganz oben. Ich muss mal messen, ob die ordentlich in den kleinen Kofferraum passt, bzw. ob die in die Reserveradmulde passt. Mit den Taschen daran schon sehr praktisch. Helm muss jetzt ja auch immer mit. Hab mir gerade die Bilder angeschaut. Wenn die Helmbox da genug platz lässt wäre das eine super Idee. Gefühlt besteht eh schon das halbe Auto aus Nietmuttern. Das mit dem aussteigen fühle ich. Sehe da bildlich vor mir wie zuerst der Löscher aus dem Auto geworfen und dann ausgestiegen wird. Das werde ich so machen, falls es mit der Helmbox nicht so schnell klappt.