Search the Community

Showing results for tags 'bmw'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 126 results

  1. Hallo miteinander, ich wollte euch hier einmal mein anstehendes Tracktool/Ringtool Projekt vorstellen. Es handelt sich hierbei um die ‚nicht perfekteste‘ Basis, ein 4-Türer mit Schiebedach und 4 Zylindern :-D Klar wäre mir ein 2-Türer ohne SSD deutlich lieber gewesen, jedoch wurde mir der Wagen quasi vor die Füße gelegt und nicht dafür ursprünglich ausgesucht. Eine etwas längere Geschichte zum Wagen verbindet mich auch inkl. Kauf der vorherigen Besitzer, Fahrt der vorherigen Besitzer zum Altar und und und…Doch leider kam er danach einfach ein wenig zu kurz und stand längere Zeit. Demnach konnte er nicht wirklich an ‚Fremde‘ verkauft werden, also habe ich ihn mir an’s Bein gebunden. Putzen Putzen Putzen... Wie es der Zufall so will, habe ich mit einem sehr guten Kumpel geschnackt, woraus sich ein E36 328i mit Unfallschaden zum Schlachten ergeben hat. Er benötigte das verbaute LSD Diff und ich konnte den M52B28 Antriebsstrang gebrauchen, somit war der Werdegang für den E30 bestimmt. Der Innenraum war etwas in die Jahre gekommen, der Fahrersitz aufgerissen, … Also wird es Zeit ein kleines Racecar zu bauen. Zuerst musste der gudde Auddowagen wieder über den TÜV, hier mussten ein paar Kleinigkeiten gemacht werden sowie die komplette Hinterachse neu buchsen. Fix einmal eine zweite Achse geholt mit Scheibenbremsen und diese gleich umgebaut auf einstellbar und in PU gelagert da der Weg nun klar war. Mit noch ein paar weiteren Restarbeiten hat es dann auch mit dem TÜV geklappt. Nun heißt es Augen aufhalten nach Teilen die man gebrauchen könnte und wie es dann halt eben so ist stöbert man ja ein klein wenig durch die Gegend im Netz. Also was wurde gebraucht, das fing an mit Motorhaltern, diese habe ich über Tino bezogen 300mm.de mit feiner Doku, somit fällt es dem TÜV’er alles ein wenig einfacher. Die M52 Ansaugbrücke hat den Crash leider nicht überlegt, naja also machen wir aus der Not eine Tugend und es kam eine 2,5L M50 Ansaugbrücke dazu + Epytec Adapterkit. Da die Ansaugbrücke etwas breiter Aufbaut sowie der Motor anders geneigt ist, wird etwas mehr Platz benötigt am Bremskraftverstärker, somit schafft ein Polo 9N BKV Abhilfe. Bekannterweise wird ja für den M50/M52 Umbau eine E34 Ölwanne benötigt, welche ich dann auch schon rangeholt habe mit Schnorchel und Co. Einmal wieder etwas frisch gemacht und einbaufertig. Dann schon einmal ein paar kleinere Besorgungen gemacht wie Stahlflexleitungen, Dichtungen für den Motor, Kerzen, Service-Stuff und Co. Da ich bevorzugt gern bei 15‘‘ bleiben möchte habe ich mich nach geeigneten Bremsanlagen umgesehen. Meine Wahl viel schnell auf die Porsche 986 4 Kolben Sättel mit 300mm auf der Va und 294mm auf der HA. Fix einmal wieder etwas frisch gemacht die Guten. Diese Kombi passt noch unter die Original 15‘‘ Kreuzspeichen mit kleiner Platte auf der VA, jedoch werden diese noch gegen Protrack One ersetzt mit vermutlich 205/50 AR1. Und wie ist das mit Weihnachten ? Die besten Geschenke macht man sich halt eben selbst… Also habe ich mir selbst Pole Position in Verbindung mit Animal Racing Konsolen geholt und damit man drin sitzen bleibt und nicht mehr raus kommt gab es die Passenden OMP 4M Racing 3‘‘ 4-Punkt Gurte dazu. H&R Stabis sollten auch nicht fehlen welche dann auch fix auf dem Hof waren, diese haben noch ein Luisi mit Nabe und einen M52 Fächerkrümmer mit sich gebracht :-D Da das ganze nun doch sehr schnell wieder ausgeartet ist, wurde die Idee vom Bügel fix verworfen und es sollte ein Käfig her. Durch Zufall wurde eine passende Zelle im Netz veräußert, wir wurden uns fix einig und ich habe ihn abholen können. Nun zur Lösung zum Schiebedach… so wie das alles wieder Form annimmt kann dies nicht mehr drin bleiben und muss raus, über Edenhofer Motorsport bin ich dann zu einer schöne GFK Lösung gekommen. Hier wurde das Schiebedach abgeformt + Aufmaß der Dichtung, somit soll das ganze noch besser passen und der Spalt wird somit auf’s kleinste minimiert. Soweit sogut… fehlt noch ein Plan für’s Fahrwerk. Dort habe ich mich ein wenig umgehört, leider muss ja beim E30 stehts ein Satz 51mm Federbeine eingesendet werden, KW bietet mittlerweile Komplettlösungen an, doch das war mir schlicht weg zu teuer. Daher war ich hin und her zwischen einem D2 und einem H&R Clubsport (Welches es nun auch geworden ist). Dies ist nun geordert und unterwegs. Ich persönlich halte von den günstigen Sturzlagern nicht sonderlich viel und da hier die KW Lager ebenfalls sehr teuer sind habe ich mich nach Alternativen umgesehen und kam dann drauf einen Satz E36 M3 Domlager passend umzubauen. Ein Glück hatte ich noch einen Satz, da diese ja gefühlt nicht mehr zu bekommen sind… Gesagt getan. (Entstehung, leider habe ich kein fertiges Bild der umgebauten Domlager grad zur Hand) So also war nun soweit drum herum alles so gut wie da, weiter zum Herzen. Einmal etwas zerlegt und die Nocken angeschaut sowie die Pleuellager gecheckt, Laufleistung leider nicht ganz bekannt aber über 300 wird geschätzt. Doch dafür sieht das alles noch sehr fresh aus wie ich finde. Doch die Pleuellager werden einmal provisorisch getauscht. Soviel schon einmal dazu, somit steht das Projekt in den Startlöchern und geht in den nächsten 1-2 Wochen reell los ! 😊 Wer Bock hat auf bewegte Bilder, kann auch gern mal auf YouTube schauen, da wird das ganze auch ein wenig, neben meinem anderen E30 Projekt, etwas mit Quatsch verfilmt. Low Rims Design - YouTube Ich halte euch auf dem Laufenden! Besten Dank Ciaoo
  2. Also nachdem ich meinen kleinen 1er mal vorgestellt habe führe ich den Umbau hier weiter fort. Nochmals die Umbauten des 1ers: Exterieur: - Lightweight Schwert Interieur: - Recaro Pole - Macht Schnell Konsole - Schroth Clubman 3x2 - Stahlus Bügel - Rückbank und teilweise Dämmung entfernt Fahrwerk, Felgen, Reifen: - KW Clubsport 2 Way mit 120/140ger Federn VA ( HA Standard ) - Millway Alu Tonnenlager - Track Felgen Protrack One 9x17 ET38 - Track Reifen 235/45 Direzza 03G rundum - Daily Felgen BMW LM 281 in 8x18 VA ET 20 HA ET 25 - Daily Reifen Hankook Ventus S1 EVO 225/40 - Stehbolzen Bremse: - Pagid RSL 29 - TRW Scheiben - Evolity Stahlflex - Motul RBF 700 - Ankerbleche entfernt Abgasanlage: - Wagner Downpipe - Remus Race ab Kat Motor / Getriebe: - MHD Stage 0 (Knallen deaktiviert, Kaltstart aus) - xhp Stage 3 - Dämmung komplett entfernt Umbauten/Teile die noch folgen: 1. Millway Uniball für VA 2. Leichtere Batterie 3. AP Bremse Winter 2021/2022 Zum Auto: Mein Ziel ist es, wenn alles gemacht ist, ein Auto zu haben welches eine super Performance auf Rennstrecken bietet jedoch auch dafür geeignet ist eine Alpentour etc. zu fahren. Deshalb bleibt der Innenraum auch weitestgehend OEM bis auf Sitze/Gurte und fehlende Rückbank, welche durch einen Bügel ersetzt wurde. Ansonsten teste ich gerne Dinge, die viele für unmöglich bei dem Auto halten. Stand 2020
  3. https://www.instagram.com/p/CKcPL0qpkOU/
  4. Moin, ich möchte Euch mein Tracktool und die Vorhaben einmal etwas ausführlicher vorstellen. Die persönliche Vorstellung ist ja gewiss nicht für die Fahrzeuge gedacht. Ich fahre seit letztem Jahr einen E36 Compact, BJ99 in "sienarot 2" Exterieur - M Paket mit GT Ecken, aktuell noch ohne Class II Schwert(liegt bereit) - Die Front erhält in diesem Winter in den Einlässen neben den Nebelschweinwerfern Trichter für eine Bremsbelüftung mit Ankerblechen von Nasy Performance - ein Flügel, für nen bisserl mehr Stabilität in schnellen Ecken soll noch kommen. Es wird der von Lumma bekannte Flügel der bei Pesch Motorsport in Tschechien hergestellt wird. - Blendstreifen in schwarz matt Interieur - Der Innenraum ist komplett leer bis auf Armaturenbrett und Mittelkonsole, die Teermatten heraus zu popeln habe ich mir für einen Moment großer Langeweile aufgehoben(also vermutlich nie) - Lenkrad ist ein OMP Corsica in 350mm Durchmesser mit 75mm Schüsselung - Shifter ist von PMC - Sitzkonsolen von Animal Racing, sauber mittige und echt tiefe Sitzposition, top einstellbar. Bin damit mega zufrieden, da ich als Sitzriese sonst mit Helm an den Käfig komme. - Fahrersitze wird der bisherige Beifahrersitz, ein OMP Rallyesitz, der Recaro Pole Position wandert auf die rechte Seite - Gurte sind auf beiden Seiten 6 Punkt Gurte von Schroth, diese werden zukünftig hinten an der Gurtstrebe befestigt - Käfig von RBD Metaal mit besagter Gurtstrebe und Türkreuzen, Farbe wird vermutlich wie Innenraum in Wagenfarbe - Fußstützen/wannen von Carbontec aus Polen, super leicht und für den attraktiven Preis mehr als gut verarbeitet - in der Mittelkonsole werkelt neben Kippschalter und Startknopf noch eine Öltemperaturanzeige - Batterie ist eine i-tecc LiFePo4 mit 20ah, die macht hinten rechts ziemlich klaglos ihren Dienst und wiegt ~3,4kg und nen Keks. - Türtafeln von Trackcardoorcards.co.uk stehen noch auf der Wunschliste, ggf. mache ich die aber selbst, irgendwas mit Alcantara wäre nice. Fahrwerk - KW Clubsport 2fach mit Unibal Domlagern - Domstreben vorne und hinten von Wiechers - Strongflex Domlager hinten, gelb - Powerflex lila, so ziemlich überall, inkl. Difflager - Koppelstangen vom Peugot 406 für Anbindung vom Stabi direkt ans Federbein - H&R Stabi, vorne und hinten Bremse und Räder - Stahlflex - Endless Bremsflüssigkeit - Stehbolzen mit verkupferten Muttern von ProTrack - BMW Styling 32 in 8x17“ ET 30 mit Yokohama AD08RS für Regen und Anreise - Rial Nogaro in 8x17“ ET 35 mit Federal RS-R 595 in 235/45/17“ für den Track Bremse bisher: - vorne Serienbremssattel montiert mit E46 320d Sattelträger und E46 320d 300x22mm BremboMax Scheibe und Ferrodo DS 1.11 Belag - hinten Serienbremssattel und Serienscheibe 272x10mm(massiv) und Ferrodo DS 2500 Belag Wird nun geändert bzw. ergänzt: - vorne Serienbremssattel vom E46 330i mit ATE Power Disc Scheiben in 325x25mm und Endless MA22 Belag - hinten Serienbremssattel vom E36 M3 mit Adapter von 300mm.de und Serienscheibe vom Z4 2.5si 294x19mm (dann innenbelüftet) und Ferrodo DS 2500 Belag - Bremsbelüftung mit Trichtern neben den Nebelscheinwerfern und Ankerblechen von NasyPerformance Antrieb - Motorumbau von 316i auf 328i - Motorlager und Getriebelager sind noch ein To Do, da ich das Kippen beim Verzögern und das anschließende gelegentliche Hakeln beim Herunterschalten weg haben will. Hier werden wohl die Strongflex Lager Einzug halten, Preis/Leistung stimmen einfach - komplett 2 flutige Abgasanlage vom 328i inklusive 2x Metallkats und ESD vom Z3 3.0(kurze Bauform/PnP)- 3.07er Diff von Limited Slip mit 40% Sperre, die Übersetzung soll noch mal etwas angepasst werden, da sie doch etwas lang ist
  5. Hier wird sich ein hässliches Entlein zu einem schönen Schwan entwickeln. Der Compact ist eine eher ungewöhnliche Basis für den Einsatz im Motorsport aber dieser E46 316ti wird schon bald die Rennstrecken rocken. Erste Schritte sind schon erledigt. Ein frisch aufgebauter M54B25 steht bereits mit Fächerkrümmer und Rennkupplung bereit. Die Karosserie ist bereits von vielen überflüssigen Teilen befreit und wir beginnen kurzfristig mit dem Bau der Zelle. Wenn Interesse besteht, kann ich gerne regelmäßig von den Fortschritten berichten 😊
  6. Servus zusammen, Nachdem ich vor über einem Jahr mein E92 Tracktool verkauft hatte und deswegen ohne Spassauto die Zeit überstehen musste, ist jetzt der Nachfolger schon im anrollen. Mir ist bewusst dass der neue M4/M3 nicht viel Freunde hat und auch das Potenzial als Tracktool erstmal begrenzt erscheint, nehme ich mir dem Thema trotzdem mal an. 😜 Ich freue mich so langsam trotzdem auf dem Eimer und würde hier immer mal wieder Updates liefern, falls überhaupt Interesse besteht dass hässliche Entlein im Umbau zu verfolgen. Bin auch sehr auf das Gewicht gespannt wie er dann final in meiner Konfig vom Band rollt. In einem Video von M lag der Schalter mit Tank voll bei 1674 ohne Fahrer. Was ja noch fast erträglich ist. So, was meint ihr.... Gute Idee oder verlorener Posten 🧐 Beste Grüsse Dominik
  7. Servus Trackday Forum, Ich möchte gerne meinen BMW E82 mit Recaro Poles ausstatten. Da ich ja in den Serien Sitzen Airbags/Sitzbelegungsmatte habe, wollte ich Fragen wie das ist wenn man die Sitze austauscht. Gibt es ein Plug and Play Lösung, oder muss man zum Codierer? Ich selber habe gehört das man es mit Widerstände umgehen kann habe aber keine Beschreibung gefunden :( Ich hoffe hier kann mir Jemand helfen. Grüße vom Bodensee
  8. Moin zusammen, ich fahre zur Zeit noch Styling 23 in 7x17 mit 215/45 auf meiner Rennsemmel. Da ich diese Saison gern Semis bzw UHP Reifen probieren möchte, sollen auch gleich noch ein paar leichtere Styling 32 Felgen an den Start kommen. Das sind so ziemlich die leichtesten Felgen aus dem BMW Regal. Ich habe die Wahl zwischen 8x17 et34 oder 7,5x17 et41. Reifen sollen es 225/45 werden. Meine Frage ist nun in wie weit sich die breitere Felge auf das Fahrverhalten auswirkt. Klar ist die 7,5 Zoll breite Felge rund 1 kg leichter, allerdings müssen da dann ja noch Distanzscheiben mit drauf was die Gewichtsersparnis auch wieder etwas relativiert. Wie sind dahingehend so eure Erfahrungen? Bin gespannt... Vielen Dank schon einmal im Voraus und viele Grüße aus Hamburg Tobi
  9. Time Left: 2 months and 13 days

    • Privat
    • Gebraucht

    Heigo Bügel für M2 Minimale Kratzspuren vom Ein/Ausbau

    800.00 EUR

  10. Moin Moin aus dem Norden, Ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin Lukas, 25 Jahre alt und schon länger stiller Mitleser hier im Forum. Da ich jetzt endlich dazu gekommen bin mich anzumelden, möchte ich mich und mein Auto auch kurz vorstellen. Angefangen hat es 2019, als ich vom AVD aus das erste Mal einen Trackday im Racepark Meppen besucht habe. Diese 2 Tage haben mir damals so viel Freunde bereitet, dass ich dieses "Hobby" gerne etwas weiter ausbauen wollte. Da ich jedoch zeitglich auch etwas in der 4x4 Welt unterwegs bin, hat es bis Anfang 2020 gedauert bis aus der Idee ein fester Wunsch wurde. 2019 in Meppen noch mit meinem damaligen Daylie e92 325i - eigentlich komplett Serie bis auf Felgen und Federn: Jaja - ich weiß, das quer nicht die effektivste Runde ergibt... aber eine Affinität dazu ist definitiv vorhanden. Da ich schon immer etwas BMW geschädigt war/bin war klar, es musste wieder ein 3er her. Es sollte, wie ja viele hier, ein e36 werden. Das war aber gar nicht so einfach, in meinem Budget die richtige Basis zu finden. Nach über 1800 vergebens gefahrenen Kilometern habe ich meine Suche auf e46 ausgeweitet. Und siehe da, ein vermeidlich gutes Angebot (dazu unten mehr) offenbarte sich mir. Also los, Wagen besichtigt und gekauft. Es konnte also endlich losgehen, hier der Koffer wie ich Ihn gekauft habe: Kurze Daten zum Koffer: Läppische 262000 Kilometer gerudert, das tatsächlich nur mit 2 Piloten und 244tkm im Scheckheft immer fein Service gemacht, so lob ich mir das! Das rote Leder muss man mögen, ich finde es sehr geil! Allgemeiner guter optischer Zustand für das Alter und die Laufleistung. Ich selber bin kein Kfz´ler, sondern nur Hobbyschrauber. Das ist meine Entschuldigung für folgende Erkenntnis. Wir haben gesehen, das die Bude bisschen Rost an den Wagenheberaufnahmen hatte, das ist aber ja quasi bei jedem 3er von e21-e46 das übliche Leid (Meine Erfahrung).Also habe ich mich bei dem Kauf davon nicht abschrecken lassen, auch mein Kollege (KFZ´ler) der mit mir den Wagen besichtigt hat, hielt es für überschaubar. Also ab in die Werkstatt und Unterbodenverkleidungen, Schweller, etc. runter Zustand doch wesentlich schlechter als erwartet: Die Hinterachse sollte eh in PU und an der Karosserie verstärkt werden, hier war nichts gerissen und das sollte auch so bleiben. Die große "Renovierung" Einmal reell alles neu, beide Seiten haben gefühlte 3qm Blech bekommen - Bremsleitungen nach hinten auch direkt mit gemacht, die HA Aufnahmen mit 6mm Stahlplatten verstärkt. Wenn man eh dabei ist einmal von vorne nach hinten durchgeschraubt: - Bremsleitungen Stahlflex - Kühler und Thermostad neu - Kurbelgehäuseendlüftung neu - Ölwechsel - Alle Lager an der HA - diverse kleine Plastikteile und Clips neu Was noch dazu gekommen ist, ist ein ST XTA und Styling 194 in 8x17 mit 225/45/17 Federal RS-R. Shortshifter von PMC und Domstreben Vorne und hinten und etwas Kleinkram. Im großen und ganzen soll dieser Umbau ein "Light Clubsport" werden, einfach mal gucken wo die Reise hinführt. Geplant sind noch H&R Stabis und die Bremse auf 330i umzubauen, gegebenenfalls im Innenraum etwas Platz für einen Bügel zu machen. Die Vorderachse soll irgendwann auch in Pu folgen, das aber alles zu seiner Zeit. Jedoch möchte ich erstmal die Saison 2021 das Auto so fahren und kennenlernen. Nach ca. 51h nach Feierabend und am Wochenende schrauben ist auch mal eine Pause nicht doof. Die erste Probefahrt nach dem Umbau und wirklich 10 Minuten nach den ersten Metern von meinem Hof runter... Das ist (leider) üblich hier in Oldenburg... Ich hoffe, euch gefällt meine kleine Story zu meinem Low Budget Projekt, ich freue mich über eure Tipps und Anregungen zum Umbau! Viele Grüße Moneypit_e46 aka. Lukas
  11. Ich möchte euch kurz mein 318is M44B19 Ringtool vorstellen. Den Wagen habe ich Anfang 2016 erworben, eigentlich eher Dezent umgebaut. Ich wollte aber wieder ein Ringtool, nach dem ich meinen E46 M3 verkauft hatte. Wie aber jeder weiss sind die E36 M3 einfach zu teuer gehandelt. Das Angebot für den 318is hat einfach gepasst darum der 4 Zylinder. Daten zum Auto: Motor: M44B19 1,9L mit 140ps Serienleistung Fahrwerk: -KW Variante 3 -H&R Stabikit -Wiechers Domstrebe vo. & hi. -VA & HA teilweise PU gelagert Bremse: -ATE Powerdisc VA & HA mit ATE Belägen -Stahlflexbremsleitungen Interior: -komplett Leergeräumt, alle Teermatten entfernt und weiß auslackiert, Armaturenbrett stark reduziert und Heizelement ausgebaut, Klimaanlage auch komplett ausgebaut -Wiechers Überrolkäfig mit Kreuz, Gurtstrebe, H-Strebe und einfachem Flankenschutz -TurnOne (Sparco Evo) Schalensitze -Schroth 4-Punkt Gurte -TurnOne Lenkrad 90mm geschüsselt -Öltemp. und Öldruckanzeige nachgerüstet -IRP Shortshifter -leichte Batterie Exterior: -M-Paket und GT Ecken -Friedrich Motorsport Abgasanlage -M3 Felgen 7,5x und 8,5x -Class2 Spoiler (ohne Distanzen) -Reifen Federall 595 RSR Im Winter 2016/2017 hatte ich mich entschieden einen Selbstversuch im folieren zu starten, bin sehr zufrieden damit. geplante Änderungen: -neue Wasserpumpe, Thermostat und Samco Kühlerschläuche, neuer Wasserkühler und Spal Lüfter -ProTrack Felgen in 7,5x17 rundum -weitere Gewichtsreduktion (GFK Haube und Heckklappe, Makrolonscheiben hinten), aktuell leer 1100Kg -Hinterachse neu lagern -Sperrdiff -Motorrevision mit leichter Leistungssteigerung Nun endlich zu den Bildern, viel Spass Nun zur Folierung, diese hab ich gewählt weil mir die Tourenwagen von damals einfach am besten gefallen. Und hier der Umbau vom Armaturenbrett, dieses wurde stark reduziert und das Heizelement mit mit Gebläse ausgebaut. Soweit ist das der aktuelle Stand, mal schauen womit es weiter geht.
  12. Moin Ich brauch mal euren Rat. Ich heiße Christian und bin die letzten 15 Jahre Lotus gefahren. Zu letzt eine Exige 350 Sport. Mit Kids wurde es dann doch eine Frage des abwägens, deshalb steht jetzt seit ein paar Wochen ein viersitziger N55 M2 Handschalter in der Garage. Mir ist schon klar, dass aus dem Pummelchen kein drahtiger Leichtbausportler wird, aber für seinen Hüftspeck macht der Dicke schon gut Laune. Trotzdem muss optimiert werden. was schon hier liegt: - Millway Uniball Domlager - KW3 - Endless mx72plus / Stahlflex \ motul bf - Thor GTS Diff/mdm/lenkungs abstimmung Was möchte ich erzielen? Es soll auf keinen Fall ein reinrassiges Trackgefährt werden! Ich habe die Exige verkauft um auch im Alltag viel mit Spaß und auch Kids und Frau fahren zu können. Eher ein gutes Fastroad Setup auch mal in den Dolomiten mit Qualitäten für gelegentlice NOS Ausflüge. Oder auch mal einen open pitlane Tag in Spa einmal im Jahr. Durch meine Lotusvergangenheit bin ich abgehärtet. Das Auto darf ruhig spitz werden, soll aber nicht nerven. ich würde gern auf doe Protrack in 18“ gehen. Frage in welcher Dimension? Zudem: Welcher Reifen in welcher Dimension. War auf der Exe superhappy mit dem Cup2. Hab aber auch sehr gute Erfahrungen als Allrounder mit dem ad08r auf Minis oder meinem Speedster gemacht. Den Michi 4S bin ich zum beispiel noch nie gefahren. Reicht der vllt schon? Und: gibt es eine Schaltwegverkürzung für den M2. CAE ist mir zu martialisch. Einfach originallook und geilere Schaltwege. Danke schonmal für eure Hilfe Liebe Grüße aus Münster 💪
  13. https://www.instagram.com/p/CJJxccqJlqC/
  14. BMW Felgen 437 M2

    Time Left: 1 month and 25 days

    • Privat
    • Gebraucht

    4 Stk BMW Felgen 437 von OEM Ausstattung BMW M2 F87 2 x 9JX19 ET:29 2 x 10JX19 ET:40 Zustand sehr gut, nie auf Track gefahren Michelin PSS montiert, ca 60-70 % Restlauffläche RDK dabei

    2,000.00 EUR

  15. Hallo zusammen! Es gibt wieder ein neues Projekt und ja der Titel ist etwas gewagt. Aber ich habe tatsächlich bei meiner Suche keinen 114i gefunden, welcher so umgebaut wird und schnell auf der Rennstrecke sein soll. Daher werde ich einfach versuchen dem Titel gerecht zu werden. Ich baue ein Fahrschul- Tracktool für meine Trackdays und gleichzeitig soll es ein Sub8 BTG Auto werden. Einige möge es sich in lange Dokus einzulesen. In diesem Fall gewinnen die etwas fauleren Leute unter uns, denn ich habe eine Videoreihe zu diesem Kfz. Unten seht ihr eines der Videos vom Umbau, auf meinem Kanal jedoch die Playlist zu der gesamten Dokumentation. Ich glaube das Auto hat enormes Potenzial und ich versuche genau dieses auszuschöpfen. Meinungen?? https://www.youtube.com/watch?v=80rEPM5_fK0&t=237s
  16. Servus. Wollte euch mein kleines Clubsport Spaßmobil auch mal vorstellen. Da ich eigentlich vor 3 Jahren das Fahrzeug erst verkaufen wollte, wurde ich dann allerdings von meinen Kumpels dazu überredet das Auto nach einem Motorschaden (323 Motor) wieder aufzubauen. Aber lange rede kurzer Sinn, hier der aktuelle Stand Und jetzt mal ein paar Daten zum Fahrzeug: BMW E36 auf Basis eines E36 M3 3.0l BMW S54B32 Motor mit CSL Nockenwellen und Alpha N Karbonius Carbon Airbox Reuter Motorsport Endschalldämpfer BMW E36 M3 GT Schwert BMW E36 M3 GT Spoiler K-Sport Circuit Fahrwerk mit Uniball Domlagern Achsen komplett in Uniball und Alu Starr gelagert (Aufnahmen verstärkt) BMW Performance 6-Kolben Bremse mit Belüftung BMW Motorsport ABS Motec Nitro 9x17 ET30 + Spurplatten Stehbolzen Recaro SPG Sitze mit Animal Racing Konsolen Schroth Gurte Luisi Lenkrad Falls sich jetzt jemand fragt, warum noch kein Käfig drin ist? Leider hat mich mein Käfigbauer mehrfach versetzt und somit kommen erst im Winter ein paar Rohre ins Auto. Außerdem sollte das Auto eigentlich nichtmehr als Ringtool herhalten, aber jeder weiß, dass man mit so einem Auto auch zu gern auf der Rennstrecke unterwegs ist Da ich immer mal wieder neue Dinge finde, welche mir nicht gefallen oder ich verbessern kann, geht es an dem Auto auch immer wieder weiter. Deswegen werde ich euch auch immer felißig auf dem Laufenden halten
  17. Hier mal ein paar Daten und Infos zu meinem 130i Clubsport Bewegt wird das Gerät am Bilster Berg und auf der Nordschleife. Fahrzeugdaten BMW 130i 5-Türer 3 Liter 6 Zylinder mit 265PS/315Nm 1368kg mit ca. 3/4 Tank Felgen und Reifen - OZ Alleggerita HLT 17"x8" ET 40 mit 235/45/17 Dunlop Direzza (Rennstrecke) - Stehbolzen Bremse - BMW Performance Bremsanlage - Evolity Stahlflex Bremsleitungen - Indirekte 63mm Bremsbelüftung Fahrwerk & Antrieb - KW Competition 2fach - Alles in Uniball gelagert - PU Differential- und Tonnenlager - Drexler Sperrdifferential by limitedslip.de - Setrab Ölkühler Exterieur - BMW Aerodynamik Dachkantenspoiler - BMW Performance Endschalldämpfer - BMW Blackline Rückleuchten - BMW Performance Nieren - Carbon Flaps Interieur - Cardiff Motorsport Schraubkäfig - Recaro Profi SPG - Schroth Profi 2 Gurte - Interieurleisten mit Alcantara bezogen - Diverse Gewichtserleichterungen - Shortshifter Sonstiges - Diverse Codierungen durch fm-coding.de - Setup by 413Motorsport Das war erstmal alles, glaub ich. Hier noch 2 Videos vom Bilster Berg und von der Nordschleife.
  18. Servus Leute, wollte euch meinen 2er auch kurz vorstellen ,auch wenn noch nicht soviel passiert ist. Er wird definitiv nicht zum reinen Tracktool umgebaut , dafür fahre ich viel zu wenig. aktuell verbaut ist ein KW Clubsport 3-fach, ein Satz 19" Ultraleggeras und ein paar BMW Performance Teile. Geplant sind noch ein paar Reifen, Recaro Pole Position oder Sportster CS und eine Milltek Aga.
  19. Liebe Trackday-Forum Community! Vom 23. November bis zum 30. November bieten wir im Rahmen des Black Fridays alle unsere THOR Flash Packages -35% Rabatt an. Für Trackday-Forum User gilt diese Aktion bereits jetzt. Mit dem Gutschein Code BlackFriday2020 sichert Ihr euch bereits jetzt -35% Rabatt auf alle unsere Flash Packages für BMW M2, M3 und M4. > zum Shop
  20. Hi everyone, i just upgraded to an M2 and im concerned to what oil i should use now. Because in my previous M235i the engine broke down and it might have been the oil.. does someone who drives an M2 on the track know which oil works good for hard track use and drifting? Iwas thinking about something like 5w-50, but if 0w-40 or similar works great for you thats ok of course! I guess 0w-40 would be much better in the winter cause ill drive the car all year round. But does 5w-50 work in the winter aswell and does someone of you use that? Your help would be greatly appreciated :) Cheers, marc
  21. Moin, wie versprochen hier meine Fahrzeugvorstellung. Wie bereits in der Vorstellrunde erzählt, hat mich das Ringfieber sehr doll gepackt, weshalb Anfang 2019 ein Ringtool her musste. Also gab es zwei Optionen, komplett selber bauen, oder ein fertiges kaufen und daran arbeiten, allerdings wurde mir nach einer Minute rechnen sofort klar, dass ein fertiges auf jeden Fall weitaus günstiger und weniger zeitintensiv ist, was mir wichtig war, da ich unbedingt fahren wollte. Also den PC angeschmissen und das WWW durchforstet, wo ich schnell auf ein 328i Coupe in München gestoßen bin. An dem Auto war schon viel umgebaut, allerdings eher Richtung Clubsport und wurde angeblich auch nie auf einer Rennstrecke bewegt. Bereits verbaut war z.B.: Recaro PP, Bilstein B16, Motec Nitro, Stahlflex Bremsleitungen, Eisenmann ESD, Wiechers Schraubkäfig, OMP Gurte, Schaltwegverkürzung... Der Komfort kommt bei dem Auto auch nicht zu kurz, Tempomat, Klima, Soundanlage, großer Bordcomputer, Mittelarmlehne... Meiner Meinung nach wurde er vernünftig und schön umgebaut, allerdings nicht kompromisslos genug :D Optisch sah er dann beim Kauf folgendermaßen aus: Kurz danach wurde der erste Satz Yokohama AD08r bestellt, leider die rs bekommen, weil es die 08r schon nicht mehr gab, egal, als Neuling kann auch dieser Reifen mehr als ich. Dann ging es auch schon das erste Mal mit dem Auto auf den Ring. Da ich nicht so der Fan davon bin ohne Fahrerfahrung alles mögliche umzubauen versuche ich immer zu fahren und nach und nach Teile umzubauen und zu verbessern, damit sich der Grenzbereich nicht jedes mal extremst verschiebt. Zudem habe ich das Glück mit ein paar Freunden zusammen eine sehr gut organisierte Halle zu haben, mit Hebebühne, Reifenaufzieh- und Wuchtmaschine und was man alles sonst so als Hobbyschrauber nicht braucht :D Nach dem ersten Mal fahren gab es ein paar weitere Modifikationen, wie z.B. die M3 Domlager, Bremsbelüftung von Laptec und es wurden mehrere normale Verschleißteile getauscht. Der Plan war den Sommer über so oft wie möglich zu fahren und mir in der Zeit einen Plan zu machen, was ich alles im Winter umbauen muss/will, was bis jetzt sehr gut funktioniert hat. Zwischendurch habe ich noch am Trackwalk geführt von Andy Gülden teilgenommen. Hat mega Spaß gemacht und ich hab viel über die Strecke dazu gelernt. Die Saison war dann für mich so langsam vorbei. Also ab in die Halle umbauen. Ich habe mir einen genauen Plan gemacht, was ich umbauen will, welche Hersteller, in welcher Reihenfolge usw., damit ich den Plan ganz genau abarbeiten kann, macht es am einfachsten. Angefangen habe ich damit das Auto weiter leer zu räumen, wobei man ehrlicherweise auch sagen muss, dass ich nicht komplett alles rausgeschmissen habe, da ich zum Beispiel überhaupt keine Ahnung von Elektronik habe. Also wurde das mit dem Kabelbaum strippen zum kleinen Albtraum für mich. Als alles raus war, was ich raus haben wollte (Anlage, Airbags) habe ich immer wieder mal versucht ob das Auto noch normal anspringt. Naja, auf einmal sprang es zwar noch an, wenn ich aber die Bremse getreten habe hat das Auto angefangen zu blinken, lief unrund, und die Fensterscheiben fuhren hoch und runter..... Ich habe mich nur noch gefragt, warum ich mir die Scheiße jetzt für die paar KG angetan habe. Zum Glück konnte ich schnell feststellen, dass ich einfach nur vergessen hatte einen Massepunkt wieder zu befestigen. Als dann wieder alles lief dachte ich, egal, ich lasse es jetzt so wie es ist, bevor ich noch was kaputt mache. Am Ende sind insgesamt 57kg rausflogen. Nicht eingerechnet sind die Sachen, die schon vom Vorbesitzer ausgebaut wurden. Der Haufen, der da vor dem Auto steht sind die Teile, die entfernt wurden. Dann ging es ans Teile bestellen... einmal ganz großer Service, Bremsen, Kühlsystem, Bremsflüssigkeit, Öle, Luftfilter, Innenraumfilter und was noch so dazu gehört. Der Innenraumfilter sah auch schonmal schöner aus... Beim Ölwechsel habe ich mal ne Ölspülung ausprobiert, ob sie was bringt? Keine Ahnung, aber schaden wird sie auch nicht. Wie der Zufall es so will hat ein Freund sich einen 3D-Drucker gekauft und hatte Lust mir ein paar Teile zu drucken, wie z.B. diesen Schaltknauf. Außerdem habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und endlich einen eigenen Werkzeugwagen zugelegt, war immer zu geizig. Ist kein Profiwerkzeug, reicht aber für meine Anforderungen und das Preis- Leistungsverhältnis passt. Außerdem wurden noch ein paar Dinge bestellt. H&R Stabi Kit, Luisi Lenkrad, paar Aufkleber usw. Das Lenkrad habe ich gebraucht gekauft, sah nicht gut aus, habe ich aber wieder einigermaßen in Ordnung bekommen.
  22. Verkauft

    Time Left: 1 month and 15 days

    • Privat
    • Gebraucht

    ölwjkFNAÖW

    1,600.00 EUR

  23. Moin liebe Kollegen, da ich mich mit so ziemlich jedem, der ein wenig technisches Verständnis bzw. Erfahrung auf diesem Gebiet hat bereits über das Thema ausgetauscht habe, aber noch immer nicht den vollen Durchblick habe, hoffe ich ihr findet das Thema genauso Interessant wie ich und habt Lust auf einen Austausch. Es geht mir um die Federraten Verteilung bei einer klassischen BMW Karosse (Aufbau ähnlich seit der E-Serie): Vorne McPherson Aufbau (Feder und Dämpfer eine Einheit), Hinten Mehrlenker Achse (Feder und Dämpfer getrennt voneinander). Vorneweg: Mir ist vollkommen klar, dass man nicht NUR die Raten der Feder für eine Beurteilung der Balance des Fahrzeuges heran ziehen kann und dass diese Balance ebenfalls von vielen Umständen abhängt, mir geht es bei diesem Thread aber zum Einen darum Leute anzusprechen, die eventuell praktische Erfahrungen liefern können und zum Anderen darum das Thema vereinfacht darzustellen. Worum gehts also im Kern? Bei meinem mittlerweile verkauften 135i E82 habe ich, entgegen dessen was z.B. KW in seinen Competition 2 und 3-fach Fahrwerken einsetzt, auf Basis vieler Untersuchungen von amerikanischen Foren sowie Erfahrungen von einigen meiner Partner (Motorsportshops im Auslang) nach meinem ST XTA (Federrate 70N/mm VA, 80N/mm HA) eine Federratenverteilung von 1:2 (VA:HA) eingesetzt- nämlich 60N/MM an der Vorderachse, 120N/mm an der Hinterachse. Wieso? Wie beschrieben geht es mir hier im Thread um den besonderen Aufbau bei der seit der E-Serien eingesetzen BMW Achsen: Auf der McPherson Vorderachse ist die Rate der Feder quasi (ausgenommen Reifen, Lager etc.) 1:1 die effektive Federrate am Rad, da kein Hebel vorhanden ist und der Radträger direkt mit dem Dämpfer verbunden ist. An der Hinterachse allerdings geht die Feder (je nach Modell) nicht 1:1 in die effektive Federrate ein- die Feder sitzt deutlich weiter innen am Sturzlenker und es wirkt eine Hebelkraft. Bei der E-Serie ist diese Übersetzung laut mehrerer Berechnungen so, dass durch den Hebel nur etwa 50% der Federrate effektiv am Rad ankommen. Möchten wir also ein ausbalanciertes Fahrverhalten und "gleiche" effektive Federraten an Vorder- und Hinterachse erhalten, wählen wir die Federrate an der Vorderachse halb so hart wie an der Hinterachse. Natürlich ist der schwere Motor vorne, allerdings würde dies ja mit einer Radlastvermessung und 50/50 Gewichtsverteilung neutralisiert werden?! Genau das habe ich mit Umbau auf das Öhlins Fahrwerk im E82 getestet. Ergebnis: Das Auto hat kein bisschen mehr untersteuert und verhielt sich zum Ersten Mal so, wie ich es mir von einem heckangetriebenen Fahrzeug vorgestellt habe. Das war zwar für z.b. die Nordschleife eher langsamer (weil ich mich nicht getraut habe, das ESP mit dem neuen Setup voll abzuschalten und das Auto wirklich sehr viel quer kam) für den Bilster Berg aber das deutlich schnellere und bessere Setup. Schon vor der Umrüstung habe ich extrem viel recherchiert und mir mal die verschiedenen Setups bzw. Federraten Verteilungen angesehen, die die etablierten Fahrwerkshersteller so anbieten: KW CS für E8x ohne M: 70N/mm VA, 80N/mm HA (gleiche Raten wie ST XTA) KW CS für E8x M oder E9x M: 110N/mm VA, 120N/mm HA KW Comp. 2a für E8x M u Nicht M: 130N/mm VA, 150N/mm HA Öhlins Road and Track E8x nicht M: 60N/mm VA, 70N/mm HA Öhlins Road and Track E8x oder E9x M: 60N/mm VA, 120N/mm HA Das Öhlins für den M3/1er M Coupe ist das einzige Fahrwerk aus dieser Auflistung, welches die Raten so ausliefert, wie sie nach meiner Theorie einem optimalen, neutralen bzw. eher übersteuerndem Fahrverhalten entsprechen. Trotzdem stellt sich hier die Frage, wieso Öhlins bei der E-Serie nicht M eine komplett andere Federraten Verteilung als bei dem M Fahrzeug wählt?! Wie erwähnt, ist mein 135i mittlerweile verkauft. Ende September bekomme ich meinen M2 Competition- hierfür bin ich nun am Überlegen, welches Fahrwerk ich kaufe. Da die Achsgeometrie der E- und F Serie sehr ähnlich ist, standen für mich ähnliche Überlegungen wie bei der E-Serie an und ich habe mir die Federraten der verfügbaren Fahrwerke angesehen: KW CS für F87: 70N/mm VA, 140N/mm HA Öhlins Road and Track für F87: 80N/mm VA, 160N/mm HA Also erst einmal die Bestätigung in meiner o.g. Theorie, dass die Verteilung von 1:2 bei der Achsgeometrie moderner BMWs scheinbar nicht verkehrt ist (wie gesagt mal losgelöst betrachtet von allen anderen Modifikationen und Einflüssen). Ich überlege aber auch, gleich auf ein KW Competition zu gehen und habe mir von KW die "Standard Raten" für die Competition Reihe durchgeben lassen: KW Comp. 2a für F87: 130N/mm VA, 150N/mm HA KW Comp. 3a für F87: 150N/MM VA, 170N/mm HA Nun ist das 3a aber ein Fahrwerk, welches im Regelfall an der Hinterachse als ein teil ausgeliefert wird. Heißt: Dämpfer und Feder sitzen übereinander und die Hebelwirkung auf die Feder ist an der Hinterachse gleich zu Vorderachse. Die "effektive" Federrate ist also an der Hinterachse beim Comp. 3a bei 170N/mm, beim Comp. 2a bei ~ 75N/mm. Egal welche Balance nun nahe am Optimum ist (für mich ganz klar die des Comp. 3a) eine der beiden Verteilungen MUSS doch völlig beknackt fahren?! Ihr seht: Selbst KW hat bei den verwendeten Raten keine wirkliche Linie oder Logik- und das ist mir einfach ein absolutes Rätsel und der Grund, weshalb ich mit euch darüber sprechen möchte. Für mich steht fest, dass jedes Plattform erstmal grundsätzlich eine "optimale" Federratenbalance hat, die das Auto neutral macht- dass diese Balance dann natürlich noch von Gewichtsverteilung, Reifenbreite bzw. Art, die Strecken auf der das Fahrzeug eingesetzt wird oder z.b. der Dämpfung abhängt, ist ganz klar. Aber wieso sollte ich bei einem auf Rennstrecke abgestimmten Fahrwerk bei einem Fahrwerk eine komplette andere Balance als beim anderen wählen- das wohlgemerkt bei der "Standard" Rate die KW bei einem Competition ausliefert ohne dass man einen besonderen Wunsch äußert. Auch habe ich nun schon etliche Setups von Werkstätten rund um den Ring gesehen und auch dort werde ich aus den gewählten Raten nicht schlau- da kommt etwa ein E92 335i mit KW Clubsport von Schirmer zurück und wurde statt Serienraten 70/80 auf 160/80 umgerüstet.... Das muss doch nur noch über die Vorderachse schieben?!?! Ich bin gespannt auf eure Meinungen und noch gespannter auf Erfahrungen, falls ihr welche habt. Vielleicht seid ihr von dieser auf jene Ratenbalance umgestiegen und könnt ein Fazit geben? Erkannt habe ich, dass die "beste" Rate für die Nordschleife eine völlig andere als auf einer GP Strecke zu sein scheint. Es sieht mir danach aus, als ob Fahrzeuge für den Ring bewusst eher untersteuernd ausgelegt werden, da mit einem hecklastigen Fahrzeug zu viel "Mut" auf einer so schnellen Strecke wie dem Ring notwendig ist bzw. das Fahrverhalten dadurch gutmütiger wird. Viel Text, ich hoffe ihr lest ihn :-) Raffi
  24. bbs BBS CH-R 20"

    Time Left: 26 days and 14 hours

    • Privat
    • Neu

    Guten Tag, Verkaufe hier nagelneue (500km) BBS CH-R Felgen in 20" mit Michelin Pilot Super Sport Sommerreifen ebenfalls nagelneu (500km). Farbe - Platinum/Schwarz Maße: Felgen: VA 9,5 J x 20H2 ET40 HA 10,5 x20H2 ET35 Reifen: VA 265/35 ZR20 HA 295/30 ZR20 Neupreis - 4990€!!!

    4,200.00 EUR

  25. Hallo zusammen, hier nun die Vorstellung von meinem M235i. Inzwischen hat der Wagen ein Saisonkennzeichen und wird primär nur noch für Spaß, Touristenfahrten und Trackdays eingesetzt. bisherige Umbauten: Lightweight Endschalldämpfer BMW Performance Frontaufsatz Fischer-Hydraulik Stahlflexbremsleitungen AK-Motion Datendisplay Alpha-N M3 GTS Heckflügel HJS Downpipe HG Motorsport Charge Pipe do88 Boost Pipe do88 Wasserkühler Rennsport Bilstein Clubsport Fahrwerk BMW Performance Heckdiffusor ATS Racelight 18" Felgen + Michelin Cup 2 RECARO SPG XL Sitze + Lightweight Konsolen Schroth Profi II-FE ASM 4-Punkt-Gurte BMW 850W Hochleistungslüfter Wagner Evo 1 Competition Ladeluftkühler MOV'IT 4s5 Festsattelbremsanlage (VA) BMW M Performance Sperrdifferenzial für 2021 geplante Umbauten/Änderungen: Michelin Cup2C ordentliche Verkleidung der ausgebauten Rückbank evtl. GTR Motorhaube (ca. 12kg Gewichtsersparnis) evtl. Ölpeilstab vom M235iR evtl. Milway Hinterachslager MMR Performance Ölwannenprallblech