Fox906bg

Mitglied
  • Content count

    2,409
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4,316 Excellent

About Fox906bg

Personal Information

  • Wohnort
    Steiermark
  1. Ja, der Motor muss top gebaut sein, sonst helfen die besten Teile nicht. Gerade im Bezug auf das Kolbenspiel und damit verbundenen Ölverbrauch ist es unabdingbar, dass jeder Kolben vorab einem Zylinder zugeordnet und auf diese Passung hingearbeitet wird. Ebenso ist die Rautiefenmessung extrem wichtig. @margseirg Ich hab mich jetzt dazu entschieden, am Sonntag mit dem Golfi ein paar Runden zu drehen, wenn ich sowieso da bin. In der Gruppe 1 war noch was frei, du wirst vermutlich in Gruppe 2 starten, oder?
  2. Die Rundenzeit ist - wie an anderer Stelle schon erwähnt - in der Tat sehr beachtlich. Next step: TCR Bodykit!
  3. Weil ich von TIJ bisher eigentlich nur Positives gehört habe. Der Thorsten lässt Kolben und Pleuel ja eigens nach seinen Vorgaben fertigen und verbaut nur mehr das Zeug in seinen Motoren (in erster Linie VAG). Er hatte laut eigener Aussage in der Vergangenheit schon Vieles probiert, ist unterm Strich aber nie 100% zufrieden gewesen. Mit den Mahle-Kolben hab ich persönlich null Erfahrungswerte, schlecht werden sie aber auch nicht sein. Ich muss aber auch dazusagen, dass ich nicht in Leistungsregionen unterwegs bin, wo es auf das Letzte ankommt. Der Motor wird weiterhin mit ca. 500PS/600Nm laufen, das Material könnte laut Angabe bis ca. 1000PS.
  4. @margseirg Vielen Dank für das Angebot, das wäre unter Umständen mal ganz nett, wenngleich ich ein miserabler Beifahrer bin. @Rene Otto+ @Boesi Danke für die netten Worte. Am meisten nervt mich, dass ich noch 2 Trackdays zu fahren gehabt hätte. Ansonsten wäre aber für diesen Winter ohnehin eine komplette Motorrevision geplant gewesen. Das Material dafür hab ich ja schon ewig hier liegen. Abgesehen von den ganzen Dichtungen, Kettentrieb etc., was alles OEM kommt (weil gut), werden Kolben und Pleuel, Lagerschalen und Ventilfedern verstärkt. Ist auf jeden Fall sinnvoll, denn so oft öffnet man den Block im Normalfall nicht.
  5. Deswegen hab ich ja weiter oben geschrieben, lass den größeren Lader weg und investier die Kohle in ein ordentliches FW, z.B. KW CS 3-Way. Bevor du in eine halbherzige Lösung investierst, fahr lieber noch eine zeitlang Serie, schlecht ist das Serien-FW ja nicht. Aber will dir nix einreden - dein Geld, deine Entscheidung.
  6. So, nach abschließender Prüfung muss ich leider zu dem Schluss kommen, dass die Saison für mich bzw. den TT beendet ist. Der Motor wurde doch schlimmer getroffen, als zunächst angenommen, Kopfdichtung ist wohl durch, Öl tropft auf den Turbolader etc... Also nichts, was sich mal eben so beheben ließe. Daher frag ich an dieser Stelle gleich mal in die Runde, ob jemand ev. Interesse für ein Ticket beim ZK-Trackday kommenden Sonntag, 09.10. hat? Ich werde aber vor Ort sein und den technischen Support für @Jochenmachen, daher könnte man sich ev. auch vor Ort einigen.
  7. Ne, ich fahr mittlerweile wieder Serie, weil der R dafür zu viel im Alltag genutzt wird. Das Bilstein steht aber zum Verkauf für kleines Geld. Ist aber "nur" das B16 Damptronic, welches zwar deutlich performanter als Serie ist und selbst für die Rennstrecke ausreichend straff. Aber wenn man halt in Richtung Clubsport gehen will bzw. mehr Rennstrecke fährt, ist man mit einem CS 3-Way besser dran, allein schon wegen Möglichkeit zur Sturzeinstellung an der VA. Ich hab im R die Radträger vom GTI CSS verbaut, da geht das mit dem Sturz auch einigermaßen, wenn auch nur im kleineren Bereich.
  8. Ah ok. Deswegen aber trotzdem nicht am FW sparen.
  9. Mein Tipp: Spar dir das Geld für den größeren Lader (dessen Potenzial du ohne weitreichende Änderungen am Motor und Peripherie eh nicht nutzen kannst) und steck es stattdessen lieber ins Fahrwerk. Just my 2 cents.
  10. Weil hier vor einiger Zeit darüber diskutiert wurde, ob die höhere TW des Nankang CR-S in schlechterer Performance resultiert, anbei eine Aussage diesbzgl. von ProTrack. Wie auch schon Tim Bruckschen beim NoS-Trackday heuer eindeutig bestätigt hat, liegt der Reifen definitiv zumindest gleichauf oder über dem AR-1. Er hatte den Reifen an beiden Tagen an seinem Testwagen montiert.
  11. @Thril Das CS 3-Way ist ja - wie der Name schon sagt - ein Clubsportfahrwerk. D.h. neben der Rennstrecke auch für den Straßeneinsatz konzipiert. Das FW ist grundsätzlich auf der weicheren Seite angesiedelt und bietet IMHO ganz guten Restkomfort. Nicht so wie ein V3, aber Performance kostet halt.
  12. Angesichts der Felgenwahl würde ich den Bomber auch in einem klassischen/historischen Porsche-Design sehen, z.B. irgendwas in Richtung Rothman´s, Martini, Gulf, aber auch GT1 o.Ä. Ich weiss, oft gesehen, aber irgendwie immer wieder schön.
  13. Kann man bei nassen Bedingungen aber durchaus machen, sonst kommt da nicht annähernd Temperatur in den Reifen. Natürlich muss man mit sinkenden Luftdruck aber umso vorsichtiger werden, dass man die Karkasse nicht beleidigt usw. Curbs usw. fährt man in so einem Fall aber eh kaum, denn da ist Regenlinie angesagt, wie @Kappacinoerwähnte.
  14. Theoretisch geht das, aber Reifen gegen die Laufrichtung montieren, gegen welche sie sich eingerollt haben, ist eher kontraproduktiv. Einerseits im Bezug auf die Performance, andererseits steigt bei gewissen Modellen der Verschleiss stark an.
  15. Danke für die Info. Als ich meine Quick-Fit damals für den Golf gekauft habe, war die Verwendung mit HANS nur dafür vorgesehen, nicht aber mit ASM. Das ist nun aber schon an die 7 Jahre her.