xerik

Mitglied
  • Content count

    52
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

22 Excellent

About xerik

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Deutschland
  1. Das letzte Foto ist der Wahnsinn: Die Farbe, die Felgen, der Zustand.. Absolutes Traumauto! Und schön clean, keine unnötigen Aufkleber oder Folierungen trifft absolut meinen Geschmack!
  2. GP Helme sind so entworfen, dass da überhaupt gar nix jemanden zu Tode stranguliert, was nicht auch ein Jethelm machen würde. Mir erschließt sich der Sinn nicht, einen Helm zu tragen bei dem der komplette vordere Teil des Gesichtes ungeschützt ist und somit auch allen umher fliegenden Teilen im Auto voll ausgesetzt ist und auch keinerlei Schutz bietet vor Dingen die von vorne eindringen könnten. Das Gesicht bietet mehr Angriffsfläche als die Schädeldecke an sich, Augen, Nase, Mund, Wangen und Kiefer. All die Stellen sind mit einem vernünftigen Vollvisier Helm geschützt. Da gibt's dann auch noch den Unterschied zwischen Helmen für den Motorsport (Kartsport, Automobil, Formel-Sport) und Motorrad Helmen. Bei den GP-Helmen ist die Visier-Fläche so klein gehalten wie möglich, also so viel Material wie es geht bei so wenig Visier wie nur möglich. Bei Motorrad-Helmen z.b ist die Visier Fläche deutlich größer. Deswegen sind Motorrad-Helme für mich ebenfalls nicht geeignet: Damals beim Schaltkart-Fahren hatten wir auch jemanden der meinte sein Motorrad Helm schützt genauso gut wie die GP-/Karthelme, der ist dann mit seinem Kopf auf das Lenkrad aufgeschlagen als er am Ende der geraden in die Reifen eingeschlagen ist und hat sich die Nase inkl. Jochbein zertrümmert weil genau da das Visier sofort gebrochen ist, mit einem vernünftigen Helm wäre ihm das so nicht passiert. Der Punkt mit dem Gewicht ist absolut richtig, je weniger desto besser. Dennoch, bei G-Kräften die bei den meisten Unfällen wirken ist der normale PC-Nerd-Smartphone-Nacken sowieso völlig am Ende und der Kopf baumelt von einer in die andere Richtung, ein HANS würde da deutlich mehr helfen als ein möglichst leichter Helm.
  3. Der Sturz vorne ist Original so niedrig dass das für dich völlig uninteressant ist. Selbst mit hauptsächlich Landstraßen-Anteile kannst du problemlos mit -2,5° Sturz vorne fahren bei passender Spur-Einstellung. Die Werte von Jochen halte ich auch für eine ideale Grundlage: -2,5° bis -3° Grad Sturz (ich fahre z.b -3 am 2er und das fährt sich auch problemlos im Alltag und auf der Autobahn) bei 0 - 0.05 Vorspur pro Rad vorne und hinten grob -1,5° bis -2° Grad Sturz bei 0.15 - 0.25 Vorspur pro Rad. Je mehr Vorspur hinten, desto stabiler und ruhiger liegt das Heck, wird aber auch weniger agil, ist halt Geschmacksache.
  4. Habe mein Clubsport auch selbst eingestellt. Die ganzen Firmen machen ja auch nix anderes als Erfahrungswerte die grob für jeden passen einzustellen und drehen dafür am Rädchen ein paar Klicks auf oder zu. Ich hatte auch mal nach Werten für meinen M235i gefragt und nach ein paar Tagen hatte ich einige Nachrichten im Posteingang, weil viele das natürlich nicht öffentlich posten wollen um Ärger mit dem Tuner zu vermeiden. Wenn du dich ein paar Tage geduldest wird das bei dir bestimmt ähnlich sein!
  5. Hast du denn mal bei den gängigen Codierern nachgefragt? Da man das wohl codieren kann, müsste das ja jemand der sich wirklich mit sowas auskennt eigentlich auch können. Zumindest hatte ich mich mit dem Thema auch mal beschäftigt und dann in diversen Ami-Foren gefunden dass man das wohl codieren kann. Das blöde ist, dass dort mph ist und somit die Werte auch nicht 1:1 übertragbar wären, aber in den deutschen Foren ist da leider nichts zu holen..
  6. Bin morgen, am 11.08 auch da mit mehreren anderen.
  7. Seh ich genauso, bei den Temperaturen im Hochsommer mittlerweile wäre das auch das letzte was ich machen würde, Gewicht hin oder her, die 20kg schleppe ich gerne mit rum um dann überhaupt bei hohen Temperaturen fahren zu können ohne dass im Auto 60-70° herrschen.
  8. Time Left: 1 month and 18 days

    • Privat
    • Gebraucht

    Ich verkaufe hier eine KW Rennfeder (80-170*), verbaut bei Clubsport und Competition Fahrwerken. Die Feder wurde nur circa 3.000km gefahren und ist natürlich technisch einwandfrei. Neupreis für beide Federn liegt bei 140€.

    74.99 EUR

  9. Alternative wäre ansonsten noch Vollkäfig, Schalensitze und dementsprechende Gurte, dann kriegt man das auch eingetragen weil die Airbags dann eh nicht mehr viel Funktion haben.
  10. Problem: Airbags dürfen nur ausgetragen werden wenn die Crash-Sicherheit auch ohne Airbags gegeben wäre. D.h entweder hat der Hersteller Crash-Tests gemacht wenn z.b der Wagen serienmäßig auch mit Schalensitzen ohne Seitenairbags ausgeliefert wurde (M4 GTS z.b) oder du machst selbst einen Crash-Test (warscheinlich wirtschaftlich unrentabel). Da es den M2 bzw. die 2er Karosserie nicht mit Vollschalen gibt, gibt's auch keinen Crashtest dafür. Anders als z.b beim 4er. BMW kann und wird dir da nichts ausstellen, ich habe das selbe Problem auch bei meinem 2er. Also hast du zwei Möglichkeiten: A) Ohne Eintragung fahren B) TÜV suchen der dir das irgendwie auch so einträgt (Nasy Performance, Knoop Motorsport etc.)
  11. 8 Zoll ist für einen 235er auf keinen Fall zu schmal, kannst du ohne Bedenken fahren. Bin ich selbst Jahre lang auf VAG-Autos gefahren und das hat weder komisch ausgesehen noch Probleme beim fahren gemacht oder sich "komisch" gelenkt bzw. angefühlt. Das fahren auch einige hier im Forum und generell viele Leute die ich kenne, ebenfalls ohne Probleme.
  12. Sehr gute Entscheidung! Wäre doch viel zu Schade um das schöne Auto
  13. Warum verkaufst du ihn? Was soll als nächstes kommen?
  14. Schonmal vielen Dank an die jenigen die mir per PN ihr Set-Up geschickt haben, ich kann natürlich verstehen dass es warscheinlich Ärger vom Tuner gibt wenn man das Set-Up hier einfach postet..