Search the Community

Showing results for tags 'bmw'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 137 results

  1. Hier wird sich ein hässliches Entlein zu einem schönen Schwan entwickeln. Der Compact ist eine eher ungewöhnliche Basis für den Einsatz im Motorsport aber dieser E46 316ti wird schon bald die Rennstrecken rocken. Erste Schritte sind schon erledigt. Ein frisch aufgebauter M54B25 steht bereits mit Fächerkrümmer und Rennkupplung bereit. Die Karosserie ist bereits von vielen überflüssigen Teilen befreit und wir beginnen kurzfristig mit dem Bau der Zelle. Wenn Interesse besteht, kann ich gerne regelmäßig von den Fortschritten berichten 😊
  2. Servus, weis jemand ob der RTD Short Shifter nur für die BMW 135i und 335i passt oder allgemein für die e8x und e9x Reihe? Danke ✌️
  3. Servus Trackday Forum, Ich möchte gerne meinen BMW E82 mit Recaro Poles ausstatten. Da ich ja in den Serien Sitzen Airbags/Sitzbelegungsmatte habe, wollte ich Fragen wie das ist wenn man die Sitze austauscht. Gibt es ein Plug and Play Lösung, oder muss man zum Codierer? Ich selber habe gehört das man es mit Widerstände umgehen kann habe aber keine Beschreibung gefunden :( Ich hoffe hier kann mir Jemand helfen. Grüße vom Bodensee
  4. Moin, ich möchte Euch mein Tracktool und die Vorhaben einmal etwas ausführlicher vorstellen. Die persönliche Vorstellung ist ja gewiss nicht für die Fahrzeuge gedacht. Ich fahre seit letztem Jahr einen E36 Compact, BJ99 in "sienarot 2" Exterieur - M Paket mit GT Ecken, aktuell noch ohne Class II Schwert(liegt bereit) - Die Front erhält in diesem Winter in den Einlässen neben den Nebelschweinwerfern Trichter für eine Bremsbelüftung mit Ankerblechen von Nasy Performance - ein Flügel, für nen bisserl mehr Stabilität in schnellen Ecken soll noch kommen. Es wird der von Lumma bekannte Flügel der bei Pesch Motorsport in Tschechien hergestellt wird. - Blendstreifen in schwarz matt Interieur - Der Innenraum ist komplett leer bis auf Armaturenbrett und Mittelkonsole, die Teermatten heraus zu popeln habe ich mir für einen Moment großer Langeweile aufgehoben(also vermutlich nie) - Lenkrad ist ein OMP Corsica in 350mm Durchmesser mit 75mm Schüsselung - Shifter ist von PMC - Sitzkonsolen von Animal Racing, sauber mittige und echt tiefe Sitzposition, top einstellbar. Bin damit mega zufrieden, da ich als Sitzriese sonst mit Helm an den Käfig komme. - Fahrersitze wird der bisherige Beifahrersitz, ein OMP Rallyesitz, der Recaro Pole Position wandert auf die rechte Seite - Gurte sind auf beiden Seiten 6 Punkt Gurte von Schroth, diese werden zukünftig hinten an der Gurtstrebe befestigt - Käfig von RBD Metaal mit besagter Gurtstrebe und Türkreuzen, Farbe wird vermutlich wie Innenraum in Wagenfarbe - Fußstützen/wannen von Carbontec aus Polen, super leicht und für den attraktiven Preis mehr als gut verarbeitet - in der Mittelkonsole werkelt neben Kippschalter und Startknopf noch eine Öltemperaturanzeige - Batterie ist eine i-tecc LiFePo4 mit 20ah, die macht hinten rechts ziemlich klaglos ihren Dienst und wiegt ~3,4kg und nen Keks. - Türtafeln von Trackcardoorcards.co.uk stehen noch auf der Wunschliste, ggf. mache ich die aber selbst, irgendwas mit Alcantara wäre nice. Fahrwerk - KW Clubsport 2fach mit Unibal Domlagern - Domstreben vorne und hinten von Wiechers - Strongflex Domlager hinten, gelb - Powerflex lila, so ziemlich überall, inkl. Difflager - Koppelstangen vom Peugot 406 für Anbindung vom Stabi direkt ans Federbein - H&R Stabi, vorne und hinten Bremse und Räder - Stahlflex - Endless Bremsflüssigkeit - Stehbolzen mit verkupferten Muttern von ProTrack - BMW Styling 32 in 8x17“ ET 30 mit Yokohama AD08RS für Regen und Anreise - Rial Nogaro in 8x17“ ET 35 mit Federal RS-R 595 in 235/45/17“ für den Track Bremse bisher: - vorne Serienbremssattel montiert mit E46 320d Sattelträger und E46 320d 300x22mm BremboMax Scheibe und Ferrodo DS 1.11 Belag - hinten Serienbremssattel und Serienscheibe 272x10mm(massiv) und Ferrodo DS 2500 Belag Wird nun geändert bzw. ergänzt: - vorne Serienbremssattel vom E46 330i mit ATE Power Disc Scheiben in 325x25mm und Endless MA22 Belag - hinten Serienbremssattel vom E36 M3 mit Adapter von 300mm.de und Serienscheibe vom Z4 2.5si 294x19mm (dann innenbelüftet) und Ferrodo DS 2500 Belag - Bremsbelüftung mit Trichtern neben den Nebelscheinwerfern und Ankerblechen von NasyPerformance Antrieb - Motorumbau von 316i auf 328i - Motorlager und Getriebelager sind noch ein To Do, da ich das Kippen beim Verzögern und das anschließende gelegentliche Hakeln beim Herunterschalten weg haben will. Hier werden wohl die Strongflex Lager Einzug halten, Preis/Leistung stimmen einfach - komplett 2 flutige Abgasanlage vom 328i inklusive 2x Metallkats und ESD vom Z3 3.0(kurze Bauform/PnP)- 3.07er Diff von Limited Slip mit 40% Sperre, die Übersetzung soll noch mal etwas angepasst werden, da sie doch etwas lang ist
  5. Also nachdem ich meinen kleinen 1er mal vorgestellt habe führe ich den Umbau hier weiter fort. Nochmals die Umbauten des 1ers: Exterieur: - Lightweight Schwert Interieur: - Recaro Pole - Macht Schnell Konsole - Schroth Clubman 3x2 - Stahlus Bügel - Mulde unterm Bügel lackiert - Rückbank und teilweise Dämmung entfernt Fahrwerk, Felgen, Reifen: - KW Clubsport 2 Way mit 120/140ger Federn VA ( HA Standard ) - Millway Alu Tonnenlager - Track Felgen Protrack One 9x17 ET38 - Track Reifen 235/45 Direzza 03G rundum - Daily Felgen Sparco Pro Corsa in 9x18 VA ET29 HA ET39 - Daily Reifen Hankook Ventus S1 EVO3 235/40 - Stehbolzen Bremse: - Pagid RSL 29 - Edelstahl Kolben - TRW Scheiben - Evolity Stahlflex - Motul RBF 700 - Ankerbleche entfernt Abgasanlage: - Wagner Downpipe - Remus Race ab Kat Motor / Getriebe: - MHD Stage 0 (Knallen deaktiviert, Kaltstart aus) - xhp Stage 3 - Dämmung komplett entfernt Umbauten/Teile die noch folgen: 1. Belüftung für Bremse VA Zum Auto: Mein Ziel ist es, wenn alles gemacht ist, ein Auto zu haben welches eine super Performance auf Rennstrecken bietet jedoch auch dafür geeignet ist eine Alpentour etc. zu fahren. Deshalb bleibt der Innenraum auch weitestgehend OEM bis auf Sitze/Gurte und fehlende Rückbank, welche durch einen Bügel ersetzt wurde. Ansonsten teste ich gerne Dinge, die viele für unmöglich bei dem Auto halten. Stand 2021
  6. Servus Leute, wollte euch meinen 2er auch kurz vorstellen ,auch wenn noch nicht soviel passiert ist. Er wird definitiv nicht zum reinen Tracktool umgebaut , dafür fahre ich viel zu wenig. aktuell verbaut ist ein KW Clubsport 3-fach, ein Satz 19" Ultraleggeras und ein paar BMW Performance Teile. Geplant sind noch ein paar Reifen, Recaro Pole Position oder Sportster CS und eine Milltek Aga.
  7. Einen wunderschönen guten Morgen, in meinem Vorstellungsthread (siehe unten) wurde ich gebeten, doch mal einen Thread für mein Fahrzeug zu öffnen… gerne! :) In aller Kürze etwas über mich: Wie im Thread beschrieben, bin ich mittlerweile fast 37 Jahre und wohne in Erftstadt bei Köln. Ich bin der klassische Fall für die „Henry-Ford-Klinik“, über 40 Autos sind in den letzten Jahren durch meine Hände gegangen. Geblieben ist ein 1982er Firebird (K.I.T.T.!), ein Tesla Model 3 (Daily) und mehrere BMW Z3… um einen davon soll es hier gehen. Meinen 2.8 l BMW Z3 (M52TU) habe ich 2017 gebraucht erworben. Die Vorbesitzer haben mit dem Auto einiges an Schindluder getrieben (z.B. die Verwendung von Kabelbindern statt Schrauben…), doch bis Mitte 2019 konnte ich das alles einigermaßen ausmerzen. Ich bin den Z3 dann eigentlich einfach nur gefahren, mit leichten Verbesserungen hier und da. Neues Verdeck (neu lackiert war der Z3 bereits), neues Soundsystem (siehe unten), Aufpolsterung der originalen Sitze, die typischen Wartungsarbeiten. Dann kam der Tesla – und schlagartig hat der Z3 keinen Spass mehr gemacht. Ja, offen fahren ist cool, aber das ausgelutschte Fahrwerk definitiv nicht. Schneller als das Model 3 ist er auch nicht – was also tun? Verkaufen oder Plan B? Es wurde Plan B: Den Z3 als reinrassige Fahrmaschine für die Landstraße, Slalomveranstaltungen und den Ring hinstellen. So habe ich im Winter 2019/2020 erstmal die Bremse überarbeitet: Alle Bestandteile pulverbeschichtet, Stahlflex-Leitungen, Sandtler Typ S Bremsscheiben, Bremsanlage vom 3.0 l Z3. Im Innenraum hat sich auch etwas getan: Der hydraulische Verdeckmotor ist rausgeflogen (kein Mensch braucht an einem Roadster ein elektrisches Verdeck!), ebenso das komplette Soundsystem. Das tat anfangs weh, weil ich dort viel Geld für ein Bavsound-Nachrüstsystem investiert habe (das nun zum Verkauf steht), aber meine Harman-Kardon-Endstufen haben immer schon Probleme gemacht. Mittlerweile vermisse ich Audio im Auto gar nicht mehr; ich fahre meistens eh offen und da ist es mit Radio nicht viel her. In der Vorbereitung auf den Winter 2020/2021 wurde dann klar, dass ich das Fahrwerk als nächsten logischen Schritt angehen werde. So habe ich im November angefangen und Vorder- und Hinterachse ausgebaut. Alle Bestandteile werden pulverbeschichtet und defekte Teile erneuert. So wandern neue Querlenker, neue Radlager, neue Domlager, Polybuchsen von Strongflex und ein ST XA Fahrwerk in den Roadster. Die Schaltung wird mit Polybuchsen ebenfalls optimiert; Motor- und Getriebelager ebenso. Aktuell ist das Fahrwerk noch nicht lieferbar; drückt mir die Daumen, dass der Z3 rechtzeitig zur Saison 2021 wieder auf seinen Rädern steht! In meiner „Mysteriösen Halle“ liegt dann noch ein Highlight: Ich konnte mir einen gebrauchten Pleie-Clubsportbügel zu einem fairen Kurs sichern. Lediglich das Farbkonzept, ein krasses Gelb, passt aktuell noch nicht zum (stahlgrauen) Fahrzeug. Ich bin noch nicht sicher, ob der Bügel bereits Anfang der Saison ins Fahrzeug wandert, aber der Tag wird kommen. :) Damit ist dann auch die weitere Richtung klar: Recaro Pole Position mit 4- oder 6-Punkt-Gurten sind für den nächsten Winter geplant, aus Budgetgründen (teures Hobby!) muss ich das ganze etwas entzerren. Und wo will ich hin? Das ist eine gute Frage. Ich habe eigentlich nicht vor, den BMW Z3 komplett zu entkernen und ein reinrassiges Ring- bzw. Tracktool zu bauen. Dafür bin ich, so glaube ich, zu selten auf einem Track. Aber ich möchte ein Fahrzeug hinstellen, wo Fahrspass im Vordergrund steht. Ich brauche im Roadster keinen Luxus, es darf gerne etwas härter zur Sache gehen – frei nach dem Knight-Rider-Motto: „Ein Mann und sein Auto“. Die Straßenzulassung ist mir wichtig, da ich das Auto sehr gerne mal über Landstraßen bewege; daher mache ich alles mit Sinn und Verstand und nach Rücksprache mit dem Gutachter meines Vertrauens. Für 2021 ist geplant, mal an einem oder zwei Trackdays teilzunehmen und die ein oder andere Tourirunde auf dem Ring zu drehen. Auch eine nette Slalom-Veranstaltung würde mich mal sehr reizen, doch damit muss ich mich noch etwas genauer beschäftigen. Und ein Gedanke, den ich nicht mehr loswerde, möchte ich euch nicht verschweigen. Die GLP. Mein bester Kumpel hat sich bereits als Beifahrer und Timekeeper angeboten, zu meinem Glück fehlt mir nur noch ein Hardtop. Ratet mal, was ich gerade (nebenbei) suche… dieses Hobby ist wirklich wie ein Virus! :) Ich weiß, was ihr wollt: Mehr Bilder. Ich verspreche euch, die kommen. Ein paar habe ich hier im Thread hinzugefügt (hoffe das war ok so?), auf meinem privaten Instagram-Account gibt es noch ein paar… und für das Auto habe ich gestern extra einen neuen Account eröffnet: https://www.instagram.com/bmwz3clubsport. Folgt mir gerne und gebt mir ein paar Tage Zeit, ich bin dran! :) Ich freue mich, hier zu sein. Ich freue mich noch mehr auf den Weg, der vor mir liegt! :) Marcel
  8. Nun möchte ich mich auch mal vorstellen, denn nur Fragen stellen und mitlesen bereitet mir ein schlechtes Gewissen. Bin der Flo, 27 Jahre jung und aus der nähe Köln. Da ist der Eimer. E90 330i VB31 BJ. 2005 / N52B30 Der Wagen ist quasi bis auf Federn vom Vorbesitzer und dem ESD serie und hat 160 tsd. Kilomenter runter. Ich möchte den Karren gerne gelegentlich auf der Nordschleife bewegen und NOCH als daily nutzen. Das wird sich noch heraus stellen wie lange.. Demnach habe ich mir soweit folgendes vorgestellt: M-Fahrwekskomponeten VA,HA (Streben u. Lenker) Fahrwerk ST XTA H&R Stabis VA,HA Wiechers Domstrebe VA,HA Andere Bremsscheiben/Beläge/Stahlflex/Belüftung Motec 9x17 ET30 Nitros oder Ultralights (falls ich welche bekomme) Bezüglich dem Fahrwerk würde ich am liebsten sofort ein Clubsport von H&R oder KW verbauen und noch gleich alle Lagerungen neu machen, doch ich werde den unterschied eh noch nicht heraus fahren können, da ich Rennstrecken technisch noch grün hinter den Ohren bin. In Zukunft möchte ich aber mit dem Auto in die Richtung wie @Timound @M3-Weber. Aber erst mal langsam herantasten.
  9. Hallo zusammen, Frage an die E36-Fahrer: Wie habt ihr das GT-Schwert und den hohen Class 2 Spoiler eingetragen? Habe das originale Schwert da liegen, Spoiler wird ein Nachbau, aber mit Materialgutachten vom TÜV Süd Deutschland. Danke Andy
  10. Guten Morgen, gestern hat sich eine Gelegenheit aufgetan, bei der ich mir unschlüssig bin. Und was liegt da näher, als die gescheiten Jungs und Mädels aus dem Trackdayforum mal nach Ihrer Meinung zu fragen? :) Ich habe u.U. die Option, einen 2006er BMW 118i (N46B20 mit 129 PS) zu bekommen. Ohne ins Detail zu gehen, aber der Wagen wäre recht fair bepreist; aus Freunde- und Familienhand. Was ich mich allerdings frage: Taugt der was als Basis und wenn ja, für was? Da der Wagen relativ gut ausgestattet ist, könnte man einen Teil der Ausstattung verkaufen und so ein gewisses Budget generieren. Mir ist nur wirklich nicht klar, ob sich das bei einem 129 PS N46B20 lohnt… kann man damit schon Spass auf dem Ring haben, vorausgesetzt wir sprechen von einem kompromisslos leergeräumten Auto (mit TÜV)? Bei dem Wagen würde ich auf nichts achten und alles rigoros raus rupfen, was nicht gebraucht wird… Oder Option B, man pfeift auch auf TÜV und setzt so ein Auto nur noch für entsprechende Trackdays ein. Habe ich dann Möglichkeiten, den Motor gegen z.B. einen aus einem 125i zu tauschen und legal auf der Strecke zum Einsatz zu bringen, Stichwort Wagenpass o.ä.? Leider fehlt mir jede Erfahrung mit dem N46B20… aber ich mag den 1er sehr gerne, weil ich mal einen 123d hatte und leider bei einem unverschuldeten Unfall verloren habe. Wäre cool hier mal Meinungen zu hören; vielleicht kommt auch raus, dass das alles verlorene Liebesmüh ist… deswegen frage ich ja. :) Danke euch! Marcel
  11. Time Left: 2 months and 7 days

    • Privat
    • Gebraucht

    VERKAUFT ! Bitte LÖSCHEN !

    3,200.00 EUR

  12. Hallo zusammen, in meinem Vorstellungsthread habe ich ja bereits einige Bilder meines E46 M3 gezeigt. Nun möchte ich etwas mehr auf die Details und folgenden Modifikationen eingehen und euch in Zukunft auch teil haben lassen. :) Alle Modifikationen hier aufzuzählen, wäre ziemlich zeitraubend, deswegen hier die wichtigsten Eckpunkte: - KW Competition mit verstellbaren Uniball-Sturzstreben hinten - Vorder- und Hinterachse soweit es geht Uniball gelagert - AP Racing 6 Kolben Bremse Front mit Bremsbelüftung (Carbon-Trichter) in Frontschürze, hinten Serie - BBS GT4 mit Toyo UHPs und ein weiterer Satz BBS GT4 in schwarz mit Direzza - jeweils 265/35 18 rundum - Wiechers Käfig mit DMSB-Zertifikat sowie Domstreben vorne und hinten - Recaro Profi SPG (wird noch ersetzt) und Pole Position mit Schroth Profi 2 4 Punkt Gurten - CSL Style GFK-Heckdeckel - Supersprint Race Lightweight ESD - Luisi Mirage Lenkrad geschüsselt (hat das vorher verbaute Sparco Ring Lenkrad ersetzt) - CAE Shifter - 45% Sperre von limitedslip mit 4,10er Übersetzung uvm. :) Hier nun ein paar Bilder: Derzeit steht er in der Werkstatt beim M-Spezialisten. Eigentlich sollten nur die Ventile eingestellt werden, da sich ein leichtes Tickern breit gemacht hat und immer lauter wurde. Eine Kompressionsmessung hat dann gezeigt, dass leider mehr als das Ventilspiel nicht in Ordnung ist. Nun gibt es dann 24 neue Ventilführungen, da die der Auslassventile zu viel Spiel hatten und daher auch die Kompression flöten gegangen ist. In dem Zug gibt es dann direkt auch neue Kerzen, frisches Öl und auch die neuen Bremsbeläge werden eingebaut. Bin schon gespannt wie er nach der Reparatur geht, da ich eigentlich keinen Leistungsverlust vernommen hatte. :D Dann muss nur noch der Pole Position für den Profi SPG eingebaut, alles getüvt und das Fahrwerk eingestellt werden. Vielleicht wird dann dieses Jahr noch die erste Runde gedreht. :) Ansonsten heißt es dann erst einmal fahren, fahren, fahren und ans Auto gewöhnen. Dazu stehen dann eher Trackdays auf dem Zettel. Wenn ich ihn dann ausreizen kann, wird weiter modifiziert. :) Viele Grüße, Matthias
  13. Hier mal ein paar Bilder von unserem M3 E46 nach Aufbau über den Winter. Die ersten 1000 km Straße sind abgespult.
  14. Hallo liebes Trackdayforum! Auf Empfehlen @Phil130ibin ich hier schon etwas länger angemeldet und verfolge einige Threads schon länger. Da ich am Freitag meinen 1er vom Heigo geholt habe, dachte ich stell mich und mein KFZ mal vor. Zu mir: 25J jung, Konstrukteur aus Nürnberg. Unterwegs bin ich meistens bei Touristenfahrten, hoffe nächstes Jahr ein paar Trackdays vom DSK mitzumachen. Zum KFZ: BMW E82 125i „Clubsport“ Wichtigste Umbauten bis jetzt: 130i+ Motorsoftware, PP ESD, "MSD", Bilstein B14 mit Camber Plates, Rota Grid 8x17 mit 225/45 AD08Rs, Domstrebe vorn, Recaro Pole Postion ABE auf Pleie Konsolen/Schienen/Adaptern, Schroth Profi-II FE ASM 6 Punkt, Heigo Überrollbügel, PP Bremse mit MX72 Belägen, Stahlflex, Castrol SRF Racing, diverse Verspoilerung Hier ein paar Bilder und ja ich weiß die Aufkleber sind Geschmackssache, denke bald kommt mal ein neues Design. So sieht man den Bügel leider fast nicht, daher kommen wohl die meisten runter. Leider ist der Wagen auch ungeputzt, die Bilder werden nächste Woche ersetzt 😄. Umbauten erfolgen hauptsächlich durch mich (habe Zugang zu einer Bühne) oder Tauber Motorsport. Diese Saison kommt wohl noch ein Short shifter, aber das wars wohl. Viele Grüße an alle hier, Felix
  15. BMW M2 Domstrebe f Hinterachse

    Time Left: 1 month and 28 days

    • Privat
    • Gebraucht

    Domstrebe, 2 teilig für BMW M2 Hinterachse von ARC (Japan) Aluminium / Carbon P&P, einfache Montage

    350.00 EUR

  16. Hallo zusammen, hier nun die Vorstellung von meinem M235i. Inzwischen hat der Wagen ein Saisonkennzeichen und wird primär nur noch für Spaß, Touristenfahrten und Trackdays eingesetzt. bisherige Umbauten: Lightweight Endschalldämpfer BMW Performance Frontaufsatz Fischer-Hydraulik Stahlflexbremsleitungen AK-Motion Datendisplay Alpha-N M3 GTS Heckflügel HJS Downpipe HG Motorsport Charge Pipe do88 Boost Pipe do88 Wasserkühler Rennsport Bilstein Clubsport Fahrwerk BMW Performance Heckdiffusor ATS Racelight 18" Felgen + Michelin Cup 2 RECARO SPG XL Sitze + Lightweight Konsolen Schroth Profi II-FE ASM 4-Punkt-Gurte BMW 850W Hochleistungslüfter Wagner Evo 1 Competition Ladeluftkühler MOV'IT 4s5 Festsattelbremsanlage (VA) BMW M Performance Sperrdifferenzial für 2021 geplante Umbauten/Änderungen: Michelin Cup2C ordentliche Verkleidung der ausgebauten Rückbank evtl. GTR Motorhaube (ca. 12kg Gewichtsersparnis) evtl. Ölpeilstab vom M235iR evtl. Milway Hinterachslager MMR Performance Ölwannenprallblech
  17. Hallo zusammen, nachdem ich mich im Vorstellungsthread vorgestellt habe, werde ich Euch ab jetzt hier über die Umbauten bei meinem Spielzeug auf dem Laufenden halten. In diesem ersten Beitrag werde ich immer die aktuelle Konfiguration vom Auto hinterlegen: Werte: Sturz VA -1°25', HA -2°,10' 1:48 Salzburgring (1.5.19) 2:17 Hockenheimring GP (23.5.19) NOS BTG nicht gemessen 250 PS lt. ADAC Leistungsmessung 1450 kg lt. Fahrzeugschein (noch nicht gemessen) Vmax 247 GPS-km/h (noch keine Vmax-Aufhebung geschweige denn KFO) 0-100 7,25s, 100-200 19,05s (gemessen mit 10Hz dragy bei 0,04% Steigung) 10,7l/100km (lt. Anzeige!) 190tkm Spec: Bilstein B16 PSS10 Gewindefahrwerk OZ Ultraleggera, 225/40 ZR18" 8Jx18, Yokohama AD08RS VA: M Sportbremse (4 Kolben) vom M140i (noch) mit Serienbremsscheiben und Endless ME22 (Track) oder Serien-Belägen (Straße); HA: Seriensattel (1 Kolben) mit Endless ME20 auf Tarox F2000 Evolity Stahlflex-Bremsleitungen rundum VA: BMW M3 E9x Querlenker und Zugstreben BMW 135i ESD mit offener Klappe BMW M3 E9X Innenraumfilter (min. 3 kg Gewichtsersparnis) BMW Performance Carbon Domstrebe Motorraum (-0,6kg) BMW Performance Lufteinlasssystem individualisiert, Soundgenerator durch Mishimoto Schlauch ersetzt (-0,2kg), Air Scoops und Pipercross Luftfiltereinsatz Motorhauben-, Kofferraum- und Teile der Armaturenbrettdämmung dauerhaft entfernt, für den Track-Einsatz entferne ich vorübergehend immer alle Kofferraumabdeckungen und die Rückbank (Gewichtseinsparung nicht gemessen).Individualisierter Tacho aus dem 1er M Coupé (um die Öltemperatur zu sehen) Alcantara Lenkradblende und Tachohutze, LED Standlichtringe, original BMW LED Kennzeichenbeleuchtung, original BMW Carbon-Spiegelkappen (Noch) NSW Diverse Codierungen ("tatsächliche" Geschwindigkeit, etc.) Diverses bzgl. Optik (M-Paket, M-Lenkrad, Performance-Schaltknauf, Performance-Handbremse, M-Sportvollledersitze, M-Einstiegsleisten, M-Pedalerie, Blackline High, M Performance Diffusor) BJ 2006, Handschalter, Schiebedach, PDC vorne und hinten, Xenon, Regen- und Lichtsensor, Tempomat, Türgriffbeleuchtung außen
  18. Servus liebe Gleichgesinnten! Da ich aktuell auf heißen Kohlen sitze habe ich mich dazu entschlossen, schon Mal über meinen Wagen zu schreiben - mehr dazu später weiter unten 😉 Erstmal zu mir. Ich bin der Luca, 21, aktuell noch Azubi und komme aus Remscheid im Bergischen Land. Da ich super viel am Nürburgring bin, besteht mein Wunsch nach Selberfahren schon lange. Doch da ich morgens immer noch in die Berufsschule, oder zur Arbeit kommen möchte, war ein seperates Auto unabdinglich... Nach langem Überlegen und der Feststellung, dass die "1.000€ E36 bisschen fit machen"- Idee so ausgelutscht ist, dass man sowas gar nicht mehr findet, habe ich mich immer mehr für einen E46 interessiert. Final ist es dann ein 320i Facelift mit 2.2l und 170PS geworden. Um das vorweg zu nehmen: die Lowbudget Idee war schon mit dem Interesse am E46 quasi gestorben 😅🤦‍♀️ Zurück zum gekauften Wagen. Technisch top, echte 175tsd Kilometer und von einem Händler. So fühlte ich mich sicher beim Kauf, hinterher nicht böse überrascht zu werden. Der Wagen wurde mir dann im Juni letzten Jahres vorbei gebracht. Sofort begann ich den Innenraum zu schlachten und die Teermatten zu entfernen. Danach schliff ich den Innenraum ab und lackierte ihn mit der Dose. Da wir auch den Bereich über dem Tunnel wegrissen, brauchte ich einen neuen Platz für den Warnblinker. Dazu bastelten wir uns eine Carbonblende, in die der Schalter Plug and Play eingeklipst wurde. Zu den gesamten Innenraum Arbeiten gibt es auch ein Video: klick. Für's Erste ersetzt nun ein typisches E46 Sportlenkrad ohne MFT das alte 4Speichen Rentnerlenkrad; die "Sessel" wurden durch feinste Poleposition samt Schroth 4Pkt Gurt ersetzt. . Hier sieht man auch die Radioblende. Dann habe ich noch Türpappen gebaut, welche in die originalen Befestigungspunkte geschraubt werden. Dafür habe ich in die OEM Löcher kleine Plastiknupsies gesteckt, die ein Gewinde in der Mitte haben. Dann wird die Türpappe einfach mit Schrauben in die Plastiknupsies geschraubt. Hält bombenfest! Die originalen Türöffner sind eingeklebt, die Schlaufe zum Zuziehen habe ich wie die Halterung der Türpappen mittels Nupsie festgeschaubt, allerdings in ein eigens dafür gebohrtes Loch. Damit der Wiechers Käfig richtig in den Wagen passt habe ich zudem noch den Dachhimmel entfernt. Um die Klebereste zu entfernen habe ich normalen Aufkleberentferner ausm Aldi genommen. Den schön dick auf den Kleber vom Himmel pinseln und gute 15min warten. Dann das Zeug mittels Spachtel vorsichtig abstreifen und anschließend mit Waschbenzin alles abreiben. Final kamen endlich die schon länger gelagerten Autec Wizard Felgen, bezogen mit Nankang AR-1 Reifen auf den Wagen. Jetzt zum Punkt, wieso ich auf heißen Kohlen sitze 😅 Mein Ziel war es von Anfang an, den kommenden Touristenfahrten Saisonstart (06.03.) mitnehmen zu können. Da ich im Juni angefangen habe hielt ich das für realistisch- wobei die finanziellen Mittel am Plan mehr Gewicht hatten, als die Zeitlichen. Doch wie das Leben so läuft wurde es ganz schön eng, uA., da KW acht Wochen Lieferzeit hat. Im November bestellt, kam die Variante 3 dann endlich im Februar an. Da KW lediglich Händlern fünf Jahre Garantie gewährt und ich den Käfig gerne vom Fachmann einbauen lassen wollte, hatte ich mich im Vorhinein schon dazu entschlossen, dies alles von 413 Motorsport in Duisburg machen zu lassen. Bei denen kommt der Wagen auch auf die Radlastwaage und die bauen mir ein schönes Setup. Alsbald ich die Mail von 413 bekam, dass das Fahrwerk angekommen sei, vereinbarte ich einen Einbautermin. Doch komischerweise bin ich kurz vor Saisonbeginn nicht der einzige Kunde 😜😉 Trotzdem lagen wir gut in der Zeit. Ich hatte schon Bilder vom eingebauten Fahrwerk, sowie vom reingesetzten Käfig erhalten, als mir Chef Tim Bilder vom verrosteten Stabi schickte. Ich musste ihn tauschen- am besten sofort. Also schnell bei Sandtler den passenden H&R Stabi bestellt. Nun warte ich jedoch heißer als Frittenfett auf mein Auto, ohne zu wissen, ob der Wagen vor Freitag noch fertig wird. Dabei möchte ich betonen, dass das logischerweise an meinen schlechten Planungen liegt und 413 Motorsport einen tollen, schnellen und gewissenhaften Job macht- alles mein eigenes Bier! Das Problem liegt darin, dass ich vor der ersten Runde die Bremse noch upgraden möchte. Serienmäßig ist der 320i mit einer 276mm Scheibe vorne bestückt, ich möchte allerdings vorne auf die 328i Bremse mit 300mm Scheiben umrüsten. Dafür brauche ich nur einen anderen Bremssattelhalter, jedoch habe ich direkt komplett neue Komponenten bestellt. Stahlflex Bremsleitungen, Bremssattelhalter, Bremssättel, geschlitzte Brembo Max Scheiben, sowie Ferodo DS2500- und Performance Beläge liegen schon bereit und warten drauf, Freitag dann hoffentlich noch schnell mit neuer Bremsflüssigkeit eingebaut und eingefahren zu werden..... Zusätzlich kommen noch Floorplates von Driftking rein. Ich hoffe sehnlichst, dass das alles so klappt, bemerke gerade allerdings beim Schreiben, dass der gesamte Plan äußerst wage ist 😂🤦‍♀️ Ich weiß auch, dass wir (Gott sei Dank) noch eine ganze Saison haben, aber ich wäre schon irgendwie enttäuscht, wenn ich das gesteckte Ziel "Saisonstart" verpassen würde... Vor Allem, da es letztendlich am blöden Stabi liegt...... Später in der Saison möchte ich dann noch auf ein Sportlenkrad wechseln, einen Coolerworxx Shifter einbauen, Lager tauschen und nächsten Winter möchte ich unbedingt die Hinterachse mit Einschweißblechen bestücken, damit bloß nix passiert...... Ich hoffe, dass das alles nicht zu wirr war und euch meine Leid-Story gefallen hat 😅🏁 Bei Fragen, Anregungen, oÄ. gerne hier drunter schreiben- ich freue mich auf eure Eindrücke! Neben den Touris werde ich am 28.04. beim DSK anzutreffen sein- vielleicht sieht man ja den ein oder Anderen 😊🏁 Viele Videos zum Auto, von Umbauten, Onboards und mehr seht ihr auch auf meinem YouTube Kanal rund um den Nürburgring: Luca Krgr auf YouTube. Danke für eure Zeit und euer Interesse! Luca
  19. Servus zusammen, Nachdem ich vor über einem Jahr mein E92 Tracktool verkauft hatte und deswegen ohne Spassauto die Zeit überstehen musste, ist jetzt der Nachfolger schon im anrollen. Mir ist bewusst dass der neue M4/M3 nicht viel Freunde hat und auch das Potenzial als Tracktool erstmal begrenzt erscheint, nehme ich mir dem Thema trotzdem mal an. 😜 Ich freue mich so langsam trotzdem auf dem Eimer und würde hier immer mal wieder Updates liefern, falls überhaupt Interesse besteht dass hässliche Entlein im Umbau zu verfolgen. Bin auch sehr auf das Gewicht gespannt wie er dann final in meiner Konfig vom Band rollt. In einem Video von M lag der Schalter mit Tank voll bei 1674 ohne Fahrer. Was ja noch fast erträglich ist. So, was meint ihr.... Gute Idee oder verlorener Posten 🧐 Beste Grüsse Dominik
  20. Hallo alle zusammen, kennt wer eine Firma in Ö die ein KW V4 auf der Radlastwaage einstellen kann? Für einen BMW M3 G80 Competition. Wäre für jeden Tipp dankbar. Beste Grüße Thomas
  21. Hi zusammen ich wollte euch mal kurz auf den neusten Stand der Dinge bringen. Corona hat viel Mist für alle mit gebracht, aber ich habe versucht das Beste daraus zu machen. Anfang April habe ich mir einen langersehnten Traum erfüllt, mein eigenes Ringtool in Form eine BMW E36 328i. Durch einen dummen Zufall habe ich Maurice über Instagram (Maurice_s54) kennengelernt, welcher mir bei meinem Vorhaben sehr hilft und durch seine Kompetenz mich vor einigen Fehlern bewahrt. Durch den regen Kontakt eskalierte es relativ schnell und das Thema Clubsporter wurde innerhalb von 3 Std an den Nagel gehangen Es hat keine Woche gedauert bis die ersten Teile geordert wurden und der Innenraum schnell zerpflückt wurde Durch den genialen Support von @thomasgobs und dem ganzen Burkhart Team trudelten mein langersehnter CAE ein, Bremsleitungen und ne Menge Kleinkram wie Pedalhülsen waren dabei! GT-Flügel, Käfig von Sassa, Recaro Pole Positions, Konsolen von Animal Racing, Schroth 6-Punktgurte, geschüsseltes Lenkrad etc liegt alles bereits bereit. Aber was erzähle ich hier seht selbst Das ist aktuell Stand der Dinge. Ich nenne es mein kleines Showcar-Projekt, weil Maurice und ich mit einer Pingeligkeit an dem ganzen Projekt am arbeiten sind. Wir nehmen uns lieber 1-2 Wochen mehr Zeit für die Arbeit oder ich spare 1-2 Monate länger, anstatt Pfusch oder Müll zukaufen. ich bin noch lange nicht am Ziel und werde euch auf dem laufenden halten. Euch ein schönes Wochenende noch
  22. Hallo miteinander, ich wollte euch hier einmal mein anstehendes Tracktool/Ringtool Projekt vorstellen. Es handelt sich hierbei um die ‚nicht perfekteste‘ Basis, ein 4-Türer mit Schiebedach und 4 Zylindern :-D Klar wäre mir ein 2-Türer ohne SSD deutlich lieber gewesen, jedoch wurde mir der Wagen quasi vor die Füße gelegt und nicht dafür ursprünglich ausgesucht. Eine etwas längere Geschichte zum Wagen verbindet mich auch inkl. Kauf der vorherigen Besitzer, Fahrt der vorherigen Besitzer zum Altar und und und…Doch leider kam er danach einfach ein wenig zu kurz und stand längere Zeit. Demnach konnte er nicht wirklich an ‚Fremde‘ verkauft werden, also habe ich ihn mir an’s Bein gebunden. Putzen Putzen Putzen... Wie es der Zufall so will, habe ich mit einem sehr guten Kumpel geschnackt, woraus sich ein E36 328i mit Unfallschaden zum Schlachten ergeben hat. Er benötigte das verbaute LSD Diff und ich konnte den M52B28 Antriebsstrang gebrauchen, somit war der Werdegang für den E30 bestimmt. Der Innenraum war etwas in die Jahre gekommen, der Fahrersitz aufgerissen, … Also wird es Zeit ein kleines Racecar zu bauen. Zuerst musste der gudde Auddowagen wieder über den TÜV, hier mussten ein paar Kleinigkeiten gemacht werden sowie die komplette Hinterachse neu buchsen. Fix einmal eine zweite Achse geholt mit Scheibenbremsen und diese gleich umgebaut auf einstellbar und in PU gelagert da der Weg nun klar war. Mit noch ein paar weiteren Restarbeiten hat es dann auch mit dem TÜV geklappt. Nun heißt es Augen aufhalten nach Teilen die man gebrauchen könnte und wie es dann halt eben so ist stöbert man ja ein klein wenig durch die Gegend im Netz. Also was wurde gebraucht, das fing an mit Motorhaltern, diese habe ich über Tino bezogen 300mm.de mit feiner Doku, somit fällt es dem TÜV’er alles ein wenig einfacher. Die M52 Ansaugbrücke hat den Crash leider nicht überlegt, naja also machen wir aus der Not eine Tugend und es kam eine 2,5L M50 Ansaugbrücke dazu + Epytec Adapterkit. Da die Ansaugbrücke etwas breiter Aufbaut sowie der Motor anders geneigt ist, wird etwas mehr Platz benötigt am Bremskraftverstärker, somit schafft ein Polo 9N BKV Abhilfe. Bekannterweise wird ja für den M50/M52 Umbau eine E34 Ölwanne benötigt, welche ich dann auch schon rangeholt habe mit Schnorchel und Co. Einmal wieder etwas frisch gemacht und einbaufertig. Dann schon einmal ein paar kleinere Besorgungen gemacht wie Stahlflexleitungen, Dichtungen für den Motor, Kerzen, Service-Stuff und Co. Da ich bevorzugt gern bei 15‘‘ bleiben möchte habe ich mich nach geeigneten Bremsanlagen umgesehen. Meine Wahl viel schnell auf die Porsche 986 4 Kolben Sättel mit 300mm auf der Va und 294mm auf der HA. Fix einmal wieder etwas frisch gemacht die Guten. Diese Kombi passt noch unter die Original 15‘‘ Kreuzspeichen mit kleiner Platte auf der VA, jedoch werden diese noch gegen Protrack One ersetzt mit vermutlich 205/50 AR1. Und wie ist das mit Weihnachten ? Die besten Geschenke macht man sich halt eben selbst… Also habe ich mir selbst Pole Position in Verbindung mit Animal Racing Konsolen geholt und damit man drin sitzen bleibt und nicht mehr raus kommt gab es die Passenden OMP 4M Racing 3‘‘ 4-Punkt Gurte dazu. H&R Stabis sollten auch nicht fehlen welche dann auch fix auf dem Hof waren, diese haben noch ein Luisi mit Nabe und einen M52 Fächerkrümmer mit sich gebracht :-D Da das ganze nun doch sehr schnell wieder ausgeartet ist, wurde die Idee vom Bügel fix verworfen und es sollte ein Käfig her. Durch Zufall wurde eine passende Zelle im Netz veräußert, wir wurden uns fix einig und ich habe ihn abholen können. Nun zur Lösung zum Schiebedach… so wie das alles wieder Form annimmt kann dies nicht mehr drin bleiben und muss raus, über Edenhofer Motorsport bin ich dann zu einer schöne GFK Lösung gekommen. Hier wurde das Schiebedach abgeformt + Aufmaß der Dichtung, somit soll das ganze noch besser passen und der Spalt wird somit auf’s kleinste minimiert. Soweit sogut… fehlt noch ein Plan für’s Fahrwerk. Dort habe ich mich ein wenig umgehört, leider muss ja beim E30 stehts ein Satz 51mm Federbeine eingesendet werden, KW bietet mittlerweile Komplettlösungen an, doch das war mir schlicht weg zu teuer. Daher war ich hin und her zwischen einem D2 und einem H&R Clubsport (Welches es nun auch geworden ist). Dies ist nun geordert und unterwegs. Ich persönlich halte von den günstigen Sturzlagern nicht sonderlich viel und da hier die KW Lager ebenfalls sehr teuer sind habe ich mich nach Alternativen umgesehen und kam dann drauf einen Satz E36 M3 Domlager passend umzubauen. Ein Glück hatte ich noch einen Satz, da diese ja gefühlt nicht mehr zu bekommen sind… Gesagt getan. (Entstehung, leider habe ich kein fertiges Bild der umgebauten Domlager grad zur Hand) So also war nun soweit drum herum alles so gut wie da, weiter zum Herzen. Einmal etwas zerlegt und die Nocken angeschaut sowie die Pleuellager gecheckt, Laufleistung leider nicht ganz bekannt aber über 300 wird geschätzt. Doch dafür sieht das alles noch sehr fresh aus wie ich finde. Doch die Pleuellager werden einmal provisorisch getauscht. Soviel schon einmal dazu, somit steht das Projekt in den Startlöchern und geht in den nächsten 1-2 Wochen reell los ! 😊 Wer Bock hat auf bewegte Bilder, kann auch gern mal auf YouTube schauen, da wird das ganze auch ein wenig, neben meinem anderen E30 Projekt, etwas mit Quatsch verfilmt. Low Rims Design - YouTube Ich halte euch auf dem Laufenden! Besten Dank Ciaoo
  23. Time Left: 1 month and 10 hours

    • Privat
    • Gebraucht

    2 Carbon türverkleidungen für BMW M2/235 Original BMW Motorsport Teile von M235i MOSP Inklusive 2 Stk Türbänder (zum Zuziehen) Fensterheber bleiben Funktionsfähig, Bedienteil für Beifahrer entfällt 1 Jahr im Einsatz, Zustand sehr gut Montage einfach, es müssen noch zusätzliche Befestigungspunkte in die Tür gebohrt werden.

    1,100.00 EUR

  24. Moin Moin aus dem Norden, Ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin Lukas, 25 Jahre alt und schon länger stiller Mitleser hier im Forum. Da ich jetzt endlich dazu gekommen bin mich anzumelden, möchte ich mich und mein Auto auch kurz vorstellen. Angefangen hat es 2019, als ich vom AVD aus das erste Mal einen Trackday im Racepark Meppen besucht habe. Diese 2 Tage haben mir damals so viel Freunde bereitet, dass ich dieses "Hobby" gerne etwas weiter ausbauen wollte. Da ich jedoch zeitglich auch etwas in der 4x4 Welt unterwegs bin, hat es bis Anfang 2020 gedauert bis aus der Idee ein fester Wunsch wurde. 2019 in Meppen noch mit meinem damaligen Daylie e92 325i - eigentlich komplett Serie bis auf Felgen und Federn: Jaja - ich weiß, das quer nicht die effektivste Runde ergibt... aber eine Affinität dazu ist definitiv vorhanden. Da ich schon immer etwas BMW geschädigt war/bin war klar, es musste wieder ein 3er her. Es sollte, wie ja viele hier, ein e36 werden. Das war aber gar nicht so einfach, in meinem Budget die richtige Basis zu finden. Nach über 1800 vergebens gefahrenen Kilometern habe ich meine Suche auf e46 ausgeweitet. Und siehe da, ein vermeidlich gutes Angebot (dazu unten mehr) offenbarte sich mir. Also los, Wagen besichtigt und gekauft. Es konnte also endlich losgehen, hier der Koffer wie ich Ihn gekauft habe: Kurze Daten zum Koffer: Läppische 262000 Kilometer gerudert, das tatsächlich nur mit 2 Piloten und 244tkm im Scheckheft immer fein Service gemacht, so lob ich mir das! Das rote Leder muss man mögen, ich finde es sehr geil! Allgemeiner guter optischer Zustand für das Alter und die Laufleistung. Ich selber bin kein Kfz´ler, sondern nur Hobbyschrauber. Das ist meine Entschuldigung für folgende Erkenntnis. Wir haben gesehen, das die Bude bisschen Rost an den Wagenheberaufnahmen hatte, das ist aber ja quasi bei jedem 3er von e21-e46 das übliche Leid (Meine Erfahrung).Also habe ich mich bei dem Kauf davon nicht abschrecken lassen, auch mein Kollege (KFZ´ler) der mit mir den Wagen besichtigt hat, hielt es für überschaubar. Also ab in die Werkstatt und Unterbodenverkleidungen, Schweller, etc. runter Zustand doch wesentlich schlechter als erwartet: Die Hinterachse sollte eh in PU und an der Karosserie verstärkt werden, hier war nichts gerissen und das sollte auch so bleiben. Die große "Renovierung" Einmal reell alles neu, beide Seiten haben gefühlte 3qm Blech bekommen - Bremsleitungen nach hinten auch direkt mit gemacht, die HA Aufnahmen mit 6mm Stahlplatten verstärkt. Wenn man eh dabei ist einmal von vorne nach hinten durchgeschraubt: - Bremsleitungen Stahlflex - Kühler und Thermostad neu - Kurbelgehäuseendlüftung neu - Ölwechsel - Alle Lager an der HA - diverse kleine Plastikteile und Clips neu Was noch dazu gekommen ist, ist ein ST XTA und Styling 194 in 8x17 mit 225/45/17 Federal RS-R. Shortshifter von PMC und Domstreben Vorne und hinten und etwas Kleinkram. Im großen und ganzen soll dieser Umbau ein "Light Clubsport" werden, einfach mal gucken wo die Reise hinführt. Geplant sind noch H&R Stabis und die Bremse auf 330i umzubauen, gegebenenfalls im Innenraum etwas Platz für einen Bügel zu machen. Die Vorderachse soll irgendwann auch in Pu folgen, das aber alles zu seiner Zeit. Jedoch möchte ich erstmal die Saison 2021 das Auto so fahren und kennenlernen. Nach ca. 51h nach Feierabend und am Wochenende schrauben ist auch mal eine Pause nicht doof. Die erste Probefahrt nach dem Umbau und wirklich 10 Minuten nach den ersten Metern von meinem Hof runter... Das ist (leider) üblich hier in Oldenburg... Ich hoffe, euch gefällt meine kleine Story zu meinem Low Budget Projekt, ich freue mich über eure Tipps und Anregungen zum Umbau! Viele Grüße Moneypit_e46 aka. Lukas
  25. https://www.instagram.com/p/CKcPL0qpkOU/