Fox906bg

Mitglied
  • Content count

    1,007
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1,311 Excellent

4 Followers

About Fox906bg

  • Rank
    Racer
  • Birthday 12/26/1986

Personal Information

  • Wohnort
    Steiermark
  1. Hach, ich find's einfach nur geil, wie herrlich hier alle durchdrehen!
  2. Ja, die leichte Batterie sowie GFK-Heckklappe haben im Heckbereich ca. 30kg eingespart, das trägt nicht unbedingt zur Verbesserung der Gewichtsverteilung bei. Aber bei den Antriebskonzepten funktioniert eine frontlastige Gewichtsverteilung trotzdem sehr gut.
  3. Auto steht wieder auf den Rädern, Radlasten wurden überprüft (da ja bereits vom Vorbesitzer eingestellt) und für gut befunden. Mit mir im Fzg. liegt das Crossing bei genau 50,0% - Punktlandung! Hätte mir zwar noch etwas weniger Gewicht erhofft, aber mit 1370kg haben wir zumindest schonmal 25kg eingespart (Haube, Kotflügel, Heckklappe). Der nächste große Schritt werden die Türen sein, damit sollten dann um die 1340kg möglich sein, also fast das damalige Gewicht des TTS. Bitte nicht erschrecken, an der Haube haben wir stümperhaft mit etwas Folie experimentiert, ev. kommt das noch "in schön". Und wenn ich den Wagen so da stehen sehe, bin ich mir mit großflächigen Folierungen gar nicht mehr so sicher. Irgendwie gefällt er mir so "clean".
  4. Danke! Ja eh, aber das Problem ist halt, dass ich im Bereich Karosseriebau und Lackierung arbeite, da muss ich zwangsläufig ein Grundmaß an Ästhetik einhalten. Ein Zahnarzt mit nur einem Zahn in der Galerie sieht auch nicht sehr vertrauenserweckend aus...
  5. Weil du bei der Rundenzeit auf der NoS noch sehr viel Luft nach oben hast, während du in Spa wohl verhältnismäßig flott unterwegs warst. Je nach Fzg. und Setup reicht der R888R auf der NoS relativ locker für "under 8". Zudem hat man dort wenig richtig enge Kurven, weshalb der Einfluss des Reifens etwas geringer auf die Rundenzeiten ist, als anderswo.
  6. Den Trofeo kannst du mit dem RSR nicht vergleichen, das ist UHP vs. Semislick - dementsprechend liegen da Welten dazwischen.
  7. Und so sieht das Ganze zumindest vorläufig aus. War aufgrund der "Passgenauigkeit" der Teile schon eine ziemliche Herausforderung, aber das ist bei Carbon/GFK nunmal so. Und ich hab mich ja bewusst gegen das Verspachteln der hinteren Radbögen entschieden, also selber schuld. Ein bisschen Arbeit steht noch an, vorne müssen Schürze und Kotis noch sauber eingerichtet werden, die Motorhaube geht aktuell auch noch nicht ganz zu, weil der Luftfilterkasten im Weg ist - mal sehen was ich mir da einfallen lasse. Einen richtigen Eindruck bekommt man natürlich erst, wenn der Wagen wieder am Boden steht, aber vorerst bin ich ganz zufrieden.
  8. @Jochen Was beim TTS aufgrund Zeitmangel nie geklappt hat, wird jetzt beim RS durchgezogen, jep. So breit wird er aber nicht, sind nur grob 2-3cm pro Seite. @Yoshi Der TT ist halt schonmal aufgrund des geringeren Gewichts und des tieferen Schwerpunkts performanter. Zudem sind die Unterschiede zwischen TTRS und RS3 doch recht groß. Während der RS3 weitgehend nur ein A3 mit dickem Motor ist, ist die TT Plattform (Audi Space Frame) trotz gleicher Konstruktion der Bodengruppe eigentlich näher am R8, als am A3/Golf. Dennoch ist so ein RS3 für den Alltag ein sehr guter Begleiter, insbesondere der neuere 8V. Die gehen schon auch sehr gut ums Eck, als Tracktool aber nur bedingt geeignet.
  9. Toller Umbau, die Farbkombi finde ich auch äusserst interessant!
  10. Mit -2° bis -2,5° kombiniert mit einer ganz leichten Vorspur ist man auch im Alltag sehr gut unterwegs. Jedes Mal umstellen und Spurwerte ändern ist IMHO viel zu viel Aufwand. Ich bin am TTS -3° vorne und -2,7° hinten gefahren, am TTRS werden's dann knapp -4° sein. Das kannst du bei einem Auto, das noch im Alltag gefahren wird einfach nicht machen.
  11. Naja, damals war der Cup 1 durchaus der Maß der Dinge auf dem Semislick-Sektor. Da gab es aber zugegeben neben dem Toyo R888 nicht wirklich Brauchbares, im Gegensatz zum heutigen Markt. Allen gemein war, dass sie bei Nässe grausam waren, das stimmt.
  12. @chrislo Aber geh. Wir wissen noch gar nicht, wie der Wagen fahren wird, von daher könnte die Blamage auch durchaus mich betreffen... @Boesi Vielen Dank! Bzgl. Reifen: Da kann man wohl schon das "gut" streichen, die Gummis haben jetzt schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Aber für den ersten Rollout sollte es locker reichen.
  13. Das Serien-FW im Cupra ist meiner Meinung auch richtig gut. Auf der Rennstrecke bekommt man mit der Zeit halt nur aufgrund des geringen Sturzwertes an der VA etwas Probleme bzw. bringt den Reifen nicht richtig zum Arbeiten, bei einem Semislick verstärkt sich das dann noch.
  14. Um auch mal ein wenig die unschöneren Seiten aufzuzeigen, die so ein Umbau mit sich bringt... So nach dem Motto: "Es wird noch einmal kurz ganz schlimm, bevor es besser wird". Stoptech ist verbaut, ebenso die vorderen Kotis angepasst (leider kein Foto davon). Jetzt geht´s an die Vorbereitung der hinteren Radbögen für das GT4-Kit, was beim TT eine ziemliche Herausforderung ist. Einerseits ist sehr wenig Platz in Richtung Heckleuchte und Stoßstangenführung (welche ebenfalls stark bearbeitet werden muss), zudem treffen hier eine Alu-Aussenhaut auf ein Stahlblech-Radhaus. Mit schweissen ist da also nix, das muss der Kleber richten.
  15. Weil hier oft der Vergleich zum PP gezogen wird: Ich gehe mal nicht davon aus, dass der Podium jemals als Nachfolger für den PP gedacht war. Völlig andere Preis- und Verarbeitungsklasse, den Sessel sehe ich eher in Supersportfahrzeugen - da passt er dann auch vom Design her sehr gut hin.