BavariaR

Mitglied
  • Content count

    120
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

123 Excellent

1 Follower

About BavariaR

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Neuried
  1. Hört sich genau so an wie bei jedem der mit seinem Auto auf den Track geht und plötzlich feststellt dass auch wenn das Typen Kürzel was von "GT" und im schlimmsten Fall auch noch was von "R" vorgauzkelt es nicht wirklich taugt. 2.000kg ist natürlich das größte Handicap und da wirst du auch nicht so schnell was unternehmen können. Pirelli P Zero ist nicht grundsätzlich schlecht aber geht besser...Das Gewicht des Autos wird aber immer die Reifen überfordern, da wirst du nicht viel machen können. Vieleicht noch eine Reifen kombination mit breiteren Schlappen vorne und super eingestelltem Sturz so dass der ganze Reifen Flansch aufliegt in den "bösen" Kurven. Die Bremse scheint gut dimensioniert, die Kühlung ist sehr hilfreich speziell beim Vernichten von Bremsenergie, bei so einem Gewicht Gold wert. In SPA gibt es auch etliche harte Bremspunkte, allerdings auch mehr Zeit zum abkühlen. Das Reifen Profil am äußeren 1/3 Rand zeugt von zu wenig Sturz für das Einsatzgebiet. Luft Rauslassen ist ganz normal da die temperatur extrem steigt. Der Reifen im Bild *164709* (erstes Bild) ist zerstört durch schlechte / unangepasste Fahrwerkseinstellung. Der Reifen *133621* (zweites BIld) geht gerade so... nur die beiden anderen (letzte zwei Bilder) sind von einem optimal auf das Fahrzeug abgestimmten Fahrwerk.
  2. Wir hatten gestern auch einen Lustigen Tag in SPA... die Eau Rouge war gesperrt von La Source bis runter weil ein Unwetter die Strecke weggespült hatte... wir mussten da rechts durch die Langstrecken Boxengasse um überhaut rumfahren zu können. Glück gehabt sonst wären wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren. Dafür haben wir dann ordentlich "Porsche gejagt", morgens als es noch geregnet hat war es noch lustiger mit den abgefahrenen Semi-Slicks
  3. @RHR, ja das Auto leidet etwas. Wie viel Gewicht hast du denn so? Welche Reifen genau sind montiert. Wie viel Runden am Stück konntest du konstant schnell fahren? Was sagen die Bremsen, erzähl mal ein bisschen.
  4. Für ALLE, aber speziell für die Nissan GTR R35 Fahrer aus den Benelux Länder, Deutschland und UK, wollte ich auf die jetzt endlich festgelegten RSR NISSAN VIP Trackdays 2020 hinweisen. Für die NISSAN GTR Fahrer gewährt RSR 100€ Rabatt auf die Meldekosten bei speziell diesen beiden "Nissan Premium Trackdays". In SPA bekommt ihr über RSR auch ein Zimmer zu vergünstigten Preisen (etwa 18%) im "La Source" direkt an der Strecke. Bei Interesse den Leonardo Zanardi ansprechen bei RSR (leo@rsrnurburg.com). Weitere Details und Anmeldeformulare hier (Info also available in Englisch). Wurde mich freuen den einen oder anderen dort zu treffen. Die Veranstaltung ist selbst verständlich auch Marken-Offen, also auch für nicht GTR Fahrer. Falls man mal so ein Nissan GTR mal fahren möchte bietet RSR auch gute Konditionen an um ein paar Runden auf ihrem Tracktool zu drehen.
  5. Voll Cool, schade dass es nicht bei mir um die Ecke ist... da bekommt man doch direkt Lust auf weiter Modifikationsprojekte wenn man beliebig viel Geld hätte... :-) Ich stelle mir das so erfüllen vor wenn man was schaffen kann und nachher ein fertiges Projekt da stehen hat. Ist dann wie bei kleinen Kinder die will man dann auch nicht mehr her geben auch wenn sie viel Arbeit sind.
  6. Bin jetzt fest gemeldet für 28.06.2020 (Zusatztermin am Sonntag)
  7. Wer kommt zum ZK-Trackday am Redbull Ring 6.09.2020?
  8. Der Klang ist aber verfälscht und die Dynamik nicht sehr groß... wenn man weiß wie das in echt klingt sind das Welten... laut ist es allemal :-). Du hast dir auf jeden Fall gute Gedanken gemacht wegen der Sicherung der Kamera. So ähnlich haben wir auch gearbeitet und hatten die Sicherung in den Kofferraum verlegt. Bei der Radkamera war es schwieriger. Ideal wäre eine Perspektive die etwas weiter vom Auto weg ist (Kamera mit längerem Ausleger und sehr starkem nicht verformenden Weitwinkel) aber das ist halt undenkbar im normalen Trackday betrieb. Ich habe auch schon von einer Automatisch folgenden Filmdrohne geträumt aber viele Veranstalter verbieten das nun auch explizit und es gibt kaum eine die auf einer Strecke Wie SPA dem Fahrzeug auch nur annähernd folgen könnte von der Geschwindigkeit her.
  9. 28.06 und 29.06 kannst du alternative buchen. Bin am 28.06 bei RSR gemeldet
  10. Hatte auch mal mit Kamera Positionen experimentiert aber alle diese Postionen (auch deine) leiden darunter dass Referenzpunkte fehlen um ein Gefühl für Geschwindigkeit und Fahrrichtung zu vermitteln. Ich hatte deshalb sogar versucht die ein Position so zu wählen dass sogar das Vorderrad zu sehen gewesen wäre, was etwas Dynamik rein bringt, aber ach damit war ich nicht zufrieden. Einen ordentlichen Ton von den "Außenkameras" anzugreifen ist noch schwieriger wegen den Wind-Geräuschen. Leider ist auf vielen Rennstrecken das Anbringen von Kameras im Außenbereich verboten, oder mit großen Auflagen der doppelten Sicherung mit Stahl-Fangseilen belegt. Wenn so eine Kamera bei 300km/h abreißt und dem anderen auf die Windschutzscheibe knallt dann gute Nacht!
  11. Ja was so ein puristisches Tracktool mit gutem Fahrer abliefert das ist schon beachtlich
  12. HaHa... wenn der liebe Markus aka @Maody66 die Aufwärmrunde fährt dann komme ich schon kaum mehr hinterher :-) und Aufwärmen der Reifen ist bei mir nach 10 Kurven passiert, danach habe ich exakt Zeit für 2,5 schnelle Runden bis meine Reifen den Kaugummi Status erreicht haben.
  13. Ich würde noch hinzufügen: nicht in's DSC fahren, Den Leuten ist meist nicht klar wie stark das die hinteren Bremsen belastet.
  14. Wenn ich zahm über die Nordschleife gurke, dann werde ich Seekrank vom dauernd in allen Spiegeln schauen den Straßenverlauf folgen, jedem ausweichen... danach muss ich gleich zum Küb....n :-)
  15. Ich glaube das mit den Bremsbelägen ist ungefähr so ein kontroverses Thema wie das Einfahren der neuen modernen Motoren. Irgendwas dazwischen ist sicher angebracht. Das Video ist ja schon 4 Jahre alt, mittlerweile habe ich eine zwischen Prozedur gefunden die weniger aufwändiges Einfahren benötigt aber trotzdem seinen Dienst tut. Ich vermeide aber mit neuen Belägen auf der Rennstrecke aufzuschlagen und die dann dort sofort ran zunehmen oder am anderen Ende mit neuen Belägen im Stadtverkehr rumzugurken...