Krabbenschubser

E36 328ti - Tracktool

83 posts in this topic

Mit dem Sperrwert lässt sich eine Über-/Untersteuertendenz durchaus beeinflussen, ja.
Höhere Preload-Werte bzw. auch Sperrwerte im Schubbetrieb sorgen für mehr Stabilität, aber auch Untersteuern am Kurveneingang.
Lässt man die Sperre weiter offen, geht´s ins Gegenteil.

Umgekehrt funktioniert es dann unter Last, hier sorgen höhere Sperrwerte tendenziell für mehr übersteuern, natürlich aber nur wenn auch die Motorleistung dementsprechend zum Griplevel ist.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, das deckt sich mit dem was ich beim Lesen von Artikeln dazu gelernt habe. 

Die Frage ist, was tun?
Die Sperre ist eine original BMW 25% Sperre die von Limited Slip modifiziert wurde und nicht allzu viel Vorspannung haben soll. 
Ausbauen & umbauen wollte ich sie ungern, ehe ich die anderen Optionen nicht aussortiert habe, da ich den Sperrwert an sich passen und zweckmäßig empfinde, auch für die 190PS. Vermutlich bin ich einfach noch zu langsam um den Wagen entsprechend zu fordern 😂
 

Daher ja meine Frage, ist der Wagen vom Setup her zu neutral/vorsichtig abgestimmt und an welche Parameter geht man wie ran?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also an die Sperre würde ich da zuerst mal nicht drangehen, der Limited Slip baut wie du gesagt hast ja eh mit wenig Vorspannung, außer man sagt es ist mehr zum Driften.
Einfache Möglichkeit wäre da mal kurz ein offenes Diff einzubauen und zu testen ob das Einlenkverhalten anders ist, glaube ich aber nicht dass es daran liegt.

Was du machen kannst ist vorne mal den H&R Stabi rauszuschmeißen und wieder orignal 25,5/26mm Stabi zu fahren, hinten H&R auf hart.
Zweite Möglichkeit: An der Vorderachse von Vorspur auf Nachspur wechseln.
Dritte Möglichkeit: Vorne mehr Sturz. Da du allerdings hinten recht wenig Sturz fährst ist das aber auch nicht so das gelbe vom Ei, dann vielleicht lieber nur mehr Nachlauf
 

Der E36 neigt erfahrungsgemäß oft zum Einlenk-Untersteuern (am Limit). Auch wenn man nicht immer ein krasses Rutschen bemerkt, verschleißen die Reifen vorne doch deutlich mehr als hinten. Also auch mehr Wärmeeinwirkung.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb MT-Fabrication36:

Also an die Sperre würde ich da zuerst mal nicht drangehen, der Limited Slip baut wie du gesagt hast ja eh mit wenig Vorspannung, außer man sagt es ist mehr zum Driften.
Einfache Möglichkeit wäre da mal kurz ein offenes Diff einzubauen und zu testen ob das Einlenkverhalten anders ist, glaube ich aber nicht dass es daran liegt.

Was du machen kannst ist vorne mal den H&R Stabi rauszuschmeißen und wieder orignal 25,5/26mm Stabi zu fahren, hinten H&R auf hart.
Zweite Möglichkeit: An der Vorderachse von Vorspur auf Nachspur wechseln.
Dritte Möglichkeit: Vorne mehr Sturz. Da du allerdings hinten recht wenig Sturz fährst ist das aber auch nicht so das gelbe vom Ei, dann vielleicht lieber nur mehr Nachlauf
 

Der E36 neigt erfahrungsgemäß oft zum Einlenk-Untersteuern (am Limit). Auch wenn man nicht immer ein krasses Rutschen bemerkt, verschleißen die Reifen vorne doch deutlich mehr als hinten. Also auch mehr Wärmeeinwirkung.


Danke auch an Dich.

Den Sturz kann ich hinten durchaus erhöhen, denn momentan ist er tatsächlich so gering es nur irgend geht. Insofern ginge auch mehr Sturz vorne. Ich warte zwar noch auf eine Info von Yokohama bzgl. Sturz Empfehlung, rechne aber nicht so sehr damit, dass der Reifen noch mehr Sturz benötigt. 

Sobald das neue Setup/Vermessung steht würde ich zunächst einmal mit dem Stabi hinten auf hart und vorne auf weich beginnen und testen.
Dann ggf. auf Nullspur/Nachspur wechseln und erneut testen. 
Muss mir wohl die Mühe machen und das testen, eins nach dem anderen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Yokohama hatte ich bisher noch nicht, aber R888R, AR-1 und FZ-201 in Soft.
Bin mit dem Sturz Stück für Stück hochgegangen und war jetzt bei 3,8 vorne / 3,1 hinten gelandet. Das klappt super auf der Nordschleife, beim AR-1 fühlten sich die 3,8 Grad vorne an als wäre das die Grenze, bevor die Bremsperformance zu stark abnimmt (kann aber auch an meinem nicht funktionierenden ABS liegen).

Beim FZ-201 hatte ich beim Bremsen null Probleme und tendiere dazu im Frühjahr auf 4,0 Grad vorne zu gehen.

Um die Tüftelei kommt man meist nicht drumherum, funktioniert auch nicht bei jedem gleich gut.


PS: grad erst gesehen dass du auch einen Siena Rot E36 hast. Sieht man ja echt selten und ist einfach geil :D

Edited by MT-Fabrication36
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bzgl. Sturzwerte, meine Angaben sind in Grad und Winkelminuten, also vorne -3.30’ und hinten -2.55’.
Anders ausgedrückt sind das -3,50‘ und -2,91‘
und damit gar nicht mal so wenig, zumal ich hinten, wie gesagt ohne hochdrehen auch nicht weniger einstellen kann. 
Habe jetzt die Nummer vom Yokohama Support und werde mich da mal schlau machen. 
 

Bremsen ist aktuell gar kein Problem, die Bude stoppt auch auf höheren Geschwindigkeiten auf enge Ecken hin auf Strecken wie Oschersleben absolut stressfrei. Allein das recht taube ABS führt manchmal bei warmen Reifen zu minimalsten Stehern, ehe es dann doch regelt. 

Edited by Krabbenschubser

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Krabbenschubser:

Bzgl. Sturzwerte, meine Angaben sind in Grad und Winkelminuten, also vorne -3.30’ und hinten -2.55’.
Anders ausgedrückt sind das -3,50‘ und -2,91‘
und damit gar nicht mal so wenig, zumal ich hinten, wie gesagt ohne hochdrehen auch nicht weniger einstellen kann. 
Habe jetzt die Nummer vom Yokohama Support und werde mich da mal schlau machen. 

ja stimmt, die Einheit hatte ich tatsächlich falsch gelesen! Denke aber trotzdem, dass zumindest vorne etwas mehr Sturz helfen würde

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute mit Yokohama telefoniert und das Anliegen diskutiert. Bekomme ein ausführliches Feedback, doch zwei Punkte hab ich schon mal mitgenommen:

1. Reifendruck passt, Sturz ist soweit ok

2. Die Wellen auf der Schulter resultieren von zuviel Temperatur und würden sich bei Abreise auf Achse wieder geben. Da ich den Reifen nur auf der Strecke fahre kommt das natürlich nicht vor. 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now