Fox906bg

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    497
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

549 Excellent

2 User folgen diesem Benutzer

Über Fox906bg

  • Rang
    Racer
  • Geburtstag 26.12.1986

Personal Information

  • Wohnort
    Steiermark
  1. Na, da hast du dir ja ordentlich was vorgenommen! Den 350Z finde ich echt klasse und stand auch mal kurz davor, einen zu kaufen, wenn da eben der recht lahme Serienmotor nicht wäre. Aber als Biturbo ein absolutes Traumauto.
  2. Haha, so schlimm wird's net sein. Aber das kommt auch nicht von ungefähr, mein Auto ist zwar etwas schwerer, dafür bin ich aber wohl mit deutlich mehr Leistung unterwegs. Und nicht zu vergessen der technologische Unterschied, in knapp 20 Jahren (?) tut sich schon ein bisschen was. Wow, da wird also eh wieder ordentlich investiert, so muss das sein!
  3. Schon ziemlich krass, ein Auto zu tunen, für das es eigentlich keinerlei Teile gibt, allein die Fahrwerks-Geschichte fand ich ziemlich beeindruckend! Hast du dir in Sachen Bremse ev. schon mal eine Version eines "Großserienherstellers" überlegt?
  4. Danke, Peter. Ja, um 2:18 waren es letztens mit den ausgelutschten R888R, mit dem Pirelli Trofeo liegen die Zeiten bei 2:16,xx. Meine bisher schnellste Runde war eine 2:16,3 - mit dem neuen Setup erwarte ich aber schon irgendwas um 2:15 oder darunter.
  5. Wobei ich mit dem Trofeo und dem Setup deutlich schneller war, als mit dem R888R. Na, das Gewicht ist aktuell für einen Allradler nicht schlecht, aber der Wagen wurde auch bereits um ca. 110kg erleichtert. Da würden wohl nochmal ca. 100kg gehen, aber dann wird's halt teuer. Aber im Zweifelsfall muss ich diesen Weg gehen, weil an der Motorleistung schraub ich nicht mehr - wäre auch nochmal deutlich teurer, wenn es haltbar sein soll.
  6. Schöner Wagen und dürfte mit den Veränderungen schonmal richtig Spaß machen. Bist dann zufällig am 12. September am PAN? Da bin ich auch vor Ort.
  7. Schöne Videos! Ja, solche Temperaturen sind gerade für so einen aufgeblasenen Mini-Motor die Hölle, ich kenn das. Aber der A45 soll ab Werk ein ziemlich gutes Temperaturmanagement haben, wie ich gehört habe.
  8. Ja, serienmäßig sowieso. Bei der 2. TT-Generation haben die Ingenieure wohl noch das Grauen von den ersten TT's im Nacken gehabt, deshalb extra safe. Der Wagen ist mit meinem bisherigen Setup aber relativ neutral gefahren. Klar, im Grenzbereich schon noch mit der Neigung zum Untersteuern, aber insgesamt kein Problem. Bin daher schon umso gespannter, wie sich das neue Setup fährt - die ersten Testkilometer waren sehr vielversprechend.
  9. Heute endlich mal die Zeit gefunden und den Wagen auf die Radlastwage gestellt. Erste Erkenntnis: Der Koffer ist aktuell viel zu schwer. 1363kg mit vollem Tank, aber OHNE Fahrer kann ich so nicht akzeptieren. Gut, ich bin wieder mit der schweren Serienbatterie unterwegs, auch gäbe es noch viel Einsparungspotenzial in Form von GFK-Teilen, Innenverkleidungen usw., aber das würde wiederum eine komplette Zelle inkl. Flankenschutz erfordern usw... Keine Ahnung, ob ich das Geld investieren möchte - aber die Winter sind ja bekanntlich lang... Zumindest passt jetzt mal das Crossing, ebenso wurde vo.+hi. der Sturz erhöht (VA: -2,7° HA: -2,5°), sowie neue Spurwerte (beide Achsen auf 10' Gesamtspur) eingestellt. Die HA wurde deswegen mit etwas mehr Sturz versehen, weil laut Aussage meines Kumpels speziell der Pirelli Trofeo (den ich nun ausschließlich fahren werde) das benötigen würde. Könnte so stimmen, denn der arbeitet an der HA deutlich mehr, als z.B. der R888R. Erkennt man schön an den Temperaturen sowie am Verschleissbild. Witzig auch: Ich war bisher mit lediglich -1,8° an der VA unterwegs, obwohl es -2,5° hätten sein sollen. K.A. was da damals schief gelaufen ist. Dass der Wagen aber trotzdem so gut funktioniert hat, spricht wohl für das restliche Setup. Ende August wird erstmal so gefahren und dann noch an den Stabis und Dämpfern gefeilt. Ausserdem sifft der Dämpfer re.vo. leicht, muss das FW am Ende der Saison mal zur Revision schicken. Leider komme ich mal wieder viel zu selten zum Fahren, aber hilft halt nicht...
  10. Ein Semi baut generell deutlich breiter als ein Straßenreifen, d.h. so ein 235er Semi passt auf einer 8.5er-Felge ganz gut. @Maody66und auch meine Wenigkeit fahren z.B. 245/40er auf einer 9.5er-Felge. In 18" passt z.B. die ATS GTR oder die Braid Flowform über die RS-Bremse - aber die Auswahl an potenziellen Felgen wird da halt klein.
  11. Das XDS lässt sich laut meiner Info nicht übers ESP ausschalten, müsste separat rauscodiert werden. Auf der Rennstrecke ist es aber im Bezug auf den Bremsenverschleiss sowie den Temperaturhaushalt immer ratsam, das ESP ganz auszumachen. Wenn du dich allein deswegen wegschmeisst, solltest du generell an deinem Fahrstil arbeiten bzw. etwas Speed rausnehmen. Aber glaub mir, du entwickelst ohne ESP viel mehr Gefühl für den Wagen, weil einerseits die Rückmeldung "ehrlicher" ist und man andererseits ohne diesen Sicherheitspolster doch etwas aufmerksamer fährt.
  12. Auf meinem TT hält der Trofeo (245/40/18) je nachdem 2 Trackdays mit ca. 3-4 Std. Nettofahrzeit, was in etwa 900km entspricht. Aber unterschiedliche Fahrzeuge, Antriebskonzepte, Gewichte, Fahrer sowie Fahrstile und Rennstrecken machen einen Vergleich äusserst schwierig.
  13. Mit einem Direzza oder Trofeo kann der R888R nicht mithalten, soviel kann ich schonmal sagen. Am PAN bin ich mit dem Toyo um ca. 2sec langsamer, als mit dem Pirelli auf leicht feuchter Strecke - ich glaube das sagt alles... Wobei ich irgendwie den Verdacht habe, dass am Toyo was geändert wurde, denn die ersten beiden Sätze haben gefühlt besser funktioniert, als die aktuellen.
  14. Herzlich willkommen, sehr schönes Auto! Anhand der Bilder ist das schwer zu beurteilen, aber deine Spur an der HA ist nicht zufällig breiter (Spurplatten)? Das wäre nämlich im Bezug auf das Untersteuern sehr suboptimal. Zumal der RS3 eh schon mit dem Mehrgewicht an der VA zu kämpfen hat.
  15. Neben den üblichen Technik-Checks zwischen den Trackdays und Verschleissteilen wie Reifen, Bremsbeläge usw. eigentlich keine besonderen Massnahmen. Ölwechsel jährlich (Millers 10W60), Bremsflüssigkeit (Millers 300 Plus) ebenfalls jährlich und Bremssystem vor jedem Trackday entlüften (!). Meine Jahresfahrleistung beträgt ca. 5.000km (ausschließlich Rennstrecke).