Beamer78

Mitglied
  • Content count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

26 Excellent

About Beamer78

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Baierbrunn
  1. Willkommen im Forum, da hast du ja ein tolles Auto und ein solide Grundbasis
  2. Hallo zusammen, da es doch einige von Euch interessier hat, was man so an Gewicht aus einen E90 herausholt. Habe ich mir heute ein paar Minuten genommen und alles mal auf die Wage gestellt. Damit es aber nicht zu kompliziert wird, habe ich die kleinen Teile zusammen gewogen. - Türverkleidung Fahrer und Beifahrer 7,6 Kg - Hintere Türverkleidung 5 Kg - Fahrer und Beifahrersitz mit Gurt (ohne Sitzschiene) 44 Kg - Sitzpolster Rücksitz 7,6 Kg - Rückenlehne Rücksitzbank (klein) 6,6 Kg - Rückenlehne Rücksitzbank (groß) 14,5 Kg - Seitenteile Rücksitzbank + weitere Verkleidung und Befestigunsgteile 6 kilo - Hutablage mit Gurte 5,4 Kg - Kofferraumboden 4 Kg - Kofferraumverkleidung + seitliche Plastikteile 3,4 Kg - Seitenverkleidung Gurte für Fahrer und Beifahrer + Luftführung zu hinteren Sitzen 2 Kg - Türrahmenverkleidung 4x, Lautsprecher vorn + hinten, Gurthalterung Rücksitze, Seitenverkleidungsteile Airbag 11,5 Kg - Fahrzeugteppich Komplett 15 Kg - Entfernte Teerpappe 5 kg Gesamt: 137,6 Kg und da ist noch Potenzial Sobald ich mir einen Short Shifter hole, fliegt die Mittelkonsole auch noch raus, sind bestimmt auch nochmal 5 Kilo. Dazu hat das Auto noch die Kopfairbags, den Dachhimmel, die originale Batterie und die ab Werk verbaute Anhängerkupplung drin. Somit denke ich, dass man bestimmt nochmal 25 bis 30 Kilo an Gewicht herausbekommen kann. By the way, wenn Ihr jemanden kennt, der die ganzen ausgebauten Teile für einen fairen Preis gebrauchen kann, dann einfach kurz ein PN an mich
  3. Der Motor ist der N52B25 mit jetzt 146T Km und einem Ölverbrauch von max 1L auf 12T km, was eine solide Grundbasis darstellen sollte. Ein externer Ölkühler wird auch noch verbaut und eventuell noch ein anderes Verbindungsstück zwischen Luftfilterkasten und Drosselklappe, um noch etwa ruhe in den Luftstrom zu bekommen 😉
  4. Ja, ich habe die Recaro Konsolen verwendet, allerdings hat meiner keine elektrischen Sitze und ich kann dir daher nicht sagen wie es bei dir ist. Ich bin mir aber sicher, dass der wo ich meine Sitze und Konsolen gekauft habe, dir sicherlich weiterhelfen kann. Er hat viele BMW Kunden und verkauft zirka 1000 PP im Jahr, dazu baut er diese auf Kundenwunsch auch noch ein. Ich schicke dir eine PN mit seinen Kontaktdaten, dann kannst du ihn mal anrufen oder eine WhatsApp schreiben.
  5. Leider kann ich dir nicht sagen, was ich an Gewicht schon einsparen konnte. Aber vielleicht packt mich ja der Rappel am Wochenende und ich wiege mal alle Teile und erstelle eine Liste. Die Liste kann ich ja dann hier einstellen, damit jeder mal grob sehen kann, welches Teil was an Gewicht bringt. Beim Fahrwerk bin ich schon fix und ich habe mich für das KW Clubsport 2 way entschieden. Am Anfang werde ich erst einmal die originale 18 Zoll fahren die bereits drauf sind und mir aller Wahrscheinlichkeit die Nankang AR1aufziehen lassen. Alles andere kommt dann nach und nach
  6. 12XX wäre schon nice...Original hat er 1490 Kg (ohne Fahrer 1415 kg)..wenn man dann bedenk was ich bereits aus dem Auto geholt habe, könnte das ne knappe Sache werden Freue mich auf deine PN
  7. Hi Alex, ja, spannend und machmal auch ziemlich nervenaufreibend, wenn mal wieder was beim Umbau nicht so klappt hahaha. Ich denke aber auch, dass die 218 PS im leergeräumten Zustand auch erstmal ausreichend sind . Ne, gewogen habe ich ihn noch nicht, dass wird aber nächste Woche passieren, wenn das KW Clubsport eingebaut, vermessen und eingestellt wird. Sobald ich die Zahlen habe, schreibe ich diese mal hier ins Forum. Ich wohne abseits von der Hauptstraße, daher wird es wohl eher schwierig werden. Aber vielleicht sind wir uns schon mal auf den Trails im Isartal begegnet ;) vorausgesetzt du fährst Mountainbike ? Ne, der Z4 ist nicht mein Daily, ich habe einen Kodiaq als Geschäftswagen und daily driver, dann noch einen 1er und den 3er ....kurz gesagt, zu viele Autos und Projekte und zu wenig Zeit um alles zu fahren Nachdem du um die Ecke wohnst, können wir ja mal in Kontakt bleiben. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit, dass wir zusammen zu einem Track Day fahren, sofern ich mein Auto zeitnah fertig bekomme. Grüße Dirk
  8. Vielen Dank, ich freue mich auch wirklich sehr hier im Forum zu sein, da man wirklich gute Tips und Anregungen bekommt und man sich sehr gut austauschen kann. Ich hatte mir im Vorfeld viele Gedanken gemacht was es für ein Fahrzeug werden soll, allerdings wurde mir schnell klar, dass es ein BMW wird, zumal wir zu dem Zeitpunkt schon 3 BMW's in der Einfahrt stehen hatten :) Was mir aber zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, ist was es für ein Model werden soll. Mein ursprünglicher Gedanke war M140i oder eventuell gleich ein M2, allerdings hat dann die Vernunft gesiegt und ich habe mich für den E90 325i entschieden. Da für mich erst einmal der Fokus ist, dass Auto nach dem Umbau zu verstehen, die Fahrtechnik auf der Rennstrecke zu erlernen um auch in der Lage zu sein, die Geschwindigkeit mit durch die Kurven zu nehmen ;) Über den weiteren Aufbau werde ich hier fleißig berichten
  9. Vielen Dank, ja in Baierbrunn steht so einiges herum, leider sieht man die Fahrzeuge nur sehr selten. Die Gurte habe ich gestern schon über kreuz gelegt ;) Grüße
  10. Ich habe gerade mit Schroth telefoniert und die haben mir gesagt, dass es kein muss ist die Gurte über Kreuz zu installieren, aber man es durchaus machen kann und man dadurch einen Vorteil durch den längeren Gurtweg hat. Somit werde ich als nächstes die Gurte entsprechend anpassen. Vielen Dank für den Hinweis 👍🏻
  11. Ups, sorry..., habe den Fehler gerade erst selbst bemerkt. Wie Kappacino richtig interpretiert hat, habe ich die Polizei damit gemeint. Ok, dann schaue ich mir die Montageanleitung nochmal an und danke für den Hinweis.
  12. Servus Stephan und Grüße in die Nachbarschaft Mein E90 hat den N52B25 mit 218 PS drin, was vom Modifikationspotenzial natürlich ziemlich limitierend ist, mich aber nicht weiter stört.
  13. Ja, dass mit dem PU sehe ich auch so ;) Wie sehen den das die Freundliches mit dem über Kreuz legen ?
  14. Ich fahre auch noch keinen Käfig oder Bügel im Auto und die Eintragung ging ohne Probleme. Falls einer von Euch ebenfalls PP möchte und die gleichen Herausforderungen mit der Eintragung hat, dem kann ich nur wärmstens den Sportsitzhandel in Rosenheim empfehlen. Er hat wirklich TOP Preise, kennst sich mega gut aus und hilft Euch auch bei der Eintragung der Sitze. Was die Wiederstände für die Sitzbelegungsmatte angeht, kann ich auch nur jedem empfehlen, dass man diese für € 30 oder €40 Ausprogrammieren lässt. Aber das ist lediglich meine persönlich Meinung/Erfahrung.
  15. Hallo zusammen und sorry für das späte Update zu meinem Umbau. Ich habe leider keine Garage und muss alles in meiner Einfahrt bei Wind und Wetter machen, daher komme ich nicht so voran wie ich das gerne hätte. Wie auch immer, hier nun ein kurzes Update über den Stand der Dinge. Nach meinen letzte Post, habe ich mich an den Innenraum gemacht, um diesen für die Pole Position Sitze vorzubereiten und um noch etwas Gewicht aus dem Auto zu bekommen. Nachdem die ganze Teerpappe entfernt war, wollte ich den Innenraum nicht so lassen und habe mich dazu entschieden, den Boden mit einem 2 Komponenten Polyurethanlack zu lackieren. Über das Ergebnis war ich im ersten Moment ganz zufrieden, musste aber danach leider feststellen, dass trotz der Vorbereitung des Untergrunds, der Lack an manchen Stellen ganz gut hält und an anderen Stellen sich durch die Nutzung wieder etwas ablöst. Im Nachhinein würde ich es vermutlich nicht wieder machen oder das Fahrzeug direkt zum Lackiere bringen, aber dass sind halt die Erfahrungen die man bei solchen Projekten wohl machen muss. Als nächstes habe ich dann die Pole Position Sitze und die Gurte eingebaut, was an sich ja nicht wirklich schwer ist, aber an Hand der mitgelieferten Beschreibung, einen manchmal selbst an sich zweifeln lässt. Im nächsten Schritt, wurden dann alle Querlenker, Spurstangen, Koppelstangen an der VA und HA ausgetauscht. Einige von Euch werden sich vermutlich jetzt die Frage stellen, warum ich nicht gleich auf PU Buchsen gegangen bin oder verstellbare Koppelstangen genommen haben. Allerdings habe ich mich im ersten Schritt bewusst gegen eine komplette PU Lagerung und verstellbare Koppelstangen entschieden und werde dies bei Bedarf aber nachholen. Um die Fahrstabilität aber dennoch zu verbessern, habe ich an der VA & HA die Sway Bars von H&R verbaut. Zusätzlich dazu, habe ich die Tonnenlager mit PU Einsatz Buchsen von Super Pro verstärkt und an der VA die Sway Bar Buchsen mit der Black Series von Powerflex. In zirka 14 Tagen wird das KW Clubsport verbaut und danach geht es an die Bremsen, Ölkühlung, Türverkleidung, Flüssigkeiten usw. Kurz gesagt, es ist noch jedem Menge zu tun, bis es wirklich losgehen kann Grüße Dirk